Rechtsprechung
   BVerwG, 25.02.1954 - I B 196.53   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1954,136
BVerwG, 25.02.1954 - I B 196.53 (https://dejure.org/1954,136)
BVerwG, Entscheidung vom 25.02.1954 - I B 196.53 (https://dejure.org/1954,136)
BVerwG, Entscheidung vom 25. Februar 1954 - I B 196.53 (https://dejure.org/1954,136)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1954,136) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Rechtsstellung des Nachbarn bei baurechtlichen Dispensen - Zweckbestimmung einer Vorschrift als Kriterium für die Bestimmung des Bestehens von Drittschutz - Drittschutz im Baurecht als Rechtsfrage mit grundsätzlicher Bedeutung - Gewährung von Drittschutz bei Vorschriften ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Münchener Bauordnung § 83 Abs. 3; VGG § 23

Papierfundstellen

  • BVerwGE 1, 83
  • NJW 1954, 1214
  • DVBl 1954, 364
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (24)

  • BVerwG, 25.01.1974 - IV C 2.72

    Beginn der Frist für einen Nachbarwidersprucht gegen eine Baugenehmigung bei

    "Verwaltungsakte mit Doppelwirkung" - wie hier die Baugenehmigung - und "Nachbarklagen" waren schon lange Zeit vor dem Erlaß der Verwaltungsgerichtsordnung bekannt und in ihrer Zulässigkeit anerkannt (vgl. z.B. Beschluß vom 25. Februar 1954 - BVerwG I B 196.53 - [BVerwGE 1, 83]; Beschluß vom 30. Juni 1954 - BVerwG I B 109.54 - ferner die Nachweise, u.a. Redeker in NJW 1959, 749, im Urteil des Senats vom 5. Oktober 1965 - BVerwG IV C 3.65 - BVerwGE 22, 129 [130]).
  • BVerwG, 05.10.1965 - IV C 3.65

    Zulässigkeit der und Klageform bei der öffentlich-rechtlichen Nachbarklage;

    Dies entspricht ständiger verwaltungsgerichtlicher Rechtsprechung und durchaus herrschender Meinung (vgl. BVerwGE 1, 83 [BVerwG 25.02.1954 - I B 196/53]; 11, 95) [BVerwG 17.08.1960 - VI C 371/57].
  • OVG Niedersachsen, 17.08.2006 - 7 KS 81/03

    Klage einer Gemeinde gegen Müllverbrennungsanlage auf dem Gebiet einer

    Gegenüber der Klägerin, die nicht Adressatin des Verwaltungsaktes ist, hängt die Klagebefugnis im Sinne der sog. Schutznormtheorie davon ab, ob die Möglichkeit einer Verletzung von Rechtsnormen besteht, die ausschließlich oder zumindest neben dem mit ihnen verfolgten allgemeinen Interesse auch dem Schutz von Individualinteressen der Klägerin zu dienen bestimmt sind (vgl. BVerwG, Beschl. v. 25.02.1954 - I B 196.53 -, BVerwGE 1, 83; BVerwG, Urt. v. 17.06.1993 - 3 C 3.89 -, BVerwGE 92, 313 ; Nds.OVG, Urt. v. 08.03.2006 - 7 KS 146/02 -, NdsVBl. 2006, 282; Kopp/Schenke, VwGO, § 42 Rn 83).
  • VG Karlsruhe, 27.07.2017 - 9 K 753/17

    Klage einer Gemeinde gegen die immissionsschutzrechtliche Genehmigung zur

    Zwar ist sie nicht Adressatin der immissionsschutzrechtlichen Genehmigung, Dritte können nach der sogenannten Schutznormtheorie mit Widerspruch und Klage gegen einen Verwaltungsakt daher nur bei Verletzung von jedenfalls auch ihre individuellen Rechte schützenden Normen durchdringen (vgl. BVerwG, Beschluss vom 25.02.1954 - I B 196.53 -, BVerwGE 1, 83).
  • VGH Baden-Württemberg, 06.06.1980 - 8 S 660/80

    Nachbarwiderspruch; Baugenehmigung; Festlegung der Geländeoberfläche;

    Rechtlich geschützte Interessen des Nachbarn liegen vor, soweit Bauvorschriften ausschließlich oder wenigstens zum Teil auch dem Schutze der Interessen Dritter, des Nachbarn, zu dienen bestimmt sind (BVerwG, Beschl v 25.2.1954, BVerwGE 1, 83 sowie Urt v 4.2.1966, DVBl 66, 272; VGH Bad-Württ, Beschl v 14.5.1979 - VIII 419/79 -).
  • OVG Rheinland-Pfalz, 15.08.2003 - 10 A 10842/03

    Soldatenrecht, Personalanpassungsgesetz, Zurruhesetzung, vorzeitige

    Ein subjektives öffentliches Recht ergibt sich aus einer objektiv-rechtlichen Bestimmung des öffentlichen Rechts nur, wenn sie ausschließlich oder zumindest auch dem Schutz von Individualinteressen zu dienen bestimmt ist (so genannte Schutznormtheorie, vgl. die ständige Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts seit dem Urteil vom 25. Februar 1954 - 1 B 196.53 -, BVerwGE 1, S. 83 ff., und des Bundesverfassungsgerichts seit dem Beschluss vom 17. Dezember 1969 - 2 BvR 23/65 -, BVerfGE 27, S. 297 ff.); dass mit einem Rechtssatz den Einzelnen begünstigende Reflexwirkungen verbunden sind, genügt demzufolge nicht.
  • VG Osnabrück, 20.06.2016 - 2 B 4/16

    Immissionsschutz gegen Windenergieanlage - (unzulässiger) Antrag eines Nachbarn

    Bei der hier gegebenen Konstellation des Rechtsmittels gegen eine einem Dritten erteilte Genehmigung hängt die Antragsbefugnis des Antragstellers, der nicht Adressat des Verwaltungsakts ist, im Sinne der so genannten Schutznormtheorie davon ab, ob die Möglichkeit einer Verletzung von Rechtsnormen besteht, die ausschließlich oder zumindest neben dem mit ihnen verfolgten allgemeinen Interesse auch dem Schutz von Individualinteressen des Antragstellers zu dienen bestimmt sind (vgl. BVerwG, Beschluss vom 25.02.1954 - I B 196.53 - Nds. OVG, Urteil vom 08.03.2006 - 7 KS 146/02 -, jeweils zit. nach juris).
  • VG Gelsenkirchen, 30.05.2017 - 9 K 3636/12

    Klagebefugnis, Drittanfechtung, Bau-genehmigung, Rücksichtnahmegebot,

    vgl. hierzu grundlegend BVerwG, Urteile vom 25. Februar 1954 - 1 B 196.53 -, juris Rn. 12 = BVerwGE 1, 83; vom 5. Oktober 1965 - 4 C 3.65 -, juris Rn. 8 f. = BVerwGE 22, 129; vom 13. Juni 1969 - IV C 234.65 -, juris Rn. 15 = BVerwGE 32, 173, und vom 13. März 1981 - 4 C 1/78 -, juris Rn. 35.
  • VG Oldenburg, 11.12.2008 - 5 A 2025/08

    Keine Klagebefugnis einer Inselgemeinde gegen einen Offshore-Windpark in der

    Im Fall der hier erhobenen Drittanfechtungsklage hängt die Klagebefugnis der Klägerin, die nicht Adressatin des Verwaltungsaktes ist, im Sinne der so genannten Schutznormtheorie davon ab, ob die Möglichkeit einer Verletzung von Rechtsnormen besteht, die ausschließlich oder zumindest neben dem mit ihnen verfolgten allgemeinen Interesse auch dem Schutz von Individualinteressen der Klägerin zu dienen bestimmt sind (vgl. BVerwG, Beschluss vom 25. Februar 1954 - I B 196.53 - juris; Nds. OVG, Urteil vom 8. März 2006 - 7 KS 146/02 - juris).
  • VG Oldenburg, 03.06.2009 - 5 A 254/09

    Keine Klagebefugnis von Berufsfischern gegen Offshore-Windpark in der Nordsee

    Im Fall der hier erhobenen Drittanfechtungsklage hängt die Klagebefugnis der Kläger, die nicht Adressaten des Verwaltungsaktes sind, im Sinne der so genannten Schutznormtheorie davon ab, ob die Möglichkeit einer Verletzung von Rechtsnormen besteht, die ausschließlich oder zumindest neben dem mit ihnen verfolgten allgemeinen Interesse auch dem Schutz von Individualinteressen der Kläger zu dienen bestimmt sind (vgl. BVerwG, Beschluss vom 25. Februar 1954 - I B 196.53 - juris; Nds. OVG, Urteil vom 8. März 2006 - 7 KS 146/02 - juris).
  • BVerwG, 21.05.1969 - IV C 7.67
  • VG Oldenburg, 03.06.2009 - 5 A 346/09

    Keine Klagebefugnis von Berufsfischern gegen Offshore-Windpark in der Nordsee

  • VG Oldenburg, 11.12.2008 - 5 A 2653/08

    Keine Klagebefugnis einer Inselgemeinde gegen einen Offshore-Windpark in der

  • BVerwG, 27.03.1987 - 4 B 59.87

    Maßgeblichkeit einer Umgebung für einen Teil des betreffenden Straßenviertels und

  • VG Saarlouis, 25.05.2016 - 5 K 2029/14

    Drittanfechtung einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung für

  • OVG Bremen, 15.06.1976 - I B 16/76

    Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung ; Art und Maß einer Bebauung

  • BVerwG, 25.06.1965 - IV C 23.65

    Bauen im Bauwich - Zulässigkeit eines Kleingaragenbaus im Bauwich -

  • VG Berlin, 04.07.2008 - 15 A 221.05

    Rechtsschutz gegen die Bewertung der Prüfungsarbeiten im juristischen

  • BVerwG, 05.09.1960 - I B 132.59

    Erhöhung der Brandgefahr durch die Errichtung eines Bauwerks - Feuerschutzes als

  • BVerwG, 09.09.1958 - I B 72.58

    Antrag auf Aufhebung einer Baugenehmigung ein Jahr nach Errichtung der Anlage -

  • BVerwG, 13.06.1955 - I B 26.55

    Rechtsmittel

  • BVerwG, 08.02.1955 - I B 11.55

    Rechtsmittel

  • BVerwG, 30.06.1954 - I B 109.54

    Rechtsmittel

  • OVG Bremen, 15.02.1965 - II A 365/63

    Zulässigkeit von nachbarlichen Einwendungen gegen den Bau einer Aufbahrungshalle

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht