Rechtsprechung
   LG Düsseldorf, 06.10.2010 - 23 S 267/09 U. 36 C 202/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,75365
LG Düsseldorf, 06.10.2010 - 23 S 267/09 U. 36 C 202/09 (https://dejure.org/2010,75365)
LG Düsseldorf, Entscheidung vom 06.10.2010 - 23 S 267/09 U. 36 C 202/09 (https://dejure.org/2010,75365)
LG Düsseldorf, Entscheidung vom 06. Januar 2010 - 23 S 267/09 U. 36 C 202/09 (https://dejure.org/2010,75365)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,75365) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BeckRS 2013, 18675
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Köln, 16.01.2014 - 19 U 149/13

    Rechtliche Einordnung eines EDV-Vertrags über die Umsatzsteigerung eines Webshops

    Demgemäß werden auch Online-Marketingverträge von der Rechtsprechung ohne Weiteres dem Dienstvertragsrecht unterworfen (vgl. OLG Düsseldorf, Beschluss v. 05.05.2011 - I-10 U 51/11 u.a., juris; LG Düsseldorf, Urteil v. 13.06.2013 - 23 S 168/12, juris; Urteil v. 06.10.2010 - 23 S 267/09 u.a., juris).
  • LG Köln, 20.02.2015 - 12 O 186/13

    Suchmaschinen-Optimierung ist Dienstvertrag

    Ein wesentlicher Teil dieser Leistungen besteht aus Onlinemarketing-Leistungen, die dienstvertraglich zu qualifizieren sind, weil lediglich ein Tätigwerden - etwa allgemeines Projektmanagement, Beratung, Suchmaschinenoptimierung und -werbung etc. - geschuldet ist (vgl. OLG Köln BeckRS 2014, 10196; LG Düsseldorf BeckRS 2013, 18688; LG Düsseldorf BeckRS 2013, 18675).
  • LG Düsseldorf, 19.06.2013 - 23 S 168/12

    Vergütung aus einem Online-Marketingvertrag; Kündigung eines

    Der streitgegenständliche Marketingvertrag unterfällt dem Dienst- und nicht dem Werkvertragsrecht (vgl. Urteil der Kammer vom 06.10.2010, Az. 23 S 267/09; so auch LG Düsseldorf, Urteil vom 26.02.2010, Az. 20 S 194/09; OLG Düsseldorf, Beschluss vom 05.05.2011, Az. I-10 U 51/11 und I-10 W 42/11).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht