Rechtsprechung
   BFH, 07.08.1992 - III R 20/92   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1992,1508
BFH, 07.08.1992 - III R 20/92 (https://dejure.org/1992,1508)
BFH, Entscheidung vom 07.08.1992 - III R 20/92 (https://dejure.org/1992,1508)
BFH, Entscheidung vom 07. August 1992 - III R 20/92 (https://dejure.org/1992,1508)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,1508) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    § 32 EStG
    Einkommensteuer; Kinderfreibetrag nach Beendigung einer Zeitsoldatenzeit

In Nachschlagewerken

  • smartsteuer.de | Lexikon des Steuerrechts
    Kinder
    Berücksichtigung von Kindern
    Volljährige Kinder
    Berücksichtigung nach § 32 Abs. 4 Nr. 2 Buchst. c EStG
    Allgemeines

Papierfundstellen

  • BFHE 169, 159
  • BB 1992, 2498
  • DB 1993, 463
  • BStBl II 1993, 103
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (18)

  • BFH, 19.06.2008 - III R 66/05

    Kindergeld: Die Meldung des Kindes bei der Agentur für Arbeit als Nachweis für

    Zweck der Vorschrift ist die Gleichstellung von Kindern, die noch erfolglos einen Ausbildungsplatz suchen, mit solchen Kindern, die bereits einen Ausbildungsplatz gefunden haben, da in typisierender Betrachtung davon ausgegangen werden kann, dass dem Kindergeldberechtigten auch in diesen Fällen regelmäßig Unterhaltsaufwendungen für das Kind erwachsen (Urteile des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 15. Juli 2003 VIII R 79/99, BFHE 203, 94, BStBl II 2003, 843, sowie vom 7. August 1992 III R 20/92, BFHE 169, 159, BStBl II 1993, 103, unter Hinweis auf BTDrucks 10/2884, 102 f.).
  • FG Sachsen-Anhalt, 01.03.2000 - 2 K 597/98

    Kindergeld bei Warten auf einen Ausbildungsplatz

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Nürnberg, 07.05.1998 - VI 10/98

    Kindergeld bei Anmeldung zur weiterführenden Schule

    Der neu angestrebte Ausbildungsplatz müsse nicht innerhalb der Viermonatsfrist des § 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2 b EStG liegen, entscheidend sei vielmehr das Warten auf den Ausbildungsplatz ( BFH-Urteil vom 7. August 1992 III R 20/92 , Bundessteuerblatt -;BStBl-; II 1993, 103).

    "Warten auf einen Ausbildungsplatz" setzt für das Gericht eine mehr oder weniger große Lücke zwischen einem Lebens- oder Ausbildungsabschnitt und einem neuen Ausbildungsabschnitt voraus, beispielsweise die dreimonatige Lücke zwischen dem Abschluß der Tätigkeit als Zeitsoldat und dem Beginn einer Lehrlingsausbildung als Gärtner (wie im Falle des von der Beklagten zitieren Urteils des Bundesfinanzhofs -;BFH-; vom 7. August 1992 III R 20/92 , Sammlung der Entscheidungen des Bundesfinanzhofs -;BFHE-; 169, 159, BStBl II 1993, 103 [BFH 07.08.1992 - III R 20/92] ) oder die unter besonderen Umständen fünfjährige Lücke zwischen dem Abschluß der Schulausbildung und dem Finden eines Ausbildungsplatzes (vgl. Niedersächsisches FG, Urteil vom 14. März 1995 VIII 512/94, a.a.O.).

  • BFH, 15.04.2009 - III B 143/08

    Zur schlüssigen Darlegung einer Divergenz

    Das vom Kläger und Beschwerdeführer (Kläger) benannte BFH-Urteil vom 7. August 1992 III R 20/92 (BFHE 169, 159, BStBl II 1993, 103) betrifft aber einen ganz anderen Fall.
  • FG Rheinland-Pfalz, 02.08.2011 - 6 K 2625/10

    Berücksichtigung eines Kindes wegen längerer Ausbildungsplatzsuche als bloßer

    Das "Warten auf einen Ausbildungsplatz" erfordert eine mehr oder weniger große Lücke zwischen einem Lebens- oder Ausbildungsabschnitt und einem neuen Ausbildungsabschnitt, z. B. die dreimonatige Lücke zwischen dem Abschluss der Tätigkeit als Zeitsoldat und dem Beginn einer Lehrlingsausbildung als Gärtner (wie im Falle des BFH-Urteils vom 7. August 1992 III R 20/92, BStBl II 1993, 103 ) oder die unter besonderen Umständen fünfjährige Lücke zwischen dem Abschluss der Schulausbildung und dem Finden eines Ausbildungsplatzes (Urteil des Niedersächsischen FG vom 14. März 1995 VIII 512/94 ,JurisDok).
  • FG Hamburg, 20.02.2018 - 6 K 135/17

    (Kindergeld: Ausbildungswilligkeit im Sinne des § 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2c EStG)

    Zweck der Vorschrift ist die Gleichstellung von Kindern, die noch erfolglos einen Ausbildungsplatz suchen, mit solchen Kindern, die bereits einen Ausbildungsplatz gefunden haben, da in typisierender Betrachtung davon ausgegangen werden kann, dass dem Kindergeldberechtigten auch in diesen Fällen regelmäßig Unterhaltsaufwendungen für das Kind erwachsen (BFH-Urteile vom 15.07.2003 VIII R 79/99, BFHE 203, 94, BStBl II 2003, 843, sowie vom 07.08.1992 III R 20/92, BFHE 169, 159, BStBl II 1993, 103, unter Hinweis auf BTDrucks 10/2884, 102 f.).
  • FG Saarland, 12.09.2013 - 2 K 1094/13

    Kein Kindergeld für Zeiten der Ableistung des Freiwilligen Wehrdienstes

    Zweck der Vorschrift ist die Gleichstellung von Kindern, die noch erfolglos einen Ausbildungsplatz suchen, mit solchen Kindern, die bereits einen Ausbildungsplatz gefunden haben, da in typisierender Betrachtung davon ausgegangen werden kann, dass dem Kindergeldberechtigten auch in diesen Fällen regelmäßig Unterhaltsaufwendungen für das Kind erwachsen (BFH vom 15. Juli 2003 VIII R 79/99, BStBl II 2003, 843, sowie vom 7. August 1992 III R 20/92, BStBl II 1993, 103).
  • FG Berlin, 01.06.2001 - 10 K 6127/99

    Berücksichtigung der erzielten Einkünfte des Kindes zwischen zwei

    Der Wortlaut des Gesetzes macht, wie der Bundesfinanzhof (Urteil vom 7. August 1992 - III R 20/92 -, BStBl II 1993 S. 103, 104) hervorgehoben hat, "die Berücksichtigung des Kindes - ohne weitere Einschränkungen - ausschließlich vom Warten auf einen Ausbildungsplatz abhängig".
  • FG München, 11.05.1999 - 16 K 5546/98

    Zeitpunkt des Beginns der Berufsausbildung; Voraussetzungen des Anspruchs auf die

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Saarland, 13.06.2012 - 2 K 1289/10

    Kindergeldanspruch auch bei ernsthaften Bemühungen der Eltern um einen

    Zweck der Vorschrift ist die Gleichstellung von Kindern, die noch erfolglos einen Ausbildungsplatz suchen, mit solchen Kindern, die bereits einen Ausbildungsplatz gefunden haben, da in typisierender Betrachtung davon ausgegangen werden kann, dass dem Kindergeldberechtigten auch in diesen Fällen regelmäßig Unterhaltsaufwendungen für das Kind erwachsen (BFH vom 15. Juli 2003 VIII R 79/99, BStBl II 2003, 843, sowie vom 7. August 1992 III R 20/92, BStBl II 1993, 103).
  • FG Baden-Württemberg, 12.04.2011 - 6 K 3291/08

    Kindergeldanspruch - Ernsthafte Bemühungen um einen Ausbildungsplatz - Kein

  • FG Saarland, 08.06.2010 - 2 K 1516/08

    Nachweis der Ausbildungswilligkeit durch für die Familienkasse bestimmte, trotz

  • FG München, 03.05.2012 - 5 K 2572/10

    Kindergeld, Meldung als Arbeitsuchender bei der Agentur für Arbeit im Inland;

  • FG München, 11.05.2010 - 5 K 3046/09

    Glaubhaftmachung der ernsthaften Bemühungen um einen Ausbildungsplatz

  • FG Düsseldorf, 27.07.2001 - 18 K 5121/00

    Kindergeld; Übergangszeit; Ausbildungsabschnitt; Einkunftsgrenze; Warten auf

  • FG Düsseldorf, 06.08.1999 - 18 K 1963/99

    Warten auf einen Ausbildungsplatz bei Anmeldung bei einer weiterführenden Schule

  • FG München, 11.05.1999 - 16 K 5547/98

    Zeitpunkt des Beginns der Berufsausbildung; Voraussetzungen des Anspruchs auf die

  • FG Schleswig-Holstein, 30.08.2004 - 5 K 274/03

    Zum Anspruch auf Kindergeld für ein Ausbildungsplatz suchendes Kind, das einer

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht