Rechtsprechung
   BFH, 13.03.2003 - VII R 46/02   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,686
BFH, 13.03.2003 - VII R 46/02 (https://dejure.org/2003,686)
BFH, Entscheidung vom 13.03.2003 - VII R 46/02 (https://dejure.org/2003,686)
BFH, Entscheidung vom 13. März 2003 - VII R 46/02 (https://dejure.org/2003,686)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,686) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • IWW (Kurzinformation)

    Haftung - Zur Aufgabenverteilung für steuerliche Pflichten bei einer juristischen Person

  • IWW (Kurzinformation)

    Vereinsvorsitzender haftet für einzelne Abteilungen

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Besteuerung eines eingetragenen Vereins; Steuerliche Pflichten des Vereinsvorsitzenden; Lohnsteuerrechtliche Verantwortlichkeit; Arbeitgeberposition des Vereins; Selbständige Abteilungen innerhalb eines Vereins; Übertragung steuerlicher Pflichten einer juristischen ...

  • gesellschaftsrechtskanzlei.com (Leitsatz/Kurzinformation)

    Haftung für Steuerschulden, mehrere Geschäftsführer, Ressortverteilung, Vereinsvorstand, Verschulden

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    §§ 34, 35, 69, 191 AO
    Abgabenordnung; Lohnsteuerhaftung eines Vereinsvorsitzenden

In Nachschlagewerken

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Haftung des Vereinsvorsitzenden eines Sportvereins für dessen steuerliche Pflichten" von Dr. Harald Schiessl, original erschienen in: SpuRt 2004, 53 - 55.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 202, 22
  • NJW-RR 2003, 1117
  • BB 2003, 1322
  • BStBl II 2003, 556
  • NZG 2003, 734
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (47)

  • BFH, 16.05.2017 - VII R 25/16

    Einwendungsausschluss im Haftungsverfahren durch unterlassenen Widerspruch im

    Die Nichtabführung der Lohnsteuern durch den hierzu verpflichteten Kläger als Geschäftsführer der Steuerschuldnerin ist eine Pflichtverletzung, die nach der Rechtsprechung des erkennenden Senats sein Verschulden indiziert (Senatsentscheidungen vom 13. März 2003 VII R 46/02, BFHE 202, 22, BStBl II 2003, 556; vom 25. Juli 2003 VII B 240/02, BFH/NV 2003, 1540, und vom 20. Oktober 2005 VII B 17/05, BFH/NV 2006, 241).
  • BFH, 06.04.2016 - I R 19/14

    Haftung bei Firmenfortführung

    Diese Pflichtwidrigkeit war geeignet, den Vorwurf zumindest grober Fahrlässigkeit zu begründen (zur Indizwirkung der Pflichtwidrigkeit: BFH-Beschlüsse vom 14. September 1999 VII B 33/99, BFH/NV 2000, 303; vom 25. Juli 2003 VII B 240/02, BFH/NV 2003, 1540; BFH-Urteil vom 13. März 2003 VII R 46/02, BFHE 202, 22, BStBl II 2003, 556).
  • BFH, 13.12.2011 - VII R 49/10

    Haftung der Bank bei Verstoß gegen die Kontensperre des § 154 Abs. 3 AO

    Kann der Steuerschuldner seine Steuerschuld nicht begleichen, entspricht es nicht nur in der Regel rechtmäßigem Ermessensgebrauch, sondern verlangt das Gebot, entstandene Steuern im öffentlichen Interesse soweit irgend möglich einzuziehen, im Allgemeinen die Inanspruchnahme derjenigen, die haften (Senatsurteil vom 13. März 2003 VII R 46/02, BFHE 202, 22, BStBl II 2003, 556, m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht