Rechtsprechung
   OLG München, 30.01.2008 - 33 Wx 213/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,11928
OLG München, 30.01.2008 - 33 Wx 213/07 (https://dejure.org/2008,11928)
OLG München, Entscheidung vom 30.01.2008 - 33 Wx 213/07 (https://dejure.org/2008,11928)
OLG München, Entscheidung vom 30. Januar 2008 - 33 Wx 213/07 (https://dejure.org/2008,11928)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,11928) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Rechtliche Betreuung: Vormundschaftsgerichtliche Überprüfung eines vom Betreuer ausgesprochenen Kontaktverbots des Betreuten mit seinen Eltern

  • Judicialis
  • Bt-Recht(Abodienst, Leitsatz frei)

    Kontaktverbot durch Betreuer gegenüber Eltern des Betroffenen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 1837 Abs. 2 § 1908i Abs. 1
    Rechtswidrige Kontaktsperre durch Betreuer

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Betreuungsrecht - Keine Kontaktverbote ohne Aufgabenkreis Personensorge!

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Zulässigkeit der Anordnung einer Kontaktsperre gegenüber den Eltern eines Betreuten durch den Betreuer; Einschreiten des Vormundschaftsgerichts bei pflichtwidriger Anordnung einer Kontaktsperre durch den Betreuer; Voraussetzungen für die Anordnung einer Kontaktsperre; ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FamRZ 2008, 1030
  • BtPrax 2008, 74
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG München, 13.07.2009 - 33 Wx 5/09

    Betreuung: Umfang der Kontrollbefugnis des Vormundschaftsgerichts gegenüber dem

    Pflichtwidrigkeiten sind Verstöße gegen konkrete, sich aus dem Gesetz oder einer Anordnung des Gerichts ergebende Handlungspflichten bzw. allgemein gegen die Pflicht zur gewissenhaften Führung der Betreuung (Senatsbeschluss in BtPrax 2008, 74; Palandt/Diederichsen BGB 68. Aufl. § 1837 Rn. 9).

    So ist in der Rechtsprechung anerkannt, dass sich ein Elternteil unter Berufung auf dieses Grundrecht i.V.m. § 20 Abs. 1 FGG gegebenenfalls gegen ein vom Betreuer in Bezug auf den Betroffenen ausgesprochenes Umgangs- oder Kontaktverbot wenden kann (OLG Hamm aaO; Senatsbeschluss BtPrax 2008, 74; BayObLGZ 2003, 33 = FamRZ 2003, 962).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht