Rechtsprechung
   BVerwG, 30.11.1995 - 7 C 42.94   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1995,577
BVerwG, 30.11.1995 - 7 C 42.94 (https://dejure.org/1995,577)
BVerwG, Entscheidung vom 30.11.1995 - 7 C 42.94 (https://dejure.org/1995,577)
BVerwG, Entscheidung vom 30. November 1995 - 7 C 42.94 (https://dejure.org/1995,577)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,577) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Jurion

    Kommunalvermögen - Öffentliche Restitution - Treuhand - Umwandlung - Wirtschaftseinheit

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Kein Restitutionsanspruch einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft bei Grundstückserwerb durch Bodenreform ("Hoppegarten")

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Umwandlung ehemals volkseigener Betriebe; Wirtschaftseinheiten; Restitutionsausschluss; Rückgabeausschluss; Bodenreformgrundstück; entschädigungslose Enteignung: Verwaltungsvermögen; Restitutionsvermögen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 100, 62
  • ZIP 1996, 249
  • NVwZ 1996, 793 (Ls.)
  • NJ 1996, 270



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (26)  

  • BVerwG, 24.04.2003 - 3 C 15.02

    Restitution; Bodenreformgrundstücke; unzulässige Rechtsausübung.

    Zur Begründung der vom Senat wegen grundsätzlicher Bedeutung zugelassenen Revision trägt die Klägerin u.a. vor: Das Verwaltungsgericht berufe sich zu Unrecht auf das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts im Fall 'Hoppegarten' (BVerwG 7 C 42.94 - BVerwGE 100, 62).

    Das Verwaltungsgericht beruft sich für seine gegenteilige Ansicht auf das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 30. November 1995 - BVerwG 7 C 42.94 - (BVerwGE 100, 62; Fall "Hoppegarten").

    Danach schließt der der Restitution zugrunde liegende Wiedergutmachungsgedanke die Rückgabe solcher Vermögensgegenstände aus, die "sie" (d.h. die öffentlich-rechtliche Körperschaft) "selbst auf rechtsstaatswidrige Weise erlangt hatte" (BVerwGE 100, 62, 69).

  • BVerwG, 14.06.2006 - 3 C 18.05

    Vermögenszuordnung; öffentliche Restitution; rechtsstaatswidriger Erwerb;

    Denn die öffentliche Restitution dient nicht der Wiederherstellung eines rechtsstaatswidrigen Zustandes (stRspr; vgl. Urteile vom 30. November 1995 - BVerwG 7 C 42.92 - BVerwGE 100, 62 , vom 18. Februar 1999 - BVerwG 3 C 2.98 - Buchholz 111 Art. 21 EV Nr. 32, vom 24. April 2003 - BVerwG 3 C 15.02 - BVerwGE 118, 119 sowie vom 13. Oktober 2005 - BVerwG 3 C 40.04 -).
  • BVerwG, 14.06.2006 - 3 C 5.06

    Vermögenszuordnung; öffentliche Restitution; rechtsstaatswidriger Erwerb;

    Denn die öffentliche Restitution dient nicht der Wiederherstellung eines rechtsstaatswidrigen Zustandes (stRspr.; vgl. Urteile vom 30. November 1995 - BVerwG 7 C 42.92 - BVerwGE 100, 62 , vom 18. Februar 1999 - BVerwG 3 C 2.98 - Buchholz 111 Art. 21 EV Nr. 32, vom 24. April 2003 - BVerwG 3 C 15.02 - BVerwGE 118, 119 sowie vom 13. Oktober 2005 - BVerwG 3 C 40.04 -).
  • BVerwG, 08.11.2001 - 3 C 9.01

    Anteilsveräußerung; Treuhandanstalt; Treuhand-Kapitalgesellschaft; Restitution;

    Der Senat verschweigt jedoch nicht, dass er - anders als das Bundesarbeitsgericht (vgl. dessen Urteil vom 2. Dezember 1992 - 4 AZR 277/92 - BAGE 72, 48, 54 f.) - eindeutig zur Annahme eines Umwandlungsausschlusses neigt (in diesem Sinne auch BVerwG, Urteil vom 30. November 1995 - BVerwG 7 C 42.94 - BVerwGE 100, 62, 65).
  • BVerwG, 14.06.2006 - 3 C 4.06

    Vermögenszuordnung; öffentliche Restitution; rechtsstaatswidriger Erwerb;

    Denn die öffentliche Restitution dient nicht der Wiederherstellung eines rechtsstaatswidrigen Zustandes (stRspr; vgl. Urteile vom 30. November 1995 - BVerwG 7 C 42.92 - BVerwGE 100, 62 , vom 18. Februar 1999 - BVerwG 3 C 2.98 - Buchholz 111 Art. 21 EV Nr. 32, vom 24. April 2003 - BVerwG 3 C 15.02 - BVerwGE 118, 119 sowie vom 13. Oktober 2005 - BVerwG 3 C 40.04 -).
  • BVerwG, 26.08.1999 - 3 C 31.98

    Vermögen, öffentliches - der DDR; Vermögen der DDR; zuordnungsfähiges Vermögen

    Solange es keinem Neubauern zugeteilt war, stellte sich solches enteignetes Land nicht als Fiskaleigentum eines Landes dar, sondern als eine Vorform von Volkseigentum (vgl. Urteil vom 30. November 1995 BVerwG 7 C 42.94 BVerwGE 100, 62 ).
  • BVerwG, 18.02.1999 - 3 C 2.98

    Öffentliche Restitution; Legalenteignung; Rechtsstaatswidrigkeit;

    Zur Begründung hat es sich im wesentlichen auf das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 30. November 1995 (BVerwG 7 C 42.94 BVerwGE 100, 62; "Hoppegarten") berufen: Von der öffentlichen Restitution sei Vermögen ausgenommen, das ein Land oder sein Rechtsvorgänger durch eine rechtsstaatswidrige Enteignung Privater erlangt habe.

    Diese Einschränkung hat zuerst der 7. Senat des Bundesverwaltungsgerichts in seinem Urteil vom 30. November 1995 (BVerwG 7 C 42.94 - BVerwGE 100, 62; "Hoppegarten") entwickelt.

  • BVerwG, 13.10.2005 - 3 C 40.04

    Vermögenszuordnung; öffentliche Restitution; Restitutionsausschluss;

    Denn die öffentliche Restitution dient nicht der Wiederherstellung eines rechtsstaatswidrigen Zustands (Urteile vom 30. November 1995 - BVerwG 7 C 42.94 - BVerwGE 100, 62 ; vom 18. Februar 1999 - BVerwG 3 C 2.98 - Buchholz 111 Art. 21 EV Nr. 32; und vom 24. April 2003 BVerwG 3 C 15.02 - BVerwGE 118, 119 ).
  • BVerwG, 03.08.2000 - 3 C 29.99

    Zuordnung von Amts wegen; Mülldeponie; Antragserfordernis; Verwaltungsvermögen;

    Mit diesem Vermögensübergang als Umwandlungsfolge ist die Deponie - unbeschadet der dort zunächst fortgeführten Verwaltungsaufgabe "Abfallentsorgung" - aus dem Verwaltungsvermögen ausgeschieden, denn ein Privatrechtssubjekt kann nicht Eigentümer von Verwaltungsvermögen sein (vgl. Urteil vom 30. November 1995 - BVerwG 7 C 42.94 - BVerwGE 100, 62, 63 m.w.N.).
  • BVerwG, 23.06.1995 - 7 C 13.94

    Person des redlichen Erwerbers

    Dieser soll in einem derartigen Falle in seinem berechtigten Vertrauen auf den Bestand des Erwerbs nicht dadurch nachträglich enttäuscht werden, daß sich die politischen und rechtlichen Verhältnisse in einer damals nicht vorhersehbaren Weise grundlegend geändert haben; demgemäß darf er "den Vermögenswert behalten" (vgl. Urteil des Senats vom 19. Januar 1995 - BVerwG 7 C 42.94 - VIZ 1995, 288).
  • BVerwG, 24.09.1998 - 3 C 21.97

    Vermögenszuordnung, Verhältnis der - zur öffentlichen Restitution; Restitution,

  • BVerwG, 07.08.1997 - 3 C 10.96

    Offene Vermögensfragen - Vermögenszuordnung, Restitutionsausschluß wegen Erwerbs

  • BVerwG, 23.06.1995 - 7 PKH 2.94

    Rückübertragungsanspruch infolge redlichen Erwerbs

  • BVerwG, 20.12.1996 - 7 C 30.96

    Verwaltungsprozessrecht; Klagebefugnis einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft

  • BVerwG, 28.10.1996 - 3 B 149.96

    Offene Vermögensfragen - Vermögenszuordnung von Verwaltungsvermögen

  • BVerwG, 18.02.1999 - 3 C 11.98

    Öffentliche Restitution; Legalenteignung; Rechtsstaatswidrigkeit;

  • BVerwG, 03.06.1996 - 3 B 21.96

    Offene Vermögensfragen: Prioritätsregel des § 3 Abs. 2 VermG

  • VG Berlin, 27.11.1998 - 27 A 159.94

    Zuordnung eines früher als Hausmülldeponie genutzten Grundstücks als kommunales

  • BVerwG, 23.09.1998 - 3 B 51.98

    Offene Vermögensfragen - Begriff der umwandlungsfähigen Wirtschaftseinheiten nach

  • VG Hamburg, 10.11.2014 - 20 ZE 1528/14

    Bundesweite örtliche Zulassungsbeschränkung zum Studiengang Psychologie/Bachelor

  • BVerwG, 11.06.1996 - 3 B 27.96

    Zuordnung eines Restitutionsanspruchs über Vermögenswerte die mehrmals

  • BVerwG, 29.01.1997 - 3 B 10.97

    Prüfung der die durch Enteignungen auf besatzungsrechtlicher Grundlage

  • BVerwG, 14.06.1996 - 3 B 8.96

    Restitutionsfähigkeit einer im Rahmen der landwirtschaftlichen Bodenreform

  • VG Berlin, 20.06.2007 - 27 A 209.01

    Zuordnung eines Grundstücks als kommunales Verwaltungs- oder Finanzvermögen oder

  • VG Berlin, 20.04.1998 - 27 A 297.95

    Zuordnung einer stillgelegten Sonderabfalldeponie zum Freistaat Sachsen;

  • VG Berlin, 27.09.2012 - 29 K 194.11

    Vermögenszuordnungsrecht: Erlösauskehr bei Veräußerung eines

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht