Rechtsprechung
   BVerwG, 13.06.1969 - VII C 27.68   

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Jurion

    Rechtmäßigkeit einer schriftlichen Prüfung in der ärztlichen Vorprüfung - Nachweis der Beherrschung des Wissens im Zusammenhang mit der praktischen Betätigung - Mangel im Prüfungsverfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    BestallungsOBestallungsO für Ärzte § 33

Papierfundstellen

  • BVerwGE 32, 179
  • NJW 1969, 1592



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)  

  • BVerwG, 22.01.1971 - VII C 48.69  

    Zum Anspruch des Einzelnen auf Vornahme verkehrsbehördlicher Maßnahmen

    Das Bundesverwaltungsgericht hat sich bei zahlreichen Vorschriften auf dem Gebiet des Bau-, Gewerbe- und Wasserrechts mit dieser Frage befasst (BVerwGE 11, 331; 17, 315; 22, 129; 24, 23; 27, 29; 28, 29 und 131; 31, 15; 32, 179) und sie dann bejaht, wenn zusätzlich zu dem von einer Vorschrift angestrebten objektiv-rechtlichen Interessenausgleich zwischen Allgemein- und Einzelinteressen die Einräumung einer besonderen Rechtsposition zugunsten eines hinreichend bestimmten Personenkreises erkennbar ist.
  • BVerwG, 20.11.1987 - 7 C 3.87  

    Fehlerhaftes Prüfungsverfahren - Multiple-choice-Verfahren - Antworten -

    Aus diesem in der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts seit langem anerkannten Rechtsgrundsatz (vgl. BVerwGE 32, 179 ; Beschluß vom 12. November 1971 - BVerwG 7 B 71.70 - Buchholz 421.0 Prüfungswesen Nr. 45), den nunmehr auch § 46 VwVfG und die entsprechenden Bestimmungen der Verwaltungsverfahrensgesetze der Länder sowie § 42 Satz 1 SGB-VwVf und § 127 AO zum Ausdruck bringen, ergibt sich im vorliegenden Fall, daß die Prüfungsentscheidung Bestand behält; denn der Verfahrensfehler kann sich auf das Prüfungsergebnis nicht ausgewirkt haben.
  • BVerwG, 01.10.1971 - VII C 5.71  

    Anfechtung einer "endgültig nicht bestandenen" ärztlichen Vorprüfung -

    Zu einer anderen rechtlichen Würdigung kann auch nicht führen, daß in der ärztlichen Vorprüfung bisher nur mündlich geprüft wird (vgl. hierzu BVerwGE 32, 179) und der Prüfling durch Versagen auch nur in einem Fach und bei einem Prüfer die Prüfung nicht besteht und dadurch vom weiteren Medizin-Studium ausgeschlossen wird.
  • VGH Baden-Württemberg, 21.11.2006 - 9 S 987/06  

    Möglichkeiten der Korrektur von Verfahrensfehlern im Rahmen der zahnärztlichen

    Denn Verfahrensfehler führen nach ständiger Rechtsprechung nur dann zur Rechtswidrigkeit des Prüfungsbescheides, wenn sie sich auf das Prüfungsergebnis ausgewirkt haben können (BVerwG, Urt. vom 13.06.1969 - VII C 27.68 -, BVerwGE 32, 179; Senat, Urteil vom 13.04.1988, a.a.O.).
  • BVerwG, 23.12.1993 - 6 B 19.93  

    Zurückweisung einer Nichtzulassungsbeschwerde - Darlegungsanforderungen an die

    Soweit schließlich mit der Beschwerde geltend gemacht wird, das angegriffene Urteil weiche hinsichtlich der Frage der Erheblichkeit des Mangels einer gegen § 6 ZAppO verstoßenden zu großen Prüfungsgruppe von Entscheidungen des Bundesverwaltungsgerichts zur Frage der Auswirkung von Verfahrensfehlern auf Ermessensentscheidungen (BVerwGE 32, 179; 78, 280 [BVerwG 11.11.1987 - 8 C 49/86]; 61, 50 [BVerwG 07.10.1980 - 6 C 39/80]; 62, 114 [BVerwG 26.03.1981 - 5 C 28/80]; 71, 65) [BVerwG 22.02.1985 - 8 C 25/84]sowie zur Beurteilungsermächtigung (DVBl 1988, 402 sowie BayVBl 1988, 408) ab, kann ihr nicht gefolgt werden.
  • VG Sigmaringen, 09.06.2005 - 8 K 79/03  

    Klage gegen Nichtbestehen der zahnärztlichen Wiederholungsprüfung durch

    Allerdings führte ein hierin liegender Verfahrensfehler nur dann zur Rechtswidrigkeit des Prüfungsbescheides, wenn er sich auf das Prüfungsergebnis ausgewirkt haben kann (vgl. BVerwG, Urt. v. 13.06.1969 - VII C 27.68; BVerwGE 32, 179); daran fehlt es hier.
  • BVerwG, 12.11.1971 - VII B 71.70  

    Zulässigkeit und Begründetheit einer Beschwerde gegen die Nichtzulassung der

    In dem Urteil vom 13. Juni 1969 - BVerwG VII C 27.68 - (BVerwGE 32, 179 [182]), in dem der Senat für die Bestallungsordnung 1953 die Unzulässigkeit einer schriftlichen Prüfung in der ärztlichen Vorprüfung feststellte, Ist ein wesentlicher Mangel im Prüfungsverfahren deswegen bejaht, "weil nicht auszuschließen ist, daß der Kläger ohne die schriftliche Prüfung bessere Noten erzielt hätte".
  • BVerwG, 10.01.1973 - VII CB 47.71  

    Beschwerde gegen die Nichtzulassung einer Revision - Grundsätzliche Bedeutsamkeit

    Im übrigen hat auch nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts zu bundesrechtlich geregelten Prüfungsverfahren nicht jeder Mangel im Prüfungsverfahren die Aufhebung, der Prüfungsentscheidung zur Folge (vgl. zuletzt Beschluß vom 12. November 1971 - BVerwG VII B 71.70 - [Buchholz 421.0 Prüfungswesen Nr. 45] mit Hinweisen auf BVerwGE 32, 179 [182]; 6, 33 [35] und auch NJW 1962, 122 [125 a.E.]).
  • BVerwG, 29.03.1988 - 7 B 39.88  

    Anforderungen an die Geltendmachung von Rechtsmitteln gegen das Nichtbestehen der

    Dieser Rechtsgrundsatz, den nunmehr auch § 46 VwVfG und die entsprechenden Bestimmungen der Verwaltungsverfahrensgesetze der Länder sowie § 42 Satz 1 SGB-VwVf und § 127 AO zum Ausdruck bringen, ist in der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts seit langem anerkannt (vgl. BVerwGE 32, 179 [BVerwG 13.06.1969 - BVerwG VII C 27.68] ; Beschluß vom 12. November 1971 - BVerwG 7 B 71.70 - Buchholz 421.0 Prüfungswesen Nr. 45).
  • VGH Baden-Württemberg, 22.11.1977 - IX 2352/76  
    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BVerwG, 14.03.1972 - VII CB 47.70  

    Zulässigkeit und Begründetheit einer Beschwerde gegen die Nichtzulassung der

  • VG Berlin, 28.11.1980 - 13 A 463.80  

    Vorläufiger Rechtsschutz gegen eine an einen Dritten erteilte Baugenehmigung;

  • BVerwG, 26.06.1970 - VII B 103.69  

    Verstoß einer Prüfung gegen die Bestallungsordnung - Verzicht auf die Anfertigung

  • VGH Hessen, 10.12.1969 - II OE 121/68  
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht