Rechtsprechung
   BVerwG, 15.06.2000 - 5 C 34.99   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2000,511
BVerwG, 15.06.2000 - 5 C 34.99 (https://dejure.org/2000,511)
BVerwG, Entscheidung vom 15.06.2000 - 5 C 34.99 (https://dejure.org/2000,511)
BVerwG, Entscheidung vom 15. Juni 2000 - 5 C 34.99 (https://dejure.org/2000,511)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,511) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • lexetius.com

    BSHG § 69 b Abs. 1 Satz 2; SGB XI § 36 Abs. 3
    Heranziehung einer besonderen Pflegekraft, Übernahme der Kosten bei gleichzeitigen Pflegesachleistungen; Hilfe zur Pflege, Kostenübernahme bei erforderlicher Heranzie- hung einer besonderen Pflegekraft und Pflegesachleistungen nach SGB XI; Pflegesachleistungen nach SGB ...

  • Wolters Kluwer

    SGB XI - Kostenübernahme - Heranziehung einer besonderen Pflegekraft - Pflegesachleistungen - Hilfe zur Pflege

  • Judicialis

    BSHG § 69 b Abs. 1 Satz 2; ; SGB XI § 36 Abs. 3

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BSHG § 69b Abs. 1 Satz 2; SGB XI § 36 Abs. 3
    Heranziehung einer besonderen Pflegekraft, Übernahme der Kosten bei gleichzeitigen Pflegesachleistungen; Hilfe zur Pflege, Kostenübernahme bei erforderlicher Heranzie- hung einer besonderen Pflegekraft und Pflegesachleistungen nach SGB XI; Pflegesachleistungen nach SGB ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • lexetius.com (Pressemitteilung)

    Pflegesachleistungen der Pflegeversicherung schließen einen weitergehenden Anspruch auf Sozialhilfe nicht aus

  • nomos.de PDF, S. 25 (Kurzinformation)

    Pflegesachleistungen der Pflegeversicherung schließen weitergehenden Sozialhilfeanspruch nicht aus

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Sozialhilfe auch neben Leistungen der Pflegeversicherung

  • kommunen-in-nrw.de (Kurzinformation)

    Pflegeversicherung und Anspruch auf Sozialhilfe

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Sozialhilfe; Anspruch auf Sozialhilfe neben Pflegesachleistungen der Pflegeversicherung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 111, 241
  • NJW 2000, 3512
  • NVwZ 2001, 96 (Ls.)
  • FamRZ 2001, 89 (Ls.)
  • DVBl 2000, 1693
  • DÖV 2001, 38
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (31)

  • BSG, 28.02.2013 - B 8 SO 1/12 R

    Sozialhilfe - Hilfe zur Pflege - häusliche Pflege - Heranziehung einer besonderen

    S chon infolge des beim Kläger rund um die Uhr bestehenden Pflegebedarfs konnte die Sicherstellung seiner Pflege durch Nahestehende oder im Wege der Nachbarschaftshilfe nicht erwartet und gefordert werden (zum Kriterium der Erforderlichkeit im Rahmen des § 69b Abs. 1 Satz 2 Bundessozialhilfegesetz bereits BVerwGE 111, 241, 242 f; zu § 65 Abs. 1 Satz 2 SGB XII: BSG SozR 4-3500 § 18 Nr. 1 RdNr 20 und § 21 Nr. 1 RdNr 18; BSG, Urteil vom 22.3.2012 - B 8 SO 1/11 R - RdNr 16) .
  • BSG, 26.08.2008 - B 8/9b SO 18/07 R

    Sozialhilfe - Hilfe zur Pflege - Empfänger von Arbeitslosengeld II - Anspruch auf

    Der Anspruch auf Kostenübernahme nach § 65 SGB XII wird sowohl bei der einfachen als auch der besonderen Pflegekraft durch die Kriterien der Angemessenheit und Erforderlichkeit begrenzt (BVerwGE 111, 241, 242 f).
  • BSG, 22.03.2012 - B 8 SO 1/11 R

    Sozialhilfe - Hilfe zur Pflege - andere Leistungen - Erforderlichkeit der

    Es handelt sich deshalb bei den vereinbarten Vergütungen um angemessene Kosten im Rahmen des § 65 Abs. 1 Satz 2 SGB XII (s zur Bestimmung der Angemessenheit nach § 65 SGB XII als maßgebliche Norm BVerwGE 111, 241 ff = Buchholz 436.0 § 69b BSHG Nr. 1) ; der Kläger kann jedenfalls nicht gezwungen werden, sog Nachbarschaftspflegedienste mit geringeren Vergütungen einzuschalten.
  • LSG Baden-Württemberg, 24.04.2020 - L 4 KR 3890/17

    Krankenversicherung - ambulante Strahlentherapie - Notwendigkeit einer Begleitung

    Besteht ein darüberhinausgehender Bedarf, kommt die Hilfe zur Pflege nach dem SGB XII mit ergänzenden Leistungen in Betracht (BVerwG, Urteil vom 15. Juni 2000 - 5 C 34/99).
  • VG Stuttgart, 05.09.2012 - 7 K 5075/10

    Anspruch auf Gewährung eines Sonderpflegezuschlages nach § 39 Abs. 4 SGB 8;

    Der Bezug von Pflegegeld nach § 37 SGB XI schließt zwar die Gewährung von Pflegegeld nach § 39 Abs. 1 und 4 SGB VIII nicht grundsätzlich aus, weil die Leistungen der Pflegekasse keinen abschließenden Charakter haben (vgl. BVerwG, U.v. 15.6.2000 - 5 C 34.99 -, BVerwGE 111, 241).
  • OVG Berlin-Brandenburg, 06.05.2013 - 6 B 31.12

    Kinder- und Jugendhilfe; Hilfe zur Erziehung; Vollzeitpflege; besondere

    Im Hinblick auf den im Sozialleistungsrecht geltenden Grundsatz, dass Doppelleistungen ausgeschlossen werden sollen, gilt etwas anderes allerdings dann, wenn die Leistungen nach § 37 SGB XI wegen eines Sonderbedarfs gewährt werden, für den der Hilfeempfänger Leistungen nach dem SGB VIII begehrt (Anschluss an BVerwG, Urteil vom 15. Juni 2000 - 5 C 34/99 -, BVerwGE 111, 241 ff., Rn. 16 bei juris).

    Mit ihnen wird eine Vollversorgung der Pflegebedürftigen weder angestrebt noch erreicht, da die Pflegeversicherung nur eine soziale Grundsicherung in Form der unterstützenden Hilfeleistungen darstellt (BVerwG, Urteil vom 15. Juni 2000 - 5 C 34/99 -, BVerwGE 111, 241 ff., Rn. 16 bei juris; VGH München, Urteil vom 10. November 2005 - 12 BV 04.1638 -, Rn. 29 bei juris).

  • BGH, 27.09.2000 - IV ZR 115/99

    Ausschluß der Leistungspflicht für zum Zeitpunkt der Adoption eingetretene

    Da die der sozialen Pflegeversicherung nach Art und Umfang gleichwertige (BSG, VersR 1998, 486 ff.) private Pflegepflichtversicherung die tatsächlichen Kosten einer Pflegebedürftigkeit im Regelfall nicht abdeckt (Hohlfeld, aaO § 178b VVG Rdn. 25) und die Leistungen unter Umständen sogar hinter den Leistungen nach dem Bundessozialhilfegesetz zurückbleiben können (BVerwG, Urteil vom 15. Juni 2000 - 5 C 34.99 - zur Veröffentlichung in BVerwGE bestimmt), dient die Pflegekrankenversicherung dazu, diese Differenz in Form von Kostenersatz oder eines pauschalierten Tagegeldes abzudecken.
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 29.09.2009 - L 8 SO 177/09

    Sozialhilfe - Eingliederungshilfe und Hilfe zur Pflege - Gesamtplan gem § 58 SGB

    Das Bundesverwaltungsgericht (Urteil vom 15. Juni 2000 - 5 C 34/99 - BVerwGE 111, Seite 241 = FEVS 51, Seite 529) hat zur Vorschrift des § 68a BSHG, der § 62 SGB XII entspricht, entschieden, dass die Feststellungen des Gutachtens des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen hinsichtlich der Minutenzahlen für den Pflegebedarf für den Sozialhilfeträger keine rechtliche Bindungswirkung entfalten und eigene Feststellungen zur Erforderlichkeit der Hilfe nicht entbehrlich machen, weil das Ausmaß der Pflegebedürftigkeit nach dem SGB XI durch die drei Pflegestufen des § 15 SGB XI definiert wird, nicht durch den im Einzelfall jeweils in Minuten bestimmten Hilfebedarf bezogen auf die jeweiligen Leistungskomplexe.
  • VGH Bayern, 10.11.2005 - 12 BV 04.1638

    Kinder- und Jugendhilfe, Hilfe zur Erziehung eines Kindes in Vollzeitpflege,

    Der Bezug von Pflegegeld nach § 37 SGB XI schließt zwar die Gewährung von Pflegegeld nach § 39 Abs. 1 und 4 SGB VIII nicht aus, weil die Leistungen der Pflegeversicherung keinen abschließenden Charakter haben (BVerwG vom 15.6.2000 FEVS 51, 529).

    Das folgt bereits aus dem im Sozialleistungsrecht geltenden Grundsatz, dass Doppelleistungen ausgeschlossen werden sollen (vgl. BVerwG vom 15.6.2000, a.a.O.).

  • OVG Niedersachsen, 26.04.2001 - 12 L 3008/00

    Sozialhilfe; zur Vergütung von Pflegeleistungen; zur Komplexleistung

    Auf die von dem Senat wegen grundsätzlicher Bedeutung zugelassenen Revision hat das Bundesverwaltungsgericht mit Urteil vom 15. Juni 2000 (berichtigt durch Beschl. v. 27.10.2000 - BVerwG 5 C 34.99 - , NDV-RD 2000, 105 = DÖV 2000, 38 = NVwZ-RR 2000, 3512 = RdLH 2000, 122 = FEVS 51, 529) das Urteil des Senats aufgehoben und die Sache zur anderweitigen Verhandlung und Entscheidung an den Senat zurückverwiesen.
  • LSG Bayern, 09.08.2012 - L 8 SO 206/10

    Besondere Härte, fiktiver Vermögensverbrauch, Hilfe zur Pflege, Kostenübernahme,

  • VGH Bayern, 30.10.2013 - 12 ZB 11.782

    Anrechnung des Pflegegelds der gesetzlichen Pflegeversicherung auf das erhöhte

  • SG München, 21.03.2011 - S 32 SO 51/11

    Sozialgerichtliches Verfahren - einstweiliger Rechtsschutz - Sozialhilfe - Hilfe

  • VG Aachen, 24.02.2009 - 2 K 1101/07

    Erhöhung des Erziehungsanteils im Pflegegeld um 25% bei Betreuung eines durch

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 05.12.2000 - 22 A 5487/99

    Gewährung weitergehender Hilfe zur Pflege ; Ausmaß der Pflegebedürftigkeit ;

  • OVG Niedersachsen, 25.10.2001 - 12 LB 2908/01

    Nachträgliche Anerkennung erhöhter Pflegebedürftigkeit und Kenntnisgrundsatz

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 05.02.2000 - 22 A 5487/99

    Gewährung weitergehender Hilfe zur Pflege ; Anspruch auf eine rückwirkende

  • VG Lüneburg, 23.01.2001 - 4 A 118/98

    Übernahme von Heimkosten, Pflegebedürftigkeit bei sog. Pflegestufe 0

  • VG Aachen, 11.11.2008 - 2 K 557/06
  • VG Karlsruhe, 11.11.2003 - 5 K 3104/00

    Übernahme gesondert berechneter Investitionsaufwendungen durch den

  • VGH Bayern, 07.11.2002 - 12 CE 02.1403

    Sozialhilfe; Beschwerdebegründung und Beschwerdeantrag im vorläufigen

  • VG Minden, 22.01.2002 - 6 K 2368/99

    Gewährung von Hilfe zur Pflege einschließlich der Hilfe für hauswirtschaftliche

  • VG Kassel, 13.05.2004 - 7 G 441/04

    Hilfe zur Pflege; Arbeitgeber- oder Assistenzmodell; pauschale Bezahlung einer

  • VG Karlsruhe, 26.03.2003 - 2 K 4604/02

    Hilfe zur Pflege - Rund-um-die-Uhr-Versorgung eines Querschnittgelähmten

  • VG Sigmaringen, 06.09.2001 - 6 K 263/00

    Aufstockendes Pflegegeld - Leistungsausschluss; Bindungswirkung der

  • VG Münster, 20.04.2004 - 5 K 153/01

    Sozialhilferechtliche Anforderungen an das Vorliegen des Anspruchs eines

  • VG Stade, 07.01.2003 - 4 B 1936/02

    Hilfe zur Pflege neben Leistungen der Pflegekasse

  • OVG Berlin, 11.09.2000 - 6 SN 28.00
  • VG Greifswald, 07.05.2004 - 5 B 58/04
  • VG Göttingen, 26.03.2003 - 2 A 2003/01

    Erforderlichkeit einer besonderen Pflegekraft

  • VG Lüneburg, 14.08.2001 - 4 A 236/99

    Sozialhilfe, Heimkosten

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht