Weitere Entscheidung unten: BFH, 12.04.1999

Rechtsprechung
   BFH, 20.04.1999 - VIII R 38/96   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1999,1585
BFH, 20.04.1999 - VIII R 38/96 (https://dejure.org/1999,1585)
BFH, Entscheidung vom 20.04.1999 - VIII R 38/96 (https://dejure.org/1999,1585)
BFH, Entscheidung vom 20. April 1999 - VIII R 38/96 (https://dejure.org/1999,1585)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,1585) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Ausschüttungen einer Kapitalgesellschaft - Buchwert - Beteiligungsertrag

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EK-04-Ausschüttung bei Beteiligung im Betriebsvermögen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    §§ 4, 5, 20 EStG
    Einkommensteuer; Ausschüttungen aus dem EK 04 bei Überschreiten des Buchwerts der Beteiligung an der Kapitalgesellschaft

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 188, 347
  • BB 1999, 1369
  • BB 1999, 1864
  • DB 1999, 1430
  • BStBl II 1999, 647
  • NZG 1999, 791
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (18)

  • BFH, 26.04.2006 - I R 49/04

    Beteiligungserwerb gegen Zuzahlung

    Zuzahlungen im Rahmen eines Anschaffungsvorgangs führen nach herrschender Auffassung nicht zum passiven Ausweis "negativer Anschaffungskosten", da Anschaffungs"kosten" (§ 255 Abs. 1 HGB) begrifflich Aufwendungen voraussetzen, die der (erwerbende) Steuerpflichtige geleistet hat (BFH-Urteil vom 20. April 1999 VIII R 38/96, BFHE 188, 347, BStBl II 1999, 647).

    Die Möglichkeit des Ansatzes eines derartigen Postens wurde auch von der bisherigen Rechtsprechung (BFH-Urteile in BFHE 174, 413, BStBl II 1994, 745; in BFHE 183, 379, BStBl II 1998, 180) bejaht, und zwar "aus bilanztechnischen Gründen und nur zu dem Zweck ..., den Anschaffungsvorgang erfolgsneutral zu halten und damit dem Realisationsprinzip ... zur Geltung zu verhelfen" (vgl. BFH-Urteil in BFHE 188, 347, BStBl II 1999, 647).

  • BFH, 19.05.2010 - I R 51/09

    Bindung an die Feststellungen des Bestands des steuerlichen Einlagekontos auch

    a) Wie der Senat mit Urteil vom 28. Oktober 2009 I R 116/08 (BFHE 227, 397) entschieden hat und worauf er im Einzelnen verweist, sind Ausschüttungen einer unbeschränkt steuerpflichtigen Körperschaft aus dem steuerlichen Einlagekonto i.S. des § 27 KStG 1999 n.F./2002 nicht in die Steuerfreistellung für Kapitaleinkünfte nach § 8b Abs. 1 Satz 1 KStG 1999 n.F./2002 einzubeziehen; sie sind vielmehr erfolgsneutral gegen den Buchwert der Beteiligung zu verrechnen (vgl. auch Senatsurteil vom 16. März 1994 I R 70/92, BFHE 174, 155, BStBl II 1994, 527; Urteile des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 20. April 1999 VIII R 38/96, BFHE 188, 347, BStBl II 1999, 647; vom 20. April 1999 VIII R 44/96, BFHE 188, 352, BStBl II 1999, 698).
  • FG Thüringen, 21.06.2017 - 4 K 608/14

    Berücksichtigung von negativen Anschaffungskosten bei der Ermittlung des

    Ergänzend führt sie mit Schreiben vom 16. Juni 2017 nochmals aus, dass negative Anschaffungskosten durch EK 04 Ausschüttungen im zeitlichen Verlauf der Besitzdauer zu keinen Zeitpunkt hätten entstehen können (BFH-Urteil vom 20. April 1999 VIII R 38/96, BStBl II 1999, 647 ).

    Soweit die Kapitalrückzahlung den Buchwert der Anteile übersteigt, ist kein passiver Ausgleichposten anzusetzen; es entsteht vielmehr ein Gewinn in dieser Höhe (zum Ganzen: BFH-Urteile vom 14. Oktober 1992 I R 1/91, BStBl II 1993, 189 , mit umfangreichen Nachweisen aus Rechtsprechung und Literatur; vom 16. März 1994 I R 70/92, BStBl II 1994, 527 ; und vom 20 April 1999 VIII R 38/96, BstBl II 1999, 647).

    Der Begriff der "negativen Anschaffungskosten" hat aber Bedeutung für die Besteuerung von Beteiligungserträgen nach § 17 EStG ; er übernimmt dort die Aufgabe eines Merkpostens, der die Versteuerung der stillen Reserven der Beteiligung im Zeitpunkt der Realisierung des Veräußerungsgewinns sicherstellen soll (vgl. BFH-Urteil vom 20. April 1999 VIII R 38/96, a. a. O.).

    Soweit die Klägerin auf das BFH-Urteil vom 20. April 1999 - VIII R 38/96 (a. a. O.) verweist, bezieht sich dieses Urteil auf Anteile, die im Zeitpunkt der Ausschüttung aus dem EK 04 bereits zum Betriebsvermögen gehört haben, was hier aber nicht der Fall war.

  • BFH, 28.10.2009 - I R 116/08

    Einlagenrückgewähr i. S. des § 27 KStG keine steuerbefreiten Kapitaleinkünfte

    Die dagegen gerichteten Überlegungen, welche im Schrifttum und - dem folgend - von der Klägerin angestellt werden, erzwingen kein anderes Ergebnis: Zwar hat der Bundesfinanzhof (BFH) in seinem Urteil vom 20. April 1999 VIII R 38/96 (BFHE 188, 347, BStBl II 1999, 647) Ausschüttungen aus dem sog. EK 04 nach § 30 Abs. 2 Nr. 4 KStG 1991 - in Abgrenzung zu negativen Anschaffungskosten im Allgemeinen und dem "normspezifischen" Anschaffungskostenbegriff bei § 17 EStG 1997 im Besonderen - ihrem Charakter nach als (betrieblichen) Beteiligungsertrag des Gesellschafters der Kapitalgesellschaft angesehen.
  • BFH, 26.04.2006 - I R 50/04

    Ausweisung eines passiven Ausgleichspostens beim Erwerb von Anteilen einer

    Zuzahlungen im Rahmen eines Anschaffungsvorgangs führen nach herrschender Auffassung nicht zum passiven Ausweis "negativer Anschaffungskosten", da Anschaffungs"kosten" (§ 255 Abs. 1 HGB) begrifflich Aufwendungen voraussetzen, die der (erwerbende) Steuerpflichtige geleistet hat (BFH-Urteil vom 20. April 1999 VIII R 38/96, BFHE 188, 347, BStBl II 1999, 647).

    Die Möglichkeit des Ansatzes eines derartigen Postens wurde auch von der bisherigen Rechtsprechung (BFH-Urteile in BFHE 174, 413, BStBl II 1994, 745; in BFHE 183, 379, BStBl II 1998, 180) bejaht, und zwar "aus bilanztechnischen Gründen und nur zu dem Zweck ..., den Anschaffungsvorgang erfolgsneutral zu halten und damit dem Realisationsprinzip ... zur Geltung zu verhelfen" (vgl. BFH-Urteil in BFHE 188, 347, BStBl II 1999, 647).

  • BFH, 09.05.2017 - VIII R 1/14

    Vorzeitige Zahlung eines abgezinsten Kaufpreises für einen Mitunternehmeranteil -

    Der teilentgeltliche Erwerb eines Mitunternehmeranteils, d.h. der ideellen Anteile an den Wirtschaftsgütern der Gesamthand (BFH-Urteil vom 20. November 2014 IV R 1/11, BFHE 248, 28, BStBl II 2017, 34, Rz 14), vollzieht sich für den Erwerber des Mitunternehmeranteils erfolgsneutral, da ihm nur Anschaffungskosten entstehen (s. zur grundsätzlichen Erfolgsneutralität des Anschaffungsvorgangs bei Beteiligungen BFH-Urteile vom 20. April 1999 VIII R 38/96, BFHE 188, 347, BStBl II 1999, 647, unter II.2.b bb bbb, und für den Erwerb eines Mitunternehmeranteils vom 19. Februar 1998 IV R 59/96, BFHE 185, 402, BStBl II 1999, 266, unter II.3.).
  • FG Niedersachsen, 01.04.2014 - 13 K 315/10

    Wertaufholung nach einer Teilwertabschreibung

    Soweit die Kapitalrückzahlung den Buchwert der Beteiligung übersteigt, ist kein passiver Ausgleichsposten anzusetzen, sondern ein entsprechender Gewinn zu erfassen (BFH-Urteil vom 14. Oktober 1992 I R 1/91, BStBl II 1993, 189; vgl. auch BFH-Urteil vom 16. März 1994 I R 70/92, BStBl II 1994, 527; BFH-Urteil vom 19. Juli 1994 VIII R 58/92, BStBl II 1995, 362; BFH-Urteil vom 29. Juni 1995 VIII R 69/93, BStBl 1995, 725; BFH-Urteil vom 20. April 1999 VIII R 38/96, BStBl II 1999, 647; anders hinsichtlich einer den Buchwert übersteigenden Kapitalrückzahlung bei § 17 EStG: BFH-Urteil vom 20. April 1999 VIII R 44/96, BStBl II 1999, 698).
  • FG Hessen, 27.11.2003 - 8 K 2392/02

    Gewerbeertrag; Verdeckte Gewinnausschüttung; Kapitalrückzahlung; EK 04;

    Es handelt sich um einen steuerbaren Ertrag der gewerblich tätigen Klägerin (Bundesfinanzhof - BFH -, Urteil vom 20. April 1999 VIII R 38/96, BStBl II 1999, 647, 649).

    Eine andere Beurteilung folgt auch nicht aus dem Urteil des BFH in BStBl II 1999, 647, 649, wonach die Regelung des § 20 Abs. 1 Nr. 1 Satz 2 EStG dazu zwingt, Ausschüttungen aus dem EK 04 als Kapitalrückzahlungen zu behandeln.

  • FG Berlin-Brandenburg, 23.03.2011 - 2 K 2080/07

    Ermittlung des Gewinns aus der Entnahme einer im Sonderbetriebsvermögen

    Mit weiterem Urteil vom 20.04.1999 VIII R 38/96 (BStBl II 1999, 647) hat er jedoch klargestellt, dass sich die zur Berechnung eines Veräußerungsgewinns im Rahmen von § 17 EStG, d. h. für im Privatvermögen gehaltene Anteile an Kapitalgesellschaften gegebene Beurteilung, dass auch durch eine den Buchwert der Beteiligung übersteigende Gewinnausschüttung aus dem EK 04 negativ gewordene Anschaffungskosten zu berücksichtigen seien, nicht auf die Verhältnisse einer - wie vorliegend - im Betriebsvermögen gehaltenen Beteiligung übertragen ließen.

    Dass die Ausschüttung aus dem EK 04 im Frühjahr 1996 zu einem Zeitpunkt erfolgte, als die Beteiligung noch im Privatvermögen des Beigeladenen gehalten wurde, spielt für die hier bei Ermittlung des Entnahmegewinns für 1997 erforderliche Anwendung des Steuerbilanzrechts nach den vom BFH im Urteil vom 20.04.1999 VIII R 38/96 (BStBl II 1999, 647) gegebenen Darlegungen keine Rolle.

  • FG Schleswig-Holstein, 05.12.2003 - 1 K 973/97
    Wie sich aus der Definition des Anschaffungskostenbegriffes ergibt, setzen Anschaffungskosten Aufwendungen voraus, die der Steuerpflichtige geleistet hat (BFH-Urteil vom 20. April 1999 VIII R 38/96, BStBl II 1999, 647).

    In seinem Urteil vom 20. April 1999 (VIII R 38/96, a.a.O.) hat der BFH demgegenüber die Frage der Zulässigkeit eines passiven Ausgleichspostens ausdrücklich offen gelassen.

  • FG Münster, 19.02.2018 - 13 K 1278/14
  • FG Schleswig-Holstein, 05.12.2003 - 1 K 974/97

    Zuzahlung des Veräußerers an den Erwerber von GmbH-Anteilen als

  • FG Nürnberg, 10.03.2009 - I 305/06

    Übergang vom Anrechnungsverfahren zum Halbeinkünfteverfahren im

  • FG Baden-Württemberg, 10.11.2008 - 6 K 383/04

    Keine Steuerbefreiung einer Ausschüttung aus dem steuerlichen Einlagekonto i.S.

  • FG Niedersachsen, 05.09.2016 - 2 K 176/14

    Anwendbarkeit des Teilabzugsverbots nach § 3c Abs. 2 EStG a.F. bei bloßer

  • FG Niedersachsen, 23.02.2005 - 3 K 116/00

    Gewinn aus der Einbringung einer wesentlichen Beteiligung i.S. des § 17 EStG bei

  • FG Berlin-Brandenburg, 01.07.2014 - 6 K 6310/11

    Feststellung des vortragsfähigen Gewerbeverlustes auf den 31.12.2001

  • FG Münster, 12.03.2004 - 9 K 2134/00

    Anschaffungskosten

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   BFH, 12.04.1999 - IX B 25/99   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1999,4166
BFH, 12.04.1999 - IX B 25/99 (https://dejure.org/1999,4166)
BFH, Entscheidung vom 12.04.1999 - IX B 25/99 (https://dejure.org/1999,4166)
BFH, Entscheidung vom 12. April 1999 - IX B 25/99 (https://dejure.org/1999,4166)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,4166) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    Einkommensteuer; kleine Übergangsregelung des § 52 Abs. 21 EStG

Papierfundstellen

  • BFHE 188, 329
  • BB 1999, 1205
  • DB 1999, 1196
  • BStBl II 1999, 647
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht