Rechtsprechung
   BVerwG, 11.06.1985 - 2 C 12.83   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1985,1451
BVerwG, 11.06.1985 - 2 C 12.83 (https://dejure.org/1985,1451)
BVerwG, Entscheidung vom 11.06.1985 - 2 C 12.83 (https://dejure.org/1985,1451)
BVerwG, Entscheidung vom 11. Juni 1985 - 2 C 12.83 (https://dejure.org/1985,1451)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1985,1451) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Beamtenrecht - Ernennung - Anderer Bewerber - Rücknahme - Laufbahnbewerber - Beamtenverhältnis - Berufung

  • datenbank.flsp.de

    Lehrbefähigung - Laufbahnbewerber - anderer Bewerber: Begriffe; Landespersonalausschuß, Mitwirkung; Rücknahme einer Ernennung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 71, 330
  • NVwZ 1985, 903
  • DVBl 1985, 1237
  • DÖV 1985, 921
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BVerwG, 23.04.2015 - 2 C 35.13

    Beamter; Einstellung; Anstellung; Ernennung; Nichtigkeit; Feststellung der

    Anderer Bewerber im Sinne des § 10 NBG a.F. ist jeder Bewerber, der nicht Laufbahnbewerber ist (BVerwG, Urteile vom 22. Mai 1980 - 2 C 31.78 - Buchholz 237.6 § 18 LBG Niedersachsen Nr. 1 S. 5 und vom 11. Juni 1985 - 2 C 12.83 - BVerwGE 71, 330 ).
  • VG Weimar, 26.10.1999 - 4 K 323/97

    Recht der Landesbeamten; Recht der Landesbeamten; Beförderung; Beteiligung des

    Maßgeblich ist allein, ob nach dem objektiv gegebenen Sachverhalt bei zutreffender rechtlicher Würdigung eine Beförderung ohne oder - wie hier - nur unter Mitwirkung des Landespersonalausschusses zulässig war (vgl. dazu im Einzelnen BVerwG, ZBR 1981, 67, 68; DVBl. 1985, 1237, 1238 sowie die Beschlüsse des erkennenden Gerichts vom 15. Januar 1998 4 E 1307/97.We und 4 E 1308/97.We und Urteil vom 3. August 1999 4 K 2032/97.We ; vgl. in der Lit.: Schütz, Beamtenrecht NRW, Teil C, § 11 Rdz. 5, S. 5 m. w. N.; Maneck/Schirrmacher, Hessisches Bedienstetenrecht, Teilausgabe IV, 30. Erg.-Lfg. März 1999, HBG § 13 Rdz. 21 ff.; Günther, DÖD 1990, 281, 289).

    Aus welchen Gründen im Einzelnen die Mitwirkung unterblieben ist, ist unbeachtlich (BVerwG, DVBl. 1985, 1237, 1239; so auch die vorgenannten Entscheidungen der Kammer, wie vor).

  • OVG Sachsen-Anhalt, 15.06.2007 - 1 L 62/07

    Zur Einstellung eines Beamten bei negativer Laufbahnbefähigungsfeststellung

    Laufbahnbewerber ist nicht schon, wer die für die Laufbahn vorgeschriebene oder übliche Vorbildung besitzt; nach den Vorschriften über Laufbahnbewerber kann in das Beamtenverhältnis auf Probe oder auf Lebenszeit nur berufen werden, wer nach Erfüllung der für die Laufbahn geforderten Vorbildung die Befähigung für die Laufbahn in der dafür vorgeschriebenen Weise, im Regelfall durch Vorbereitungsdienst und Laufbahnprüfung, erworben hat (vgl.: BVerwG, Urteil vom 11. Juni 1969 - Az.: VI C 61.65 -, BVerwGE 32, 148; Urteil vom 11. Juni 1985 - Az.: 2 C 12.83 -, BVerwGE 71, 330 [m. w. N.]).
  • VG Gelsenkirchen, 15.11.2006 - 1 K 2055/04

    Bewerber, anderer, Beamter, Laufbahn, Aufstieg, Landespersonalausschuss,

    BVerwG, Urteil vom 19. Oktober 1982 - 6 C 52.78 - BVerwGE 66, 207, 210; Urteil vom 11. Juni 1985 - 2 C 12.83 - BVerwGE 70, 330, 332; vgl. für Angestellte im öffentlichen Dienst: OVG NRW, Urteil vom 20. Juli 1977 - 1 A 843/76 - ZBR 1978, 172.
  • VG Gelsenkirchen, 23.08.2012 - 12 K 3435/11

    Landespersonalausschuss NRW, Befähigungsnachweis, anderer Bewerber, Beiladung

    BVerwG, Urteil vom 19. Oktober 1982 - 6 C 52.78 - BVerwGE 66, 207, 210; Urteil vom 11. Juni 1985 - 2 C 12.83 - BVerwGE 70, 330, 332; vgl. für Angestellte im öffentlichen Dienst: OVG NRW, Urteil vom 20. Juli 1977 - 1 A 843/76 - ZBR 1978, 172.
  • VG Gelsenkirchen, 14.09.2010 - 12 K 1157/10

    Anderer Bewerber, Landespersonalausschuss, Befähigung, Beurteilungsspielraum,

    BVerwG, Urteil vom 19. Oktober 1982 - 6 C 52.78 - BVerwGE 66, 207, 210; Urteil vom 11. Juni 1985 - 2 C 12.83 - BVerwGE 70, 330, 332; vgl. für Angestellte im öffentlichen Dienst: OVG NRW, Urteil vom 20. Juli 1977 - 1 A 843/76 - ZBR 1978, 172.
  • VG Dessau, 03.08.2005 - 1 A 2065/03
    Laufbahnbewerber ist nämlich nur derjenige, der die laufbahnrechtlich vorgeschriebene Vorbildung besitzt und die Befähigung für die Laufbahn auf dem dafür vorgeschriebenen Weg erwirbt (vgl. BVerwG, Urteil vom 11. Juni 1969 - VI C 61.65 -, BVerwGE 32, 148, 152 [BVerwG 11.06.1969 - BVerwG VI C 61.65] ; Urteil vom 11. Juni 1985 - 2 C 12.83 -, BVerwGE 71, 330, 332 [BVerwG 11.06.1985 - 2 C 12.83] ; GKÖD, Band I, K § 7 Rz. 23).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht