Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 12.12.2005 - I-1 U 91/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,8376
OLG Düsseldorf, 12.12.2005 - I-1 U 91/05 (https://dejure.org/2005,8376)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 12.12.2005 - I-1 U 91/05 (https://dejure.org/2005,8376)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 12. Dezember 2005 - I-1 U 91/05 (https://dejure.org/2005,8376)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,8376) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Haftung für die Schadensfolgen eines vorsätzlich herbeigeführten Auffahrunfalles; Beweislastregelung im Rahmen eines provozierten Kollisionsereignisses; Anforderungen an die glaubhafte Darstellung einer Zeugenaussage; Haftungsrechtliche Einordnung von Akten der ...

  • ra-frese.de (Kurzinformation)

    Schuldfrage bei Auffahrunfall

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    StVG § 7 Abs. 1 § 17 Abs. 1; StVO § 4 Abs. 1 S. 1
    Haftungsverteilung bei provoziertem Auffahrunfall

Papierfundstellen

  • BeckRS 2006, 7147
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • AG Solingen, 06.01.2017 - 13 C 427/15

    Haftungsverteilung bei einem Auffahrunfall nach Anfahren bei Grün und

    Nach der zutreffenden ständigen Rechtsprechung des OLG Düsseldorf (Urteil vom 12.12.2005 - I-1 U 91/05, juris, Rndnr. 17 f.), von der abzuweichen im vorliegenden Fall keine Veranlassung besteht, können Akte der Selbstjustiz im Straßenverkehr nicht hingenommen werden.
  • LG Essen, 12.01.2018 - 17 O 235/16

    Disziplinierendes Bremsen, Alleinhaftung

    Denn das Verhalten des Klägers hat als Akt der Selbstjustiz im Straßenverkehr zur Folge, dass seine Haftung selbst dann mit 100 % zu bewerten ist, wenn der Auffahrende den grundsätzlich gegen ihn sprechenden Anscheinsbeweis nicht entkräften kann (vgl. OLG Düsseldorf, BeckRS 2006, 07147).
  • LG Berlin, 07.08.2009 - 4 O 404/08

    Bankenhaftung: Pflicht zur Offenlegung des Erhalts von Vertriebprovisionen im

    Eine Schätzung ohne ausreichende Schätzgrundlage ist vielmehr unstatthaft (vgl. BGH vom 13.01.2004 -XI ZR 355/02- MDR 2004, 520; KG vom 06.09.2007 -4 U 166/04- nicht veröffentlicht; KG vom 28.03.2006 -27 U 112/05- n.v.; KG vom 21.06.2006 -1 U 91/05- n.v.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht