Rechtsprechung
   EuGH, 06.10.2005 - C-328/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,15698
EuGH, 06.10.2005 - C-328/04 (https://dejure.org/2005,15698)
EuGH, Entscheidung vom 06.10.2005 - C-328/04 (https://dejure.org/2005,15698)
EuGH, Entscheidung vom 06. Januar 2005 - C-328/04 (https://dejure.org/2005,15698)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,15698) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Europäischer Gerichtshof

    Vajnai

    Vorabentscheidungsersuchen - Auslegung des Grundsatzes der Nichtdiskriminierung - Nationale Bestimmung, die unter Strafandrohung den Gebrauch eines aus einem fünfzackigen roten Stern bestehenden Symbols in der Öffentlichkeit verbietet - Unzuständigkeit des Gerichtshofes

  • EU-Kommission PDF

    Vajnai

    Vorabentscheidungsersuchen - Auslegung des Grundsatzes der Nichtdiskriminierung - Nationale Bestimmung, die unter Strafandrohung den Gebrauch eines aus einem fünfzackigen roten Stern bestehenden Symbols in der Öffentlichkeit verbietet - Unzuständigkeit des Gerichtshofes

  • EU-Kommission

    Vajnai

    Grundsätze, Ziele und Aufgaben der Verträge

  • Wolters Kluwer

    Auslegung des Grundsatzes der Nichtdiskriminierung; Strafbarkeit des Gebrauchs "totalitärer Symbole" in der Öffentlichkeit in Ungarn; Zuständigkeit des Gerichtshofes

  • Judicialis

    EU Art. 6; ; Richtlinie 2000/43/EG

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EU Art. 6; Richtlinie 2000/43/EG
    Vorabentscheidungsersuchen - Auslegung des Grundsatzes der Nichtdiskriminierung - Nationale Bestimmung, die unter Strafandrohung den Gebrauch eines aus einem fünfzackigen roten Stern bestehenden Symbols in der Öffentlichkeit verbietet - Unzuständigkeit des Gerichtshofes; ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Europäischer Gerichtshof (Leitsatz)

    Vajnai

    Vorabentscheidungsersuchen - Auslegung des Grundsatzes der Nichtdiskriminierung - Nationale Bestimmung, die unter Strafandrohung den Gebrauch eines aus einem fünfzackigen roten Stern bestehenden Symbols in der Öffentlichkeit verbietet - Unzuständigkeit des Gerichtshofes

Sonstiges (2)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Ersuchen um Vorabentscheidung, vorgelegt aufgrund des Beschlusses des Fövárosi Bíróság (Ungarn) vom 24. Juni 2004 in dem Strafverfahren gegen Attila Vajnai.

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Vorabentscheidungsersuchen des Fövárosi Bíróság - Auslegung von Artikel 6 EU und des Grundsatzes der Nichtdiskriminierung im Hinblick auf nationale Rechtsvorschriften, wonach die Zurschaustellung des aus einem fünfzackigen roten Stern bestehenden Emblems in der ...

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • BAG, 27.06.2006 - 3 AZR 352/05

    Altersdiskriminierung in der betrieblichen Altersversorgung

    Nur dann erteilt der Gerichtshof den nationalen Gerichten Anwendungshinweise (6. Oktober 2005 - C-328/04 - [Vajnai] Rn. 12, 13).
  • BFH, 19.03.2013 - VII R 6/12

    Keine Zollpräferenzen gemäß Assoziierungsabkommen EG-Israel für im Westjordanland

    Wirtschaftsbeteiligte, die Ursprungsnachweise vorlegten, um für Waren mit Ursprung (u.a.) im Westjordanland eine Präferenzbehandlung zu erwirken, hätten alle erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, weil aus der Überführung der Waren in den zollrechtlich freien Verkehr eine Zollschuld entstehen könne (Hinweis an die Einführer - Einfuhren aus Israel in die Gemeinschaft, 2001/C 328/04, ABlEG 2001, Nr. C 328/6).
  • Generalanwalt beim EuGH, 05.04.2011 - C-108/10

    Scattolon - Sozialpolitik - Richtlinie 77/187/EWG zur Angleichung der

    62 - Vgl. u. a. Urteile vom 13. Juni 1996, Maurin (C-144/95, Slg. 1996, I-2909), und vom 18. Dezember 1997, Annibaldi (C-309/96, Slg. 1997, I-7493), sowie Beschlüsse vom 6. Oktober 2005, Vajnai (C-328/04, Slg. 2005, I-8577), vom 25. Januar 2007, Koval"ský (C-302/06, Slg. 2007, I-11), und vom 12. November 2010, Asparuhov Estov u. a. (C-339/10, Slg. 2010, I-0000).
  • EuGH, 19.06.2008 - C-104/08

    Kurt - Art. 92 § 1 und Art. 104 § 3 der Verfahrensordnung - Grundfreiheiten -

    Nach ständiger Rechtsprechung hat der Gerichtshof im Vorabentscheidungsverfahren dann, wenn eine nationale Regelung in den Anwendungsbereich des Gemeinschaftsrechts fällt, dem vorlegenden Gericht alle Auslegungshinweise zu geben, die es benötigt, um die Vereinbarkeit dieser Regelung mit dem Gemeinschaftsrecht beurteilen zu können, dessen Wahrung der Gerichtshof sichert (Urteil vom 29. Mai 1997, Kremzow, C-299/95, Slg. 1997, I-2629, Randnr. 15; Beschlüsse vom 6. Oktober 2005, Vajnai, C-328/04, Slg. 2005, I-8577, Randnr. 12 vom 25. Januar 2007, Kovalský, C-302/06, Randnr. 19, und Polier, Randnr. 10).

    Dagegen besitzt der Gerichtshof eine solche Zuständigkeit nicht, wenn der Gegenstand des Ausgangsverfahrens keinen Bezug zum Gemeinschaftsrecht aufweist und die Regelung, deren Auslegung begehrt wird, nicht in den Bereich des Gemeinschaftsrechts fällt (vgl. Urteil Kremzow, Randnrn. 15 und 16, sowie die Beschlüsse Vajnai, Randnr. 13, Kovalský, Randnr. 20, und Polier, Randnr. 11).

  • FG Hamburg, 30.07.2008 - 4 K 133/06

    Zollrecht: Präferenzbehandlung für Waren aus dem israelisch kontrollierten Teil

    Die Kommission der Europäischen Gemeinschaften hat am 23. November 2001 folgenden Hinweis an die Einführer von Einfuhren aus Israel an die Gemeinschaft erteilt (2001/C 328/04, ABl. C 328/6):.
  • Generalanwalt beim EuGH, 12.09.2007 - C-380/05

    Centro Europa 7

    11 - Vgl. z. B. Beschluss vom 6. Oktober 2005, Vajnai (C-328/04, Slg. 2005, I-8577), sowie Urteile vom 29. Mai 1997, Kremzow (C-299/95, Slg. 1997, I-2629), vom 4. Oktober 1991, Society for the Protection of Unborn Children Ireland (C-159/90, Slg. 1991, I-4685), und vom 30. September 1987, Demirel (12/86, Slg. 1987, 3719).
  • Generalanwalt beim EuGH, 11.03.2010 - C-393/08

    Sbarigia - Regionale Regelung der Öffnungszeiten von Apotheken - Verbot, auf die

    12 - Vgl. Beschlüsse vom 6. Oktober 2005, Vajnai (C-328/04, Slg. 2005, I-8577, Randnr. 13), vom 25. Januar 2007, Koval"ský (C-302/06, Randnrn. 20 und 22), und vom 16. Januar 2008, Polier (C-361/07, Randnrn. 11 ff.).
  • Generalanwalt beim EuGH, 07.05.2009 - C-227/08

    Martín Martín - Richtlinie 85/577 - Verbraucherschutz bei außerhalb von

    24 - Vgl. in diesem Sinne Beschlüsse vom 6. Oktober 2005, Vajnai (C-328/04, Slg. 2005, I-8577, Randnr. 13), und vom 16. Januar 2008, Polier (C-361/07, Slg. 2008, I-6, Randnr. 11).
  • Generalanwalt beim EuGH, 25.03.2010 - C-439/08

    VEBIC - Wettbewerbspolitik - Auslegung der Art. 2, 5, 15 Abs. 3 und 35 Abs. 1 der

    Nach der dritten Rechtsprechungslinie hält sich der Gerichtshof für die Beantwortung der gestellten Fragen für unzuständig (vgl. insbesondere Urteil vom 29. Mai 1997, Kremzow, C-299/05, Slg. 1997, I-2629, Randnr. 15, sowie Beschlüsse vom 6. Oktober 2005, Vajnai, C-328/04, Slg. 2005, I-8577, Randnr. 13, vom 25. Januar 2007, Koval"sky, C-302/06, Slg. 2007, I-11, Randnrn.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht