Rechtsprechung
   BVerfG, 25.10.1951 - 1 BvR 24/51   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1951,30
BVerfG, 25.10.1951 - 1 BvR 24/51 (https://dejure.org/1951,30)
BVerfG, Entscheidung vom 25.10.1951 - 1 BvR 24/51 (https://dejure.org/1951,30)
BVerfG, Entscheidung vom 25. Januar 1951 - 1 BvR 24/51 (https://dejure.org/1951,30)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1951,30) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • DFR

    Grundrechtsgeltung in Berlin

  • openjur.de

    Grundrechtsgeltung in Berlin

  • opinioiuris.de

    Grundrechtsgeltung in Berlin

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BVerfGG § 106; GG Art. 23 S. 1, Art. 144 Abs. 1
    Geltungsbereich des Grundgesetzes

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BVerfGE 1, 70
  • NJW 1952, 59
  • DVBl 1952, 448
  • DÖV 1952, 221
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (28)

  • BVerfG, 16.12.1992 - 1 BvR 167/87

    Private Grundschule

    Diese Bestimmungen galten in Berlin gemäß Art. 23 Satz 1 GG nach Maßgabe des Genehmigungsschreibens der Militärgouverneure zum Grundgesetz vom 12. Mai 1949 schon zu Verfahrensbeginn unmittelbar (vgl. BVerfGE 1, 70 ; 7, 1 ).
  • BVerwG, 06.09.1974 - I C 17.73

    Studentenwohnheim - Art. 13 Abs. 2, Abs. 3 GG

    Das Bundesverwaltungsgericht hat aber zu prüfen, ob die Vorschriften in der ihnen vom Berufungsgericht gegebenen Auslegung mit den - auch im Lande Berlin geltenden (BVerfGE 1, 70) - Grundrechten des Grundgesetzes, insbesondere dessen Art. 13, und mit dem bundesverfassungsrechtlichen Grundsatz der Rechtsstaatlichkeit, insbesondere dem daraus ableitbaren Verhältnismäßigkeitsgrundsatz, vereinbar sind oder ob die angefochtene Entscheidung Insoweit Bundesrecht verletzt (vgl. Bundesverwaltungsgericht, Urteil vom 28. Juni 1966 - BVerwG II C 10.64 - [BVerwGE 24, 235, 237 ff. [BVerwG 28.06.1966 - II C 10/64]], Beschluß vom 8. Februar 1967 - BVerwG IV B 87.65 - [Buchholz 340 § 9 VwZG Nr. 5]).
  • BSG, 13.12.1960 - 3 RK 2/56
    (vg1" Urteil des BSG vom 291 Oktober 1956 - 1 RA 45/56 -" haupt 1957" 228)" 5 10 der VAE-Satzung ist auch nicht - entge-" gegen der Auffassung der Revision - partielles Bundesrecht im.q Sinne des Art" 125 Nro 2 GGgeworden"NachArt" 23 Satz 1 1;v"m; Art" 144 Abs" 1 GG gilt das Grundgesetz zwar-auch für Groß-Ber-fi lin" Durch Vorbehalte der Besatzungsmächte ist aber die Geltung"° des GG in Berlin einstweilen auf bestimmten Gebieten beschränkt; werden {vgl" dazu im einzelnen BVerfGE 1, 70">71 ff und 77 1 "73;f1 ff)" Da Berlin nach dem Vorbehalt der Besatzungsmächte GG" zum.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht