Rechtsprechung
   BFH, 13.11.1964 - VI 267/63 U   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1964,2265
BFH, 13.11.1964 - VI 267/63 U (https://dejure.org/1964,2265)
BFH, Entscheidung vom 13.11.1964 - VI 267/63 U (https://dejure.org/1964,2265)
BFH, Entscheidung vom 13. November 1964 - VI 267/63 U (https://dejure.org/1964,2265)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1964,2265) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Erteilung eines formlosen Haftungsbescheids durch das Finanzamt bei Unterzeichnung einer vorgelegten Anerkennungserklärung der Lohnsteuerzahlungsverpflichtung durch den Arbeitgeber

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFHE 81, 502
  • BStBl III 1965, 181
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BFH, 03.06.1982 - VI R 48/79

    Teilzeitbeschäftigte - Lohnsteuerhaftung - Ermessenserwägung -

    Die schriftliche Anerkennung der Zahlungsverpflichtung durch den Arbeitgeber nach Abschluß der Lohnsteuer-Außenprüfung beinhaltet keinen Rechtsbehelfsverzicht (vgl. BFH-Urteil vom 13. November 1964 VI 267/63 U, BFHE 81, 502, BStBl III 1965, 181; Nissen in Hartmann/Böttcher/Nissen/Bordewin, a. a. O., § 42d Rz. 57).
  • BFH, 14.11.1986 - VI R 214/83

    Schriftformerfordernis für den Haftungsbescheid des FA auch bei Anerkenntnis der

    Der BFH hatte § 46 Abs. 4 LStDV a. F. dahin ausgelegt, daß mit der Vorlage des im Bericht über die Lohnsteuer-Außenprüfung vorgedruckten Textes einer Anerkenntniserklärung und der nachfolgenden Unterschrift des Arbeitgebers der Lohnsteuer-Außenprüfer einen formlosen Haftungsbescheid für das FA erlasse (vgl. Urteile vom 6. Juli 1962 VI 299/61 U, BFHE 75, 243, BStBl III 1962, 355; vom 13. November 1964 VI 267/63 U, BFHE 81, 502, BStBl III 1965, 181; vom 17. September 1974 VI R 71/72, BFHE 113, 376, BStBl II 1975, 49, und vom 28. Januar 1976 IV R 168/73, BFHE 118, 49, BStBl II 1976, 344).
  • BFH, 14.11.1986 - VI R 226/83

    Ordnungsgemäße Unterzeichnung der Klageschrift - Versäumnis der Einspruchsfrist -

    Der BFH hatte § 46 Abs. 4 LStDV a. F. dahin ausgelegt, daß mit der Vorlage des im Bericht über die Lohnsteuer-Außenprüfung vorgedruckten Textes einer Anerkenntniserklärung und der nachfolgenden Unterschrift des Arbeitgebers der Lohnsteuer-Außenprüfer einen formlosen Haftungsbescheid für das FA erlasse (vgl. Urteile vom 6. Juli 1962 VI 299/61 U, BFHE 75, 243, BStBl III 1962, 355; vom 13. November 1964 VI 267/63 U, BFHE 81, 502, BStBl III 1965, 181; vom 17. September 1974 VI R 71/72, BFHE 113, 376, BStBl II 1975, 49, und vom 28. Januar 1976 IV R 168/73, BFHE 118, 49, BStBl II 1976, 344).
  • BFH, 04.08.1967 - VI R 198/66

    Rüge der Übermüdung eines Richters

    Es führte aus, die Rechtsbehelfsfrist des § 245 AO a. F. sei gemäß § 246 Abs. 1 AO a. F. - entgegen der Meinung des Stpfl. - in Laut gesetzt worden, da er als Arbeitgeber die ihm gemäß § 46 Abs. 4 LStDV vorgelegte Erklärung unterzeichnet habe (Urteil des Bundesfinanzhofs - BFH - VI 267/63 U vom 13. November 1964, Sammlung der Entscheidungen des Bundesfinanzhofs Bd. 81 S. 502 - BFH 81, 502 -, BStBl 111 1965, 181).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht