Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 23.09.1996 - 12 W 42/96   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1996,3848
OLG Düsseldorf, 23.09.1996 - 12 W 42/96 (https://dejure.org/1996,3848)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 23.09.1996 - 12 W 42/96 (https://dejure.org/1996,3848)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 23. September 1996 - 12 W 42/96 (https://dejure.org/1996,3848)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,3848) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Kostenentscheidung im selbständigen Beweisverfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BauR 1997, 349
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • OLG Düsseldorf, 03.02.2006 - 23 W 62/05

    Kosten für ein selbstständiges Beweisverfahren nach Klagerücknahme

    Dies gelte, unter Berufung auf eine Entscheidung des 12. Senats des OLG Düsseldorf ( BauR 1996, S. 907 (Leitsatz) = BauR 1997, S. 349 ff) auch dann, wenn die Klage zurückgenommen worden sei.

    Der Senat schließt sich in der Frage, ob der Kostenausspruch nach einer Klagerücknahme auch die vor Anhängigkeit entstandenen Kosten eines selbstständigen Beweisverfahrens umfasst, somit der in der Rechtsprechung und Literatur überwiegend vertretenen Ansicht an (OLG Koblenz, Beschl. v. 05.03.2003 - 14 W 148/03 - NJW 2003, S. 3281, 3282; OLG Köln, Beschl. v. 23.10.2002 - 17 W 263/02 - BauR 2003, S. 290; OLG Köln, Beschl. v. 22.04.2002 - 17 W 103/02 - MDR 2002, S. 1391; OLG München, Beschl. v. 10.12.1997 - 11 W 2427/97 - NJW-RR 1998, S.1078; Zöller-Herget, ZPO, 24. Aufl., 2004 § 494a, Rdnr. 4 und § 91, Rdnr. 13; § 269, Rdnr. 18a; Thomas/Putzo-Reinhold, ZPO, 26. Aufl., 2004, § 494a, Rdnr. 5; Musielak-Wolst, ZPO, 4. Aufl., § 2005, § 96 ZPO, Rdnr. 1; a.A. OLG Düsseldorf, Beschl. v. 23.09.1996 - 12 W 42/96 - BauR 1997, S. 349, 350; OLG Karlsruhe, Beschl. v. 17.01.2005 - 15 W 22/04 - BauR 2005, 1071 - Beschluss wurde aufgehoben durch BGH, Beschl. v. 21.07.2005 - VII ZB 44/05 - zitiert nach juris, der die hier entscheidende Frage ausdrücklich offen lässt; OLG Frankfurt/Main, Beschl. v. 10.03.2004 - 12 W 160/03 -, zitiert nach ibr-online; Musielak-Foerster, ZPO, 4. Aufl., 2005, § 269, Rdnr. 12).

    Der Argumentation des 12. Zivilsenats des OLG Düsseldorf (Beschl. v. 23.09.1996 - 12 W 42/96 - BauR 1997, S. 349, 351), der Gesetzgeber habe den Fall übersehen und habe durch die Einführung des § 494a ZPO generell die Absicht bekundet, dem Antragsgegner des selbstständigen Beweisverfahrens einen einfachen Weg zur Verfügung zu stellen, eine Kostenentscheidung zu seinen Gunsten zu erreichen, spricht nach Auffassung des Senats nicht für die Anwendung des § 269 Abs. 3 S. 2 ZPO.

  • OLG Frankfurt, 01.08.2003 - 19 W 29/03

    Kosten des selbständigen Beweisverfahrens: Rücknahme der nach Beendigung der

    Demgegenüber befürworten das OLG Düsseldorf (BauR 1997, 349, 351) und Herget (Zöller, 23. A. § 91 RN 13 "selbständiges Beweisverfahren" und § 494 a RZ 4 a) eine entsprechende Anwendung des § 494 a Abs. 2 ZPO für den Fall, daß eine Hauptsacheklage erhoben, jedoch zurückgenommen wurde.
  • OLG Koblenz, 05.03.2003 - 14 W 148/03

    Festsetzung der Kosten des selbständigen Beweisverfahrens bei Klagerücknahme

    Dagegen vertreten das OLG Celle (Beschluss vom 22. Februar 1984, 8 W 123/84, in JurBüro 1984, 1581), das OLG Stuttgart (Justiz 1988, 26-27 = Rpfleger 1988, 117-118) und das OLG Düsseldorf (Beschluss vom 23. September 1996, 12 W 42/96, in BauR 1997, 349-352 = BauR 1996, 907) die Ansicht, der Kostenausspruch nach Klagrücknahme erfasse auch die Kosten eines den Streitgegenstand des Hauptsacheverfahrens betreffenden Beweisverfahrens.
  • OLG Dresden, 11.02.1999 - 15 W 1610/98

    Kosten des selbständigen Beweisverfahrens nach außergerichtlichem Vergleich

    Auch eine an den §§ 91 a, 92, 98 ZPO orientierte Kostenentscheidung, die die Beurteilung der Frage einschließen würde, ob der bei Erhebung des selbstständigen Beweisverfahrens behauptete Hauptsacheanspruch bestanden hat und erst durch Eintritt des "erledigenden" Ergeignisses unzulässig oder unbegründet geworden ist, ist nicht möglich (ebenso OLG Düsseldorf BauR 1997, 349, 351; OLG Hamburg MDR 1998, 242; Baumbach/Lauterbach Albers/Hartmann, ZPO, 57. Aufl., Übersicht § 91 Rn. 66; § 91 Rn. 195 m.w.N.).
  • OLG Jena, 22.06.2006 - 4 W 173/06

    Kosten des selbständigen Beweisverfahrens bei Klagerücknahme (in der Hauptsache)

    Die Frage, ob die Kosten des selbständigen Beweisverfahrens nach Rücknahme der Klage im Hauptsacheverfahren von der Kostenentscheidung des § 269 Abs. 3 Satz 2 ZPO erfasst werden, ist streitig (dafür: OLG Düsseldorf, BauR 1997, 349; OLG Frankfurt, NJW-RR 2004, 70; OLG Frankfurt, Beschluss vom 10.03.2004, Az.: 12 W 160/03, zitiert nach juris; Hanseatisches OLG Hamburg, BauR 2002, 1283; Zöller-Herget, ZPO, 25. Auflage, § 494a Rdnr. 4a; dagegen: OLG Koblenz, NJW 2003, 3281; OLG Köln, MDR 2002, 1391; OLG Köln, BauR 2003, 290; OLG München, NJW-RR 1998, 1078; Münchener Kommentar-Lüke, ZPO, 2. Auflage, § 269 Rdnr. 51; Zöller-Greger, ZPO, 25. Auflage, § 269 Rdnr. 18b).
  • OLG München, 19.10.2004 - 1 W 2347/04

    Zum Umfang des Kostenausspruches nach Klagerücknahme

    Demgegenüber befürworten das OLG Düsseldorf (BauR 1997, 349 [351]) und Herget (Zöller/Herget, ZPO, 23. Aufl., § 91 Rdnr. 13 - Selbstständiges Beweisverfahren und § 494a Rdnr. 4a) eine entsprechende Anwendung des § 494a II ZPO für den Fall, dass eine Hauptsacheklage erhoben, jedoch zurückgenommen wurde.
  • OLG Köln, 23.10.2002 - 17 W 263/02

    Kosten des selbständigen Beweisverfahrens bei Klagerücknahme im

    Die vom Beklagten zu 3) angeführte Gegenmeinung (vgl. dazu auch OLG Düsseldorf BauR 1997, 349; Thomas/Potzo, ZPO, 24. Aufl., § 494 a Rn. 5; MüKo/Belz, ZPO, § 103 Rn. 37) verkennt demgegenüber, dass die klagende Partei nach erfolgter Klagerücknahme grundsätzlich nicht an einer erneuten Klageerhebung gehindert ist und damit den Gegenstand des selbständigen Beweisverfahrens im zweiten Prozess erneut einführen könnte (vgl. Siegburg a.a.O.).
  • OLG Köln, 22.04.2002 - 17 W 103/02

    Kosten des selbständigen Beweisverfahrens bei Klagerücknahme im

    Die Gegenmeinung (vgl. OLG Düsseldorf BauR 1997, 349; Thomas/Putzo, ZPO, 24. Aufl., § 494 a Rz. 5; Belz in Münchener Kommentar, ZPO, § 103 Rz. 37) verkennt, dass die klagende Partei nach erfolgter Klagerücknahme grundsätzlich nicht an einer erneuten Klageerhebung gehindert ist und damit den Gegenstand des selbständigen Beweisverfahrens im zweiten Prozess erneut einführen könnte (vgl. Siegburg a.a.O.).
  • OLG Köln, 06.12.1998 - 27 W 13/98

    Kostentragungspflicht bei Antragsrücknahme im selbständigen Beweisverfahren

    Der Senat schließt sich unter Aufgabe seiner früheren Rechtsprechung nunmehr der herrschenden Meinung an, wonach bei einer Antragsrücknahme im selbständigen Beweisverfahren die Kosten des Verfahrens unter analoger Anwendung des § 269 Abs. 3 ZPO dem Antragsteller aufzuerlegen sind (vgl. OLG München BauR 1998, 592; OLG Celle NdsRpfl 1998, 26; OLG Düsseldorf BauR 1997, 349; KG NJW-RR 1996, 968; OLG Frankfurt NJW-RR 1995, 1150; OLG Köln OLGZ 1994, 236; OLG Nürnberg MDR 1994, 623; OLG Karlsruhe NJW-RR 1992, 1406; Zöller-Herget, ZPO, 20. Aufl., § 91 Rz. 13, Stichwort: Selbständiges Beweisverfahren).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht