Rechtsprechung
   OVG Schleswig-Holstein, 28.08.1992 - 1 M 36/92   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1992,3020
OVG Schleswig-Holstein, 28.08.1992 - 1 M 36/92 (https://dejure.org/1992,3020)
OVG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 28.08.1992 - 1 M 36/92 (https://dejure.org/1992,3020)
OVG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 28. August 1992 - 1 M 36/92 (https://dejure.org/1992,3020)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,3020) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Abbruchsanordnung für ungenehmigte Flutlichtanlage im Außenbereich (IBR 1993, 69)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BauR 1992, 742
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • VG Cottbus, 02.06.2016 - 3 K 911/12

    Bauplanungs-, Bauordnungs- und Städtebauförderungsrecht

    Dieser Umstand, der nach der Rechtsprechung bereits zum Teil schon auf Tatbestandsebene ausnahmsweise für eine Beseitigungsanordnung eine formelle Illegalität ausreichen lässt (vgl. OVG für das Land Schleswig-Holstein, Beschluss vom 28. August 1992 - 1 M 36/92 -, juris; Thüringer OVG, Beschluss vom 07. Juli 1994 - 1 EO 182/93 -, juris; Hessischer VGH, Beschluss vom 20. Juni 1991 - 4 TH 2607/90 -, juris; OVG für das Land Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 22. Juni 1994 - 11 B 1466/94 -, juris), kann jedenfalls nicht zu einer unverhältnismäßigen Rechtsbeeinträchtigung der Klägerin führen.
  • OVG Schleswig-Holstein, 16.01.2018 - 1 MB 20/17

    Bauaufsichtliches Einschreiten - Antrag auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung,

    Es entspricht ständiger Rechtsprechung des Senats, dass eine Ausnahme von dem Grundsatz, dass eine Beseitigungsanordnung nur bei formeller und materieller Baurechtswidrigkeit der baulichen Anlage ergehen darf, dann eingreift, wenn die Beseitigung ohne Eingriff in die Substanz möglich und die Wiederherstellung des früheren Zustandes ohne übermäßige Aufwendungen möglich sind (Beschluss vom 28.08.1992 - 1 M 36/92 -, juris [Rn. 27]; s.a. Beschluss vom 11.01.2017 - 1 MB 9/16 -, n.v.).
  • VG Cottbus, 12.04.2018 - 3 K 1023/15

    Bauplanungs-, Bauordnungs- und Städtebauförderungsrecht

    (vgl. hierzu auch Reimus/Semtner/Langer, Die neue Brandenburgische Bauordnung, 3. Aufl. § 74 Rn. 10 sowie 4. Aufl. § 80 Rn. 12; Hessischer Verwaltungsgerichtshof, Beschluss vom 20. Juni 1991 - 4 TH 2607/90 -, juris 1. Leitsatz; Oberverwaltungsgericht für das Land Schleswig-Holstein, Beschluss vom 28. August 1992 - 1 M 36/92 -, juris 2. Leitsatz).
  • OVG Schleswig-Holstein, 16.01.2018 - 1 MB 22/17

    Bauaufsichtliches Einschreiten - Antrag auf Wiederherstellung der aufschiebenden

    Es entspricht ständiger Rechtsprechung des Senats, dass eine Ausnahme von dem Grundsatz, dass eine Beseitigungsanordnung nur bei formeller und materieller Baurechtswidrigkeit der baulichen Anlage ergehen darf, dann eingreift, wenn die Beseitigung ohne Eingriff in die Substanz möglich und die Wiederherstellung des früheren Zustandes ohne übermäßige Aufwendungen möglich sind (Beschluss vom 28.08.1992 - 1 M 36/92 -, juris [Rn. 27]; s.a. Beschluss vom 11.01.2017 - 1 MB 9/16 -, n.v.).
  • OVG Schleswig-Holstein, 09.02.2005 - 1 MB 16/05

    Begründung des Sofortvollzugs einer Ordnungsverfügung bei naturschutzrechtlichen

    Anders als im Bauordnungsrecht, wo etwaige Substanzverluste durch den Vollzug einer Beseitigungsanordnung relevant sein können (vgl. Beschl. des Senats v. 28.08.1992, 1 M 36/92, BRS 54 Nr. 208), sind bei einer naturschutzrechtlichen Beseitigungs- und Wiederherstellungsverfügung Substanzverluste im Interesse einer Vermeidung irreversibler Schäden auch (schon) in Fällen einer nur "formellen" Rechtswidrigkeit einer Maßnahme hinzunehmen.
  • OVG Schleswig-Holstein, 12.05.1997 - 1 M 13/97

    Werbeturm; Untergeordnete Nebenanlage; Werbeanlage

    Nach der Rechtsprechung des Senats greift eine Ausnahme von dem Grundsatz, daß eine Beseitigungsanordnung nur bei formeller und materieller Baurechtswidrigkeit der baulichen Anlage ergehen darf dann ein, wenn die Beseitigung ohne Eingriff in die Substanz möglich und die Wiederherstellung des früheren Zustandes ohne übermäßige Aufwendungen möglich ist (Beschl. v. 28.08.1992 - 1 M 36/92 -, BRS 54 Nr. 208).
  • VG Chemnitz, 24.10.1995 - 1 K 763/94
    Während zu Beginn der treuhänderischen Verwaltung nach § 20 b Abs. 3 Parteiengesetz der DDR Treuhänderin die unabhängige Kommission war, ist die treuhänderische Verwaltung durch die Maßgabe d Satz 1 der Anlage II Kap. II Sachgeb. A Abschnitt III des EV aus Gründen der Entlastung der Kommission auf die Klägerin zu 1) übergegangen, die insoweit (im Einvernehmen mit der unabhängigen Kommission) allein im Außenverhältnis tätig wird (vgl. OVG Berlin, Beschluß vom 27.05.1992, OVG 2 S 30.91; OVG Mecklenburg-Vorpommern, Beschluß vom 24.05.1993, 1 M 36/92).
  • VG Weimar, 08.03.1999 - 1 E 199/99

    Bauplanungs-, Bauordnungs- und Städtebauförderungsrecht; Baurecht; Werbeträger

    Der Eingriff ist für den Antragsteller auch nicht deshalb unverhältnismäßig, weil die Werbeanlage offensichtlich genehmigungsfähig wäre (Schleswig-Holsteinisches OVG, Beschl. v. 28.08.1992 1 M 36/92 , BRS 54 Nr. 208).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht