Rechtsprechung
   BVerwG, 20.04.2005 - 9 C 4.04   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2005,1027
BVerwG, 20.04.2005 - 9 C 4.04 (https://dejure.org/2005,1027)
BVerwG, Entscheidung vom 20.04.2005 - 9 C 4.04 (https://dejure.org/2005,1027)
BVerwG, Entscheidung vom 20. April 2005 - 9 C 4.04 (https://dejure.org/2005,1027)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,1027) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • lexetius.com

    AbwAG § 4 Abs. 1 und 5, § 6 Abs. 1, § 10 Abs. 3, Anlage (zu § 3); BGB §§ 133, 157; LVwG-SH § 112; VwVfG § 43
    Abwasserabgabe; Verrechnung, nachträgliche -; Verwaltungsakt, Wirksamkeit eines -, Auslegung eines -; Rechtsschutzbedürfnis; Abwasserbehandlungsanlage, Erweiterung einer -, Inbetriebnahme einer -; Schadstofffrachtreduzierung; Analyseverfahren, Vergleichbarkeit von -; Heraberklärung; Überwachungswert; Messergebnis; Zeitraum, maßgeblicher -.

  • Bundesverwaltungsgericht

    AbwAG § 4 Abs. 1 und 5, § 6 Abs. 1, § 10 Abs. 3, Anlage (zu § 3)
    Abwasserabgabe; Verrechnung, nachträgliche -; Verwaltungsakt, Wirksamkeit eines -, Auslegung eines -; Rechtsschutzbedürfnis; Abwasserbehandlungsanlage, Erweiterung einer -, Inbetriebnahme einer -; Schadstofffrachtreduzierung; Analyseverfahren, Vergleichbarkeit von -; Heraberklärung; Überwachungswert; Messergebnis; Zeitraum, maßgeblicher -.

  • Judicialis

    Abwasserabgabe; Verrechnung, nachträgliche -; Verwaltungsakt, Wirksamkeit eines -, Auslegung eines -; Rechtsschutzbedürfnis; Abwasserbehandlungsanlage, Erweiterung einer -, Inbetriebnahme einer -; Schadstofffrachtreduzierung; Analyseverfahren, Vergleichbarkeit von -; Heraberklärung; Überwachungswert; Messergebnis; Zeitraum, maßgeblicher -

  • Jurion

    Anspruch auf Verrechnung und Rückzahlung einer gezahlten Abwasserabgabe nach Abwasserangabegesetz (AbwAG); Vorliegen einer Schadstofffrachtreduzierung; Überwachungswert für den Schadstoffparameter Chemischer Sauerstoffbedarf (CSB) für eine Kläranlage; Auslegung eines Verwaltungsakts nach dem erklärten Willen der erlassenden Behörde

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Nachträgliche Verrechnung der Abwasserabgabe - Vergleichswerte für Schadstofffrachtreduzierung

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 123, 292
  • NJW 2005, 3228 (Ls.)
  • NVwZ 2005, 1070
  • DVBl 2005, 1215



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (54)  

  • BGH, 30.04.2015 - I ZR 13/14

    Zulässigkeit der "Tagesschau-App"

    Danach ist der erklärte Wille der erlassenden Behörde maßgebend, wie ihn der Empfänger bei objektiver Würdigung verstehen konnte (BGH, WRP 2007, 1359 Rn. 16; BVerwG, Urteil vom 20. April 2005 - 9 C 4/04, BVerwGE 123, 292, 297; Urteil vom 19. März 2013 - 5 C 16/12, NJW 2013, 1832 Rn. 10).
  • BVerwG, 22.03.2012 - 1 C 3.11

    Abschiebungsandrohung; Abschiebungsschutz; Abschiebungsverbot;

    Maßgebend ist bei der Auslegung behördlicher Schreiben nicht der innere Wille der Behörde, sondern der erklärte Wille, wie ihn der Empfänger bei objektivierter Würdigung verstehen konnte, wobei Unklarheiten zu Lasten der Verwaltung gehen (stRspr, vgl. Urteile vom 12. Januar 1973 - BVerwG 7 C 3.71 - BVerwGE 41, 305 ; vom 18. Juni 1980 - BVerwG 6 C 55.79 - BVerwGE 60, 223 ; vom 4. Dezember 2001 - BVerwG 4 C 2.00 - BVerwGE 115, 274 und vom 20. April 2005 - BVerwG 9 C 4.04 - BVerwGE 123, 292 ).
  • BGH, 07.05.2015 - I ZR 29/14

    Wettbewerbswidrige Heilmittelwerbung: Irreführende Werbung für ein Arzneimittel

    Danach ist der erklärte Wille der erlassenden Behörde maßgebend, wie ihn der Empfänger bei objektiver Würdigung verstehen konnte (BGH, Urteil vom 14. Juni 2007 - I ZR 125/04, WRP 2007, 1359 Rn. 16; BVerwG, Urteil vom 20. April 2005 - 9 C 4/04, BVerwGE 123, 292, 297; Urteil vom 19. März 2013 - 5 C 16/12, NJW 2013, 1832 Rn. 10).
  • BGH, 02.12.2015 - I ZR 239/14

    Markenrechtsschutz: Parallelimport eines Arzneimittels mit durch Verwaltungsakt

    Danach ist der erklärte Wille der erlassenden Behörde maßgebend, wie ihn der Empfänger bei objektiver Würdigung verstehen konnte (BGH, Urteil vom 14. Juni 2007 - I ZR 125/04, WRP 2007, 1359 Rn. 16; Urteil vom 7. Mai 2015 - I ZR 29/14, GRUR 2015, 1244 Rn. 33 = WRP 2016, 44 - Äquipotenzangaben in Fachinformation; BVerwGE 123, 292, 297; BVerwG, NJW 2013, 1832 Rn. 10).
  • OVG Sachsen-Anhalt, 25.03.2019 - 4 L 138/17

    Verrechnung von Abwasserabgaben; Ermittlung des "Vorher"-Werts

    Auch aus der vom Beklagten zitierten Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts im Urteil vom 20. April 2005 (- 9 C 4.04 -, juris), ergibt sich nicht, dass bei der Ermittlung des maßgeblichen "Vorher"-Werts allein auf die Abgabe der Erklärung nach § 4 Abs. 5 Satz 1 AbwAG abzustellen sei, ohne dass es zusätzlich darauf ankäme, dass die im Wege der Eigenüberwachung ermittelten Werte auf behördlich zugelassenen Messprogrammen beruhen.

    Dem Ergebnis des Verwaltungsgerichts steht - anders als der Beklagte meint - nicht der Wortsinn des vom Bundesverwaltungsgericht im Urteil vom 20. April 2005 (- 9 C 4.04 -, juris, Rn. 30) aufgestellten Rechtssatzes entgegen.

    Soweit man die Ausführungen des Beklagten zum Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 20. April 2005 (a.a.O.) auch als eine Divergenzrüge nach § 124 Abs. 2 Nr. 4 VwGO auffassen kann - der Beklagte trägt letztlich vor, das Verwaltungsgericht sei von den dort aufgestellten Rechtssätzen abgewichen -, führt auch der so verstandene Antrag nicht zu einer Zulassung der Berufung.

  • BGH, 14.06.2007 - I ZR 125/04

    Rechtsnatur eines Bescheides der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und

    Danach richtet sich die Auslegung eines Verwaltungsakts nach dem erklärten Willen der erlassenden Behörde, wie ihn der Empfänger bei objektiver Würdigung verstehen konnte (vgl. BVerwGE 123, 292, 297 m.w.N.).
  • VGH Bayern, 06.12.2011 - 8 B 11.560

    Abwasserabgabe; Ausnahmen von der Abgabepflicht; Verrechnung von Investitionen;

    Selbst bei Berücksichtigung des Urteils des Bundesverwaltungsgerichts vom 20. April 2005 (BVerwGE 123, 292 ff.), dem kein den vorliegenden Umständen vergleichbarer Sachverhalt zugrunde gelegen habe, besäße die Klägerin keinen Verrechnungsanspruch.

    Dem Landratsamt ist es jedenfalls nicht verwehrt, über die Verrechnung durch Verwaltungsakt zu entscheiden (vgl. BVerwG vom 20.4.2005 BVerwGE 123, 292 RdNr. 19; Köhler/Meyer, AbwAG, 2. Aufl. 2006, RdNr. 34 zu § 10).

    aa) Das Erstgericht hat unter Hinweis auf die Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwG vom 20.4.2005 BVerwGE 123, 292 RdNrn. 30 ff.) insoweit zutreffend festgestellt, dass die Frage, ob die von der geforderten parameterbezogenen Minderung der Schadstofffracht von mindestens 20 % erfolgt ist, nicht durch einen Vergleich der tatsächlichen Einleitungen vor und nach der Inbetriebnahme der neuen oder erweiterten Abwasserbehandlungsanlage zu beantworten ist, sondern auf der Grundlage der nach §§ 4 und 6 AbwAG festgelegten Überwachungswerte.

    Vielmehr ist bei der Prüfung, ob eine Schadstofffrachtreduzierung stattgefunden hat, als Vergleichswert insbesondere auch auf eine Erklärung nach § 4 Abs. 5 AbwAG zurückzugreifen (vgl. BVerwG vom 20.4.2005 BVerwGE 123, 292 RdNr. 30).

    Die Behörde kann diese Erklärung nicht mit der Begründung zurückweisen, sie halte die erklärten Werte für nicht einhaltbar oder unrichtig, denn die vom Abgabepflichtigen erklärten niedrigeren Werte sind kraft Gesetzes zugrunde zu legen (vgl. BVerwG vom 20.4.2005 BVerwGE 123, 292 RdNr. 30).

  • VG Augsburg, 31.03.2010 - Au 6 K 09.617

    Antrag auf Verrechnung von Investitionen für eine Gebläsestation in einer

    Die Klage ist als Verpflichtungsklage auf Verrechnung mit inzidentem Aufhebungsantrag gegen den angefochtenen Bescheid vom 7. April 2009 statthaft, denn die Entscheidung über eine Verrechnung erfolgt durch Verwaltungsakt und nicht durch bloße Neuberechnung (vgl. zum Erfordernis eines Verwaltungsakts BVerwG vom 20.4.2005, Az. 9 C 4.04, BVerwGE 123, 292/295 = NVwZ 2005, S. 1070; BVerwG vom 26.6.2008, Az. 7 C 2/08, NVwZ 2008, S. 1124).

    Nur diese Sichtweise vermag dem spezifischen, auf die Abgabenrelevanz der Überwachungswerte ausgerichteten Anreizsystem des Abwasserabgabengesetzes Rechnung zu tragen (vgl. BVerwG vom 20.4.2005, Az. 9 C 4.04, BVerwGE 123, 292/296 = NVwZ 2005, S. 1070 f.; zur vorrangigen Anknüpfung an den wasserrechtlichen Erlaubnisbescheid und zur nur hilfsweisen Anknüpfung an den Abwasserabgabenfestsetzungsbescheid vgl. BVerwG vom 8.9.2003, Az. 9 C 1/03, NVwZ-RR 2004, S. 64/65 a. E.; BVerwG vom 15.1.2004, Az. 9 B 71/03, NVwZ 2004, S. 741/742; Vogel/Klenner/Heuss, Abwasserabgabenrecht in Bayern, Loseblatt, Stand: Februar 2010, § 10 AbwAG, RdNr. 3.1.2).

    Zugleich passte der Bescheid des Landratsamts ... vom 13. März 2001 die Festsetzung in den Nebenbestimmungen für Stickstoff gesamt N ges von der früheren Regelung ("von der nicht abgesetzten homogenisierten 2 h-Mischprobe") an die Vorgaben der Gesetzesnovelle (vgl. BVerwG vom 20.4.2005, Az. 9 C 4.04, BVerwGE 123, 292/298 f. = NVwZ 2005, S. 1070/1071) zutreffend an ("von der nicht abgesetzten homogenisierten, qualifizierten Stichprobe").

    Dieser ist schon aus Gründen der Vereinfachung des Gesetzesvollzugs als Anknüpfungspunkt für die Berechnung der Abwasserabgabe zu Grunde zu legen (vgl. BVerwG vom 20.4.2005, Az. 9 C 4.04, BVerwGE 123, 292/299 = NVwZ 2005, S. 1070/1071).

    Demnach kommt es maßgeblich auf die in amtlichen Kontrollen nach § 4 Abs. 4 S. 1 AbwAG festgestellten Messwerte an (vgl. BVerwG vom 20.4.2005, Az. 9 C 4.04, BVerwGE 123, 292/296 = NVwZ 2005, S. 1070 f.; BVerwG vom 15.4.2008, Az. 7 B 9/08, NVwZ 2008, S. 560/561), nicht auf die Werte der Eigenüberwachung, welche nur der Selbstkontrolle des Einleiters dienen.

  • BVerwG, 26.06.2008 - 7 C 2.08

    Abwasserabgabe, Verrechnung von Investitionen mit der; Anlage im Sinne des § 10

    Die Möglichkeit, eine unterbliebene Verrechnung im Rahmen der Anfechtung eines Abgabenbescheids geltend zu machen, schließt auch das Rechtsschutzbedürfnis nicht aus (vgl. Urteil vom 20. April 2005 - BVerwG 9 C 4.04 - BVerwGE 123, 292 = Buchholz 401.64 § 10 AbwAG Nr. 9).
  • VGH Baden-Württemberg, 02.08.2011 - 8 S 1516/11

    Baugenehmigungserteilung; Ersetzung des gemeindlichen Einvernehmens

    Nach dem für die Einordnung als Verwaltungsakt (vgl. BVerwG, Urteil vom 17.08.1995 - 1 C 15.94 -, BVerwGE 99, 101 = NJW 1996, 1073) wie auch für die Auslegung eines Verwaltungsakts maßgeblichen objektiven Erklärungswert (vgl. BVerwG, Urteil vom 20.04.2005 - 9 C 4.04 - BVerwGE 123, 292 = NVwZ 2005, 1070 ) könnte zwar das Schreiben vom 20.09.2010 als eine "isolierte" Ersetzungsentscheidung auf der Grundlage des § 54 Abs. 4 Satz 1 LBO verstanden werden.
  • BGH, 26.01.2007 - V ZR 137/06

    Umfang der Tatbestandswirkung eines Rückübertragungsbescheides; Rechtsfolgen

  • OVG Sachsen-Anhalt, 19.12.2011 - 4 L 90/10

    Zur Verrechnung der Abwasserabgabe nach § 10 Abs 3 AbwAG

  • OVG Berlin-Brandenburg, 06.04.2006 - 3 B 3.99

    Die Republikaner

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 18.02.2010 - 9 A 2550/08

    Verrechnung von Investitionsaufwendungen als selbstständige Forderung gegen die

  • OVG Niedersachsen, 03.01.2011 - 13 LA 103/09

    Verrechnung von Investitionskosten mit Abwasserabgaben - zum Eintritt der

  • OVG Sachsen, 20.09.2011 - 4 A 866/10

    Entscheidung über einen Antrag auf Verrechnung gem. § 23 Abs. 10 SächsWG in einem

  • VG Karlsruhe, 15.09.2014 - A 5 K 859/13

    Aufforderung an einen Ausländer, gültige Reisedokumente vorzulegen;

  • VG Karlsruhe, 11.01.2017 - A 4 K 2343/16

    Zur Frage der Rechtmäßigkeit einer sog. Passverfügung bei einem zuvor gestellten

  • VGH Baden-Württemberg, 06.03.2012 - 2 S 268/11

    Verrechnung von Investitionskosten für die Verbesserung des

  • OVG Thüringen, 17.09.2007 - 4 KO 726/05

    Abwälzung der Abwasserabgabe nach Verrechnung; Abwasserabgabe; Abwälzung;

  • VG Aachen, 22.08.2008 - 7 K 397/07
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 04.06.2008 - 1 A 4629/06

    Höchstgrenze für den Erhalt von Versorgungsbezügen im öffentlichen Dienst;

  • VG Münster, 26.04.2016 - 4 K 2693/15

    Ermessen Einreise- und Aufenthaltsverbot

  • VG Halle, 23.02.2016 - 4 A 124/14

    Berücksichtigung geringer erklärter Werte bei der Festsetzung der Abwasserabgabe

  • VGH Bayern, 29.09.2006 - 22 ZB 06.1871

    Verrechnung von Aufwendungen für Abwasserbeseitigung - Verrechnung -

  • VGH Baden-Württemberg, 20.06.2018 - 9 S 652/16

    Tatbestandswirkung der Genehmigung zum Betrieb einer Privatschule

  • OVG Sachsen-Anhalt, 30.05.2012 - 4 L 224/11

    Verrechnung von Abwasserabgaben mit Investitionsaufwendungen für Kläranlage;

  • BVerwG, 25.10.2011 - 7 B 56.11

    Voraussetzungen für ein Entfallen der Abwasserabgabe bei einer Verrechnung mit

  • VGH Baden-Württemberg, 13.04.2011 - 8 S 668/11

    Bestimmtheit; Verfügung; Nutzung eines Grundstückes als Holzlagerplatz;

  • OVG Niedersachsen, 17.04.2012 - 10 LB 161/08

    Ausgleichszahlung für Stärkekartoffelerzeuger

  • OVG Niedersachsen, 21.02.2012 - 10 LB 157/08

    Rückforderung von Ausgleichszahlungen für Stärkekartoffelerzeuger

  • VG Köln, 03.07.2018 - 7 K 5224/17
  • VG Düsseldorf, 23.02.2017 - 22 L 69/17

    Asylfolgeverfahren; Folgeverfahren; Drittstaatenbescheid; sicherer Drittstaat;

  • VG Neustadt, 21.11.2011 - 4 K 817/11

    Klage gegen Zensus 2011 abgewiesen - Gericht hat keine Bedenken an der

  • VGH Bayern, 29.09.2006 - 22 ZB 06.1878

    Verrechnung von Investitionskosten mit Abwasserabgaben, Eintritt der

  • VG Aachen, 16.07.2012 - 7 K 1311/12

    Krankenhaus;; Krankenhausapotheke;; Betriebserlaubnis;; Erlöschen;; Abspaltung;;

  • OVG Berlin-Brandenburg, 31.10.2008 - 1 S 155.08

    Ordnungsverfügung: Beseitigung einer Werbeanlage an einer Bundesautobahn;

  • VGH Bayern, 29.09.2006 - 22 ZB 06.1876

    Verrechnung von Investitionskosten mit Abwasserabgaben, Eintritt der

  • VG Cottbus, 13.10.2016 - 3 L 244/16

    Bauplanungs-, Bauordnungs- und Städtebauförderungsrecht

  • VG Neustadt, 07.12.2011 - 5 K 742/11

    Ermittlung des Stellplatzbedarfs; Verpflichtung der Ausgangsbehörde durch

  • VGH Bayern, 29.09.2006 - 22 ZB 06.1873

    Verrechnung von Investitionskosten mit Abwasserabgaben, Eintritt der

  • VGH Bayern, 29.09.2006 - 22 ZB 06.1877

    Verrechnung von Investitionskosten mit Abwasserabgaben, Eintritt der

  • VGH Bayern, 29.09.2006 - 22 ZB 06.1875

    Verrechnung von Investitionskosten mit Abwasserabgaben, Eintritt der

  • VG Köln, 08.05.2012 - 14 K 3435/10

    Anspruch eines Betreibers einer Abfallentsorgungsanlage auf Erlaubnis zur

  • VG Neustadt, 07.08.2008 - 4 K 411/08

    Abwasserabgabenrecht - Rückzahlungsanspruch unabhängig von der

  • VG Potsdam, 28.06.2018 - 12 K 5116/16
  • VG Cottbus, 24.04.2017 - 3 L 125/17

    Bauplanungs- , Bauordnungs- und Städtebauförderungsrecht

  • OVG Sachsen, 13.01.2015 - 5 A 160/12

    Verrechnung einer Abwasserabgabe, Antrag auf Zulassung der Berufung, Bezugnahme

  • VGH Bayern, 15.10.2012 - 4 ZB 11.1128

    Rückforderung; Förderung nach RZWas 2000

  • VG Köln, 04.11.2008 - 14 K 2823/07
  • VG Potsdam, 28.06.2018 - 12 K 1980/11
  • VG Halle, 24.05.2017 - 4 A 253/14

    Verrechnung von Investitionsaufwendungen mit Abwasserabgaben

  • VG Berlin, 10.06.2009 - 16 A 43.07

    Widerruf der Wohnungsbauförderung

  • VG Berlin, 10.06.2009 - 16 A 42.07

    Adressat bei Rückforderung von Wohnungsbaufördermitteln

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht