Rechtsprechung
   BFH, 09.02.2006 - V R 49/04   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,2005
BFH, 09.02.2006 - V R 49/04 (https://dejure.org/2006,2005)
BFH, Entscheidung vom 09.02.2006 - V R 49/04 (https://dejure.org/2006,2005)
BFH, Entscheidung vom 09. Februar 2006 - V R 49/04 (https://dejure.org/2006,2005)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,2005) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • lexetius.com

    UStG 1999 § 12 Abs. 2 Nr. 1, Anlage 2 Nr. 4, 31, 33, 35; KN Pos. 2202 Unterpos. 90... 10, KN Pos. 0401, KN Pos. 0402, KN Pos. 0403, KN Pos. 0404, KN Pos. 1901, KN Pos. 2106; Richtlinie 77/388/EWG Art. 12 Abs. 3 Buchst. a Unterabs. 3, Anhang H Nr. 1

  • IWW
  • Simons & Moll-Simons

    UStG 1999 § 12 Abs. 2 Nr. 1, Anlage 2 Nr. 4, 31, 33, 35; KN Pos. 2202 Unterpos. 9010, KN Pos. 0401, KN Pos. 0402, KN Pos. 0403, KN Pos. 0404, KN Pos. 1901, KN Pos. 2106; Richtlinie... 77/388/EWG Art. 12 Abs. 3 Buchst. a Unterabs. 3, Anhang H Nr. 1

Kurzfassungen/Presse (3)

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    Milchersatzprodukte

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Milchersatzprodukte

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Ermäßigter Steuersatz für Milchersatzprodukte; Qualifizierung von Milchersatzprodukten pflanzlichen Ursprungs als Milch bzw. Milchmischgetränke ; Auslegung der Anlage 2 zu § 12 des Umsatzsteuergesetzes (UStG) unter Berücksichtigung europarechtlicher Vorschriften; Gemeinschaftsrechtliche Verpflichtung der europäischen Mitgliedstaaten zur Anwendung desselben Steuersatzes für alle Leistungen einer Kategorie bzw. eines Begriffs einer Kategorie des Anhangs H der Richtlinie 77/388/EWG; Verfassungsrechtliche Vereinbarkeit des Verweises des Umsatzsteuergesetzes auf den Zolltarif

Besprechungen u.ä.

  • bdo.de PDF, S. 9 (Entscheidungsbesprechung)

    Ermäßigte Umsatzsteuer und Zolltarif

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Urteil des BFH vom 09.02.2006, Az.: V R 49/04 (Umsatzsteuersatz für sogenannte Milchprodukte pflanzlichen Ursprungs)" von RA Dr. Klaus Friedrich, original erschienen in: UR 2006, 403 - 410.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 213, 88
  • BB 2006, 1099
  • DB 2006, 1142
  • BStBl II 2006, 694
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • BFH, 08.10.2008 - V R 61/03

    UStG 1999 § 2 Abs. 3 Satz 1, § 12 Abs. 2 Nr. 1 i. V. m. Nr. 34 der Anlage zum

    Nach der Rechtsprechung des Senats richtet sich zwar die Reichweite einer Steuerermäßigung nach dem Zolltarif, wenn in der Anlage zum UStG auf den Zolltarif verwiesen wird (vgl. BFH-Urteile vom 28. Juni 2000 V R 63/99, BFH/NV 2001, 348; vom 9. Februar 2006 V R 49/04, BFHE 213, 88, BStBl II 2006, 694, jeweils m.w.N.).
  • BFH, 18.12.2008 - V R 55/06

    Umsatzsteuerrechtliche Abgrenzung von Lieferung und sonstiger Leistung - Kein

    Die Auslegung der Anlage zu § 12 Abs. 2 Nr. 1 UStG 1999 richtet sich aber allein nach zolltariflichen Vorschriften und Begriffen (BFH-Urteile vom 20. Februar 1990 VII R 172/84, BFHE 160, 342, BStBl II 1990, 760; vom 9. Februar 2006 V R 49/04, BFHE 213, 88, BStBl II 2006, 694; BFH-Beschluss vom 28. Dezember 2005 V B 95/05, BFH/NV 2006, 840).

    Verwendet aber die Exposition --wie hier-- Begriffe der KN, sind auch diese zolltariflich auszulegen (BFH-Urteil in BFHE 213, 88, BStBl II 2006, 694).

  • BFH, 26.06.2018 - VII R 47/17

    Umsatzsteuer: Kein ermäßigter Steuersatz für die Lieferung von Holzhackschnitzeln

    4401 10 00 KN im Sinne einer Einbeziehung der aus Rohholz gewonnenen Holzhackschnitzel in diese Unterposition oder zu der nach der Rechtsprechung des BFH maßgebenden Bedeutung der KN für die Gleichartigkeit von Waren (vgl. BFH-Urteil vom 9. Februar 2006 V R 49/04, BFHE 213, 88, BStBl II 2006, 694).

    a) Nach der Rechtsprechung des V. Senats des BFH, der sich der erkennende Senat anschließt, sind Waren, die gemäß Art. 98 Abs. 3 MwStSystRL nach den Bezeichnungen der KN voneinander abgegrenzt werden dürfen, nicht gleichartig und müssen deshalb umsatzsteuerrechtlich nicht gleich behandelt werden, wenn sie in unterschiedliche Unterpositionen der KN einzureihen sind (BFH-Urteil in BFHE 213, 88, BStBl II 2006, 694).

    Die unterschiedliche zolltarifliche Einreihung bietet ein hinreichendes Differenzierungskriterium (vgl. BFH-Urteil in BFHE 213, 88, BStBl II 2006, 694, unter Hinweis auf die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts).

  • FG Niedersachsen, 16.11.2017 - 11 K 113/17

    Ermäßigter Steuersatz bei der Lieferung von Holzhackschnitzeln

    Nach Nr. 48 ist Holz als Liefergegenstand begünstigt und zwar einmal als Brennholz in Form von Rundlingen, Scheiten, Zweigen, Reisigbündeln oder ähnlichen Formen nach Unterposition 4401 10 00 des Zolltarifs (ZT) oder aber Sägespäne, Holzabfälle und Holzausschuss, auch zu Pellets, Briketts, Scheiten oder ähnlichen Formen zusammengepresst nach Unterposition 4401 30. Die Auslegung dieser Begriffe in der Anlage 2 zu § 12 Abs. 2 Nr. 1 UStG richtet sich allein nach zolltariflichen Vorschriften und Begriffen (BFH, Urteile vom 20. Februar 1990 VII R 172/84, BStBl. II 1990, 760; vom 9. Februar 2006 V R 49/04, BStBl. II 2006, 694; vom 18. Dezember 2008 V R 55/06, BFH/NV 2009, 673 = Juris Rdnr. 29; vom 5. Mai 2015 VII R 10/13, BFH/NV 2015, 1449 = Juris Rdnr. 9).
  • FG München, 19.12.2017 - 2 K 668/16

    Ermäßigter Steuersatz für Holzhackschnitzel

    Darüber hinaus kann der Verwendungszweck der Ware ein objektives Tarifierungskriterium sein, sofern er der Ware innewohnt, was sich anhand der objektiven Merkmale und Eigenschaften der Ware beurteilen lässt (Urteil des Gerichtshofs der Europäischen Union - EuGH - vom 27. September 2007, C-208/06, Medion, ECLI:EU:C:2007:553, und vom 30. April 2014 C-267/13, Nutricia, ECLI:EU:C:2014:277, Rn. 21) und sofern im Wortlaut der Bestimmungen oder in den Erläuterungen dazu ausdrücklich auf dieses Kriterium Bezug genommen wird (BFH-Urteil vom 9. Februar 2006 V R 49/04, BStBl II 2006, 694, m.w.N.).

    Auf den Verwendungszweck des Holzes darf vorliegend abgestellt werden, da im Wortlaut der Unterposition 4401 10 00 KN mit dem Begriff "Brennholz" ausdrücklich auf dieses Kriterium Bezug genommen wird (vgl. BFH-Urteil vom 9. Februar 2006 V R 49/04, BStBl II 2006, 694).

  • FG Baden-Württemberg, 28.11.2006 - 11 K 87/02

    Einreihung von Bestandteilen einer Hüftgelenksprothese: Pfanneneinsätze und

    Das HZA verweist insoweit auf das BFH-Urteil vom 9. Februar 2006 V R 49/04 (BFH/NV 2006, 1236).

    Dem widerspricht auch das vom HZA angeführte Urteil des BFH vom 9. Februar 2006 (a.a.O.) nicht.

  • FG Niedersachsen, 15.05.2009 - 16 K 507/06

    Umsatzsteuersatz bei einem Partyservice - Feststellungslast des Steuerpflichtigen

    Die Auslegung der Anlage zu § 12 Abs. 2 Nr. 1 UStG 1999 richtet sich aber allein nach zolltariflichen Vorschriften und Begriffen (BFH-Urteile vom 20. Februar 1990 VII R 172/84, BStBl II 1990, 760; vom 9. Februar 2006 V R 49/04, BStBl II 2006, 694; BFH-Beschluss vom 28. Dezember 2005 V B 95/05, BFH/NV 2006, 840).

    Verwendet aber die Exposition -wie hier- Begriffe der KN, sind auch diese zolltariflich auszulegen (BFH-Urteil in BStBl II 2006, 694).

  • FG Hamburg, 23.03.2007 - 2 K 79/06

    Umsatzsteuer: Ermäßigter Umsatzsteuersatz

    Dazu gibt es Erläuterungen, die für das HS vom Rat für die Zusammenarbeit auf dem Gebiete des Zollwesens sowie für die KN von der Europäischen Kommission ausgearbeitet wurden und ein wichtiges, wenn auch nicht verbindliches Erkenntnismittel für die Auslegung der einzelnen Positionen darstellen (vgl. BFH Urteil vom 09.02.2006 V R 49/04, BStBl II 2006, 694).

    Verwendet die Exposition dagegen Begriffe der KN, sind diese nach den Regeln der KN auszulegen (BFH Urteil vom 09.02.2006 a.a.O.).

  • FG Baden-Württemberg, 28.11.2006 - 11 K 222/02

    Ermäßigter Steuersatz auf Bestandteile von als Hüftimplantaten verwendeten

    Das HZA verweist insoweit auf das BFH-Urteil vom 9. Februar 2006 V R 49/04 (BFH/NV 2006, 1236 ).

    Dem widerspricht auch das vom HZA angeführte Urteil des BFH vom 9. Februar 2006 (a.a.O.) nicht.

  • BFH, 17.11.2009 - XI B 2/09

    Kein ermäßigter Steuersatz für Filmvorführungen mit Filmen pornographischen

    Denn der BFH hat bereits entschieden, dass die Mitgliedstaaten nicht verpflichtet sind, für sämtliche Leistungen einer Kategorie oder eines Begriffs des Anhangs H der Richtlinie 77/388/EWG denselben Steuersatz anzuwenden (vgl. BFH-Urteil vom 9. Februar 2006 V R 49/04, BFHE 213, 88, BStBl II 2006, 694).
  • FG Hessen, 25.11.2010 - 7 K 3205/08

    Einreihung von Sondennahrung

  • FG Niedersachsen, 31.01.2008 - 16 K 355/06

    Regelsteuersatz für Elektroscooter

  • FG Rheinland-Pfalz, 26.04.2016 - 3 K 2373/14

    Umsatzsteuer: Regelsteuersatz oder ermäßigter Steuersatz bei einem tierischen

  • FG Berlin-Brandenburg, 11.10.2017 - 7 K 7106/15

    Umsatzsteuer 2009 bis 2011

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht