Rechtsprechung
   BFH, 28.11.2017 - VII R 1/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,56347
BFH, 28.11.2017 - VII R 1/16 (https://dejure.org/2017,56347)
BFH, Entscheidung vom 28.11.2017 - VII R 1/16 (https://dejure.org/2017,56347)
BFH, Entscheidung vom 28. November 2017 - VII R 1/16 (https://dejure.org/2017,56347)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,56347) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • IWW

    § 390 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB), § ... 226 Abs. 1 der Abgabenordnung (AO), § 80 der Insolvenzordnung (InsO), § 61 InsO, § 1 Satz 2 InsO, § 301 InsO, § 201 Abs. 1 InsO, Art. 3 Abs. 1 des Grundgesetzes (GG), § 126 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 der Finanzgerichtsordnung, § 118 Abs. 1 FGO, § 118 Abs. 2 FGO, § 387 BGB, § 226 Abs. 1 AO, § 96 Abs. 1 Nr. 1 InsO, § 286, § 301 Abs. 1 Satz 1 InsO, § 38 InsO, § 53 InsO, §§ 35 ff., 286 ff. InsO, §§ 286, 301 InsO, Art. 3 Abs. 1 GG, § 80 InsO, § 80 Abs. 1 InsO, § 200 InsO, §§ 207 ff. InsO, § 55 Abs. 1 Nr. 1 Fall 1 InsO, § 199 Satz 1 InsO, § 197 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 InsO, §§ 1967 ff., 1993 ff., 1975 ff. BGB, § 1 des Einkommensteuergesetzes, § 36 Abs. 4 Satz 1 EStG, § 38 AO, §§ 2 ff. EStG, § 54 InsO, § 58 Abs. 1 Satz 1 des Gerichtskostengesetzes, § 63 Abs. 1 Satz 2 InsO, § 1 Abs. 1 der Insolvenzrechtlichen Vergütungsverordnung, § 26 Abs. 1 Satz 1 InsO, § 207 Abs. 1 Satz 1 InsO, § 201 InsO, § 55 Abs. 1 Nr. 1 InsO, § 135 Abs. 1 FGO

  • Bundesfinanzhof

    AO § 226, InsO § 55 Abs 1 Nr 1, InsO § 80 Abs 1, InsO § 301 Abs 1, BGB § 387, GG Art 3 Abs 1
    Aufrechnung mit als Masseverbindlichkeiten entstandenen Steuerschulden nach Abschluss des Insolvenzverfahrens

  • Bundesfinanzhof

    Aufrechnung mit als Masseverbindlichkeiten entstandenen Steuerschulden nach Abschluss des Insolvenzverfahrens

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 226 AO, § 55 Abs 1 Nr 1 InsO, § 80 Abs 1 InsO, § 301 Abs 1 InsO, § 387 BGB
    Aufrechnung mit als Masseverbindlichkeiten entstandenen Steuerschulden nach Abschluss des Insolvenzverfahrens

  • Wolters Kluwer

    Umfang der Restschuldbefreiung; Erstreckung auf als Masseverbindlichkeiten entstandene Steuerschulden; Zulässigkeit der Verrechnung mit Erstattungsansprüchen des ehemaligen Insolvenzschuldners

  • Betriebs-Berater

    Aufrechnung mit als Masseverbindlichkeiten entstandenen Steuerschulden nach Abschluss des Insolvenzverfahrens

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Zur Aufrechnung mit als Masseverbindlichkeiten entstandenen Steuerschulden nach Abschluss des Insolvenzverfahrens

  • zvi-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Aufrechnung mit als Masseverbindlichkeiten entstandenen Steuerschulden nach Abschluss des Insolvenzverfahrens

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Aufrechnung mit als Masseverbindlichkeiten entstandenen Steuerschulden nach Abschluss des Insolvenzverfahrens

  • rechtsportal.de

    Umfang der Restschuldbefreiung

  • datenbank.nwb.de

    Aufrechnung mit als Masseverbindlichkeiten entstandenen Steuerschulden nach Abschluss des Insolvenzverfahrens

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Aufrechnung mit als Masseverbindlichkeiten entstandenen Steuerschulden nach Abschluss des Insolvenzverfahrens

Kurzfassungen/Presse (9)

  • Bundesfinanzhof (Pressemitteilung)

    Keine Restschuldbefreiung für Masseverbindlichkeiten

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Einkommensteuer als Masseverbindlichkeit - und die Restschuldbefreiung

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Keine Restschuldbefreiung für Masseverbindlichkeiten

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Keine Restschuldbefreiung für Masseverbindlichkeiten

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Aufrechnung mit als Masseverbindlichkeiten entstandenen Steuerschulden nach Abschluss des Insolvenzverfahrens

  • rechtsanwalts-kanzlei-wolfratshausen.de (Kurzinformation)

    Für als Masseverbindlichkeit entstandene Steuerschulden gibt es weder eine Restschuldbefreiung noch greift im Steuerrecht die Einrede der beschränkten Haftung des Insolvenzschuldners

  • soziale-schuldnerberatung-hamburg.de (Kurzinformation)

    Keine Restschuldbefreiung für Masseverbindlichkeiten

  • wittich-hamburg.de (Kurzinformation)

    Nach der Insolvenz: Offene Masseverbindlichkeit kann mit Steuererstattungsanspruch verrechnet werden

  • tp-presseagentur.de (Kurzinformation)

    Keine Restschuldbefreiung für Masseverbindlichkeiten

In Nachschlagewerken

  • smartsteuer.de | Lexikon des Steuerrechts
    Insolvenzen und Steuern
    Geltendmachung der Ansprüche aus dem Steuerschuldverhältnis
    Masseverbindlichkeiten
    Das Verbraucherinsolvenzverfahren
    Restschuldbefreiung

Sonstiges (2)

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    AO § 218, AO § 226, InsO § 80 Abs 1, BGB § 390
    Abrechnung, Aufrechnung, Masseverbindlichkeit

  • juris(Abodienst) (Verfahrensmitteilung)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 260, 26
  • ZIP 2018, 593
  • NZI 2018, 461
  • WM 2018, 572
  • BB 2018, 597
  • BB 2018, 741
  • DB 2018, 612
  • BStBl II 2018, 457
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 15.03.2018 - L 19 AS 1286/17

    SGB-II -Leistungen

    Der anspruchsbegründende Tatbestand muss bereits vor Verfahrenseröffnung abgeschlossen sein (BFH, Urteil vom 28.11.2017 - VII R 1/16).
  • BFH, 02.04.2019 - IX R 21/17

    Nachhaftung des Schuldners für vom Insolvenzverwalter nicht erfüllte

    Eine teleologische Erstreckung des § 301 InsO auf Masseverbindlichkeiten kommt nicht in Betracht (Urteil des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 28. November 2017 VII R 1/16, BFHE 260, 26, BStBl II 2018, 457).

    Der VII. Senat des BFH hat sich davon jedoch abgegrenzt und erkannt, die Rechtsprechung könne für Einkommensteuerschulden nicht gelten, weil deren Entstehung nur mittelbar durch Handlungen des Insolvenzverwalters beeinflusst werde; insofern fehle es an einem zurechenbaren Handlungsbeitrag des Insolvenzverwalters (BFH-Urteil in BFHE 260, 26, BStBl II 2018, 457).

  • BFH, 31.10.2018 - III B 77/18

    Einkommensteuer als Masseverbindlichkeit nach Eröffnung der Insolvenz

    Das öffentlich-rechtliche Steuerschuldverhältnis gegenüber dem Steuerpflichtigen bleibt bestehen (BFH-Urteil vom 28. November 2017 VII R 1/16, BFHE 260, 26, BStBl II 2018, 457, Rz 30; vgl. Loose in Tipke/Kruse, Abgabenordnung, Finanzgerichtsordnung, § 251 AO, Rz 41, m.w.N.).
  • BFH, 23.10.2018 - VII R 13/17

    Insolvenzplanverfahren

    Masseverbindlichkeiten werden damit von der Wirkung des Insolvenzplanverfahrens grundsätzlich ebenso wenig erfasst wie von einer nach § 301 InsO erteilten Restschuldbefreiung (s. dazu Senatsurteil vom 28. November 2017 VII R 1/16, BFHE 260, 26, BStBl II 2018, 457).
  • FG Düsseldorf, 06.05.2020 - 5 V 2487/19
    Das Gericht folgt insoweit der Rechtsprechung des BFH in dessen Urteil vom 28. November 2017 - VII R 1/16 - (BFHE 260, 26, BStBl II 2018, 457), wonach Steuerschulden, die als Masseverbindlichkeiten entstanden sind, nach Abschluss des Insolvenzverfahrens gegen den ehemaligen Insolvenzschuldner vollstreckt werden können, ohne dass eine dem Insolvenzverfahren immanente sogenannte Haftungsbeschränkung bzw. eine Einrede der beschränkten Haftung des Insolvenzschuldners entgegenstünde.

    Der BFH hat sich in dieser Entscheidung mit der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes - BGH - u.a. in dessen Teilurteil vom 24.9.2009 - IX ZR 234/07 - (NJW 2010, 69) auseinandergesetzt, wonach die Nachhaftung des Insolvenzschuldners für vom Insolvenzverwalter nicht erfüllte Masseverbindlichkeiten gegenständlich beschränkt sei auf Gegenstände, die der Insolvenzschuldner aus der Masse zurückerhalten habe, und sich dahingehend vom BGH abgegrenzt, dass diese Rechtsprechung nicht für Einkommensteuerschulden gelten könne, weil deren Entstehung nur mittelbar durch Handlungen des Insolvenzverwalters beeinflusst werde; insofern fehle es an einem zurechenbaren Handlungsbeitrag des Insolvenzverwalters (BFH, Urteil vom 28. November 2017 - VII R 1/16 -, BFHE 260, 26, BStBl II 2018, 457).

    Das Gericht verweist diesbezüglich auf die umfangreichen Ausführungen des BFH in seiner Entscheidung VII R 1/16 (a.a.O.) sowie auf die zutreffenden Ausführungen des Finanzamts in dessen Antragserwiderung vom 10.10.2019 (siehe dort unter 4.).

  • FG Baden-Württemberg, 05.07.2018 - 1 K 2502/15

    Zu der Frage, ob im Laufe eines Insolvenzverfahrens erstattete Umsatzsteuern und

    Für nicht getilgte Masseverbindlichkeiten ist streitig, ob die Nachhaftung insolvenzrechtlich auf die nach Aufhebung des Insolvenzverfahrens an den Schuldner herausgegebenen Gegenstände zu beschränken ist (vgl. BFH-Urteil vom 28. November 2017 VII R 1/16, BFHE 260, 26).

    bb) Die insolvenzrechtliche Haftungsbeschränkung soll auch für Steuerforderungen gelten, die während des Insolvenzverfahrens Masseverbindlichkeiten darstellen (vgl. Niedersächsisches FG, Urteil vom 7. März 2017 13 K 178/15, EFG 2017, 1189; kritisch hierzu BFH-Urteil vom 28. November 2017 VII R 1/16, BFHE 260, 26).

  • FG Köln, 25.03.2020 - 9 K 3169/16
    Die Entscheidung des BFH vom 28.11.2017 im Verfahren VII R 1/16 (vorgehend Sächsisches FG vom 09.12.2015, 8 K 1112/15, EFG 2016, 785) sei auf den vorliegenden Fall hingegen nicht zu übertragen.

    Zwischenzeitlich habe zudem der BFH mit Urteil vom 28.11.2017 (VII R 1/16) entscheiden, dass Masseverbindlichkeiten weder von der Restschuldbefreiung erfasst würden, noch einer Verrechnung sich aus dem Insolvenzverfahren ergebender Haftungsbeschränkungen entgegen stünden.

  • FG Düsseldorf, 25.03.2020 - 11 V 3249/19
    Für nicht getilgte Masseverbindlichkeiten ist streitig, ob die Nachhaftung insolvenzrechtlich auf die nach Aufhebung des Insolvenzverfahrens an den Schuldner herausgegebenen Gegenstände zu beschränken ist (vgl. BFH Urteil vom 28.11.2017 VII R 1/16, BStBl. II 2018, 457).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht