Rechtsprechung
   BayObLG, 22.02.1974 - RReg. 8 St 52/73   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1974,1235
BayObLG, 22.02.1974 - RReg. 8 St 52/73 (https://dejure.org/1974,1235)
BayObLG, Entscheidung vom 22.02.1974 - RReg. 8 St 52/73 (https://dejure.org/1974,1235)
BayObLG, Entscheidung vom 22. Februar 1974 - RReg. 8 St 52/73 (https://dejure.org/1974,1235)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1974,1235) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    StGB § 323a
    Unterlassungstat als Rauschtat

Papierfundstellen

  • NJW 1974, 1520
  • NJW 1974, 2059 (Ls.)
  • BayObLGSt 1974, 20
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Stuttgart, 29.04.2003 - 8 W 135/03

    Betreuung: Voraussetzungen der vormundschaftsgerichtlichen Genehmigung einer

    Dies steht im Einklang mit der ständigen (in jüngerer Zeit nicht veröffentlichten) Senatsrechtsprechung (vgl. Senat NJW 1974, 2059; Die Justiz 1974, 474).
  • BayObLG, 14.11.1978 - RReg. 1 St 334/78

    Vollrausch; Täter; Tatzeit; Schuldfähig

    Vielmehr haftet ihm ein soziales Unwerturteil an, das den Gesetzgeber berechtigt, bereits die schuldhafte Herbeiführung eines Rausches zum Straftatbestand zu machen, wobei die - als solche dem Täter gar nicht mehr vorwerfbare - anschließende Begehung einer rechtswidrigen Tat in diesem Zustand lediglich eine Bedingung der Strafbarkeit bildet (BayObLGSt 1974, 20/21ff mwNachw).
  • OLG Hamburg, 17.11.1981 - 1 Ss 114/81

    Alkohol; Medikamente; Steigerung der Wirkung; Schuld des Rauschtäters;

    Weitergehende Ansichten, nach denen die Schuld des Rauschtäters auch die Voraussehbarkeit der Rauschtat (BGH 5. Strafsenat in BGHSt 10, 247; OLG Hamm in NJW 1975, 2252 ; OLG Celle in NJW 1969, 1916; OLG Köln in NJW 1966, 412 ; ähnlich Bay0bLG in NJW 1974, 1520) und damit die Qualität seiner Zurüstungen gegenüber der möglichen Rauschtat umfassen soll (OLG Schleswig in SchlHA 1975, 189; Bay0bLG a.a.O.; OLG Celle in NJW 1969, 1588), sind abzulehnen.
  • BayObLG, 16.12.1988 - RReg. 2 St 246/88
    Denn vorwerfbar im strafrechtlichen Sinne ist schon die schuldhafte Herbeiführung des Rausches, die unabhängig von der Rauschtat selbständiges, strafrechtlich faßbares Unrecht enthält (BayObLGSt 1974, 20 [22] m. w. Nachw.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht