Rechtsprechung
   BVerwG, 17.12.1954 - IV C 60.54   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1954,1134
BVerwG, 17.12.1954 - IV C 60.54 (https://dejure.org/1954,1134)
BVerwG, Entscheidung vom 17.12.1954 - IV C 60.54 (https://dejure.org/1954,1134)
BVerwG, Entscheidung vom 17. Dezember 1954 - IV C 60.54 (https://dejure.org/1954,1134)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1954,1134) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 1, 283
  • BVerwGE 1, 293
  • NJW 1955, 1164
  • DVBl 1955, 529
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (21)

  • BVerwG, 19.04.1994 - 9 C 20.93

    Vertriebene - Volkszugehörigkeit - Ausreise - Aufnahme - Spätgeborene - Zweite

    Sie gehört jedoch nicht zu ihrem Regelungsinhalt (vgl. BVerwGE 1, 283 (289) für das frühere Notaufnahmeverfahren; BVerwGE 51, 101 für das frühere D 1 - Verfahren; Beschlüsse vom 26. Mai 1987 - BVerwG 9 B 157.87 - Buchholz 412.3 § 6 BVFG Nr. 51 und vom 25. April 1988 - BVerwG 9 B 30.88 - Buchholz 412.3 § 6 BVFG Nr. 55 betreffend das frühere Registrierscheinverfahren nach der Verteilungsverordnung).
  • BVerwG, 26.06.1957 - V C 363.56

    Revision in Sachen Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis bei fehlendem

    Wiederholung von BVerwGE 1, 283.

    Ihre Revision muß zurückgewiesen werden, da ihrer Klage nach Erteilung der erstrebten Aufenthaltserlaubnis das Rechtsschutzinteresse fehlt, wie das Bundesverwaltungsgericht bereits in dem Urteil vom 17. Dezember 1954 (BVerwGE 1, 283) und seitdem in ständiger Rechtsprechung entschieden hat.

  • BVerwG, 26.06.1957 - V C 364.56

    Revision in Sachen Erteilung einer Aufenthaltsgenehmigung

    Wiederholung von BVerwGE 1, 283.

    Das Bundesverwaltungsgericht hat bereits in dem Urteil vom 17. Dezember 1954 (BVerwGE 1, 283) mit eingehender Begründung dargelegt, daß das Notaufnahmegesetz seit dem Inkrafttreten des Bundesvertriebenengesetzes vom 19. Mai 1953 (BGBl. I S. 201) - BVFG - nur noch für die Aufenthaltserlaubnis Bedeutung hat.

  • BVerwG, 25.04.1988 - 9 B 30.88

    Aufnahme als Aussiedler - Verteilungsverfahren - Durchgangslager - Deutsche

    Es gilt insoweit nichts anderes als für im Notaufnahmeverfahren (vgl. Gesetz über die Notaufnahme von Deutschen in das Bundesgebiet vom 22. August 1950 - BGBl. I S. 367 - in der Fassung des Art. 11 des Ersten Gesetzes zur Bereinigung des Verwaltungsverfahrensrechts vom 18. Februar 1986 - BGBl. I S. 265) oder im sog. D 1-Verfahren getroffene Entscheidungen (vgl. Urteil vom 17. Dezember 1954 - BVerwG 4 C 60.54 - BVerwGE 1, 283 ; Urteil vom 25. August 1976 - BVerwG 8 C 64.75 - BVerwGE 51, 101).
  • BVerwG, 03.04.1957 - V C 415.56
    Seitdem ist aber das Bundesvertriebenengesetz vom 19. Mai 1953 (BGBl. I S. 201) ergangen und hat das Notaufnahmegesetz in diesem Punkt abgeändert, wie das Bundesverwaltungsgericht in dem Urteil vom 17. Dezember 1954 (BVerwGE 1, 283) eingehend dargelegt hat.
  • BVerwG, 22.03.1962 - VIII C 290.59

    Rechtsmittel

    Der Standpunkt des Verwaltungsgerichtshofs, daß die für die Erteilung der Vertriebenen- und Flüchtlingsausweise zuständigen Behörden an die im Notaufnahmeverfahren ergangenen Entscheidungen nicht gebunden sind, entspricht der ständigen Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts (vgl. BVerwGE 1, 283 [289]).
  • BVerwG, 16.06.1960 - VIII C 282.59

    Rechtsmittel

    Auch insoweit hat das Berufungsgericht zutreffend entschieden, daß die im Notaufnahmeverfahren ergangenen Bescheide für die Beurteilung der Flüchtlingseigenschaft nach § 3 BVFG nicht bindend sind, weil die Vertriebenen- und Flüchtlingsbehörden gehalten sind, im Ausweisverfahren nach § 15 BVFG selbständig und in eigener Verantwortung zu prüfen, ob die gesetzlichen Voraussetzungen für die Erteilung eines Ausweises vorliegen (vgl. BVerwGE 1, 283 [289] und dasUrteil vom 6. April 1960 - BVerwG VIII C 161.59 -).
  • BVerwG, 17.04.1964 - VIII B 39.63

    Antrag auf Erteilung eines Ausweises C - Anerkennung als Sowjetzonenflüchtling -

    Es ist bereits durch die ständige Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts klargestellt, daß die nach § 16 BVFG zuständigen Behörden über die Erteilung des Flüchtlingsausweises in eigener Zuständigkeit und Verantwortung zu entscheiden haben, ohne hierbei an die im Notaufnahmeverfahren ergangenen Entscheidungen gebunden zu sein (vgl. BVerwGE 1, 283 [289];Urteil vom 6. April 1960 - BVerwG VIII C 161.59 -, MDR 1960 S. 873 = NJW 1960 S. 1923 = ROW 1961 S. 23 = ZLA 1960 S. 251;Beschlüsse vom 18. September 1961 - BVerwG VIII CB 51.60 - undvom 27. September 1961 - BVerwG VIII B 113.61 -, IOB 1961 Nr. 221).
  • BVerwG, 27.09.1961 - VIII B 113.61

    Antrag auf Erteilung eines Ausweises C für Sowjetzonenflüchtlinge -

    Daß die Behörden, die nach § 16 BVFG über die Erteilung des Flüchtlingsausweises entscheiden, dies in eigener Zuständigkeit und Verantwortung zu tun haben, ohne an die im Notaufnahmeverfahren ergangenen Entscheidungen gebunden zu sein, ist durch die ständige Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts klargestellt (vgl. BVerwGE 1, 283 [289];Urteil vom 6. April 1960 - BVerwG VIII C 161.59 -, ZLA 1960 S. 251 = ROW 1961 S. 23).
  • BVerwG, 19.04.1961 - II B 59.60
    Das Berufungsurteil enthält keine Entscheidung über die Notaufnahme und weicht schon aus diesem Grunde nicht von den hierzu ergangenen Entscheidungen des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwGE 1, 283 und 3, 308) ab.
  • BVerwG, 09.10.1957 - V C 492.56

    Rechtsmittel

  • BVerwG, 27.05.1957 - V C 578.56

    Rechtsmittel

  • BVerwG, 27.05.1957 - V C 492.56

    Rechtsmittel

  • BVerwG, 20.07.1964 - VIII B 53.63

    Inanspruchnahme von Rechten und Vergünstigungen eines Vertriebenen - Gefährdung

  • BVerwG, 01.06.1962 - VIII B 169.61

    Rechtsmittel

  • BVerwG, 18.09.1961 - VIII CB 51.60

    Anerkennung als Sowjetzonenflüchtling - Verlassen der sowjetischen Besatzungszone

  • BVerwG, 19.09.1957 - VI B 182.56

    Rechtsmittel

  • BVerwG, 03.04.1957 - V C 444.56

    Rechtsmittel

  • BGH, 26.06.1956 - 5 StR 172/56

    Falsche Angaben im Notaufnahmeverfahren - Rechte oder Vergünstigungen für

  • BVerwG, 14.11.1960 - VIII B 85.60

    Begründetheit einer Nichtzulassungsbeschwerde im Rahmen eines auf Erteilung eines

  • BVerwG, 18.02.1957 - V B 363.56

    Rechtsmittel

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht