Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 10.05.1994 - 1 M 1046/94   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1994,2236
OVG Niedersachsen, 10.05.1994 - 1 M 1046/94 (https://dejure.org/1994,2236)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 10.05.1994 - 1 M 1046/94 (https://dejure.org/1994,2236)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 10. Mai 1994 - 1 M 1046/94 (https://dejure.org/1994,2236)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1994,2236) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    NBauO § 89; VwGO § 80

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Anordnung der sofortigen Vollziehung; Beseitigungsanordnung; Illegale bauliche Anlage; Nachahmungswirkung

Papierfundstellen

  • BauR 1994, 611
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • OVG Mecklenburg-Vorpommern, 06.02.2008 - 3 M 9/08

    Sofortige Vollziehung einer Beseitigungsanordnung

    Das gilt namentlich für die des fehlenden Substanzverlustes und der Vorbildwirkung (vgl. auch OVG Lüneburg, B. v. 10.05.1994 - 1 M 1046/94 - BRS 56 Nr. 208; OVG Münster, B. v. 13.09.1996 - II B 1083/96 - BRS 58 Nr. 128).
  • VG Freiburg, 08.12.2011 - 4 K 2157/11

    Kleine Gerätehütte im Außenbereich; Abrissverfügung; Anordnung der sofortigen

    OVG, Beschluss vom 10.05.1994, BauR 1994, 611, m.w.N.; Hess VGH, Beschluss vom 29.05.1985, NVwZ 1985, 664, m.w.N.; VG Freiburg, Beschluss vom 31.07.1992 - 2 K 902/02 -, juris, m.w.N.; VG Bayreuth, Beschluss vom 10.09.2002 - B 2 S 02.740 -, juris, m.w.N.; Dürr, Baurecht, 12. Aufl. 2008, RdNr. 304 m.w.N.; Sauter, Landesbauordnung für Baden-Württemberg, 3. Aufl., Stand: Juli 2011, Bd. 2, § 65 RdNrn.

    Dass solche Vorbildwirkungen eine maßgebende Ursache sind für die Ausbreitung gerade von ungenehmigten Freizeit- und sonstigen Anlagen im Außenbereich ist allseits bekannt und in Literatur und Rechtsprechung - auch in der der Kammer - hinreichend belegt ( siehe OVG NW, Beschlüsse vom 28.08.1995 und vom 10.05.1994, jew. a.a.O., m.w.N.; Nieders. OVG, Beschluss vom 10.05.1994, BauR 1994, 611, m.w.N.; Hess VGH, Beschluss vom 29.05.1985, a.a.O.; VG Bayreuth, Beschluss vom 10.09.2002, a.a.O.; Sauter, a.a.O., § 65 RdNr. 73; VG Freiburg, Urteile vom 15.12.2010 - 4 K 359/09 - und vom 18.07.2008 - 4 K 1037/07 und 4 K 931/07 - ).

  • OVG Niedersachsen, 19.05.2010 - 1 ME 81/10

    Sofortvollzug für die Beseitigung von straßennahen Außenbereichswerbeanlagen

    1986, 111; Beschl. v. 10.6.1986 - 1 B 43/86 -, BRS 46 Nr. 124; ähnlich für ein Blockhaus: Beschl. v. 10.5.1994 - 1 M 1046/94 -, BauR 1994, 611; vgl. im Übrigen Große-Suchsdorf/Lindorf/Schmaltz/ Wiechert, NBauO, 8. Aufl. 2006, § 89 Rdnrn. 30 und 105).
  • OVG Hamburg, 02.12.2020 - 2 Bs 207/20

    Begründung der Anordnung der sofortigen Vollziehung einer bauordnungsrechtlichen

    Hingegen ist die Bekämpfung einer negativen Vorbildwirkung, wenn auch nur unter weiteren qualifizierenden Anforderungen, dem Grunde nach geeignet, ein besonderes Interesse am Vollzug einer Beseitigungsanordnung zu begründen (vgl. VGH Mannheim, Beschl. v. 11.3.2013, 8 S 159/13, juris Rn. 5; VGH München, Beschl. v. 30.1.2019, 9 CS 18.2533, juris Rn. 27; OVG Berlin, Beschl. v. 17.7.2015, OVG 10 S 14.15, NuR 2015, 858, juris Rn. 19; VGH Kassel, Beschl. v. 29.5.1985, 3 TH 815/85, NVwZ 1985, 664, juris Rn. 32; OVG Greifswald, Beschl. v. 6.2.2008, 3 M 9/08, BauR 2009, 482, juris Rn. 12; OVG Lüneburg, Beschl. v. 10.5.1994, 1 M 1046/94, BauR 1994, 611, juris Rn. 9; OVG Münster, Beschl. v. 7.10.2005, 10 B 1394/05, BauR 2006, 369, juris Rn. 13; OVG Magdeburg, Beschl. v. 6.7.2004, 2 M 232/04, juris Rn. 5; OVG Weimar, Beschl. v. 24.10.2014, 1 EO 92/14, juris Rn. 24).

    So z.B. bei der Errichtung von Anlagen im Außenbereich (vgl. OVG Berlin, Beschl. v. 17.7.2015, OVG 10 S 14.15, NuR 2015, 858, juris Rn. 19; OVG Lüneburg, Beschl. v. 10.5.1994, 1 M 1046/94, BauR 1994, 611, juris Rn. 9; OVG Greifswald, Beschl. v. 2.11.1993, 3 M 89/93, NVwZ 1995, 608, juris Rn. 15; VGH Kassel, Beschl. v. 29.5.1985, 3 TH 815/85, NVwZ 1985, 664, juris Rn. 32).

  • OVG Berlin-Brandenburg, 29.03.2012 - 10 S 17.11

    Wiederholter Antrag auf Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung eines

    Um dieser Gefahr der zeitweiligen Nutzung von offensichtlich formell und materiell illegalen Anlagen wirksam begegnen zu können, ist ein sofort sicht- und spürbares Einschreiten der Bauaufsichtsbehörde gegen illegale Grenzbauten erforderlich (vgl. zur Rechtfertigung der sofortigen Vollziehung einer Beseitigungsanordnung wegen einer besonderen Nachahmungswirkung etwa OVG Bln, Beschluss vom 21. Mai 1999 - OVG 2 S 3.99 -, BRS 62 Nr. 206; vgl. auch OVG LSA, Beschluss vom 6. Juli 2004 - 2 M 232/04 -, juris Rn. 5 f.; OVG NW, Beschluss vom 28. August 1995 - 11 B 1957/95 -, BRS 57 Nr. 252, juris Rn. 4; NdsOVG, Beschluss vom 10. Mai 1994 - 1 M 1046/94 -, BRS 56 Nr. 208, juris Rn. 6 ff.; HessVGH, Beschluss vom 29. Mai 1985 - 3 TH 815/85 -, NVwZ 1985, 664, juris Rn. 31 f.; Finkelnburg/Dombert/ Külpmann, Vorläufiger Rechtsschutz in Verwaltungsstreitverfahren, 5. Aufl. 2008, Rn. 1288; zur Hinnahme von einem Substanzverlust in diesem Zusammenhang auch HessVGH, a.a.O., Rn. 35; OVG MV, Beschluss vom 2. November 1993 - 3 M 89/93 -, NVwZ 1995, 608, juris Rn. 15 und Beschluss vom 12. Februar 2003 - 3 M 124/02 -, BRS 66 Nr. 196, juris Rn. 17).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 28.08.1995 - 11 B 1957/95

    Sofortige Vollziehung einer bauaufsichtrechlichen Beseitigungsverfügung;

    OVG, Beschluß vom 10.5.1994 - 1 M 1046/94 -, BauR 1994, 611 ; OVG Greifswald, Beschluß vom 2.11.1993 - 3 M 89/93 - NVwZ 1995, 608.
  • VGH Hessen, 26.03.2002 - 3 TG 481/02

    Gerichtliche Anordnung der sofortigen Vollziehung einer Beseitigungsverfügung

    Ein besonderes Vollzugsinteresse ist aber anzuerkennen, wenn - wie im vorliegenden Verfahren bereits bejaht - der Widerspruch gegen die umstrittene Verfügung offensichtlich unbegründet ist - sofern nicht und ein Abriss ohne Substanzverlust vorgenommen werden kann (OVG Nordrhein-Westfalen, B. v. 28.08.1995, Az.: 11 B 1957/95, DÖV 1996, 38) oder von dem Vorhaben eine erhebliche Breiten- und Nachahmungswirkung ausgeht (vgl. ebenda sowie Niedersächsisches OVG, B. v. 10. Mai 1994, Az.: 1 N 1046/94, BauR 94, 611 ff.) - ein besonderes Interesse an der Vollziehung als Ergebnis einer Abwägung aller im konkreten Fall betroffenen öffentlichen und privaten Interessen gegeben ist.
  • OVG Thüringen, 13.05.1997 - 1 EO 609/96

    Bauplanungs-, Bauordnungs- und Städtebauförderungsrecht; öffentliches Interesse;

    Der Senat schließt sich mit der hier vertretenen Auffassung der einhelligen Rechtsprechung der Oberverwaltungsgerichte/Verwaltungsgerichtshöfe an, die im Regelfall wegen der nicht zumutbaren Substanzvernichtung ein öffentliches Interesse am Sofortvollzug einer Beseitigungsanordnung im Hinblick auf die überwiegenden Interessen des Betroffenen verneint (BayVGH, Beschluß vom 23. November 1984 - Nr. 26 Cs 84 A. 1329 - in BRS 42 Nr. 221, HessVGH, Beschlüsse vom 29. Mai 1985 - 3 TH 815/85 - und vom 12. Juli 1985 - 4 TH 530/85 - in BRS 44 Nrn. 206 und 198, 0VG Greifswald, Beschluß vom 2. November 1993 - 3 M 89/93 - in NVwZ 95, 608, NiedersOVG, Beschluß vom 10. Mai 1994 - 1 M 1046/94 - in BauR 94, 611 = BRS 56 Nr. 208 und OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluß vom 28. August 1995 - 11 B 1957/95 - in NVwZ-RR 96, 236 = BRS 57 Nr. 252 = BauR 96, 236).
  • VG Berlin, 13.01.2020 - 19 L 609.19
    Die eine sofortige Vollziehung rechtfertigende negative Vorbildwirkung wurde in der obergerichtlichen Rechtsprechung insbesondere bei (ggf. besonders exponierten, vgl. OVG Lüneburg, Beschluss vom 10. Mai 1994 - 1 M 1046/94 -, juris Rn. 9) Anlagen im Außenbereich sowie bei (häufig kurzfristig illegal errichteten) Werbetafeln angenommen (vgl. etwa OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 17. Juli 2015, a.a.O., Rn. 20 [Gebäude im Außenbereich]; OVG Mecklenburg-Vorpommern, Beschluss vom 6. Februar 2008, a.a.O., Rn. 14 [Werbeanlage]; s.a. OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 18. Januar 2012, a.a.O. [Steganlage im Widerspruch zu Naturschutzrecht]; keine Anhaltspunkte im Falle einer Aufschüttung und Gartenanlage im Innenbereich annehmend: OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 10. Februar 2010, a.a.O., Rn. 8).
  • OVG Niedersachsen, 02.06.1998 - 6 M 2171/98

    Sofortvollzug bei Beseitigungsanordnung; Aufschüttung, großflächige; Baurecht;

    Nach ständiger Rechtsprechung des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts(vgl. z.B. Beschl. v. 10.5.1994 - 1 M 1046/94 -, BRS 56 Nr. 208 = BauR 1994, 611, 612 m.H. auf BaWüVGH, Beschl. v. 19.6.1997 - III 766/75 -, BRS 29 Nr. 173) können Beseitigungsverfügungen grundsätzlich nicht sofort vollzogen werden, weil hierdurch die Hauptsache in der Regel unangemessen vorweggenommen wird.
  • VG Oldenburg, 30.10.2002 - 4 B 3840/02

    Vorläufiger Rechtsschutz gegen denkmalschutzrechtliche Anordnung

  • VG Oldenburg, 19.09.2002 - 4 B 3262/02

    Erlass sofort vollziehbarer bauaufsichtlicher Ordnungsverfügungen gegen die

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht