Rechtsprechung
   OLG Hamm, 12.01.2017 - 4 U 80/16   

Volltextveröffentlichungen (9)

  • online-und-recht.de

    Erneute Anlage einer Amazon-Produktbeschreibung irreführend und somit wettbewerbswidrig

  • kanzlei.biz

    Erstellung von parallelen Artikeldetailseiten auf Amazon ist wettbewerbswidrig

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Wettbewerbswidrigkeit der Bewerbung von Artikeln auf einer Internet-Handelsplattform unter Täuschung über das Vorhandensein weiterer Angebote anderer Anbieter des Warenherstellers des Produkts und über neutrale Produktprüfungen

  • rechtsportal.de

    Wettbewerbswidrigkeit der Bewerbung von Artikeln auf einer Internet-Handelsplattform unter Täuschung über das Vorhandensein weiterer Angebote anderer Anbieter des Warenherstellers des Produkts und über neutrale Produktprüfungen

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Wettbewerbswidrigkeit der Bewerbung von Artikeln auf einer Internet-Handelsplattform unter Täuschung über das Vorhandensein weiterer Angebote anderer Anbieter des Warenherstellers des Produkts und über neutrale Produktprüfungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Das Anlegen einer neuen Artikeldetailseite bei Amazon für ein bereits vorhandenes Produkt ist irreführend

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Wettbewerbswidrige Irreführung durch Einstellen einer weiteren Produktdetailseite bei Amazon für ein bereits gelistetes Produkt

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Das doppelte Anlegen eines Artikels auf AMAZON ist wettbewerbswidrig!

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • GRUR-RR 2017, 328
  • MMR 2017, 780
  • BeckRS 2017, 112393



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • OLG Hamm, 22.11.2018 - 4 U 73/18  

    Handelt der Abmahner selbst irreführend, steht ihm kein Unterlassungsanspruch

    Für einen Hinweis auf den Verkäufer des Produkts hält der Verkehr die in Rede stehende Angabe schon deshalb nicht, weil dieser in den hier in Rede stehenden P-Angeboten grundsätzlich an anderer Stelle ausdrücklich als solcher benannt ist (zum Vorstehenden bereits Senat GRUR-RR 2017, 328).

    Wettbewerbern würde das Angebot gleicher Artikel letztlich unmöglich gemacht wird, da sie diese nicht unter einer anderen ASIN anbieten könnten, ohne sich dem Vorwurf ausgesetzt zu sehen, solchermaßen irreführend eine "Dublette" anzubieten (hierzu Senat, Urteil vom 12.01.2017 - 4 U 80/16, BeckRS 2017, 112393).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht