Weitere Entscheidungen unten: EuGH, 06.03.2007 | Generalanwalt beim EuGH, 06.03.2008

Rechtsprechung
   EuGH, 10.07.2008 - C-173/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,1816
EuGH, 10.07.2008 - C-173/07 (https://dejure.org/2008,1816)
EuGH, Entscheidung vom 10.07.2008 - C-173/07 (https://dejure.org/2008,1816)
EuGH, Entscheidung vom 10. Juli 2008 - C-173/07 (https://dejure.org/2008,1816)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,1816) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • lexetius.com

    Luftverkehr - Verordnung (EG) Nr. 261/2004 - Entschädigung der Fluggäste im Fall der Annullierung eines Fluges - Geltungsbereich - Art. 3 Abs. 1 Buchst. a - Begriff 'Flug'

  • Judicialis
  • Europäischer Gerichtshof

    Emirates Airlines

    Luftverkehr - Verordnung (EG) Nr. 261/2004 - Entschädigung der Fluggäste im Fall der Annullierung eines Fluges - Geltungsbereich - Art. 3 Abs. 1 Buchst. a - Begriff "Flug"

  • EU-Kommission

    Emirates Airlines

    Luftverkehr - Verordnung (EG) Nr. 261/2004 - Entschädigung der Fluggäste im Fall der Annullierung eines Fluges - Geltungsbereich - Art. 3 Abs. 1 Buchst. a - Begriff "Flug"

  • EU-Kommission

    Emirates Airlines

    Luftverkehr - Verordnung (EG) Nr. 261/2004 - Entschädigung der Fluggäste im Fall der Annullierung eines Fluges - Geltungsbereich - Art. 3 Abs. 1 Buchst. a - Begriff ‚Flug‘“

  • Kanzlei Prof. Schweizer

    Ausgleichsleistungen im Fall der Nichtbeförderung und bei Annullierung oder großer Verspätung von Flügen

  • Wolters Kluwer

    Anwendbarkeit des Art. 3 Abs. 1 a der Verordnung (EG) Nr. 261/2004 auf den Fall einer Rückreise von einem Flughafen eines Drittstaates zu einem Flughafen im Gebiet eines Mitgliedstaates; Auswirkungen eines gemeinsam gebuchten Hin- und Rückfluges auf die Auslegung des ...

  • reise-recht-wiki.de

    Flugabschnitte bei Hinflug und Rückflug und keine Rundflug-Betrachtung bei Fluggastverordnung Nr. 261/2004

  • kanzlei-woicke.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Europäischer Gerichtshof (Leitsatz)

    Emirates Airlines

    Luftverkehr - Verordnung (EG) Nr. 261/2004 - Entschädigung der Fluggäste im Fall der Annullierung eines Fluges - Geltungsbereich - Art. 3 Abs. 1 Buchst. a - Begriff "Flug"

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Reiserecht - Entschädigung der Fluggäste im Fall der Annullierung eines Fluges

  • 123recht.net (Pressemeldung, 10.7.2008)

    Keine Entschädigung von außereuropäischen Fluglinien // Bei Flug aus Drittländern EU-Recht nicht anwendbar

Sonstiges (3)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Vorabentscheidungsersuchen des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main (Deutschland) eingereicht am 2. April 2007 - Emirates Airlines Direktion für Deutschland gegen Diether Schenkel

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Auslegung des Art. 3 Abs. 1 Buchst. a der Verordnung (EG) Nr. 261/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 11. Februar 2004 über eine gemeinsame Regelung für Ausgleichs- und Unterstützungsleistungen für Fluggäste im Fall der Nichtbeförderung und bei ...

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Vorabentscheidungsersuchen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2008, 2697
  • EuZW 2008, 569
  • NZV 2008, 534 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (54)

  • EuGH, 19.11.2009 - C-402/07

    Sturgeon - Den Fluggästen verspäteter Flüge kann ein Ausgleichsanspruch zustehen

    Dazu ist erstens darauf hinzuweisen, dass ein "Flug" im Sinne der Verordnung Nr. 261/2004 ein Beförderungsvorgang im Luftverkehr ist, der von einem Luftfahrtunternehmen durchgeführt wird, das die entsprechende Flugroute festlegt (Urteil vom 10. Juli 2008, Emirates Airlines, C-173/07, Slg. 2008, I-5237, Randnr. 40).
  • EuGH, 13.10.2011 - C-83/10

    Im Fall der Annullierung eines Flugs können die Fluggäste unter bestimmten

    Hierzu hat der Gerichtshof bereits festgestellt, dass es sich bei einem Flug im Wesentlichen um einen Luftbeförderungsvorgang handelt, der somit in gewisser Weise eine "Einheit" dieser Beförderung darstellt, die von einem Luftfahrtunternehmen durchgeführt wird, das die entsprechende Flugroute festlegt (Urteil vom 10. Juli 2008, Emirates Airlines, C-173/07, Slg. 2008, I-5237, Randnr. 40).
  • EuGH, 22.12.2008 - C-549/07

    EIN LUFTFAHRTUNTERNEHMEN DARF ES IN ALLER REGEL NICHT ABLEHNEN, FLUGGÄSTEN NACH

    Im Übrigen geht aus Art. 300 Abs. 7 EG hervor, dass die von der Gemeinschaft geschlossenen Abkommen für ihre Organe verbindlich sind und daher Vorrang vor den Bestimmungen des abgeleiteten Gemeinschaftsrechts haben (vgl. Urteil vom 10. Juli 2008, Emirates Airlines, C-173/07, Slg. 2008, I-0000, Randnr. 43).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   EuGH, 06.03.2007 - C-173/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,43685
EuGH, 06.03.2007 - C-173/07 (https://dejure.org/2007,43685)
EuGH, Entscheidung vom 06.03.2007 - C-173/07 (https://dejure.org/2007,43685)
EuGH, Entscheidung vom 06. März 2007 - C-173/07 (https://dejure.org/2007,43685)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,43685) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   Generalanwalt beim EuGH, 06.03.2008 - C-173/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,30909
Generalanwalt beim EuGH, 06.03.2008 - C-173/07 (https://dejure.org/2008,30909)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 06.03.2008 - C-173/07 (https://dejure.org/2008,30909)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 06. März 2008 - C-173/07 (https://dejure.org/2008,30909)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,30909) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Europäischer Gerichtshof

    Emirates Airlines

    Luftverkehr - Persönlicher Anwendungsbereich der Verordnung (EG) Nr. 261/2004 - Rückflüge in die Gemeinschaft aus einem Drittland mit einem Luftfahrtunternehmen, das kein solches der Gemeinschaft ist - Ausgleichsleistungen für Annullierung eines Flugs - Übereinkommen von ...

  • EU-Kommission

    Emirates Airlines

    Luftverkehr - Persönlicher Anwendungsbereich der Verordnung (EG) Nr. 261/2004 - Rückflüge in die Gemeinschaft aus einem Drittland mit einem Luftfahrtunternehmen, das kein solches der Gemeinschaft ist - Ausgleichsleistungen für Annullierung eines Flugs - Übereinkommen von ...

  • EU-Kommission

    Emirates Airlines

    Luftverkehr - Persönlicher Anwendungsbereich der Verordnung (EG) Nr. 261/2004 - Rückflüge in die Gemeinschaft aus einem Drittland mit einem Luftfahrtunternehmen, das kein solches der Gemeinschaft ist - Ausgleichsleistungen für Annullierung eines Flugs - Übereinkommen von ...

Kurzfassungen/Presse

  • 123recht.net (Pressemeldung, 6.3.2008)

    Keine Entschädigung von außereuropäischen Fluglinien bei Verspätung // Gutachterin: EU-Vorschriften nicht anwendbar

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • Generalanwalt beim EuGH, 20.06.2019 - C-213/18

    Guaitoli u.a.

    36 Ich weise angesichts der Umstände des Ausgangsrechtsstreits darauf hin, dass dieses Übereinkommen keine Vorschriften über die Annullierung eines Fluges enthält (vgl. auch Schlussanträge der Generalanwältin Sharpston in der Rechtssache Emirates Airlines, C-173/07, EU:C:2008:145, Nr. 58).

    38 Diesbezüglich macht die Kommission unter Bezugnahme auf die Schlussanträge der Generalanwältin Sharpston in der Rechtssache Emirates Airlines (C-173/07, EU:C:2008:145, Nrn. 47 ff.) geltend, der Begriff "Bestimmungsort" im Sinne von Art. 33 des Übereinkommens von Montreal dürfe nicht zu eng ausgelegt werden, so dass im Fall eines Hin- und Rückflugs, wie im Ausgangsrechtsstreit, damit auch der Bestimmungsort des Rückflugs gemeint sein könne.

  • Generalanwalt beim EuGH, 22.11.2012 - C-258/11

    Sweetman u.a. - Umwelt - Besondere Schutzgebiete - Prüfung der Beeinträchtigung

    Vgl. in Bezug auf die Schwierigkeiten, zu denen unterschiedliche Sprachfassungen führen können, auch meine Schlussanträge vom 6. März 2008, Emirates Airlines (C-173/07, Slg. 2008, I-5237).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht