Rechtsprechung
   BFH, 10.09.1998 - IV R 16/97   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1998,1426
BFH, 10.09.1998 - IV R 16/97 (https://dejure.org/1998,1426)
BFH, Entscheidung vom 10.09.1998 - IV R 16/97 (https://dejure.org/1998,1426)
BFH, Entscheidung vom 10. September 1998 - IV R 16/97 (https://dejure.org/1998,1426)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,1426) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Simons & Moll-Simons

    GewStG § 2 Abs. 1; EStG § 18 Abs. 1 Nr. 1

  • JurPC

    GewStG § 2 Abs. 1, EStG § 18 Abs. 1 Nr. 1
    Softwarelernprogramm

  • Wolters Kluwer

    Selbständige Tätigkeit - Schriftstellerische Tätigkeit - Einordnungskriterium - Erstellung eines Softwarelernprogramms

  • Judicialis

    GewStG § 2 Abs. 1; ; EStG § 18 Abs. 1 Nr. 1

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GewStG § 2 Abs. 1; EStG § 18 Abs. 1 Nr. 1
    Erstellen eines Softwarelernprogramms

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • rechtsanwalt.com (Kurzinformation)

    Einkünfte aus Erstellung eines Software-Lernprogramms sind keine Einkünfte aus einem Gewerbebetrieb

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    § 18 EStG; § 2 GewStG
    Einkommensteuer; schriftstellerische Tätigkeit bei Erstellen eines Softwarelernprogramms

In Nachschlagewerken

  • smartsteuer.de | Lexikon des Steuerrechts
    Einkünfte aus selbstständiger Arbeit
    Einkünfte aus freiberuflicher Tätigkeit i.S.d. § 18 Abs. 1 Nr. 1 EStG
    Schriftstellerische Tätigkeit

Sonstiges

  • nwb.de (Verfahrensmitteilung)

    EStG § 18, GewStG § 2 Abs 1, EStG § 15 Abs 2
    Datenverarbeitung; Freiberufliche Tätigkeit; Gewerbebetrieb

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 187, 31
  • NJW 1999, 816 (Ls.)
  • BB 1999, 147
  • BB 1999, 455
  • DB 1999, 263
  • BStBl II 1999, 215
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • BFH, 04.11.2004 - IV R 63/02

    Restauratorentätigkeit als wissenschaftliche oder künstlerische Tätigkeit i.S.

    Doch waren diese Texte --von den wenigen vom FG hervorgehobenen Ausnahmen abgesehen-- nicht wie erforderlich für die Öffentlichkeit bestimmt (vgl. Senatsurteil vom 10. September 1998 IV R 16/97, BFHE 187, 31, BStBl II 1999, 215).
  • BFH, 25.04.2002 - IV R 4/01

    Technischer Redakteur als Freiberufler

    In seinem Urteil vom 10. September 1998 IV R 16/97 (BFHE 187, 31, BStBl II 1999, 215) hat der Senat eine schriftstellerische Tätigkeit darin gesehen, dass ein Software-Lernprogramm entwickelt und das Drehbuch zu einem Videofilm über die Bedienung eines Computers geschrieben wurde.
  • FG München, 28.07.2011 - 5 K 2263/08

    Tätigkeit einer Moderatorin von Verkaufssendungen im Fernsehen für einen

    So wurde etwa die Erstellung eines Vorschriftensuchregisters (vgl. BFH-Urteil vom 18. Januar 1962 IV 270/60, BFHE 74, 344, BStBl III 1962, 131) oder das Verfassen eines Software-Lernprogramms (BFH-Urteil vom 10. September 1998 IV R 16/97, BStBl II 1999, 215; BFHE 187, 31) bereits als selbständige Gedankenarbeit angesehen.

    Schriftlich bedeutet dabei, dass die Gedanken nicht mündlich etwa in einem Vortrag oder in einer Rede mitgeteilt werden, sondern fixiert auf einem körperlichen Medium, in der Regel Papier (BFH-Urteil vom 10. September 1998 IV R 16/97, BFHE 187, 31, BStBl II 1999, 215).

  • FG Schleswig-Holstein, 02.11.2006 - 5 K 32/06

    Erstellung von Börsenbriefen und deren Selbstvertrieb über das Internet als

    Die in der mündlichen Verhandlung angesprochene Entscheidung des BFH vom 10. September 1998 IV R 16/97, BStBl II 1999, 215 erachtet es nicht für einschlägig.

    In seinem Urteil vom 10. September 1998 IV R 16/97, BStBl II 1999, 215 hat der BFH eine schriftstellerische Tätigkeit darin gesehen, dass ein Software-Lernprogramm entwickelt und das Drehbuch zu einem Videofilm über die Bedienung eines Computers geschrieben wurde.

    Es reicht aus, dass die vom Autor verfassten Texte durch Ausdruck oder Anzeige auf dem Bildschirm lesbar gemacht werden können (BFH, BStBl II 1999, 215).

  • FG Niedersachsen, 09.10.2020 - 14 K 21/19

    Keine Minderung des nach der pauschalen Nutzungswertmethode ermittelten

    Für die Öffentlichkeit bestimmt ist ein Schriftstück regelmäßig dann, wenn der verfasste Text einem aus der Sicht des Autors zahlenmäßig nicht bestimmbaren Personenkreis verfügbar gemacht werden soll (BFH-Urteil vom 10. September 1998 IV R 16/97, BStBl II 1999, 215).
  • FG Bremen, 11.06.2003 - 2 K 324/02

    Technischer Redakteur ist freiberuflich tätig; Gewerbesteuermessbetrag 1991 und

    Die schriftlichen Äußerungen können sich auch lediglich beschreibend auf tatsächliche Vorgänge beziehen (BFH-Urteil vom 10. September 1998 IV R 16/97, BFHE 187, 31 , BStBl II 1999, 215).

    Auch die Erarbeitung eines Software-Trainingsprogramms und die Fertigung eines Drehbuchs für ein Ausbildungsvideo wurde vom BFH als schriftstellerische Tätigkeit angesehen (BFH in BFHE 187, 31 , BStBl II 1999, 215).

    Schriftlich niedergelegt sind sie, wenn sie nicht mündlich etwa in einem Vortrag oder in einer Rede mitgeteilt werden, sondern fixiert werden (BFH in BFHE 187, 31 , BStBl II 1999, 215).

  • FG Niedersachsen, 12.03.2003 - 4 K 601/95

    Bestimmung der Einkunftsart bei selbständigen Parlamentsstenographen

    Schriftstellerisch tätig wird derjenige, der eigene Gedanken mit den Mitteln der Sprache schriftlich für die Öffentlichkeit niederlegt (BFH, Urteil vom 10.09.1998 - IV R 16/97 - BStBl II 1999, 215 [216] mit Hinweisen auf die ältere Rechtsprechung).

    Unschädlich ist es, wenn sich schriftliche Äußerungen auch nur auf zu beschreibende rein tatsächliche Vorgänge beziehen (vgl. BFH, Urteil vom 10.09.1998 - IV R 16/97 - a.a.O.).

  • FG Hamburg, 26.02.2001 - II 198/00

    Gewerbsteuer-Pflichtigkeit der Tätigkeit eines für eine

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Köln, 19.09.2005 - 10 K 4762/03

    Rechtmäßigkeit der Heranziehung zur Gewerbesteuer aus den Einkünften aus

    Nach der Rechtsprechung des BFH (vgl. BFH-Urteil vom 10. September 1998 IV R 16/97, BStBl II 1999, 215) stellt die selbständige Tätigkeit eines Steuerpflichtigen der eigene Gedanken in der Form eines Softwarelernprogramms für PC verfasst, dann eine schriftstellerische Tätigkeit dar, wenn das Lernprogramm für die Öffentlichkeit bestimmt ist.
  • FG Niedersachsen, 14.05.2003 - 7 K 280/96

    Ingenieurähnliche freiberufliche Tätigkeit eines selbständigen EDV-Beraters -

    Im übrigen kann ein Anwendersoftware-Ersteller auch als Verfasser eines "elektronischen Buches" schriftstellerisch im Sinne des § 18 Abs. 1 Nr. 1 EStG tätig sein (so BFH-Urteil vom 10. September 1998 IV R 16/97, BStBl. II 1999, 215; vgl. auch BFH-Urteil vom 25. April 2002 IV R 4/01, BStBl. II 2002, 475 zum "technischen Redakteur").
  • FG Berlin, 16.01.2001 - 7 K 7309/00

    Steuerrechtliche Einordnung des Betreiben einer privaten Hauskrankenpflege als

  • FG Sachsen-Anhalt, 05.12.2002 - 2 K 691/01

    Gewerbliche Prägung einer Freiberufler-GbR; Einheitlichkeit der Betätigung

  • FG München, 18.08.1998 - 7 K 3446/95

    Beurteilung einer für die Einräumung einer Unterverpachtung vereinbarten

  • FG Sachsen, 05.12.2002 - 2 K 691/01

    Gewerbliche Prägung einer Freiberufler-Gesellschaft des bürgerlichen Rechts

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht