Rechtsprechung
   BFH, 22.08.2013 - V R 30/12   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2013,29921
BFH, 22.08.2013 - V R 30/12 (https://dejure.org/2013,29921)
BFH, Entscheidung vom 22.08.2013 - V R 30/12 (https://dejure.org/2013,29921)
BFH, Entscheidung vom 22. August 2013 - V R 30/12 (https://dejure.org/2013,29921)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,29921) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • lexetius.com

    Konkurrenzverhältnis mehrerer Steuerbefreiungen für den Vorsteuerabzug

  • IWW
  • openjur.de

    Konkurrenzverhältnis mehrerer Steuerbefreiungen für den Vorsteuerabzug

  • Bundesfinanzhof

    Konkurrenzverhältnis mehrerer Steuerbefreiungen für den Vorsteuerabzug

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 15 Abs 3 UStG 1999, Art 17 Abs 3 EWGRL 388/77, § 15 Abs 1 S 1 Nr 1 UStG 1999, § 15 Abs 2 S 1 Nr 1 UStG 1999, Art 17 Abs 2 EWGRL 388/77
    Konkurrenzverhältnis mehrerer Steuerbefreiungen für den Vorsteuerabzug

  • cpm-steuerberater.de

    Konkurrenzverhältnis mehrerer Steuerbefreiungen für den Vorsteuerabzug

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Berechtigung zum Vorsteuerabzug bei innergemeinschaftlichen Lieferungen von im Inland umsatzsteuerfreien Gegenständen

  • datenbank.nwb.de

    Konkurrenzverhältnis mehrerer Steuerbefreiungen für den Vorsteuerabzug

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    Innergemeinschaftliche Lieferung von Blutplasma - Konkurrenzverhältnis von Steuerbefreiungen

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Konkurrenzverhältnis mehrerer Steuerbefreiungen für den Vorsteuerabzug

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Berechtigung zum Vorsteuerabzug bei innergemeinschaftlichen Lieferungen von im Inland umsatzsteuerfreien Gegenständen

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Zum Konkurrenzverhältnis mehrerer Steuerbefreiungen für den Vorsteuerabzug

  • Jurion (Kurzinformation)

    Keine Berechtigung zum Vorsteuerabzug für Lieferung von Blutplasma ins Ausland

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Vorsteuerabzug bei innergemeinschaftlicher Lieferung

  • Betriebs-Berater (Kurzinformation)

    Konkurrenzverhältnis mehrerer Steuerbefreiungen für den Vorsteuerabzug

In Nachschlagewerken

  • smartsteuer.de | Lexikon des Steuerrechts
    Innergemeinschaftliche Lieferung
    Vorsteuerabzug
    Steuerfreie Umsätze, Vorsteuerabzug
    Einteilung der Umsätze in Abzugs- und Ausschlussumsätze
    Ausschlussumsätze

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zur Entscheidung des BFH vom 22.08.2013, Az.: V R 30/12 (BFH zum Konkurrenzverhältnis mehrerer Steuerbefreiungen für den Vorsteuerabzug)" von RA/StB/Dipl.-Finw. Dr. Carsten Höink, original erschienen in: UStB 2014, 37 - 39.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 243, 35
  • BB 2013, 2773
  • DB 2013, 2545
  • BStBl II 2014, 133
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BFH, 11.11.2015 - V R 68/14

    Einfuhrumsatzsteuer und Vorsteuerabzug

    Soweit die Klägerin nunmehr geltend macht, dass ihr die nach der bisherigen BFH-Rechtsprechung maßgebliche Verfügungsmacht zugestanden habe, handelt es sich um neuen Sachvortrag, der im Revisionsverfahren nicht zu berücksichtigen ist (BFH-Urteil vom 22. August 2013 V R 30/12, BFHE 243, 35, BStBl II 2014, 133, unter II.2.c bb).
  • BFH, 16.09.2015 - XI R 27/13

    Umsatzsteuerrechtliche Behandlung von Maßnahmen der Arbeitsmarktförderung -

    Norminterpretierende Verwaltungsvorschriften können deshalb im Allgemeinen weder eine einer Rechtsverordnung vergleichbare Bindung aller Rechtsanwender noch eine Bindung nach dem Grundsatz von Treu und Glauben herbeiführen (vgl. BFH-Urteile vom 26. April 1995 XI R 81/93, BFHE 178, 4, BStBl II 1995, 754; vom 10. November 2011 V R 34/10, BFH/NV 2012, 803, Rz 21; BFH-Beschluss vom 3. April 2013 V B 125/12, BFHE 240, 447, BStBl II 2013, 973, Rz 21; BFH-Urteil vom 22. August 2013 V R 30/12, BFHE 243, 35, BStBl II 2014, 133, Rz 23; vom 26. Juni 2014 IV R 10/11, BFHE 246, 76, BStBl II 2015, 300, Rz 24).
  • FG Hessen, 24.03.2015 - 1 K 1166/13

    Art. 132 Abs.1 Buchst. d MwStSystRL, § 4 Nr. 17 Buchst. a UStG

    Da die in § 4 Nr. 17 Buchst. a UStG normierte Steuerbefreiung gemäß dem Urteil des Bundesfinanzhofs vom 22.08.2013 V R 30/12 (BFHE 243, 35, BStBl II 2014, 133 [BFH 22.08.2013 - V R 30/12] ) der Steuerbefreiung für innergemeinschaftliche Lieferungen vorgehe, stehe § 15 Abs. 2 UStG dem Vorsteuerabzug entgegen.

    Denn die speziellen Vorschriften des Art. 132 Buchstabe a der MwStSystRL bzw. § 4 Nr. 17 Buchstabe a UStG gehen, wie der BFH mit Urteil vom 22.08.2013 V R 30/12 (BFHE 243, 35) unter Anwendung der vom EuGH in seiner Entscheidung vom 7.12.2006 in der Rechtsache C-240/05, Eurodental (Slg. 2006, I-11479) aufgestellten Grundsätze entschieden hat, der allgemeinen Steuerbefreiung für innergemeinschaftliche Lieferungen vor.

    a) In der Rechtsprechung, dem Schrifttum und der Finanzverwaltung in Deutschland wird - soweit ersichtlich - einhellig die Auffassung vertreten, auch Blutplasma unterfalle als Bestandteil des menschlichen Blutes dem in § 4 Nr. 17 Buchst. a UStG bzw. Art. 132 Abs. 1 Buchst. d MwStSystRL genanntem Begriff Blut (vgl. z.B.: Urteil des Bundesfinanzhofs -BFH- vom 22.08.2013, V R 30/12, BFHE 243, 35; Huschens in Plückebaum/Widmann, Umsatzsteuergesetz, § 4 Nr. 17, Rn.6; UStAE Abschnitt 4.17.1.).

  • FG Münster, 18.04.2016 - 5 K 572/13

    Umsatzsteuerliche Einordnung der Lieferung von Blutplasma zur Herstellung von

    Hinsichtlich der Vorlagefrage zu 4. geht der Senat unter Anwendung der vom EuGH in seiner Entscheidung vom 7.12.2006 in der Rechtsache C-240/05, --Eurodental-- (ECLI:EU:C:2006:763; Slg. 2006, I-11479) aufgestellten Grundsätze und im Einklang mit der Entscheidung des BFH (Urteil vom 22.08.2013 V R 30/12, BFHE 243, 35, BStBl II 2014, 133 zur innergemeinschaftlichen Lieferung von Blutplasma) davon aus, dass die spezielle Befreiungsvorschrift des Art. 132 Abs. 1 Buchst. d MwStSystRL (bzw. der wortgleichen nationalen Regelung in § 4 Nr. 17 Buchstabe a UStG) der allgemeinen Steuerbefreiung für innergemeinschaftliche Lieferungen vorgeht mit der Folge, dass die im vorliegenden Verfahren in Rede stehenden Blutplasmalieferungen, wenn sie im Inland eines Mitgliedsstaates ausgeführt werden oder innergemeinschaftlichen Charakter haben, nicht zu einem Vorsteuerabzug führen.

    Der Bundesfinanzhof hat in seiner Entscheidung vom 22.08.2013 (V R 30/12, BFHE 243.35, BStBl II 2014, 133, unter 2. c) cc) aber ausdrücklich offengelassen, ob die Grundsätze des EuGH-Urteils Eurodental auch auf Ausfuhrlieferungen übertragen werden können.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht