Rechtsprechung
   BVerwG, 04.04.2012 - 8 C 6.11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,11424
BVerwG, 04.04.2012 - 8 C 6.11 (https://dejure.org/2012,11424)
BVerwG, Entscheidung vom 04.04.2012 - 8 C 6.11 (https://dejure.org/2012,11424)
BVerwG, Entscheidung vom 04. April 2012 - 8 C 6.11 (https://dejure.org/2012,11424)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,11424) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    VermG § 1 Abs. 7, § 3 Abs. 3, § 30 Abs. 1 und 3, § 30a Abs. 1; VwRehaG § 7 Abs. 1; StrRehaG § 7; GVO § 1 Abs. 2, § 2; VwGO § 42
    Früher Restitutionsantrag; Grundstücksverkehrsgenehmigung; isolierte Anfechtungsklage; offensichtliche Aussichtslosigkeit; rechtlich geschütztes Interesse; Rehabilitierungsantrag; Restitutionsantrag; Sachbescheidungsinteresse; strafrechtlicher Rehabilitierungsantrag; ...

  • Bundesverwaltungsgericht

    VermG § 1 Abs. 7, § 3 Abs. 3, § 30 Abs. 1 und 3, § 30a Abs. 1
    Früher Restitutionsantrag; Grundstücksverkehrsgenehmigung; isolierte Anfechtungsklage; offensichtliche Aussichtslosigkeit; rechtlich geschütztes Interesse; Rehabilitierungsantrag; Restitutionsantrag; Sachbescheidungsinteresse; strafrechtlicher Rehabilitierungsantrag; ...

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 1 Abs 7 VermG, § 3 Abs 3 VermG, § 30 Abs 1 VermG, § 30a Abs 1 VermG, § 7 Abs 1 VwRehaG
    Unzulässigkeit eines "frühen" Restitutionsantrags bei offensichtlicher Aussichtslosigkeit

  • Wolters Kluwer
  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Rehabilitierungsantrag; Sachbescheidungsinteresse; Verfügungssperre; Vermögensrecht; unzulässiger Restitutionsantrag; Zuständigkeit

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Früher Restitutionsantrag; Grundstücksverkehrsgenehmigung; isolierte Anfechtungsklage; offensichtliche Aussichtslosigkeit; rechtlich geschütztes Interesse; Rehabilitierungsantrag; Restitutionsantrag; Sachbescheidungsinteresse; strafrechtlicher Rehabilitierungsantrag; ...

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Vermögensrechtlicher Restitutionsantrag bei laufendem strafrechtlichen Rehabilitierungsverfahren

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 143, 1
  • NVwZ-RR 2012, 541
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • VGH Bayern, 27.11.2012 - 15 BV 09.2719

    Paintball-Hallenspielfläche; Baugenehmigung; Garantie der Menschenwürde

    Daran kann es im Einzelfall fehlen, wenn feststeht, dass das mit dem Bauantrag verfolgte Ziel der Nutzung einer Anlage unter keinen Voraussetzungen erreichbar ist, wenn also die begehrte Verwaltungsentscheidung für den Antragsteller offensichtlich keinerlei rechtliche oder tatsächliche Vorteile bringen kann und damit nutzlos ist (st. RSpr., vgl. z. B. BVerwG vom 4.4.2012 Az. 8 C 6/11 ; BVerwG vom 27.9.2000 Az. 4 B 61/00 ; BVerwG vom 17.10.1989 Az. 1 C 18/87 BayVBl 1990, 602).
  • BGH, 20.11.2014 - III ZR 494/13

    Amtshaftung eines Landkreises im Beitrittsgebiet wegen Erteilung einer

    a) Im Ausgangspunkt zutreffend hat das Berufungsgericht erkannt, dass die Grundstücksverkehrsgenehmigung nach der Grundstücksverkehrsordnung der Sicherung des Unterlassungsanspruchs aus § 3 Abs. 3 VermG und damit der Sicherung eines öffentlich-rechtlichen Restitutionsanspruchs dient (vgl. Entwurf des Registerverfahrensbeschleunigungsgesetzes, BT-Drucks. 12/5553 S. 156; BVerwGE 143, 1 Rn. 18; OVG Berlin, VIZ 1997, 655, 656 mwN; OVG Frankfurt an der Oder, VIZ 2002, 40, 42).
  • VGH Bayern, 13.06.2012 - 8 ZB 11.2377

    Anfechtung eines Schifffahrtszeichens - Beginn der Widerspruchsfrist und

    Das ist der Fall, wenn die angestrebte Entscheidung demjenigen, der sie erstrebt, offensichtlich keinerlei rechtliche oder tatsächliche Vorteile bringen kann (vgl. BVerwG vom 4.4.2012 Az. 8 C 6/11 ; Rennert in Eyermann, VwGO, 13. Aufl. 2010, RdNr. 16 zu Vor §§ 40-53 m.w.N.).
  • VG Ansbach, 11.03.2015 - AN 9 K 13.01681

    Sachbescheidungsinteresse; Bewirtschaftungsermessen

    Nutzlos ist die antragsgemäß begehrte Entscheidung der Verwaltungsbehörde dann, wenn sie dem Antragsteller offensichtlich keine rechtlichen oder tatsächlichen Vorteile bringen kann (vgl. BVerwG v. 4.4.2012, 8 C 6.11 - juris; BayVGH v. 28.11.2013, 2 B 13.1587 - juris).
  • VG Würzburg, 17.07.2012 - W 1 K 11.840

    Der Pflichtehrensold nach Art. 138 Abs. 1 Satz 2 KWBG a.F. setzt in beiden

    Nutzlos ist eine Entscheidung jedenfalls dann, wenn sie demjenigen, der sie erstrebt, offensichtlich keinerlei rechtliche oder tatsächliche Vorteile bringen kann (st. Rspr. vgl. BVerwG v. 04.04.2012, Az: 8 C 6/11, zitiert nach juris; BVerwG, v. 22. Februar 2012, Az: 6 C 11/11, NVwZ-RR 2012, 444, zitiert nach juris; BVerwG v. 23.03.1973, Az: 4 C 49/71, zitiert nach juris; BayVGH v. 19.01.2009, Az: 2 BV 08.2567, BayVBl. 2009, 507, zitiert nach juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht