Rechtsprechung
   BVerfG, 25.03.1999 - 2 BvE 5/99   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1999,925
BVerfG, 25.03.1999 - 2 BvE 5/99 (https://dejure.org/1999,925)
BVerfG, Entscheidung vom 25.03.1999 - 2 BvE 5/99 (https://dejure.org/1999,925)
BVerfG, Entscheidung vom 25. März 1999 - 2 BvE 5/99 (https://dejure.org/1999,925)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,925) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

NATO-Einsatz gegen Jugoslawien

§ 63 BVerfGG, Antragsbefugnis

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Bundesverfassungsgericht

    Mangels Antragsbefugnis unzulässiger Antrag einer Bundestagsfraktion im Organstreitverfahren betr die Beteiligung der Bundeswehr an militärischen Operationen der NATO gegen die Föderative Republik Jugoslawien - verfassungsrechtliche Ermächtigung durch vorherige konstitutive Zustimmung des Bundestages zum Einsatz bewaffneter Streitkräfte zur Verhinderung einer humanitären Katastrophe

  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Beeinträchtigung der Rechte einer Fraktion oder des Bundestages durch die Beteiligung der Bundeswehr an militärischen Operationen der NATO

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • lexetius.com (Pressemitteilung)

    Unzulässiger Antrag der PDS-Fraktion

  • Bundesverfassungsgericht (Pressemitteilung)

    Unzulässiger Antrag der PDS-Fraktion

  • Jurion (Leitsatz)

    Zulässigkeit eines Antrags im Organstreitverfahren; Rechtsverletzung durch Beteiligung der Bundeswehr an mititärischen Operationen der NATO; Operationen der NATO gegen die Föderative Republik Jugoslawien (Serbien und Montenegro)

Papierfundstellen

  • BVerfGE 100, 266
  • NJW 1999, 2030
  • DVBl 1999, 706



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (36)  

  • BVerfG, 30.06.2009 - 2 BvE 2/08

    Lissabon

    Der Auslandseinsatz der Streitkräfte ist außer im Verteidigungsfall nur in Systemen gegenseitiger kollektiver Sicherheit erlaubt (Art. 24 Abs. 2 GG), wobei der konkrete Einsatz von der Zustimmung des Deutschen Bundestages konstitutiv abhängt (vgl. BVerfGE 90, 286 ; 100, 266 ; 104, 151 ; 108, 34 ; 121, 135 ; stRspr).
  • BVerfG, 07.11.2017 - 2 BvE 2/11

    Die Bundesregierung hat Auskünfte zur Deutschen Bahn AG und zur

    Daraus folgt für die Fraktionen im Deutschen Bundestag, dass sie nicht nur die Verletzung in eigenen Rechten rügen (vgl. BVerfGE 91, 246 ; 100, 266 ; 124, 161 ), sondern darüber hinaus, unabhängig von ihrer Beteiligung an der Frage, ein Recht aus dem Rechtskreis des Deutschen Bundestages (Art. 20 Abs. 2 Satz 2 GG) in nach § 63 BVerfGG zulässiger Prozessstandschaft geltend machen können (vgl. BVerfGE 124, 161 ; 139, 194 ).
  • BVerfG, 12.05.2005 - 1 BvR 569/05

    Verletzung des Grundrechts auf wirksamen Rechtsschutz (GG Art 19 Abs 4)

    Durch die Aufhebung der angegriffenen Beschlüsse und die Nichtannahme der Verfassungsbeschwerde im Übrigen erledigt sich der Antrag der Beschwerdeführer auf Erlass einer einstweiligen Anordnung (vgl. BVerfGE 100, 266 ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht