Rechtsprechung
   BFH, 13.10.1965 - I 410/61 U   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1965,604
BFH, 13.10.1965 - I 410/61 U (https://dejure.org/1965,604)
BFH, Entscheidung vom 13.10.1965 - I 410/61 U (https://dejure.org/1965,604)
BFH, Entscheidung vom 13. Januar 1965 - I 410/61 U (https://dejure.org/1965,604)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1965,604) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Einkommensteuerpflichtigkeit einer Person mit Wohnsitz in der Schweiz und in der BRD

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • BFHE 83, 655
  • DB 1965, 1890
  • BStBl III 1965, 738
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • BFH, 24.01.2001 - I R 100/99

    Einkommensteuerpflicht - Hongkong - Wohnsitz - Ausland

    Das ist in Rechtsprechung und Schrifttum unstreitig (z.B. BFH-Urteile vom 13. Oktober 1965 I 410/61 U, BFHE 83, 655, BStBl III 1965, 738; in BFHE 182, 296, BStBl II 1997, 447; FG Baden-Württemberg, Außensenate Stuttgart, Urteil vom 7. September 1990 IX K 96/88, EFG 1991, 102; Schmidt/Heinicke, Einkommensteuergesetz, 19. Aufl., § 1 Rz. 20).

    Dementsprechend hat der Senat wiederholt entschieden, dass ein inländischer Wohnsitz auch dann zur unbeschränkten Einkommensteuerpflicht führt, wenn der Mittelpunkt der Lebensinteressen sich im Ausland befindet (Urteile in BFHE 83, 655, BStBl III 1965, 738, und in BFHE 182, 296, BStBl II 1997, 447, 448).

  • BFH, 25.05.2016 - I B 139/11

    Rückfall des Besteuerungsrechts nach § 50d Abs. 8 EStG bei Doppelansässigkeit

    Der Senat hat wiederholt entschieden, dass ein inländischer Wohnsitz auch dann zur unbeschränkten Einkommensteuerpflicht führt, wenn der Mittelpunkt der Lebensinteressen sich im Ausland befindet (Urteile vom 13. Oktober 1965 I 410/61 U, BFHE 83, 655, BStBl III 1965, 738; vom 19. März 1997 I R 69/96, BFHE 182, 296, BStBl II 1997, 447, und vom 24. Januar 2001 I R 100/99, BFH/NV 2001, 1402).
  • BFH, 26.02.1986 - II R 200/82

    Umschreibung des steuerrechtlichen Wohnbegriffs

    Der Inländereigenschaft i.S. des § 2 Abs. 1 Satz 1 ErbStG 1974 steht deshalb das Vorhandensein eines weiteren Wohnsitzes im Ausland nicht entgegen (vgl. Urteil des BFH vom 13. Oktober 1965 I 410/61 U, BFHE 83, 655, BStBl III 1965, 738).
  • BFH, 04.06.1975 - I R 250/73

    Natürliche Person - Gewöhnlicher Aufenthalt - Unbeschränkte Steuerpflicht -

    Dies entspricht der Auffassung, die der erkennende Senat sinngemäß bereits in seinem Urteil vom 13. Oktober 1965 I 410/61 U (BFHE 83, 655, BStBl III 1965, 738) zu der vergleichbaren Rechtslage nach dem Abkommen zwischen dem Deutschen Reiche und der Schweizerischen Eidgenossenschaft zur Vermeidung der Doppelbesteuerung auf dem Gebiete der direkten Steuern und der Erbschaftsteuern vom 15. Juli 1931 (RGBl II 1934, 38, RStBl 1934, 199) dargelegt hat.
  • FG Baden-Württemberg, 22.02.2006 - 13 K 166/01

    DBA Schweiz - Doppelte Ansässigkeit - Begriff der ständigen Wohnstätte

    Denn nur eine Vermietung lässt die Verfügungsgewalt über die Wohnung entfallen (vgl. BFH, Urteile vom 13. Oktober 1965 I 410/61 U, BStBl III 1965, 738; vom 11. April 1984 I R 230/80, veröffentlicht in Juris; vom 23. Oktober 1985 I R 274/82, BStBl II 1986, 133; vom 17. Mai 1995 I R 8/94, BStBl II 1996, 2).
  • FG Hamburg, 05.04.2005 - I 94/02

    Die Beurteilung, ob ein Steuerpflichtiger einen Wohnsitz im Inland hat liegt auf

    In einem solchen Fall reicht es aus, wenn sich nur ein einziger dieser Wohnsitze im Inland befindet (z.B. BFH vom 13.10.1965, I 410/61 U, BStBl III 1965, 738; BFH vom 19.03.1997, I R 69/96 BFHE 182, 296 , BStBl II 1997, 447 ; BFH vom 19.03.2002, I R 15/01, BFH/NV 2002, 1411; FG Baden-Württemberg, Außensenate Stuttgart, Urteil vom 07.09.1990, EFG 1991, 102; Schmidt, Kommentar zum EStG , 19. Aufl., § 1 Rz. 20; vgl. auch Kruse in Tipke/Kruse, Abgabenordnung - Finanzgerichtsordnung , 16. Aufl., § 8 AO Anm. 4).
  • FG Baden-Württemberg, 01.03.1996 - 9 K 276/93

    Kein Wohnsitz im Inland trotz der regelmäßigen bis zu sechswöchigen Nutzung einer

    Ob die Erblasserin im Inland den Mittelpunkt ihrer Lebensinteressen gehabt habe, sei hierbei ohne Bedeutung (Hinweis auf die BFH-Urteile vom 4. Juni 1964 IV 29/64 U, BStBl III 1964, 535, vom 13. Oktober 1965 I 410/61 U, BStBl III 1965, 738).
  • BFH, 26.07.1972 - I R 138/70

    Innehaben einer inländischen Wohnung - Vorübergehende Unterbrechung -

    a) Das FG ist zu Recht davon ausgegangen, daß die Frage, ob ein die unbeschränkte Einkommensteuerpflicht begründender Wohnsitz vorliege, nach § 13 StAnpG, nicht nach dem zum Teil abweichenden Wohnsitzbegriff des Art. 8 DBAS zu beurteilen sei (Urteil des BFH I 410/61 U vom 13. Oktober 1965, BFH 83, 635, BStBl III 1965, 738).
  • BFH, 23.07.1971 - III R 60/70

    Wohnsitz gemäß DBAS - Aufenthalt - Berufliche Tätigkeit - Geschäftliche Tätigkeit

    Dies ist allein nach inländischem Recht zu entscheiden (vgl. Urteil des BFH I 410/61 U vom 13. Oktober 1965, BFH 83, 655, BStBl III 1965, 738).
  • BFH, 04.10.1967 - I 422/62

    Vereinbarkeit einer Rechtsnorm - Aussetzung des Verfahrens - Einholen einer

    Wie jedoch der Senat im Urteil I 410/61 U vom 13. Oktober 1965 (BFH 83, 655, BStBl III 1965, 738) im einzelnen dargelegt hat, hat diese Wohnsitzregelung nach Wortlaut, Sinn und Zweck nur Bedeutung für die Zuteilung der Steuergüter an die Vertragsstaaten.
  • BFH, 15.06.1973 - III R 118/70

    Verlegung des Wohnsitzes - Ende der Steuerzahlungspflicht - Unbeschränkte

  • BFH, 22.03.1966 - I 65/63

    Abkommen zwischen dem Deutschen Reich und der Schweizerischen Eidgenossenschaft

  • BFH, 11.04.1984 - I R 230/80
  • BFH, 12.10.1983 - I R 139/79
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht