Rechtsprechung
   BGH, 08.01.2004 - VII ZR 181/02   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2004,412
BGH, 08.01.2004 - VII ZR 181/02 (https://dejure.org/2004,412)
BGH, Entscheidung vom 08.01.2004 - VII ZR 181/02 (https://dejure.org/2004,412)
BGH, Entscheidung vom 08. Januar 2004 - VII ZR 181/02 (https://dejure.org/2004,412)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,412) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • Judicialis
  • Deutsches Notarinstitut

    BGB §§ 631 Abs. 1, 133 B, 157 B
    Bauträger muß sich Wohnflächenangabe durch den als Verhandlungsgehilfen eingeschalteten Makler als Vertragsbestandteil zurechnen lassen, auch wenn der Vertrag keine ausdrückliche Wohnflächenangabe enthältWechselbezüglichkeit bei nacheinander errichteten

  • Wolters Kluwer

    Berechnung des Minderungsbetrages bei Differenzen in der Wohnflächenberechnung; Zurechnung der einseitigen Vorstellungen eines Erwerbers bei Einschaltung eines selbstständigen Vermittlers durch den Bauträger; Wohnflächen als zentrales Beschaffenheitsmerkmal einer auf Grund des Erwerbervertrages vom Bauträger geschuldeten Wohnung; Einschaltung eines Untervermittlers

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Offen gelegte Vorstellungen des Erwerbers über Wohnfläche einer zu errichtenden Eigentumswohnung als Vertragsinhalt bei Fehlen von Angaben im Vertrag

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Käufervorstellung über Wohnungsgröße als Vereinbarung

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur Haftung des Bauträgers wegen zu geringer Wohnflächen der von ihm veräußerten Eigentumswohnungen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 631 Abs. 1 §§ 133 157 166 Abs. 1
    Haftung des Bauträgers bei zu geringer Wohnfläche; Zurechnung der Kenntnis eines selbständigen Vermittlers

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Folgen des Fehlens der Wohnflächenangaben im Erwerbervertrag

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Notare Bayern PDF, S. 41 (Leitsatz und Auszüge und Entscheidungsanmerkung)

    §§ 631 Abs. 1, 133, 157, 166 Abs. 1 BGB
    Wohnfläche als zentrales Beschaffenheitsmerkmal

  • bau-gewerbe.de (Kurzinformation)

    Zurechnung der Kenntnisse eines Maklers oder dessen Vertreters zu Lasten des Bauträgers

Besprechungen u.ä. (5)

  • Notare Bayern PDF, S. 41 (Leitsatz und Auszüge und Entscheidungsanmerkung)

    §§ 631 Abs. 1, 133, 157, 166 Abs. 1 BGB
    Wohnfläche als zentrales Beschaffenheitsmerkmal

  • nomos.de PDF, S. 33 (Entscheidungsbesprechung)

    §§ 133, 157, 166, 631 BGB
    Wohnfläche als zentrales Beschaffenheitsmerkmal der von einem Bauträger errichteten Eigentumswohnung (RA Prof. Dr. Horst Zank; Neue Justiz 6/2004, S. 265-266)

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    BGB §§ 631, 166 Abs. 1
    Rückzahlungsanspruch des Käufers wegen zu geringer Wohnfläche nach Offenlegung seiner einseitigen Vorstellungen auch bei Fehlen von Flächenangaben im Vertrag

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Fehlende Wohnflächenangaben im Bauträgervertrag: Welche Folgen? (IBR 2004, 255)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Bauträger muss sich die Kenntnisse seines Maklers und dessen Untervermittlers zurechnen lassen! (IBR 2004, 256)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2004, 2156
  • ZIP 2004, 2060 (Ls.)
  • MDR 2004, 683
  • DNotZ 2004, 709
  • NZBau 2004, 269
  • NZM 2004, 393
  • NJ 2004, 265
  • WM 2004, 1240
  • DB 2004, 1496
  • BauR 2004, 847
  • ZfBR 2004, 359
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (45)

  • BGH, 22.02.2018 - VII ZR 46/17

    Abkehr von fiktiver Schadensberechnung im Werkvertragsrecht - Besteller kann nur

    aa) Der Besteller hat die Möglichkeit, den Schaden nach allgemeinen schadensrechtlichen Grundsätzen in der Weise zu bemessen, dass er im Wege einer Vermögensbilanz die Differenz zwischen dem hypothetischen Wert der durch das Werk geschaffenen oder bearbeiteten, im Eigentum des Bestellers stehenden Sache ohne Mangel und dem tatsächlichen Wert der Sache mit Mangel ermittelt (vgl. BGH, Urteile vom 11. Oktober 2012 - VII ZR 179/11, BauR 2013, 81 Rn. 10 = NZBau 2013, 99 m.w.N.; vom 8. Januar 2004 - VII ZR 181/02, BauR 2004, 847, 850, juris Rn. 29 = NZBau 2004, 269 und vom 16. November 2007 - V ZR 45/07, NJW 2008, 436 Rn. 11 f. m.w.N.).
  • BGH, 02.07.2014 - VIII ZR 316/13

    Zum stillschweigenden Vertragsschluss durch Energieverbrauch

    b) Selbst wenn, wie von der Klägerin vorgetragen, in diesem Zeitraum Strom in geringfügigem Umfang - etwa zum Zweck einer Besichtigung - ausschließlich von dem Eigentümer entnommen worden wäre, führte dies bei einer Auslegung unter Berücksichtigung der berechtigten Interessen der Beteiligten (vgl. zu diesem Kriterium: BGH, Urteil vom 8. Januar 2004 - VII ZR 181/02, NJW 2004, 2156 unter II 2; Staudinger/Singer, aaO Rn. 2, 52 ff.) nicht dazu, dass der Eigentümer hiermit eine an ihn gerichtete Realofferte zum Abschluss eines unbefristeten Grundversorgungsvertrags angenommen hätte, der mangels Kündigung auch den späteren Verbrauch durch den Pächter erfasst und einem Vertragsschluss mit dem Pächter entgegen gestanden hätte.
  • BGH, 14.05.2012 - II ZR 69/12

    Kapitalanlagegeschäft: Haftung des Gründungsgesellschafters einer

    Das Verschulden von Untervermittlern ist schon dann zuzurechnen, wenn mit ihrem Einsatz gerechnet werden musste (BGH, Urteil vom 8. Januar 2004 - VII ZR 181/02, NJW 2004, 2156, 2157; Urteil vom 9. Juli 1998 - III ZR 158/97, ZIP 1998, 1389, 1390; Urteil vom 24. September 1996 - XI ZR 318/95, ZIP 1996, 1950, 1951).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht