Rechtsprechung
   BFH, 19.06.2008 - VI R 33/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,857
BFH, 19.06.2008 - VI R 33/07 (https://dejure.org/2008,857)
BFH, Entscheidung vom 19.06.2008 - VI R 33/07 (https://dejure.org/2008,857)
BFH, Entscheidung vom 19. Juni 2008 - VI R 33/07 (https://dejure.org/2008,857)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,857) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    EStG § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 2, § 9 Abs. 1 Satz 1, § 9 Abs. 5, § 12 Nr. 1 Satz 2

  • IWW
  • openjur.de

    Bewirtungsaufwendungen eines leitenden Arbeitnehmers für Arbeitskollegen und Mitarbeiter als Werbungskosten; "geschäftlicher Anlass" im Sinne von § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 2 EStG bei sinngemäßer Anwendung auf Werbungskosten

  • Simons & Moll-Simons

    EStG § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 2, § 9 Abs. 1 Satz 1, § 9 Abs. 5, § 12 Nr. 1 Satz 2

  • Judicialis

    Bewirtungsaufwendungen eines leitenden Arbeitnehmers für Arbeitskollegen und Mitarbeiter als Werbungskosten; "geschäftlicher Anlass" im Sinne von § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 2 EStG bei sinngemäßer Anwendung auf Werbungskosten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Bewirtungsaufwendungen eines leitenden Arbeitnehmers für Arbeitskollegen und Mitarbeiter als Werbungskosten; "geschäftlicher Anlass" im Sinne von § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 2 EStG bei sinngemäßer Anwendung auf Werbungskosten

  • datenbank.nwb.de

    Bewirtungsaufwendungen eines leitenden Arbeitnehmers für Arbeitskollegen und Mitarbeiter als Werbungskosten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    Bewirtungsaufwendungen eines leitenden Arbeitnehmers

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Bewirtungsaufwendungen eines leitenden Arbeitnehmers

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Bewirtungsaufwendungen als Abzugsbeschränkung gem. § 4 Abs. 5 S. 1 Nr. 2 i.V.m. § 9 Abs. 5 Einkommenssteuergesetz (EStG); Variable, vom Erfolg der Arbeit abhängige Entlohnung als Indiz für die Zuordnung von Aufwendungen zum beruflichen Bereich i.S.v. § 9 Abs. 1 S. 1 EStG

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Bewirtungskosten eines leitenden Angestellten als Werbungskosten

  • BRZ (Kurzinformation/Entscheidungsbesprechung)

    Bewirtungsaufwendungen aus geschäftlichem Anlass

  • streifler.de (Kurzinformation)

    Steuerrecht: Einkommenssteuer: Bewirtung: Voller Abzug bei erfolgsabhängiger Vergütung

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Leitende Angestellte mit variablen Bezügen können Kosten aus Bewirtungen von Mitarbeitern steuerlich absetzen

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Bewirtungskosten eines leitenden Angestellten für Arbeitskollegen als Werbungskosten

  • rechtsanwaelte-klose.com (Kurzinformation)

    Abzugsfähigkeit von Bewirtungskosten bei leitenden Angestellten

Besprechungen u.ä. (3)

  • haufe.de (Entscheidungsanmerkung)

    Bewirtungsaufwendungen eines leitenden Arbeitnehmers

  • BRZ (Kurzinformation/Entscheidungsbesprechung)

    Bewirtungsaufwendungen aus geschäftlichem Anlass

  • heuking.de PDF, S. 15 (Entscheidungsbesprechung)

    Bewirtungsaufwendungen eines leitenden Angestellten als Werbungskosten (Marion Sangen-Emden)

In Nachschlagewerken

Sonstiges (3)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Urteil des BFH vom 19.06.2008, Az.: VI R 33/07 (Abzugsbeschränkung bei Bewirtungskosten eines Arbeitnehmers)" von RiBFH Dipl.-Kfm. Walter Bode, original erschienen in: NWB 2008, 4127 - 4130.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zur Entscheidung des BFH vom 19.06.2008, Az.: VI R 33/07 (Bewirtungskosten eines Arbeitnehmers)" von Dipl.-Finw. Karl-Heinz Günther, original erschienen in: EStB 2008, 389 - 390.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Zu steuerlichen Behandlung von Bewirtungsaufwendungen leitender Angestellter" von Dipl.-Kffr. Dr. Marion Titgemeyer, original erschienen in: BB 2009, 1898 - 1900.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 222, 359
  • NJW 2008, 3599
  • DB 2008, 2404
  • BStBl II 2009, 11
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • BFH, 10.11.2016 - VI R 7/16

    Aufwendungen eines Arbeitnehmers für die Feier seines Geburtstags

    Der BFH ist hieran gebunden, soweit die Würdigung verfahrensrechtlich einwandfrei zustande gekommen und nicht durch Denkfehler oder die Verletzung von Erfahrungssätzen beeinflusst ist (z.B. Senatsentscheidungen vom 26. Januar 2010 VI B 95/09, BFH/NV 2010, 875; vom 19. Juni 2008 VI R 33/07, BFHE 222, 359, BStBl II 2009, 11, und in BFHE 250, 392, BStBl II 2015, 1013).
  • BFH, 08.07.2015 - VI R 46/14

    Aufwendungen eines Arbeitnehmers für die Feier des Geburtstages und der

    Das FG hat anhand einer Gesamtwürdigung aller Umstände des Einzelfalls zu bestimmen, wo die Grenze zwischen betrieblichem und privatem Bereich verläuft und welche Indizien für sich allein ausreichend sind, um eine betriebliche Veranlassung zu bejahen (Senatsentscheidungen vom 26. Januar 2010 VI B 95/09, BFH/NV 2010, 875; vom 19. Juni 2008 VI R 33/07, BFHE 222, 359, BStBl II 2009, 11; in BFH/NV 2014, 500).
  • FG Rheinland-Pfalz, 12.11.2015 - 6 K 1868/13

    Geburtstagsfeier steuerlich absetzbar

    Alle Umstände des Einzelfalles seien zu würdigen (BFH Urteile vom 10.07.2008 BFH/NV 2008, S. 1831 und vom 19.06.2008, BStBl II 2009, S. 11).
  • BFH, 07.09.2011 - I R 12/11

    Abzug von Bewirtungsaufwendungen bei Hotelbetrieb mit Restaurant - Anwendung,

    Der Begriff umfasst nach dem Senatsurteil in BFHE 219, 78, BStBl II 2008, 116, an dem festzuhalten ist (s.a. BFH-Urteil vom 19. Juni 2008 VI R 33/07, BFHE 222, 359, BStBl II 2009, 11), die Bewirtung insbesondere von solchen Personen, zu denen Geschäftsbeziehungen bestehen oder angebahnt werden sollen; er schließt nur die Bewirtung eigener Arbeitnehmer aus (s.a. R 4.10 Abs. 6 Satz 2 und --zu Besuchern eines Betriebs-- Satz 3 EStR 2008; Leisner-Egensperger, Finanz-Rundschau 2006, 705, 706; Bahlau in Herrmann/Heuer/Raupach, EStG/KStG, § 4 EStG Rz 1214; Wied in Blümich, EStG/KStG/GewStG, § 4 EStG Rz 722).
  • BFH, 24.09.2013 - VI R 35/11

    Kosten aus Anlass eines Priesterjubiläums als Werbungskosten

    Der BFH ist hieran gebunden, soweit die Würdigung verfahrensrechtlich einwandfrei zustande gekommen und nicht durch Denkfehler oder die Verletzung von Erfahrungssätzen beeinflusst ist (Senatsentscheidungen vom 26. Januar 2010 VI B 95/09, BFH/NV 2010, 875; vom 19. Juni 2008 VI R 33/07, BFHE 222, 359, BStBl II 2009, 11).
  • FG Rheinland-Pfalz, 19.02.2009 - 5 K 1666/08

    Bewirtungskosten eines Bereichsleiters für Jahresabschlussfeier seiner Abteilung

    Auf den Hinweis des Gerichts, dass der BFH mit Urteilen vom 10. Juli 2008 (VI R 26/07, BFH/NV 2008, 1831) und vom 19. Juni 2008 (VI R 7/07 und VI R 33/07, BFH/NV 2008, 1922) entschieden habe, dass die Abzugsbeschränkung des § 4 Abs. 5 S. 1 Nr. 2 EStG nicht eingreife, wenn ein Arbeitnehmer aus beruflichem Anlass Aufwendungen für die Bewirtung von Arbeitskollegen trage, äußerte sich der Beklagte wie folgt:.

    Ein weiteres Indiz für die berufliche Veranlassung sieht der Senat darin, dass der Kläger - zumindest ab 01. Juni 2006 - auch variable Bezüge erzielt hat (BFH-Urteil vom 19. Juni 2008 VI R 33/07, BFH/NV 2008, 1922).

    Ob eine Bewirtung ausdrücklich als Belohnung für diejenigen Mitarbeiter in Aussicht gestellt wird, die sich nachweisbar durch besondere Leistungen ausgezeichnet haben, ist dabei nicht entscheidend (BFH-Urteil vom 19. Juni 2008 VI R 33/07 a.a.O.).

  • BFH, 19.06.2008 - VI R 7/07

    Bewirtungsaufwendungen eines leitenden Angestellten mit variablen Bezügen

    Mit zeitgleichem Urteil vom 19. Juni 2008 VI R 33/07 (zur Veröffentlichung bestimmt) hat der erkennende Senat nochmals ausführlich zur Frage Stellung genommen, unter welchen Voraussetzungen Bewirtungsaufwendungen eines leitenden Arbeitnehmers mit variablen Bezügen als Werbungskosten zu berücksichtigen sind.

    Nach den im Urteil vom 19. Juni 2008 VI R 33/07 angeführten Grundsätzen ist die Entscheidung des FG revisionsrechtlich nicht zu beanstanden.

    Es lag eine berufliche (rein betriebsinterne) Bewirtung vor, nicht jedoch eine solche aus einem "geschäftlichen Anlass" (vgl. dazu Senatsurteil VI R 33/07, unter II. 3. der Gründe; Schmidt/ Drenseck, EStG, 27. Aufl., § 19 Rz 60 "Bewirtung").

  • FG Hamburg, 24.06.2009 - 5 K 217/08

    Anerkennung von Bewirtungskosten und Druckkosten als Werbungskosten zu Einkünften

    Der Begriff des "geschäftlichen Anlasses" (in § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 2 EStG) ist nicht identisch mit dem für die Definition der Werbungskosten (gemäß § 9 Abs. 1 Satz 1 EStG) von der Rechtsprechung verwendeten Begriff der "beruflichen Veranlassung" (BFH-Urteile vom 19.06.2008 - VI R 33/07 - BStBl II 2009, 11 und vom 10.07.2008 - VI R 26/07 - BFH/NV 2008, 1831).

    Den nach Nr. 2 Sätze 2 und 3 erforderlichen Nachweisanforderungen (vgl. BFH VI R 33/07 a.a.O. Rd. 17, a. A. wohl FG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 19.02.2009 - 5 K 1666/08 - [...], unter Hinweis auf BFH VI R 26/07 a.a.O.) hat der Kl genügt.

  • BFH, 18.08.2016 - VI R 52/15

    Aufwendungen eines Arbeitnehmers für die Feier anlässlich der Habilitation als

    Das FG hat anhand einer Gesamtwürdigung aller Umstände des Einzelfalls zu bestimmen, wo die Grenze zwischen betrieblichem und privatem Bereich verläuft und welche Indizien für sich allein ausreichend sind, um eine betriebliche Veranlassung zu bejahen (Senatsentscheidungen vom 26. Januar 2010 VI B 95/09, BFH/NV 2010, 875; vom 19. Juni 2008 VI R 33/07, BFHE 222, 359, BStBl II 2009, 11; in BFH/NV 2014, 500; in BFHE 250, 392, BStBl II 2015, 1013).
  • FG Thüringen, 09.10.2013 - 3 K 306/12

    Stornierungskosten auf eine geplante Skifreizeit mit den Mitarbeitern als

    Der neueren Rechtsprechung, vor allem dem BFH-Urteil vom 19.06.2008 VI R 33/07, BStBl II 2008, 209, die das Vorliegen von Werbungskosten bzw. von Betriebsausgaben bejaht habe, hätten dem hiesigen Streitfall vergleichbare Sachverhalte zu Grunde gelegen.

    Nach der neueren Rechtsprechung des BFH (vgl. BFH-Urteile vom 18. September 2007 I R 75/06, BFHE 219, 78 , BStBl II 2008, 116 , vom 10. Juli 2008 VI R 26/07, BFH/NV 2008, 1831 ; vom 19. Juni 2008 VI R 33/07, BFHE 222, 359 , BStBl II 2009, 11 ; und vom 19. August 1999 IV R 20/99, BFHE 190, 158 , BStBl II 2000, 203 ) greift allerdings für Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit die Abzugsbeschränkung des § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 2 EStG (auch) nicht, wenn ein Arbeitnehmer aus beruflichem Anlass Aufwendungen für die Bewirtung von Arbeitskollegen trägt.

    Nicht anders verhalte sich ein Arbeitnehmer, der insbesondere ihm untergeordnete, bei gleichem Arbeitgeber beschäftigte Arbeitnehmer bewirte, um den wirtschaftlichen Erfolg der von ihm geleiteten Abteilung zu sichern und damit jedenfalls seine variablen Bezüge zu erhalten oder zu steigern (vgl. BFH-Urteil vom 19. Juni 2008 VI R 33/07, a.a.O.).

  • BFH, 14.04.2016 - VI R 61/13

    Zivilprozesskosten zur Unterbindung einer medialen Berichterstattung über eine

  • FG Münster, 12.05.2011 - 10 K 1643/10

    Aufwendungen eines GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführers für seine

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht