Rechtsprechung
   BFH, 04.12.1992 - VI R 11/92   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1992,1078
BFH, 04.12.1992 - VI R 11/92 (https://dejure.org/1992,1078)
BFH, Entscheidung vom 04.12.1992 - VI R 11/92 (https://dejure.org/1992,1078)
BFH, Entscheidung vom 04. Dezember 1992 - VI R 11/92 (https://dejure.org/1992,1078)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,1078) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Simons & Moll-Simons

    FGO § 105 Abs. 2 Nr. 5, § 119 Nr. 6; EStG § 3 c, § 9 Abs. 1 Satz 1; AUV § 10, § 11

  • Wolters Kluwer

    Umzugskosten - Prozeßbeteiligte - Urteilsgründe

  • riw-online.de(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz/Auszüge frei)

    Umzugskosten eines ausländischen Arbeitnehmers

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Urteilsbegründung auch bei Bezugnahme auf den Parteien ausgehändigtes Urteil erforderlich

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    1. Urteilsbegründung durch Bezugnahme auf vor Urteilsverkündung ausgehändigten Entscheidungsabdruck in Parallelsache ist ausreichend 2. Rückumzugskosten in das Ausland bei von vornherein befristeter Tätigkeit im Inland als Werbungskosten abziehbar; Kürzung der ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFHE 170, 129
  • BB 1993, 438
  • BB 1993, 782
  • DB 1993, 1805
  • BStBl II 1993, 722
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (20)

  • BFH, 08.11.1996 - VI R 65/94

    Rückumzug eines ausländischen Arbeitnehmers

    Dieser habe im Urteil vom 4. Dezember 1992 VI R 11/92 (BFHE 170, 129, BStBl II 1993, 722) zum Ausdruck gebracht, daß ein ausländischer Arbeitnehmer nur bei einer befristeten Versetzung ins Inland die Aufwendungen für den späteren Rückumzug ins Ausland als Werbungskosten abziehen könne.

    Dieses habe der BFH in den Urteilen vom 29. April 1992 VI R 146/89 (BFHE 167, 446, BStBl II 1992, 667) und in BFHE 170, 129, BStBl II 1993, 722 als maßgeblich angesehen.

    Der Senat hat durch Urteil in BFHE 170, 129, BStBl II 1993, 722 entschieden, daß die Rückumzugskosten eines für eine von vornherein bestimmte Zeit in das Inland versetzten ausländischen Arbeitnehmers durch die Erzielung inländischer Einkünfte veranlaßt und als Werbungskosten anzuerkennen sind.

  • BFH, 27.05.1994 - VI R 67/92

    Aufwendungen für die Anschaffung klimabedingter Kleidung im Zusammenhang mit

    Sowohl der ins Ausland versetzte Inländer wie der ins Inland versetzte Ausländer befinden sich in der gleichen Situation (vgl. bereits Urteile in BFHE 148, 283, BStBl II 1987, 188, und vom 4. Dezember 1992 VI R 11/92, BFHE 170, 129, BStBl II 1993, 722); sie müssen wegen des vom Herkunftsland unterschiedlichen Klimas andersartige, dem Entsendungsland entsprechende bürgerliche Kleidung anschaffen.
  • BFH, 18.10.2007 - VI R 43/04

    Gymnasiallehrerin; Werbungskostenabzug

    Es kann offen bleiben, ob die angefochtene Entscheidung insoweit mit Gründen versehen ist (vgl. dazu BFH-Urteil vom 4. Dezember 1992 VI R 11/92, BFHE 170, 129, BStBl II 1993, 722; Gräber/Ruban, Finanzgerichtsordnung, 6. Aufl., § 119 Rz 23a, m.w.N.), zumal der Kläger keinen Mangel i.S. des § 119 Nr. 6 FGO gerügt hat.
  • FG München, 26.11.2001 - 7 K 2985/98

    Erfordernis einer besonderen Beziehung zwischen dem Arbeitnehmer und der

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BFH, 27.07.1998 - VIII R 34/97

    Gewerbesteuermeßbeträge - Fehlbeträge der Vorjahre - Ausgeschiedene

    Zwar ist eine begründungsergänzende Bezugnahme in Form eines Fundstellenhinweises unbedenklich, im Falle einer begründungsersetzenden Verweisung ist das Urteil jedoch nur dann mit Gründen versehen, wenn die Parallelentscheidung dem Urteil als Anlage beigefügt (BFH-Urteil vom 14. Mai 1992 V R 96/90, BFHE 168, 306, BStBl II 1992, 1040, mit umfangreichen Nachweisen) oder vor Urteilsverkündung den Beteiligten ein neutralisierter Abdruck der (nicht veröffentlichten) Bezugsentscheidung ausgehändigt wird (BFH-Urteile vom 4. Dezember 1992 VI R 11/92, BFHE 170, 129, BStBl II 1993, 722; vom 20. September 1995 I R 175/94, BFH/NV 1996, 552).

    Ist diesem Erfordernis aber nach der Rechtsprechung dann Genüge getan, wenn den Beteiligten vor der Urteilsverkündung der neutralisierte Abdruck einer Parallelentscheidung ausgehändigt wird (BFH in BFHE 170, 129, BStBl II 1993, 722), so muß auch im anhängigen Verfahren eine begründungsersetzende Bezugnahme zulässig sein.

  • BSG, 28.04.1999 - B 9 VG 7/98 R

    Opferentschädigung - Verfahrensfehler - Fehlen von Urteilsgründen - Bezugnahme

    Dieses Urteil gilt, weil es veröffentlicht worden ist, als bekannt (vgl Beschluß des BSG - B 6 KA 51/98 B - vom 25. November 1998 unter Hinweis auf BGH NJW 1991, 2761 f und BFHE 170, 129 f).
  • BSG, 25.11.1998 - B 6 KA 51/98 B

    Bezugnahme auf andere Urteile und Entscheidung durch Berichterstatter im

    Bezugnahmen auf andere Urteile sind zulässig, soweit diese veröffentlicht (vgl BGH NJW 1991, 2761, 2762 unter II 1 a) oder zuvor im Verfahren den Beteiligten zugeleitet worden sind (so zB der Fall BFHE 170, 129, 130 [BFH 04.12.1992 - VI R 11/92] = BStBl II 1993, 722, 723).
  • LSG Sachsen-Anhalt, 31.03.2016 - L 4 AS 190/15

    Angelegenheiten nach dem SGB II (AS)

    Sinn und Zweck der gesetzlich geregelten Begründungspflicht ist es, den Beteiligten die effektive Wahrnehmung des in Art. 103 Abs. 1 GG geschützten Anspruchs auf rechtliches Gehör zu gewährleisten; nur wenn der unterlegene Beteiligte die wesentlichen Entscheidungsgründe des Gerichts kennt, kann er die getroffene Entscheidung auf ihre Rechtmäßigkeit und Richtigkeit überprüfen und sich während der Rechtsmittelfrist über die Erfolgsaussichten eines Rechtsmittels hinlänglich Klarheit verschaffen (vgl. BFH, Urteil vom 4. Dezember 1992 - VI R 11/92, juris Rn. 7).
  • FG Düsseldorf, 25.11.2011 - 1 K 2819/08

    Steuerliche Abzugsfähigkeit von Studienaufwendungen als vorweggenommene

    Es ist offensichtlich, dass die Klägerin weder die Universität in Melbourne noch die Universität in Deutschland von ihrem Wohnort täglich aufsuchen konnte (vgl. BFH-Urteile vom 23.03.2001 VI R 175/99, BStBl II 2001, 585 zu Umzugskosten bei erheblicher Fahrzeitverkürzung und vom 04.12.1992 VI R 11/92, BStBl II 1993, 722 zu Umzugskosten bei einem befristeten Arbeitsverhältnis).
  • FG Düsseldorf, 23.05.2001 - 14 K 7237/98

    Streit über die Höhe eines Werbungskostenabzuges bei der

    Im BFH-Urteil vom 2. Dezember 1992 (BStBl II 1993, 722) sei im 2. Leitsatz davon die Rede, dass Hin- und Rückumzugskosten durch die Erzielung inländischer Einkünfte veranlasst seien, wenn ein ausländischer Arbeitnehmer für eine von vornherein bestimmte Zeit in das Inland versetzt werde.
  • BFH, 22.07.1999 - XI B 42/98

    "Rückumzugskosten" nach Erreichen der Pensionsgrenze

  • FG Hamburg, 07.05.1998 - V 240/97

    Einordnung der Kosten für Auslandsumzüge als Werbungskosten; Umzug eines Japaners

  • BVerwG, 10.05.1996 - 9 B 95.96

    Zentrale Bedeutung der Frage einer Gruppenverfolgung der albanischen

  • FG Düsseldorf, 25.11.2011 - 1 K 2819/11

    Aufwendungen für ein Erststudium sind im Rahmen des Verlustabzugs gem. § 10d Abs.

  • BVerwG, 25.08.1995 - 9 B 401.95

    Vorliegen eines absoluten Revisiongrundes - Anforderungen an die Darlegung der

  • BVerwG, 25.08.1995 - 9 B 442.95

    Vorliegen eines absoluten Revisiongrundes - Anforderungen an die Darlegung der

  • FG Brandenburg, 31.01.2001 - 1 K 87/98

    Ermittlung der Einkünfte i.S. des § 1 Abs. 3 Satz 2 EStG; Rückumzugskosten eines

  • BFH, 20.09.1995 - I R 175/94

    Begründung eines Urteils durch Verweisung auf Entscheidungsgründe eines anderen

  • FG Hessen, 11.04.2000 - 13 K 1828/99

    Rückumzug; Ausland; berufliche Veranlassung; Kosten der Lebensführung -

  • FG Hamburg, 07.05.1998 - V 258/96

    Anwendbarkeit der Auslandsumzugskosten-Verordnung (AUV); Schätzung beruflich

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht