Rechtsprechung
   BFH, 28.04.1983 - IV R 131/79   

Volltextveröffentlichungen (5)

Papierfundstellen

  • BFHE 138, 545
  • BStBl II 1983, 668



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)  

  • FG Düsseldorf, 31.07.2018 - 10 K 3355/16

    Aufwendungen für Herrenabende sind gemischt veranlasst

    § 12 Nr. 1 EStG findet insoweit auch Anwendung, als eine Personengesellschaft wie eine Partnerschaft (siehe hierzu Schmidt, EStG, 37. Aufl., § 15 Rz. 334) derartige Kosten zu Gunsten ihrer einkommensteuerpflichtigen Gesellschafter übernimmt (vgl. BFH-Urteil vom 28. April 1983 IV R 131/79, BStBl II 1983, 668).
  • FG Düsseldorf, 19.11.2013 - 10 K 2346/11

    Kosten für Kulturveranstaltungen für Mandanten nicht abzugsfähig

    § 12 Nr. 1 Satz 2 EStG findet insoweit auch Anwendung, als eine Personengesellschaft wie eine Partnerschaft (siehe hierzu Schmidt, EStG, 32. Aufl., § 15 Rz. 334) derartige Kosten zu Gunsten ihrer einkommensteuerpflichtigen Gesellschafter übernimmt (vgl. Urteil des Bundesfinanzhofs - BFH - vom 28. April 1983 IV R 131/79, Bundessteuerblatt - BStBl - II 1983, 668).
  • BFH, 29.10.1991 - VIII R 148/85

    Aktivierung familiär veranlaßter Abfindungszahlungen in den Ergänzungsbilanzen

    Das kann auch dann gelten, wenn an der Personengesellschaft mehrheitlich Gesellschafter beteiligt sind, die zu den begünstigten Personen nicht in einem Angehörigenverhältnis stehen (vgl. BFH-Urteil vom 28. April 1983 IV R 131/79, BFHE 138, 545, BStBl II 1983, 668).
  • BFH, 16.05.1990 - I R 16/88

    - Für die Subsumtion eines Gewinnanteils i. S. des § 15 Abs. 1 Nr. 2 EStG und

    Der Betrieb von Mitunternehmern wird dem Betrieb von Einzelunternehmern gleichgestellt (vgl. Beschluß des Großen Senats des BFH vom 19. Oktober 1970 GrS 1/70, BFHE 101, 62, BStBl II 1971, 177; Urteile vom 24. Januar 1980 IV R 154-155/77, BFHE 129, 497, 502, BStBl II 1980, 269, 275; vom 28. April 1983 IV R 131/79, BFHE 138, 545, 548, BStBl II 1983, 668).
  • BFH, 27.02.1997 - IV R 60/96

    Geburtstagsfeier für Gesellschafter einer Personengesellschaft

    Denn § 12 Nr. 1 Satz 2 EStG greift auch dann ein, wenn eine Personengesellschaft die bei ihrem Gesellschafter, dem Einkommensteuerpflichtigen, nicht abzugsfähigen Kosten der Lebensführung übernimmt (Senatsurteil vom 28. April 1983 IV R 131/79, BFHE 138, 545, BStBl II 1983, 668 [BFH 28.04.1983 - IV R 131/79]).
  • BFH, 29.07.1994 - VIII B 71/93

    Kosten für die Geburtstagsfeier keine Betriebsausgaben

    Soweit die Klägerin geltend macht, das angefochtene Urteil weiche von dem BFH- Urteil vom 28. April 1983 IV R 131/79 (BFHE 138, 545, BStBl II 1983, 688) ab, entspricht die Beschwerdebegründung nicht den formellen Anforderungen des § 115 Abs. 3 Satz 3 FGO.
  • FG Baden-Württemberg, 12.03.2009 - 3 K 255/07

    Steuerliche Anerkennung von Aufwendungen für die Teilnahme an einer Gruppenreise

    Daher sind Aufwendungen als Entnahme zu beurteilen, wenn sie nicht weitaus überwiegend durch den Betrieb der Personengesellschaft, sondern in nicht bloß untergeordneter Weise durch die private Lebensführung eines oder mehrerer Gesellschafter veranlasst sind (vgl. BFH-Urteile vom 29. Oktober 1991 VIII R 148/85, BFHE 167, 309, BStBl II 1992, 647; vom 28. April 1983 IV R 131/79, BFHE 138, 545, BStBl II 1983, 668).
  • BFH, 13.12.1984 - VIII R 296/81

    Kosten einer Reise zwecks aktiver Teilnahme am Kongreß eines Berufsfachverbandes

    Denn die Kostenübernahme durch den Betrieb läßt keinen Schluß darauf zu, ob die Aufwendungen vorrangig durch das Unternehmen oder aus privaten Gründen entstanden sind (vgl. Urteile vom 28. April 1983 IV R 131/79, BFHE 138, 545, BStBl II 1983, 668, und vom 30. Juni 1983 IV R 2/81, BFHE 139, 151, BStBl II 1983, 715).
  • BFH, 15.05.1986 - IV R 184/83

    Anerkennung eines Gartenfestes als geschäftliche Werbeveranstaltung - Keine

    Zwar sind die geltend gemachten Aufwendungen nicht schon deshalb als Betriebsausgaben abziehbar, weil sie von der Klägerin erbracht worden sind, denn die Vorschrift des § 12 Nr. 1 Satz 2 EStG findet auch insoweit Anwendung, als eine Personengesellschaft derartige Kosten zugunsten ihrer einkommensteuerpflichtigen Gesellschafter übernimmt (vgl. BFH-Urteil vom 28. April 1983 IV R 131/79, BFHE 138, 545, BStBl II 1983, 668).
  • FG Berlin, 25.04.1996 - I 66/94

    Aufwendungen für Betriebsfeier zum Geburtstag des Firmengründers als

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Düsseldorf, 24.10.2000 - 6 K 3150/98

    Berücksichtigung von Repräsentationsaufwand; Aufwendungen für Spielberechtigung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht