Weitere Entscheidung unten: BFH, 16.01.1964

Rechtsprechung
   BFH, 19.12.1963 - V 102/61 U   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1963,1076
BFH, 19.12.1963 - V 102/61 U (https://dejure.org/1963,1076)
BFH, Entscheidung vom 19.12.1963 - V 102/61 U (https://dejure.org/1963,1076)
BFH, Entscheidung vom 19. Dezember 1963 - V 102/61 U (https://dejure.org/1963,1076)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1963,1076) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Frage nach der Umsatzsteuerpflichtigkeit des Entgelts für die Betreuung von Schülern in einem Halbtags-Schülerheim

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFHE 78, 280
  • BStBl III 1964, 110
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BFH, 30.07.2008 - V R 66/06

    Steuerbefreiung im Bereich der Jugenderziehung

    Es genügt deshalb, wenn die Aufnahme solange andauert, dass der im Gesetz vorausgesetzte Erziehungszweck erreicht werden kann (vgl. BFH-Urteile vom 19. Dezember 1963 V 102/61 U, BFHE 78, 280, BStBl III 1964, 110; Handzik in Offerhaus/Söhn/Lange, § 4 Nr. 23 UStG Rz 13; Schuhmann in Rau/Dürrwächter, Umsatzsteuergesetz, § 4 Nr. 23 Rz 15; Kraeusel in Reiß/Kraeusel/Langer, UStG § 4 Nr. 23 Rz 11; Oelmaier in Sölch/Ringleb, Umsatzsteuer, § 4 Nr. 23 Rz 27).

    Der Senat hat daher im Urteil in BFHE 78, 280, BStBl III 1964, 110 eine fünfstündige Aufnahme von Schülern an allen Schultagen in der Arbeits- und Freizeit als ausreichend beurteilt.

  • BFH, 12.05.2009 - V R 35/07

    Durchführung von Kanutouren für Schulklassen nicht von der Umsatzsteuer befreit

    Es genügt deshalb, wenn die Aufnahme solange andauert, dass der im Gesetz vorausgesetzte Erziehungszweck erreicht werden kann (vgl. BFH-Urteile in BFHE 223, 381, BFH/NV 2009, 516; vom 19. Dezember 1963 V 102/61 U, BFHE 78, 280, BStBl III 1964, 110).
  • FG Niedersachsen, 01.03.2007 - 16 K 30/05

    Keine Steuerbefreiung für organisierte Kanutouren gemäß § 4 Nr. 23 UStG

    Wortlaut und Sinnzusammenhang der Vorschrift lassen nach ständiger Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs - BFH - nur die Auslegung zu, dass begünstigter Unternehmer ausschließlich der aufnehmende Unternehmer ist, der die aus der Aufnahme zu den genannten Zwecken folgenden Betreuungsleistungen und Pflegeleistungen erbringt (vgl. Urteile vom 7. Juli 1960 V 282/57 U , BFHE 71, 393 , BStBl III 1960, 396, vom 19. Dezember 1963 V 102/61 U , BFHE 78, 280 , BStBl III 1964, 110; vom 24. August 1961 V 22/59, Steuerrechtsprechung in Karteiform - StRK -, Umsatzsteuergesetz 1951 § 4 Ziff.13 Rechtsspruch 6; Urteil vom 21. Dezember 1965 V 24/62 U, BFHE 84, 503, BStBl III 1966, 182; Beschluss vom 26. Juli1979, V B 15/79, BFHE 128, 421, BStBl II 1979, 721).

    Aus der Formulierung in der Entscheidung vom 19.12.1963 (V 102/61 U, BFHE 78, 280, BStBl II 1964, 110) zu § 4 Ziffer 13 UStG 1951 und § 40 UStDB 1951, dass während der Aufnahme die Aufsichtspersonen zu den Schülern in ein Betreuungsverhältnis treten und es sich um "anvertraute Schüler" handele, schließt der Senat, dass nach Auffassung des BFH auch nach Wegfall der Begrenzungen für eine "Aufnahme" ein Betreuungsverhältnis erforderlich ist.

  • BFH, 21.12.1965 - V 24/62 U

    Aufnahme eines Säuglings unter einem Jahr in ein Heim wegen Sorge um dessen

    Was unter dem Begriff "Erziehung" zu verstehen ist, der nach der Rechtsprechung des Senats (vgl. Urteile V 282/57 U vom 7. Juli 1960, BStBl 1960 III S. 396, Slg. Bd. 71 S. 393; V 22/59 vom 24. August 1961, Höchstrichterliche Finanzrechtsprechung - HFR - 1962 S. 22; V 102/61 U vom 19. Dezember 1963, BStBl 1964 III S. 110, Slg. Bd. 78 S. 280) nicht eng ausgelegt werden darf, ist weder im UStG noch in den UStDB ausdrücklich geregelt.

    Er ist sowohl in dieser Entscheidung als auch in dem Urteil V 102/61 U vom 19. Dezember 1963 (a.a.O.) davon ausgegangen, Voraussetzung der Steuerbefreiung nach § 4 Ziff. 13 UStG sei, daß jemand Personen für Erziehungszwecke bei sich aufnimmt.

  • FG Berlin-Brandenburg, 05.11.2014 - 2 K 2274/10

    Beherbergungs- und Beköstigungsleistungen einer von privater, nicht

    Es genügt deshalb, wenn die Aufnahme so lange andauert, dass der im Gesetz vorausgesetzte Erziehungszweck erreicht werden kann (vgl. BFH-Urteile vom 30.07.2008 V R 66/10 B, Sammlung amtlich nicht veröffentlichter Entscheidungen des Bundesfinanzhofs - BFH/NV - 2009, 516; vom 19.12.1963 V 102/61 U, BStBl III 1964, 110).
  • BFH, 26.07.1979 - V B 15/79

    Keine Steuerbefreiung für Kantinenpächter einer berufsbildenden Einrichtung

    Diese Auffassung hat der Bundesfinanzhof bereits zur Anwendung des Vorläufers des § 4 Nr. 23 UStG 1967/1973, nämlich dem § 4 Nr. 13 UStG 1951 vertreten (vgl. Urteile vom 7. Juli 1960 V 282/57 U, BFHE 71, 393, BStBl III 1960, 396, und vom 19. Dezember 1963 V 102/61 U, BFHE 78, 280, BStBl III 1964, 110).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BFH, 16.01.1964 - V 83/61 U   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1964,2979
BFH, 16.01.1964 - V 83/61 U (https://dejure.org/1964,2979)
BFH, Entscheidung vom 16.01.1964 - V 83/61 U (https://dejure.org/1964,2979)
BFH, Entscheidung vom 16. Januar 1964 - V 83/61 U (https://dejure.org/1964,2979)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1964,2979) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Papierfundstellen

  • BFHE 78, 282
  • BStBl III 1964, 110
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BFH, 02.02.1967 - V 97/64

    Umsatzsteuerliche Einordnung der unentgeltlichen Abgabe von Reklamegegenständen

    Nur wenn eine der hier genau umschriebenen Verwendungsarten vorliegt, steht Ausfuhrhändlervergütung bzw. Ausfuhrvergütung zu (Urteil des Bundesfinanzhofs - BFH - V 83/61 U vom 16. Januar 1964, Sammlung der Entscheidungen des Bundesfinanzhofs Bd. 78 S. 282, BStBl III 1964, 110).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht