Rechtsprechung
   BGH, 27.07.2006 - VII ZR 202/04   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,171
BGH, 27.07.2006 - VII ZR 202/04 (https://dejure.org/2006,171)
BGH, Entscheidung vom 27.07.2006 - VII ZR 202/04 (https://dejure.org/2006,171)
BGH, Entscheidung vom 27. Juli 2006 - VII ZR 202/04 (https://dejure.org/2006,171)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,171) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Auslegung der Leistungsbeschreibung; Risikoverteilung nach werkvertraglichen Grundsätzen; Risiko für die Kosten eines von der Baugenehmigungsbehörde angeforderten Baugrundgutachtens; Verteilung der Darlegungslast und Beweislast; Vorliegen eines unzulässigen ...

  • Wolters Kluwer
  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Leistungsbeschreibung und Zusatzleistungen; Kosten für Baugrundgutachten

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur Abgrenzung, welche Leistungen von der vertraglich vereinbarten Vergütung erfasst sind und welche Leistungen zusätzlich zu vergüten sind, bei einem Bauvertrag

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 631 § 133 § 157; VOB/B §§ 1 ff
    Zusätzliche Vergütung von Leistungen nach vorzeitiger Beendigung des Vertrages; Bestimmung des Umfangs der vereinbarten Leistungen

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Welche Leistung ist vom Vertrag erfasst, welche ist Zusatzleistung?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • schluender.info (Kurzinformation)

    Wer trägt die Kosten eines notwendigen Baugrundgutachtens ?

  • streifler.de (Kurzinformation)

    Werkvertragsrecht: Ermittlung des Leistungsstands nach Kündigung

  • rechtsanwalt.com (Kurzinformation)

    Umfang der Leistungspflicht eines Bauhandwerkers

  • ra-dp.de (Kurzinformation)

    Wer trägt die Beweislast für den Leistungsstand nach Kündigung des Bauvertrags?

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Bodengutachten

Besprechungen u.ä. (7)

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    BGB §§ 133, 157, 631; VOB/B § 4 Nr. 4
    Bestimmung der von der vertraglich vereinbarten Vergütung umfassten Leistungen anhand Leistungsverzeichnis unter Berücksichtigung des gesamten Vertrags inklusive VOB/B und VOB/C

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Bauvertrag: Wer trägt die Kosten eines notwendigen Baugrundgutachtens? (IBR 2006, 606)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Welche Bedeutung hat VOB/C für Vertragsauslegung? (IBR 2006, 605)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Freie Kündigung: Auftragnehmer kann Anzahlungen an seine Lieferanten erstattet verlangen! (IBR 2006, 660)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Wer trägt die Beweislast für den Leistungsstand nach Kündigung des Bauvertrags? (IBR 2006, 661)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Kann Zeugenbeweis fehlendes Aufmaß ersetzen? (IBR 2006, 662)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Ausführungsart und Werkerfolg passen nicht zusammen: Was tun? (IBR 2006, 663)

Sonstiges (3)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "BGH bestätigt Konsoltraggerüst-Urteil - BGH-Urteil VII ZR 202/04, 27.07.2006, ..." von RA Hans Christian Schwenker, original erschienen in: ZfBR 2007, 15 - 16.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BGH vom 27.07.2006, Az.: VII ZR 202/04 (Abgrenzung zwischen vereinbarten und zusätzlichen Leistungen im VOB/B-Vertrag)" von RA Prof. Dr. Klaus D. Kapellmann, original erschienen in: NJW 2006, 3413 - 3416.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Erfolg, Leistungsbeschreibung und Vergütung im Bauvertrag - Zugleich Besprechung von BGH, Urt. v. 27.7.2006 - VII ZR 202/04" von Prof. Dr. Wolfgang Voit, original erschienen in: ZfIR 2007, 157 - 163.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BGHZ 168, 368
  • NJW 2006, 3413
  • NJW-RR 2006, 1679 (Ls.)
  • MDR 2007, 208
  • MDR 2007, 873
  • NZBau 2006, 777
  • NZM 2006, 875
  • WM 2006, 2231
  • DB 2006, 2741
  • BauR 2006, 2040
  • ZfBR 2007, 36
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (55)

  • BGH, 13.03.2008 - VII ZR 194/06

    Rechtstellung des Auftragnehmers bei Erteilung eines Bauauftrages aufgrund

    Dabei sind das gesamte Vertragswerk und dessen Begleitumstände zugrunde zu legen (BGH, Urteil vom 27. Juli 2006 - VII ZR 202/04, BGHZ 168, 368; Urteil vom 22. April 1993 - VII ZR 118/92, BauR 1993, 595 = ZfBR 1993, 219).
  • BGH, 14.11.2017 - VII ZR 65/14

    VOB-Vertrag: Änderung der allgemein anerkannten Regeln der Technik zwischen

    Es besteht kein Anlass, den Auftraggeber im Rahmen eines Anspruchs gemäß § 4 Nr. 7, § 8 Nr. 3 Abs. 2 Satz 1 VOB/B (2006) oder im Rahmen von Mängelansprüchen besser zu stellen (vgl. BGH, Urteil vom 25. November 1999 - VII ZR 468/98, BauR 2000, 571, 573, juris Rn. 18 = NZBau 2000, 131 zum Anspruch gemäß § 4 Nr. 7, § 8 Nr. 3 Abs. 2 Satz 1 VOB/B (2006); BGH, Urteile vom 27. Juli 2006 - VII ZR 202/04, BGHZ 168, 368 Rn. 25; vom 17. Mai 1984 - VII ZR 169/82, BGHZ 91, 206, 209 ff., juris Rn. 17 ff., und vom 22. März 1984 - VII ZR 50/82, BGHZ 90, 344, 348, juris Rn. 34 zu Mängelansprüchen).
  • BGH, 25.06.2015 - VII ZR 220/14

    VOB-Vertrag: Darlegungslast des Auftraggebers bei Geltendmachung von

    Insoweit ist, worauf die Revision zutreffend hinweist, auch Abschnitt 4 der Allgemeinen Technischen Vertragsbestimmungen Vertragsbestandteil und bei der Auslegung der geschuldeten Leistung zu berücksichtigen (vgl. BGH, Beschluss vom 10. April 2014 - VII ZR 144/12, BauR 2014, 1150 Rn. 9 = NZBau 2014, 427; Urteil vom 27. Juli 2006 - VII ZR 202/04, BGHZ 168, 368 Rn. 24).

    Unabhängig davon schuldet der Auftragnehmer die vereinbarte Funktionstauglichkeit, soweit diese für den vertraglich vorausgesetzten oder gewöhnlichen Gebrauch versprochen ist, sowie vorbehaltlich abweichender Vereinbarung die Einhaltung der allgemein anerkannten Regeln der Technik (vgl. BGH, Urteile vom 27. Juli 2006 - VII ZR 202/04, BGHZ 168, 368 Rn. 25; vom 8. November 2007 - VII ZR 183/05, BGHZ 174, 110 Rn. 15).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht