Rechtsprechung
   BFH, 10.04.2008 - VI R 66/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,220
BFH, 10.04.2008 - VI R 66/05 (https://dejure.org/2008,220)
BFH, Entscheidung vom 10.04.2008 - VI R 66/05 (https://dejure.org/2008,220)
BFH, Entscheidung vom 10. April 2008 - VI R 66/05 (https://dejure.org/2008,220)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,220) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • lexetius.com

    EStG a. F. § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4; EStG § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 5 Satz 2

  • IWW
  • openjur.de

    Ermittlung der Fahrtkosten im Rahmen einer längerfristigen, jedoch vorübergehenden beruflichen Bildungsmaßnahme

  • Simons & Moll-Simons
  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Fahrtkosten für Fortbildungsmaßnahme als Werbungskosten absetzbar

  • Betriebs-Berater

    Ermittlung der Fahrtkosten im Rahmen einer längerfristigen, jedoch vorübergehenden beruflichen Bildungsmaßnahme

  • Judicialis

    EStG a.F. § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4; ; EStG § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 5 Satz 2

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Ermittlung der Fahrtkosten im Rahmen einer längerfristigen, jedoch vorübergehenden beruflichen Bildungsmaßnahme

  • datenbank.nwb.de

    Ermittlung der Fahrtkosten im Rahmen einer längerfristigen, jedoch vorübergehenden beruflichen Bildungsmaßnahme

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (14)

  • IWW (Kurzinformation)

    Keine regelmäßige Arbeitsstätte - Fahrtkosten eines Arbeitnehmers für Fortbildung an einem auswärtigen Ort

  • IWW (Kurzinformation)

    Fortbildungskosten - Fahrtkosten bei Fortbildungsmaßnahmen

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Fahrtkosten bei einer längerfristigen Fortbildungsmaßnahme

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Steuerliche Berücksichtigung der Fahrtkosten des Arbeitnehmers zu einer vorübergehenden beruflichen Bildungseinrichtung in tatsächlicher Höhe als Werbungskosten; Abziehbarkeit von im Zusammenhang mit der beruflichen Bildungsmaßnahme stehenden Mobilitätskosten; Bemessung ...

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Werbungskostenabzug bei längerer Fortbildungsmaßnahme

  • gruner-siegel-partner.de (Kurzinformation)

    Fahrtkosten zu einer Bildungseinrichtung als Werbungskosten

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Ermittlung der Fahrtkosten im Rahmen einer längerfristigen, jedoch vorübergehenden beruflichen Bildungsmaßnahme

  • streifler.de (Kurzinformation)

    Fahrtkosten: Fahrten zur Fortbildungsstätte sind mit tatsächlichen Kosten zu berücksichtigen

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Fahrtkosten im Zusammenhang mit einer längerfristigen Fortbildung

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Fahrtkosten zu Bildungseinrichtung auch nach drei Monaten voll abzugsfähig

  • steuerberaten.de (Kurzinformation)

    Dienstreise und Fahrtkosten

  • wittich-hamburg.de (Kurzinformation)

    Fahrtkosten bei längerfristiger, jedoch befristeter Fortbildungsmaßnahme

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    BFH zur Ermittlung der Fahrtkosten im Rahmen einer längerfristigen, jedoch befristeten Fortbildungsmaßnahme

  • 123recht.net (Pressemeldung, 11.6.2008)

    Finanzamt muss Fahrtkosten bei Fortbildungen voll anerkennen // Arbeitnehmer bekommen nicht nur die Entfernungspauschale

Besprechungen u.ä. (2)

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Keine regelmäßige Arbeitsstätte - Fahrtkosten eines Arbeitnehmers für Fortbildung an einem auswärtigen Ort

  • steuer-schutzbrief.de (Entscheidungsbesprechung)

    Volle Fahrtkosten auch bei langfristiger Fortbildung

In Nachschlagewerken

Sonstiges

  • nwb.de (Verfahrensmitteilung)

    EStG § 9 Abs 1 S 1, EStG § 9 Abs 1 S 3 Nr 4
    Auswärtstätigkeit; Entfernungspauschale; Fahrtkosten; Fortbildung

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 221, 35
  • NJW 2008, 2800 (Ls.)
  • DB 2008, 1467
  • BStBl II 2008, 825
  • NZA-RR 2008, 485
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (45)

  • FG Münster, 24.01.2018 - 7 K 1007/17

    Kein Werbungskostenabzug bei Auslandsstudium ohne eigenen inländischen Hausstand

    Der Senat geht davon aus, dass der Gesetzgeber in Kenntnis dieser neueren Rechtsprechung mit der Einführung des § 9 Abs. 4 Satz 8 EStG bewusst die Entscheidung getroffen hat, die frühere Rechtsprechung (z.B. BFH-Urteil vom 10.4.2008 VI R 66/05, BStBl. II 2008, 825), wonach auch eine Bildungseinrichtung eine regelmäßige Arbeitsstätte darstellen konnte, wiederherzustellen (so auch Bergkemper in Herrmann/Heuer/Raupach, § 9 EStG, Anm. 562).
  • BFH, 09.02.2012 - VI R 44/10

    Fahrtkosten im Rahmen eines Vollzeitstudiums

    Eine Hochschule (Universität) ist nicht als regelmäßige Arbeitsstätte anzusehen, auch wenn diese häufig über einen längeren Zeitraum hinweg zum Zwecke eines Vollzeitstudiums aufgesucht wird (Änderung der Rechtsprechung in BFH-Urteilen vom 10. April 2008 VI R 66/05, BFHE 221, 35, BStBl II 2008, 825, und vom 22. Juli 2003 VI R 190/97, BFHE 203, 111, BStBl II 2004, 886).

    Denn danach ist eine Bildungseinrichtung regelmäßige Arbeitsstätte i.S. des § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 EStG, wenn diese häufig über einen längeren Zeitraum hinweg zum Zwecke eines Vollzeitunterrichts aufgesucht wird (BFH-Urteile vom 29. April 2003 VI R 86/99, BFHE 202, 299, BStBl II 2003, 749; vom 22. Juli 2003 VI R 190/97, BFHE 203, 111, BStBl II 2004, 886, und vom 10. April 2008 VI R 66/05, BFHE 221, 35, BStBl II 2008, 825; vgl. auch FG Münster, Urteil vom 27. August 2002  1 K 5930/01 E, EFG 2002, 1588, m.w.N.).

  • BFH, 14.05.2020 - VI R 3/18

    Erste Tätigkeitsstätte bei Auslands(praxis)semestern

    Mit der Einführung des § 9 Abs. 4 Satz 8 EStG hat der Gesetzgeber die kurz zuvor geänderte Rechtsprechung, nach der es sich bei einer vollzeitig besuchten Bildungseinrichtung/Universität nicht länger um eine regelmäßige Arbeitsstätte i.S. des § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 EStG a.F. handelte (Senatsurteile vom 09.02.2012 - VI R 42/11, BFHE 236, 439, BStBl II 2013, 236, und VI R 44/10, BFHE 236, 431, BStBl II 2013, 234), überschrieben, um bei vollzeitigen Bildungsmaßnahmen zu den Rechtsfolgen, die an eine regelmäßige Arbeitsstätte (jetzt erste Tätigkeitsstätte) anknüpfen, zurückzukehren (Senatsurteil vom 14.05.2020 - VI R 24/18, zur amtlichen Veröffentlichung bestimmt, s.a. BMF-Schreiben vom 24.10.2014 - IV C 5-S 2352/14/10002, BStBl I 2014, 1412, Rz 32; zur dahingehenden früheren Rechtsprechung z.B. Senatsurteil vom 10.04.2008 - VI R 66/05, BFHE 221, 35, BStBl II 2008, 825, unter II.1.d, m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht