Rechtsprechung
   OLG Schleswig, 13.02.2008 - 2 W 6/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,7094
OLG Schleswig, 13.02.2008 - 2 W 6/08 (https://dejure.org/2008,7094)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 13.02.2008 - 2 W 6/08 (https://dejure.org/2008,7094)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 13. Februar 2008 - 2 W 6/08 (https://dejure.org/2008,7094)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,7094) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Bt-Recht

    Erforderlichkeit der Bestellung eines Betreuers bei fehlender Kooperation eines Bevollmächtigten mit einem Kontrollbetreuer

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 1896 Abs. 2 Satz 2
    Betreuungsanordnung trotz Bestellung eines Bevollmächtigten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Betreuungsrecht - Missbrauch einer Betreuungsvollmacht in Gesundheitsfragen

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Voraussetzungen der Anordnung einer Betreuung bei Nichtbesorgung von Angelegenheiten im Interesse des Betroffenen durch einen Bevollmächtigten; Ausscheiden einer Kontrollbetreuung bei Nichtkooperation eines Betreuers mit dem Kontrollbetreuer

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FGPrax 2008, 158
  • FamRZ 2008, 1376 (Ls.)
  • BtPrax 2008, 132
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Stuttgart, 08.05.2008 - 2 U 9/08

    Markenrechtsverletzung: Verwechslungsfähigkeit der Bezeichnungen "Enzymax" und

    Nach der Rechtsprechung des Senats (zuletzt B. v. 17.03.2008 - 2 W 6/08) ist auch eine unterschiedliche Ansetzung des Streitwertes für einerseits Verfügungs- und andererseits Hauptsacheverfahren nicht angezeigt.
  • LG Itzehoe, 03.04.2017 - 4 T 76/17
    Nur wenn positiv feststeht, dass der Betroffene zum Zeitpunkt der Vollmachtserteilung geschäftsunfähig war und auch weiterhin psychisch oder körperlich außerstande ist, Vollmachten zu erteilen bzw. Hilfen von sich aus in Anspruch zu nehmen oder sogar die Notwendigkeit der Inanspruchnahme zu erkennen, kommt die Anordnung einer Betreuung in Betracht (BayObLG NJWE - FER 2001, 151; OLG Schleswig, BTPrax 2008, 132).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht