Rechtsprechung
   EuGH, 16.02.2006 - C-111/04 P   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,31396
EuGH, 16.02.2006 - C-111/04 P (https://dejure.org/2006,31396)
EuGH, Entscheidung vom 16.02.2006 - C-111/04 P (https://dejure.org/2006,31396)
EuGH, Entscheidung vom 16. Februar 2006 - C-111/04 P (https://dejure.org/2006,31396)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,31396) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Europäischer Gerichtshof

    Adriatica di Navigazione / Kommission

  • EU-Kommission

    Adriatica di Navigazione / Kommission

    Wettbewerb - Kartelle - Abgrenzung des Marktes - Gegenstand (Artikel 85 Absatz 1 EG-Vertrag [jetzt Artikel 81 Absatz 1 EG]) (vgl. Randnrn. 30-31)

  • EU-Kommission

    Adriatica di Navigazione / Kommission

    Wettbewerb , Vorschriften für Unternehmen , Verkehr

Sonstiges (2)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)
  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Rechtsmittel gegen das Urteil des Gerichts erster Instanz (Fünfte Kammer) vom 11. Dezember 2003 in der Rechtssache T-61/99 (Adriatica di Navigazione SpA/Kommission), mit dem eine Klage auf Nichtigerklärung der Entscheidung der Kommission vom 9. Dezember 1998 in einem Verfahren ...

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (17)

  • EuGH, 11.07.2013 - C-439/11

    Ziegler / Kommission

    Im Übrigen ist die Abgrenzung des relevanten Markts bei der Prüfung der Frage, ob eine spürbare Beeinträchtigung des Handels zwischen den Mitgliedstaaten im Sinne von Art. 81 EG vorliegt, zwar unter bestimmten Umständen entbehrlich, nämlich wenn sich auch ohne eine solche Abgrenzung feststellen lässt, dass das in Rede stehende Kartell geeignet ist, den Handel zwischen den Mitgliedstaaten zu beeinträchtigen, und eine Verhinderung, Einschränkung oder Verfälschung des Wettbewerbs innerhalb des Gemeinsamen Markts bezweckt oder bewirkt (vgl. in diesem Sinne Beschluss vom 16. Februar 2006, Adriatica di Navigazione/Kommission, C-111/04 P, Randnr. 31); die Prüfung der Frage, ob ein Schwellenwert für den Marktanteil überschritten ist, kann aber begriffsnotwendig nicht ohne jegliche Definition dieses Markts erfolgen.

    Was als Zweites das Vorbringen von Ziegler angeht, das Gericht habe mit seiner Vorgehensweise zumindest die im vorliegenden Fall maßgeblichen rechtlichen Anforderungen an die Abgrenzung des betreffenden Markts nicht richtig beurteilt, ist darauf hinzuweisen, dass mit Letzterer im Rahmen der Anwendung von Art. 81 Abs. 1 EG lediglich bestimmt werden soll, ob die in Rede stehende Vereinbarung geeignet ist, den Handel zwischen den Mitgliedstaaten zu beeinträchtigen, und eine Verhinderung, Einschränkung oder Verfälschung des Wettbewerbs innerhalb des Gemeinsamen Markts bezweckt oder bewirkt (Beschluss Adriatica di Navigazione/Kommission, Randnr. 31), und dass ein Kartell bei der Prüfung der Frage, ob es den Handel zwischen den Mitgliedstaaten spürbar beeinträchtigt, in seinem wirtschaftlichen und rechtlichen Kontext zu untersuchen ist (Urteile vom 23. November 2006, Asnef-Equifax und Administración del Estado, C-238/05, Slg. 2006, I-11125, Randnr. 35 und die dort angeführte Rechtsprechung, und vom 24. September 2009, Erste Group Bank u. a./Kommission, C-125/07 P, C-133/07 P, C-135/07 P und C-137/07 P, Slg. 2009, I-8681, Randnr. 37).

  • EuGH, 11.07.2013 - C-440/11

    Kommission / Stichting Administratiekantoor Portielje - Rechtsmittel - Wettbewerb

    Im Übrigen soll mit der Definition des relevanten Markts im Rahmen der Anwendung von Art. 81 Abs. 1 EG lediglich bestimmt werden, ob die in Rede stehende Vereinbarung geeignet ist, den Handel zwischen den Mitgliedstaaten zu beeinträchtigen, und eine Verhinderung, Einschränkung oder Verfälschung des Wettbewerbs innerhalb des Gemeinsamen Markts bezweckt oder bewirkt (Beschluss vom 16. Februar 2006, Adriatica di Navigazione/Kommission, C-111/04 P, Randnr. 31).
  • EuG, 27.02.2014 - T-91/11

    Das Gericht setzt die Geldbußen herab, die gegen InnoLux und LG Display wegen

    Folglich muss die Kommission in einer Entscheidung nach Art. 101 Abs. 1 AEUV nur dann den relevanten Markt abgrenzen, wenn ohne eine solche Abgrenzung nicht bestimmt werden kann, ob die Vereinbarung, der Beschluss der Unternehmensvereinigung oder die abgestimmte Verhaltensweise, um die es geht, den Handel zwischen Mitgliedstaaten zu beeinträchtigen geeignet ist und eine Verhinderung, Einschränkung oder Verfälschung des Wettbewerbs innerhalb des Gemeinsamen Marktes bezweckt oder bewirkt (Urteile des Gerichts vom 25. Oktober 2005, Groupe Danone/Kommission, T-38/02, Slg. 2005, II-4407, Rn. 99, und vom 6. Dezember 2005, Brouwerij Haacht/Kommission, T-48/02, Slg. 2005, II-5259, Rn. 58; vgl. in diesem Sinne auch Beschluss des Gerichtshofs vom 16. Februar 2006, Adriatica di Navigazione/Kommission, C-111/04 P, nicht in der amtlichen Sammlung veröffentlicht, Rn. 31).

    Daher hat das Fehlen einer genaueren Bestimmung der von dem Kartell betroffenen Märkte die Klägerin nicht den Risiken ausgesetzt, auf die das Gericht in dem in Rn. 133 des vorliegenden Urteils genannten Urteil Adriatica di Navigazione/Kommission hingewiesen hat.

  • Generalanwalt beim EuGH, 25.06.2015 - C-373/14

    Toshiba Corporation / Kommission

    67 - Vgl. insbesondere Urteile Aalborg Portland u. a./Kommission (C-204/00 P, C-205/00 P, C-211/00 P, C-213/00 P, C-217/00 P und C-219/00 P, EU:C:2004:6), Dansk Rørindustri u. a./Kommission (C-189/02 P, C 202/02 P, C-205/02 P bis C-208/02 P und C-213/02 P, EU:C:2005:408), Archer Daniels Midland/Kommission (C-510/06 P, EU:C:2009:166), Comap/Kommission (C-290/11 P, EU:C:2012:271), Quinn Barlo u. a./Kommission (C-70/12 P, EU:C:2013:351) sowie Beschluss Adriatica di Navigazione/Kommission (C-111/04 P, EU:C:2006:105).

    70 - Vgl. in diesem Sinne außer Urteil Comap/Kommission (C-290/11 P, EU:C:2012:271, Rn. 76 bis 78) Urteil Archer Daniels Midland/Kommission (C-510/06 P, EU:C:2009:166, Rn. 132) sowie Beschluss Adriatica di Navigazione/Kommission (C-111/04 P, EU:C:2006:105, Rn. 50 und 54).

  • EuG, 13.07.2011 - T-59/07

    Polimeri Europa / Kommission - Wettbewerb - Kartelle - Markt für

    Zudem sei das in den Schriftsätzen der Kommission enthaltene Zitat des Beschlusses des Gerichtshofs vom 16. Februar 2006, Adriatica di Navigazione/Kommission (C-111/04 P, nicht in der amtlichen Sammlung veröffentlicht) unvollständig.

    Somit kann Polimeri daraus nicht herleiten, dass sie nicht an dem Kartell beteiligt gewesen sei (vgl. in diesem Sinne Beschluss Adriatica di Navigazione/Kommission, oben in Randnr. 96 angeführt, Randnr. 30; vgl. ferner in diesem Sinne Urteil des Gerichts vom 14. Dezember 2006, Raiffeisen Zentralbank Österreich u. a./Kommission, T-259/02 bis T-264/02 und T-271/02, Slg. 2006, II-5169, Randnr. 172).

  • EuG, 12.07.2011 - T-59/07

    Wettbewerb - Kartelle - Markt für Butadienkautschuk und

    96 Zudem sei das in den Schriftsätzen der Kommission enthaltene Zitat des Beschlusses des Gerichtshofs vom 16. Februar 2006, Adriatica di Navigazione/Kommission (C-111/04 P, nicht in der amtlichen Sammlung veröffentlicht) unvollständig.

    Somit kann Polimeri daraus nicht herleiten, dass sie nicht an dem Kartell beteiligt gewesen sei (vgl. in diesem Sinne Beschluss Adriatica di Navigazione/Kommission, oben in Randnr. 96 angeführt, Randnr. 30; vgl. ferner in diesem Sinne Urteil des Gerichts vom 14. Dezember 2006, Raiffeisen Zentralbank Österreich u. a./Kommission, T-259/02 bis T-264/02 und T-271/02, Slg. 2006, II-5169, Randnr. 172).

  • EuG, 29.11.2012 - T-491/07

    CB / Kommission

    À cet égard, il y a lieu de rappeler, tout d'abord, que, selon une jurisprudence constante, la définition du marché en cause ne joue pas le même rôle selon qu'il s'agit d'appliquer l'article 81 CE ou l'article 82 CE et que dans le cadre de l'application de l'article 81 CE, la définition du marché en cause a pour seul objet de déterminer si l'accord, la décision d'association d'entreprises ou la pratique concertée en question est susceptible d'affecter le commerce entre les États membres et a pour objet ou pour effet d'empêcher, de restreindre ou de fausser le jeu de la concurrence à l'intérieur du marché commun (ordonnance de la Cour du 16 février 2006, Adriatica di Navigazione/Commission, C-111/04 P, non publiée au Recueil, point 31).
  • Generalanwalt beim EuGH, 26.03.2009 - C-125/07

    Erste Bank der österreichischen Sparkassen / Kommission - Rechtsmittel -

    68 - Beschluss vom 16. Februar 2006, Adriatica di Navigazione/Kommission (C-111/04 P, Randnr. 31).
  • Generalanwalt beim EuGH, 30.04.2009 - C-534/07

    Prym und Prym Consumer / Kommission - Rechtsmittel - Wettbewerb - Kartell -

    40 - Der Gerichtshof hat festgestellt, dass die Bestimmung des relevanten Markts im Rahmen der Anwendung von Art. 85 Abs. 1 des Vertrages (jetzt Art. 81 Abs. 1 EG) "nur" dazu dient, "festzustellen, ob die fragliche Vereinbarung den Handel zwischen Mitgliedstaaten zu beeinträchtigen geeignet ist und eine Verhinderung, Einschränkung oder Verfälschung des Wettbewerbs innerhalb des Gemeinsamen Marktes bezweckt oder bewirkt" (Beschluss des Gerichtshofs vom 16. Februar 2006, Adriatica di Navigazione/Kommission, C-111/04 P, nicht in der amtlichen Sammlung veröffentlicht, Randnr. 31).
  • Generalanwalt beim EuGH, 06.11.2008 - C-511/06

    Archer Daniels Midland / Kommission - Rechtsmittel gegen ein Urteil des Gerichts

    124 - Beschluss vom 16. Februar 2006, Adriatica di Navigazione/Kommission (C-111/04 P, Slg. 2006, I-22, Randnr. 31).
  • EuG, 27.09.2012 - T-357/06

    Koninklijke Wegenbouw Stevin / Kommission

  • Generalanwalt beim EuGH, 26.03.2015 - C-634/13

    Total Marketing Services / Kommission

  • Generalanwalt beim EuGH, 26.03.2009 - C-135/07

    Bank Austria Creditanstalt / Kommission - Rechtsmittel - Wettbewerb - Nationales

  • Generalanwalt beim EuGH, 26.03.2009 - C-137/07

    Österreichische Volksbanken / Kommission - Rechtsmittel - Wettbewerb - Nationales

  • Generalanwalt beim EuGH, 26.03.2009 - C-133/07

    Raiffeisen Zentralbank Österreich / Kommission - Rechtsmittel - Wettbewerb -

  • EuG, 27.09.2012 - T-359/06

    Heijmans Infrastructuur / Kommission

  • EuG, 27.09.2012 - T-354/06

    BAM NBM Wegenbouw und HBG Civiel / Kommission

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht