Rechtsprechung
   BVerwG, 23.02.1989 - 2 C 25.87   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1989,1005
BVerwG, 23.02.1989 - 2 C 25.87 (https://dejure.org/1989,1005)
BVerwG, Entscheidung vom 23.02.1989 - 2 C 25.87 (https://dejure.org/1989,1005)
BVerwG, Entscheidung vom 23. Februar 1989 - 2 C 25.87 (https://dejure.org/1989,1005)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,1005) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Ernennungsähnliche Verwaltungsakte - Rücknahme - Nichtigkeit - Höheres Endgrundgehalt - Fehlende Amtsbezeichnung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 81, 282
  • NJW 1990, 590 (Ls.)
  • NVwZ 1989, 757
  • DVBl 1989, 772
  • DÖV 1989, 680
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (32)

  • BVerwG, 30.10.2013 - 2 C 23.12

    Klage aus dem Beamtenverhältnis; Widerspruch in beamtenrechtlichen

    Die Verleihung genießt in gleicher Weise Ämterstabilität wie eine Ernennung (Urteile vom 12. Juli 1972 - BVerwG 6 C 11.70 - BVerwGE 40, 229 = Buchholz 235.11 Art. 356 Nr. 1 und vom 23. Februar 1989 - BVerwG 2 C 25.87 - BVerwGE 81, 282 = Buchholz 237.6 § 18 NdsLBG Nr. 2 S. 3 f.; Beschluss vom 16. April 2007 - BVerwG 2 B 25.07 - Buchholz 240 § 42 BBesG Nr. 26 Rn. 4).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.12.2015 - 19 A 254/13

    Prof. Dr. Margarita Mathiopoulos verliert Doktorgrad

    BVerwG, Beschluss vom 15. April 1994 - 3 B 23.94 -, juris, Rdn. 3; Urteil vom 8. September 1993 - 11 C 39.92 -, DVBl. 1994, 409, juris, Rdn. 13; Urteil vom 23. Februar 1989 - 2 C 25.87 -, BVerwGE 81, 282, juris, Rdn. 25; Urteil vom 8. August 1986 - 4 C 16.84 -, NVwZ 1987, 488, juris, Rdn. 8; Schmitz, in: Stelkens/ Bonk/Sachs, a. a. O., § 1, Rdn. 208, 220, 222.
  • BAG, 04.08.2016 - 6 AZR 237/15

    Vergütung einer stellv. Schulleiterin in Thüringen

    (3) Es bedarf deshalb keiner Entscheidung, ob eine unzulässige Sprungbeförderung nach Ernennung und Einweisung in die entsprechende Planstelle noch rückgängig gemacht werden könnte oder ob der Verstoß gegen das Verbot der Sprungbeförderung für den betroffenen Beamten letztlich folgenlos bliebe (vgl. BAG 20. Juni 2012 - 4 AZR 304/10 - Rn. 30; BVerwG 23. Februar 1989 - 2 C 25.87 - BVerwGE 81, 282) .
  • VG Bayreuth, 24.10.2014 - B 5 K 14.245

    Rücknahme einer beamtenrechtlichen Ernennung wegen fehlender Zustimmung des

    §§ 11 und 12 BeamtStG sind Ausdruck des hergebrachten Grundsatzes (Art. 33 Abs. 5 GG) der "Rechtsbeständigkeit" bzw. der "gesteigerten Bestandskraft" der Ernennungen, wonach im Interesse der Rechtssicherheit und der Ämterstabilität die Nichtigkeits- und Rücknahmetatbestände durch eine abschließende und erschöpfende Regelung beschränkt sein sollen (vgl. BVerwG, U.v. 23.2.1989 - 2 C 25/87 - juris Rn. 25).
  • BVerwG, 23.09.2004 - 2 C 37.03

    Dienstherrnübergreifende Versetzung; nachträgliche Beseitigung der

    Deshalb sind auf die Versetzung die Grundsätze anzuwenden, die auch für die erstmalige Begründung eines Beamtenverhältnisses gelten (vgl. Urteil vom 13. November 1986 a.a.O. S. 135; Beschluss vom 6. November 1987 a.a.O. S. 261; auch Urteil vom 23. Februar 1989 - BVerwG 2 C 25.87 - BVerwGE 81, 282 ), ohne dass es darauf ankommt, ob es - etwa wegen einer mit der Versetzung verbundenen Beförderung - einer zusätzlichen Ernennung bedarf.
  • VG Hannover, 29.09.2010 - 2 A 3612/08

    Nichtigkeit einer Ernennung eines bereits eingestellten Beamten

    In seinem Urteil vom 23.02.1989, 2 C 25/87, habe das Bundesverwaltungsgericht klargestellt, dass diese Bestimmungen abschließend und daneben die allgemeinen Vorschriften der §§ 44, 48 VwVfG nicht anwendbar seien.

    Ohne weitere Erörterung geht auch das Bundesverwaltungsgericht davon aus, dass § 10 NBG a.F. sich nur auf die Einstellung anderer Bewerber bezieht (BVerwG, Urt. v. 23.02.1989, 2 C 25/87, BVerwGE 81, 282 ff., juris Rn. 29).

    Anders als bei der durch die Rechtsprechung anerkannten Anwendung von §§ 18, 19 NBG a. F. auf ernennungsähnliche Verwaltungsakte (BVerwG, Urt. v. 23.02.1989, 2 C 25/87, BVerwGE 81, 282 ff., juris Rn. 28) würde hier die Analogie nicht zugunsten der Beamtin gebildet werden.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.12.2015 - 19 A 2820/11

    Promotionsvermittler verliert Doktorgrad

    BVerwG, Beschluss vom 15. April 1994 - 3 B 23.94 -, juris, Rdn. 3; Urteil vom 8. September 1993 - 11 C 39.92 -, DVBl. 1994, 409, juris, Rdn. 13; Urteil vom 23. Februar 1989 - 2 C 25.87 -, BVerwGE 81, 282, juris, Rdn. 25; Urteil vom 8. August 1986 - 4 C 16.84 -, NVwZ 1987, 488, juris, Rdn. 8; Schmitz, in: Stelkens/ Bonk/Sachs, a. a. O., § 1, Rdn. 208, 220, 222.
  • BVerwG, 23.04.2015 - 2 C 35.13

    Beamter; Einstellung; Anstellung; Ernennung; Nichtigkeit; Feststellung der

    § 10 Abs. 2 NBG a.F. ist auf die Ernennung eines Beamten auf Lebenszeit allerdings nicht direkt anwendbar, da der Anwendungsbereich der Norm auf die Einstellung, also die Begründung des Beamtenverhältnisses (§ 7 Abs. 1 Nr. 1 NBG a.F.), beschränkt ist (BVerwG, Urteil vom 23. Februar 1989 - 2 C 25.87 - BVerwGE 81, 282 ).
  • BVerwG, 17.12.2009 - 2 C 71.08

    Altersgrenze; Amt mit leitender Funktion; Beamtenverhältnis auf Lebenszeit;

    Es liegt kein Grund vor, diese Ernennung über die insoweit gesetzlich abschließend vorgesehenen Gründe des § 8 Abs. 2 Satz 3 LBG hinaus als Nichternennung anzusehen - etwa weil das Amt oder das Dienstverhältnis vom Gesetz nicht vorgesehen ist (vgl. Urteile vom 9. Juni 1983 - BVerwG 2 C 31.80 - Buchholz 237.7 § 8 LBG NW Nr. 1 und vom 23. Februar 1989 - BVerwG 2 C 25.87 - BVerwGE 81, 282 = Buchholz 237.6 § 18 NdsLBG Nr. 2).
  • BVerwG, 19.12.2002 - 2 C 1.02

    Aufnehmender Dienstherr; Beamter; Dienstherrnwechsel; Einverständnis; Heilung;

    Die für die Versetzung getroffene spezielle Regelung des Beamtenrechts schließt die Anwendbarkeit der verwaltungsverfahrensrechtlichen Vorschriften über die Nichtigkeit eines Verwaltungsakts und die Heilung von Verfahrens- und Formfehlern (§§ 44, 45 VwVfG) aus (vgl. auch Urteil vom 23. Februar 1989 - BVerwG 2 C 25.87 - BVerwGE 81, 282 ).
  • VG Weimar, 23.08.2000 - 4 K 692/98

    Ernennung und Dienstherrnfähigkeit; Nichtigerklärung einer Ernennung zum Baurat

  • BVerwG, 27.04.1999 - 2 C 26.98

    Rücknahme der Ernennung eines Beamten nach dem Sächsischen Beamtengesetz wegen

  • BAG, 20.06.2012 - 4 AZR 304/10

    Eingruppierung einer Sonderschulrektorin

  • BVerwG, 16.04.2007 - 2 B 25.07

    Amt; Amtszulage; Beamter; Besoldung; Dienstposten; Einweisung; Ernennung;

  • VGH Baden-Württemberg, 04.06.2009 - 4 S 213/09

    Zur Verwirkung des Rechts auf Überprüfung der dienstlichen Beurteilung eines

  • VG Berlin, 01.03.2012 - 7 K 307.11

    Wechsel eines Beamten in anderes Bundesland bei niedrigerem Gehalt

  • OVG Thüringen, 24.02.1994 - 2 B 90/92

    Recht der Landesbeamten; Recht der Landesbeamten; Rücknahme eines

  • VG Gelsenkirchen, 15.04.2008 - 12 K 689/07

    Amtsbezeichnung, Beamtenverhältnis auf Zeit, Beamter, Beförderung, Ernennung,

  • BVerwG, 23.09.2004 - 2 C 36.03

    Dienstherrnübergreifende Versetzung; nachträgliche Beseitigung der

  • OVG Sachsen, 21.12.1999 - 2 S 159/97

    Vereinbarkeit einer landesrechtlichen Regelung mit dem Einigungsvertrag;

  • BSG, 05.11.2003 - B 6 KA 56/03 B

    Entziehung der Zulassung zur Vertragsärztliche Versorgung

  • VGH Bayern, 30.11.2009 - 14 B 06.2477

    Zuschlag zu den Dienstbezügen bei begrenzter Dienstfähigkeit; Feststellung, dass

  • OLG Saarbrücken, 20.05.2008 - 4 U 427/07

    Erfolglosigkeit einer Amtshaftungsklage wegen unterbliebener Übertragung eines

  • VGH Bayern, 10.06.2015 - 3 CS 15.664

    Verbandsdirektor (BesGr. B2); Beurlaubung; Vereinbarung einer "aufstockenden

  • VG Potsdam, 08.10.2014 - 2 K 877/13

    Besoldung und Versorgung

  • VG Freiburg, 01.03.2007 - 3 K 1770/06

    Keine Rücknahme einer Ernennung, die während eines einstweiligen

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 02.03.2005 - 6 A 305/04

    Rechtmäßigkeit einer Berufung in das Beamtenverhältnis auf Zeit für die Dauer von

  • VGH Hessen, 05.05.1993 - 1 UE 4017/88

    Beamtenversorgung: ruhegehaltsfähige Dienstbezüge - Stellenhebung - Sperrfrist

  • VG Wiesbaden, 05.11.2007 - 8 G 502/07

    Rechtmäßigkeit einer Auswahlentscheidung bei einer beförderungsähnlichen Maßnahme

  • VG Osnabrück, 23.03.2007 - 3 B 39/06

    Rücknahme einer Beförderung wegen Unwürdigkeit (strafrechtliche Verurteilung)

  • VG Lüneburg, 01.03.2005 - 1 A 132/03

    Zur Amtszulagenberechtigung bei Überschreiten eines Schwellenwertes

  • VG Berlin, 26.07.2017 - 36 K 86.16

    Beförderung eines Beamten als Nichtakt wegen Nichtbestehens des

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht