Rechtsprechung
   BVerwG, 28.01.1977 - VII C 14.76   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1977,771
BVerwG, 28.01.1977 - VII C 14.76 (https://dejure.org/1977,771)
BVerwG, Entscheidung vom 28.01.1977 - VII C 14.76 (https://dejure.org/1977,771)
BVerwG, Entscheidung vom 28. Januar 1977 - VII C 14.76 (https://dejure.org/1977,771)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1977,771) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • datenbank.flsp.de

    Prüfungsbestimmungen (Auslegung) - Mehrere Auslegungsmöglichkeiten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Ärztliche Vorprüfung - Prüfungsleistung - Durchschnittsleistung aller Prüflinge - Bundesdurchschnittsleistung - Auslegung von Vorschriften

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    AppO § 14 Abs. 5; GG Art. 12 Abs. 1

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 52, 42
  • NJW 1977, 1115
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BVerwG, 18.05.1982 - 7 C 24.81

    Arztrecht - Prüfung - Multiple Choice - Verschärfung

    Der Senat hält deshalb an seiner schon den Urteilen vom 28.01.1977, , 30.08.1977, und 28.11.1980 (BVerwGE 52, 42; BVerwG 7 C 50.76, Buchholz 421.0 Nr. 85; BVerwGE 61, 211) zugrundeliegenden Rechtsauffassung fest, daß gegen die Rechtsgültigkeit des durch die ÄAppO F. 1970 eingeführten AW-Verfahrens keine durchgreifenden Bedenken bestehen.
  • BVerwG, 30.08.1977 - 7 C 50.76

    Prüfungsverfahren - Antwort-Wahlverfahrens - Prüfung - Sehstörung - Antwortbogen

    Hiervon ging der Senat schon in seinem Urteil vom 28. Januar 1977 - BVerwG VII C 14.76 - (NJW 1977, 1115 [BVerwG 28.01.1977 - VII C 14/76]) aus, in dem er entschieden hat, daß sich die 18 v.H., um die eine in der Ärztlichen Vorprüfung erbrachte Prüfungsleistung höchstens unter der Durchschnittsleistung aller Prüflinge im Bundesgebiet liegen darf, um die Prüfung nach der ersten Alternative des § 14 Abs. 5 AppO zu bestehen, nicht nach der Gesamtzahl der Prüfungsfragen, sondern nach der Bundesdurchschnittsleistung berechnen.
  • BVerwG, 27.08.1987 - 7 B 31.87

    Arztrecht - Approbationsordnung - Prüfungssystem

    Bereits in dem Urteil vom 28. Januar 1977 - BVerwG 7 C 14.76 - (BVerwGE 52, 42) ist der beschließende Senat von der Rechtsgültigkeit des § 14 Abs. 5 der Approbationsordnung für Ärzte vom 28. Oktober 1970 (BGBl. I S. 1458) - ÄAppO F. 1970 - ausgegangen.
  • VGH Baden-Württemberg, 19.01.1982 - 9 S 1863/81

    Arzt; Prüfung; absolute Bestehensgrenze; Verfassungswidrigkeit

    An dieser, auch der st. Rspr. des BVerwG zugrundeliegenden Auffassung (vgl. BVerwG, Urt. v. 28.01.1977, Buchholz 421.0 Nr. 80 = NJW 1977, 1115; Urt. v. 30.08.1977, Buchholz 421.0 Nr. 85; Urt. v. 28.11.1980, DÖV 1981, 578 ff.; Beschl. v. 12.11.1980 7 C 56.79 ; Beschl. v. 27.02.1981, DVBl. 1981, 583) wird festgehalten (ebenso ausdrücklich BayVGH, Urt. v. 26.01.1981, NJW 1981, 2527).
  • BVerwG, 02.06.1978 - 7 B 103.78

    Zulässigkeit des multiple choice Verfahrens - Anwendung des multiple choice

    Davon, daß das sogenannte multiple choice Verfahren, wie es für die ärztliche Vorprüfung vorgesehen ist, zulässig ist, ist der beschließende Senat bereits in seinem Urteil vom 28. Januar 1977 - BVerwG 7 C 14.76 - (NJW 1977, 1115 [BVerwG 28.01.1977 - VII C 14/76]) ausgegangen; er hat diese Auffassung in seinem Urteil vom 30. August 1977 - BVerwG 7 C 50.76 - bestätigt.
  • BVerwG, 08.02.1979 - 7 B 134.78

    Beschwerde gegen die Nichtzulassung einer Revision - Gewichtung eines

    Davon, daß Prüfungen in der Form des multiple choice Verfahrens, wie es für die ärztliche Prüfung vorgesehen ist, zulässig sind, ist der beschließende Senat in BVerwGE 52, 42 ausgegangen; er hat diese Auffassung in seinem Urteil vom 30. August 1977 - BVerwG 7 G 50.76 - bestätigt (vgl. ferner Beschluß vom 2. Juni 1970 - BVerwG 7 B 103.78 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht