Rechtsprechung
   BFH, 10.07.1996 - I R 12/96   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1996,1560
BFH, 10.07.1996 - I R 12/96 (https://dejure.org/1996,1560)
BFH, Entscheidung vom 10.07.1996 - I R 12/96 (https://dejure.org/1996,1560)
BFH, Entscheidung vom 10. Juli 1996 - I R 12/96 (https://dejure.org/1996,1560)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,1560) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Gewerbesteuer - Dauerschulden - Bereitstellungszinsen - Entgelt

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    § 8 Nr. 1 GewStG
    Gewerbesteuer; Bereitstellungszinsen sind keine Dauerschuldentgelte

Sonstiges

  • nwb.de (Verfahrensmitteilung)

    GewStG § 8 Nr 1
    Bereitstellungszinsen; Darlehen; Dauerschuld; Zinsen

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 181, 86
  • BB 1996, 2290
  • BB 1996, 2339
  • DB 1996, 2422
  • BStBl II 1997, 253
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • BFH, 29.03.2007 - IV R 55/05

    Avalgebühr ist kein Entgelt für Dauerschulden i.S. von § 8 Nr. 1 GewStG -

    a) Entgelt "für" Schulden ist die Gegenleistung für die Zurverfügungstellung von Fremdkapital (BFH-Urteile vom 10. Juli 1996 I R 12/96, BFHE 181, 86, BStBl II 1997, 253; vom 25. Februar 1999 IV R 55/97, BFHE 188, 406, BStBl II 1999, 473, und vom 9. August 2000 I R 92/99, BFHE 193, 141, BStBl II 2001, 609).

    Der mit der Hinzurechnung verbundene Zweck, die weitgehende Gleichstellung von Erträgen aus eigen- und fremdfinanziertem Kapital zu erreichen, würde anderenfalls verfehlt (vgl. BFH-Urteil in BFHE 181, 86, BStBl II 1997, 253).

  • BFH, 25.02.1999 - IV R 55/97

    Vorfälligkeitsentschädigung als Dauerschuldzinsen

    a) Entgelt für Schulden ist die Gegenleistung für die Zurverfügungstellung von Fremdkapital (Urteil des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 10. Juli 1996 I R 12/96, BFHE 181, 86, BStBl II 1997, 253).

    Auch das zu Bereitstellungszinsen ergangene BFH-Urteil in BFHE 181, 86, BStBl II 1997, 253 steht nicht entgegen.

  • FG Münster, 12.04.2019 - 10 K 2859/15

    Zinsschrankenregelung

    Dass die "Arrangement Fee" für Tätigkeiten vor der Auszahlung des Darlehens angefallen sei, spreche ebenfalls gegen die Einordnung als Zinsaufwendungen (Hinweis auf BFH v. 10.7.1996 I R 12/96, BStBl II 1997, 253).

    Aus diesem Grund sollen etwa Bereitstellungszinsen sowie Gebühren für die Vermittlung eines Kredits nicht zu den Zinsaufwendungen gehören (vgl. etwa Loschelder in Schmidt, 38. Aufl. 2019, § 4h EStG Rz. 24; Heuermann in Blümich, § 4h EStG Rz. 35; Hoffmann in Littmann/Bitz/Pust, § 4h EStG Rz. 56; Förster in Gosch, 3. Aufl. 2015, § 8a EStG Rz. 268; s. dazu, dass Bereitstellungszinsen nicht zu den Entgelten i.S.v. § 8 Nr. 1 Buchst. a GewStG gehören BFH-Urteil vom 10.7.1006, BStBl II 1997, 253).

  • BFH, 18.05.2006 - III R 47/05

    Wiedereinsetzung in den vorigen Stand; Fristversäumnis seitens FA

    Vielmehr muss derjenige, der den Vorgang zuletzt bearbeitet hat oder an der Bearbeitung beteiligt war, die mit der Absendung beauftragte Poststelle auf die Frist und die Wichtigkeit des Schriftstückes hinweisen (BFH-Beschlüsse vom 1. Oktober 1981 IV R 100/80, BFHE 134, 220, BStBl II 1982, 131; vom 10. Juli 1996 II R 12/96, BStBl II 1997, 253, BFH/NV 1997, 47, und vom 7. Juli 2003 II B 5/03, BFH/NV 2003, 1440).
  • BFH, 17.01.2007 - XI R 50/04

    Wiedereinsetzung; Einlegung des Rechtsmittels beim FG; verspätete Weiterleitung

    Für den Wiedereinsetzungsantrag eines FA gelten die gleichen Grundsätze wie für den eines Steuerpflichtigen (BFH-Beschluss vom 10. Juli 1996 II R 12/96, BStBl II 1997, 253, m.w.N.).
  • FG Bremen, 30.09.2002 - 3 K 160/02

    Swap-Provisionen Keine Dauerschuldzinsen; Gewerbesteuermessbetrag 1993 und 1994

    (BFH- Urteile vom 10. Juli 1996 I R 12/96, BFHE 181, 86, 87, BStBl II 1997, 253; vom 9. August 2000 I R 92/99, BStBl II 2001, 609, 610, BFHE 193, 141 ).

    Während sich die Hinzurechnung nach § 8 Nr. 1 GewStG bis zum Erhebungszeitraum 1990 dem ausdrücklichen Wortlaut der Vorschrift nach auf "Zinsen" beschränkte, sind seitdem "Entgelte" jedweder Art. hinzuzurechnen (BFH, Urteil in, BFHE 181, 86,87).

    Er hat jedoch angenommen, dass Bereitstellungszinsen keine Dauerschuld-Entgelte im Sinne des § 8 Nr. 1 GewStG sind, weil durch sie nicht die für die Hinzurechnung maßgebliche Inanspruchnahme von Fremdkapital abgegolten wird, sondern die Zuverfügungstellung und das Bereithalten der erst später auszuzahlenden Gelder (BFH- Urteil vom 10. Juli 1996 I R 12/96, BFHE 181, 86, 87; BStBl II 1997, 253).

  • FG Düsseldorf, 28.10.1999 - 11 K 2196/97

    Entgelt für Dauerschulden; Verwaltungskosten der Wohnungsbauförderungsanstalt des

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Köln, 25.10.2002 - 14 K 9388/98

    Vergütungen für Zins-Swap-Vereinbarung keine Dauerschuldentgelte

    Er folgt damit der Rechtsprechung des BFH, die beispielsweise Bereitstellungszinsen mangels Gegenleistungscharakters für die Kapitalüberlassung als solche nicht als Entgelte für Dauerschulden ansieht (BFH-Urteil vom 10.7.1996 I R 12/96, BStBl II 1997, 253).
  • FG Münster, 02.09.1999 - 9 K 2136/97

    Verwaltungskostenbeiträge als Dauerschuldentgelt

    Erfasst werden von dem Begriff des Entgelts neben den Zinsen alle Leistungen, die der Darlehensnehmer für die Nutzung des Fremdkapitals an den Darlehensgeber zu erbringen hat (BFH vom 25.02.1999 - IV R 55/97 -, BStBl II 1999, 473; vom 10.07.1996 - I R 12/96 -, BStBl II 1997, 253; so auch Glanegger/Güroff, GewStG , 4. Aufl. 1999, § 8 Nr. 1 Rdn. 33; Blümich/Hoffmeister, GewStG §, 8 Rdn. 59, 60; für eine noch weitergehende Auslegung Lenski/Steinberg, GewStG , § 8 Rdn. 352).
  • FG Baden-Württemberg, 30.07.1998 - 14 K 209/94

    Sinn und Zweck von Hinzurechnungen und Kürzungen bei der Gewerbesteuer;

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht