Weitere Entscheidung unten: VG Wiesbaden, 28.03.2019

Rechtsprechung
   EuGH, 09.07.2020 - C-272/19   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,17970
EuGH, 09.07.2020 - C-272/19 (https://dejure.org/2020,17970)
EuGH, Entscheidung vom 09.07.2020 - C-272/19 (https://dejure.org/2020,17970)
EuGH, Entscheidung vom 09. Juli 2020 - C-272/19 (https://dejure.org/2020,17970)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,17970) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Europäischer Gerichtshof

    Land Hessen

    Vorlage zur Vorabentscheidung - Art. 267 AEUV - Begriff "Gericht" - Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten - Verordnung (EU) 2016/679 - Anwendungsbereich - Art. 2 Abs. 2 Buchst. a - Begriff "Tätigkeit, die nicht in den Anwendungsbereich des ...

  • doev.de PDF

    Land Hessen - Anwendungsbereich der Datenschutz-Grundverordnung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • Europäischer Gerichtshof PDF (Pressemitteilung)

    Grundsätze des Gemeinschaftsrechts - Der Petitionsausschuss eines Gliedstaats eines Mitgliedstaats unterliegt der Datenschutz-Grundverordnung

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Auch für einen Petitionsausschuss gelten die Vorgaben der DSGVO - Petionsausschuss als Verantwortlicher

  • lto.de (Pressebericht, 09.07.2020)

    Vorlage aus Wiesbaden: Wie unabhängig sind deutsche Gerichte?

  • lto.de (Pressebericht, 09.07.2020)

    EuGH teilt Bedenken des VG Wiesbaden nicht: Deutsche Gerichte sind unabhängig

  • dombert.de (Kurzinformation)

    Auch parlamentarische Ausschüsse müssen DSGVO befolgen

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    DSGVO gilt auch für den Petitionsausschuss eines Mitgliedstaates

Sonstiges (3)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ 2020, 1497
  • AnwBl 2020, 467
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • EuGH, 22.06.2021 - C-439/19

    Das Recht der Union über den Datenschutz steht der lettischen Regelung entgegen,

    Diese Ausnahme vom Anwendungsbereich der DSGVO ist, wie die anderen in ihrem Art. 2 Abs. 2 vorgesehenen Ausnahmen, eng auszulegen (vgl. in diesem Sinne Urteile vom 9. Juli 2020, Land Hessen, C-272/19, EU:C:2020:535, Rn. 68, und vom 16. Juli 2020, Facebook Ireland und Schrems, C-311/18, EU:C:2020:559, Rn. 84).

    Daraus folgt, dass Art. 2 Abs. 2 Buchst. a der DSGVO im Licht des 16. Erwägungsgrundes dieser Verordnung so zu verstehen ist, dass damit vom Anwendungsbereich dieser Verordnung allein Verarbeitungen personenbezogener Daten ausgenommen werden sollen, die von staatlichen Stellen im Rahmen einer Tätigkeit, die der Wahrung der nationalen Sicherheit dient, oder einer Tätigkeit, die derselben Kategorie zugeordnet werden kann, vorgenommen werden, so dass der bloße Umstand, dass eine Tätigkeit eine spezifische Tätigkeit des Staates oder einer Behörde ist, nicht dafür ausreicht, dass diese Ausnahme automatisch für diese Tätigkeit gilt (vgl. in diesem Sinne Urteil vom 9. Juli 2020, Land Hessen, C-272/19, EU:C:2020:535, Rn. 70).

  • Generalanwalt beim EuGH, 08.07.2021 - C-132/20

    Getin Noble Bank - Vorlage zur Vorabentscheidung - Art. 267 AEUV- Begriff

    Vgl. aus jüngerer Zeit z. B. Urteil vom 9. Juli 2020, Land Hessen (C-272/19, EU:C:2020:535, Rn. 43 und die dort angeführte Rechtsprechung).

    37 Vgl. im Einzelnen zu ähnlichen Fragen, die sich im Zusammenhang mit dem Urteil vom 9. Juli 2020, Land Hessen (C-272/19, EU:C:2020:535), ergeben, meine Schlussanträge in der Rechtssache WB u. a., Nrn. 115 bis 120.

  • Generalanwalt beim EuGH, 20.05.2021 - C-748/19

    Generalanwalt Bobek: Das Unionsrecht steht der in Polen praktizierten Abordnung

    Wenn also Zweifel daran bestehen, ob die vorlegende Einrichtung ein "Gericht" im Sinne von Art. 267 AEUV ist (weil sie wie in im Urteil Land Hessen angeblich nicht hinreichend unabhängig ist oder aus anderen Gründen), stellt diese Frage eine Vorfrage des Verfahrens dar, unabhängig davon, ob sie dem Gerichtshof im Hinblick auf die Zulässigkeit vorgelegt oder zum Gegenstand einer konkreten Vorlagefrage gemacht wurde(79).

    Darüber hinaus hat der Gerichtshof, anders als im Urteil Land Hessen, in einigen Fällen Fragen zum Begriff "Gericht" im Sinne von Art. 267 AEUV und zu der Frage beantwortet, ob die nationale Einrichtung, die das Ersuchen in einer Rechtssache stellt, als solches angesehen werden kann(82).

    Drittens hat der Gerichtshof in Urteil Land Hessen dem vorlegenden Gericht die erbetenen Klärungen gegeben.

    2 Urteile vom 19. November 2019, A. K. u. a. (Unabhängigkeit der Disziplinarkammer des Obersten Gerichts) (C-585/18, C-624/18 und C-625/18, EU:C:2019:982) (im Folgenden: Urteil A. K. u. a.), vom 26. März 2020, Miasto Lowicz und Prokurator Generalny (C-558/18 und C-563/18, EU:C:2020:234) (im Folgenden: Urteil Miasto Lowicz), vom 9. Juli 2020, Land Hessen (C-272/19, EU:C:2020:535) (im Folgenden: Urteil Land Hessen), und Beschluss vom 3. September 2020, S.A.D. Maler und Anstreicher (C-256/19, EU:C:2020:684) (im Folgenden: Urteil Maler.

    In jüngerer Zeit Urteil Land Hessen, Rn. 43 und die dort angeführte Rechtsprechung).

    73 Urteil vom 9. Juli 2020, Land Hessen (C-272/19, EU:C:2020:535).

    77 Urteil Land Hessen, Rn. 42 bis 61.

    116 Vgl. aus jüngerer Zeit Urteile Land Hessen, Rn. 52 und die dort angeführte Rechtsprechung, und vom 2. März 2021, A.B. u. a. (Ernennung von Richtern am Obersten Gericht - Klagen) (C-824/18, EU:C:2021:153, Rn. 117).

  • Generalanwalt beim EuGH, 04.03.2021 - C-357/19

    Euro Box Promotion u.a.

    16 Vgl. in diesem Sinne Urteile vom 7. März 2017, X und X (C-638/16 PPU, EU:C:2017:173, Rn. 37), vom 26. September 2018, Belastingdienst/Toeslagen (Aufschiebende Wirkung des Rechtsmittels) (C-175/17, EU:C:2018:776, Rn. 24), vom 19. November 2019, A. K. u. a. (Unabhängigkeit der Disziplinarkammer des Obersten Gerichts) (C-585/18, C-624/18 und C-625/18, EU:C:2019:982, Rn. 74), oder vom 9. Juli 2020, Land Hessen (C-272/19, EU:C:2020:535, Rn. 40 und 41).

    138 Vgl. in diesem Sinne Urteile vom 19. November 2019, A. K. u. a. (Unabhängigkeit der Disziplinarkammer des Obersten Gerichts) (C-585/18, C-624/18 und C-625/18, EU:C:2019:982, Rn. 133 und die dort angeführte Rechtsprechung), und vom 9. Juli 2020, Land Hessen (C-272/19, EU:C:2020:535, Rn. 54).

    139 Urteil vom 9. Juli 2020, Land Hessen (C-272/19, EU:C:2020:535, Rn. 56).

    140 Vgl. in diesem Sinne Urteile vom 19. November 2019, A. K. u. a. (Unabhängigkeit der Disziplinarkammer des Obersten Gerichts) (C-585/18, C-624/18 und C-625/18, EU:C:2019:982, Rn. 142), und vom 9. Juli 2020, Land Hessen (C-272/19, EU:C:2020:535, Rn. 57).

    147 Vgl. z. B. Urteile vom 19. September 2006, Wilson (C-506/04, EU:C:2006:587, Rn. 49 bis 53), oder jüngst Urteile vom 21. Januar 2020, Banco de Santander (C-274/14, EU:C:2020:17, Rn. 55 ff.), vom 9. Juli 2020, Land Hessen (C-272/19, EU:C:2020:535, Rn. 45 ff.), und vom 16. Juli 2020, Governo della Repubblica italiana (Status von italienischen Friedensrichtern) (C-658/18, EU:C:2020:572, Rn. 42 ff.).

  • EuGH, 20.04.2021 - C-896/19

    Nationale Vorschriften eines Mitgliedstaats, die dem Premierminister eine

    In diesem Zusammenhang ist die Unabhängigkeit der Richter der Mitgliedstaaten aus verschiedenen Gründen für die Rechtsordnung der Union von fundamentaler Bedeutung (Urteil vom 9. Juli 2020, Land Hessen, C-272/19, EU:C:2020:535, Rn. 45).
  • Generalanwalt beim EuGH, 06.05.2021 - C-791/19

    Generalanwalt Tanchev: Der Gerichtshof sollte urteilen, dass das polnische Gesetz

    23 Die Republik Polen bezieht sich auf die Urteile A. K. u. a., und vom 9. Juli 2020, Land Hessen (C-272/19, EU:C:2020:535).

    47 Vgl. Urteile A. K. u. a. (Rn. 142), und vom 9. Juli 2020, Land Hessen (C-272/19, EU:C:2020:535, Rn. 57).

  • VG Wiesbaden, 27.06.2019 - 6 K 565/17

    Red Notices und Freizügigkeit innerhalb der Europäischen Union

    Genau wegen dieser Bestechungsvorwürfe führte die Staatsanwaltschaft München I ein Ermittlungsverfahren, welches gegen Erfüllung einer Geldauflage gem. § 153 a Abs. 1 Satz 1 StPO letztendlich eingestellt wurde (zu der Frage, ob die Staatsanwaltschaft eine unabhängige Stelle ist, siehe EuGH, Urteil vom 27. Mai 2019 -C-509/18, ECLI:EUC:2019:457; zur Frage der Unabhängigkeit des Gerichts, siehe das Verfahren C-272/19).
  • Generalanwalt beim EuGH, 17.12.2020 - C-896/19

    Repubblika - Vorlage zur Vorabentscheidung - Art. 2 EUV - Werte der Union -

    So hat der Gerichtshof in seinem Urteil vom 9. Juli 2020, Land Hessen (C-272/19, EU:C:2020:535) zusammenfassend ausgeführt, dass sich aus der Rechtsprechung ergebe, dass "die Unabhängigkeit der Richter der Mitgliedstaaten aus verschiedenen Gründen für die Rechtsordnung der Union von fundamentaler Bedeutung ist.

    Ähnlich, jedoch in Bezug auf die Rolle von Einrichtungen der Legislative im Verfahren zur Ernennung eines Richters, Urteil vom 9. Juli 2020, Land Hessen (C-272/19, EU:C:2020:535, Rn. 54).

    45 Vgl. in diesem Sinne Urteile vom 25. Juli 2018, Minister for Justice and Equality (Mängel des Justizsystems) (C-216/18 PPU, EU:C:2018:586, Rn. 66), "Unabhängigkeit des Obersten Gerichts" (Rn. 74), vom 5. November 2019, Kommission/Polen (Unabhängigkeit der ordentlichen Gerichte) (C-192/18, EU:C:2019:924, Rn. 111), A. K. u. a. (Rn. 123), vom 21. Januar 2020, Banco de Santander (C-274/14, EU:C:2020:17, Rn. 63), vom 26. März 2020, Überprüfung Simpson/Rat und HG/Kommission (C-542/18 RX-II und C-543/18 RX-II, EU:C:2020:232, Rn. 71), sowie vom 9. Juli 2020, Land Hessen (C-272/19, EU:C:2020:535, Rn. 52).

  • VG Wiesbaden, 31.08.2020 - 6 K 1016/15

    Zur Auskunftspflicht des Petitionsausschusses eines Landtages

    Mit Urteil des Europäischen Gerichtshofes vom 9. Juli 2020 in der Rechtssache C 272/19 erkannte dieser:.

    Die Frage der Unabhängigkeit des Gerichts wurde insoweit beantwortet, als sich der Gerichtshof für zuständig über das Ersuchen als solches erklärt hat und dabei zugrunde legte, dass der erkennende Einzelrichter nur aus „dem Präsidenten des Verwaltungsrechts Wiesbaden“ bestehe (C 272/19, Rn. 49).

    In seiner Entscheidung vom 09.07.2020 (Az. C 272/19) geht der Europäische Gerichtshof offensichtlich von einer der Unabhängigkeit des Richters aus, wie sich diese aus Art. 97 Abs. 1 GG ergibt, wenn er sich bei seinen Ausführungen letztendlich nur auf die Unabhängigkeit des vorlegenden Richters bezieht, den er als „Präsident des Verwaltungsgerichts Wiesbaden“ bezeichnet (in der französischen Fassung: „du seul président du Verwaltungsgericht Wiesbaden - C 272/10, Rn. 49 ).

  • Generalanwalt beim EuGH, 02.09.2021 - C-175/20

    Valsts ieņēmumu dienests (Traitement des données personnelles à des

    12 Vgl. beispielsweise Urteil vom 9. Juli 2020, Land Hessen (C-272/19, EU:C:2020:535, Rn. 68).

    24 Zu einer aktuellen Darstellung der Datenverarbeitung durch Behörden vgl. Urteil vom 9. Juli 2020, Land Hessen (C-272/19, EU:C:2020:535, Rn. 64 und 65).

  • Generalanwalt beim EuGH, 04.03.2021 - C-811/19

    FQ u.a.

  • EuGH, 20.01.2021 - C-293/20

    Bezirkshauptmannschaft Kirchdorf - Vorlage zur Vorabentscheidung - Art. 53 Abs. 2

  • Generalanwalt beim EuGH, 04.03.2021 - C-379/19

    DNA- Serviciul Teritorial Oradea

  • LG Erfurt, 19.11.2020 - 8 O 559/20
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   VG Wiesbaden, 28.03.2019 - 6 K 1016/15.WI   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,8373
VG Wiesbaden, 28.03.2019 - 6 K 1016/15.WI (https://dejure.org/2019,8373)
VG Wiesbaden, Entscheidung vom 28.03.2019 - 6 K 1016/15.WI (https://dejure.org/2019,8373)
VG Wiesbaden, Entscheidung vom 28. März 2019 - 6 K 1016/15.WI (https://dejure.org/2019,8373)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,8373) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    Fachaufsicht, Gericht, Hessisches Ministerium der Justiz, Landtag, Petition, ...
    Die Vorlage dient der Klärung, ob der Petitionsausschuss des Hessischen Landtages als "Behörde" im Sinne der Definition des Verantwortlichen nach der Datenschutzgrundverordnung zu behandeln ist. Es spricht viel dafür, dass einem Petenten Auskunft über die über ihn ...

  • datenschutz.eu

    EuGH-Vorlage: Datenschutz und richterliche Unabhängigkeit

  • Anwaltsblatt

    GrCH Art. 47 Abs. 2; AEUV Art. 267
    Gericht hält sich selbst für nicht unabhängig nach europäischem Recht

  • Anwaltsblatt

    GrCH Art. 47 Abs. 2; AEUV Art. 267
    Gericht hält sich selbst für nicht unabhängig nach europäischem Recht

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • hessen.de (Pressemitteilung)

    EuGH-Vorlage zu Datenschutz und richterlicher Unabhängigkeit

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    VG Wiesbaden legt EuGH vor: Unterfällt Petitionsausschuss der DSGVO - können hessische Verwaltungsgerichte Vorlagefragen an EuGH richten

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Fragen zur DSGVO und richterlicher Unabhängigkeit

  • lto.de (Pressebericht, 09.05.2019)

    VG-Richter zweifelt an Unabhängigkeit seines Gerichts

  • Jurion (Kurzinformation)

    EuGH Fragen zu Datenschutz und richterlicher Unabhängigkeit vorgelegt

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    EuGH-Vorlage zu DSGVO-Fragen: Reichweite des Auskunftsanspruchs und Unabhängigkeit der deutschen Gerichte

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • AnwBl 2019, 425
  • AnwBl Online 2019, 597
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BVerwG, 15.08.2019 - 1 C 32.18

    EuGH soll Fragen zum Begriff des "Familienangehörigen" im Sinne der

    Der Senat sieht mit Blick auf die Gründe des dem Verfahren C-272/19 des Gerichtshofs der Europäischen Union zugrunde liegenden Beschlusses des Verwaltungsgerichts Wiesbaden vom 28. März 2019 - 6 K 1016/15 - (juris) keine Veranlassung, an seiner Berechtigung zu einer Vorlage nach Art. 267 AEUV zu zweifeln.
  • BVerwG, 09.05.2019 - 1 C 14.19

    Einreiseverbot gegen einen Drittstaatsangehörigen zu "nichtmigrationsbedingten"

    Der Senat sieht mit Blick auf den dem Verfahren C-272/19 zugrunde liegenden Beschluss des Verwaltungsgerichts Wiesbaden vom 28. März 2019 - 6 K 1016/15.WI - keine Veranlassung, an seiner Berechtigung zu einer Vorlage nach Art. 267 AEUV zu zweifeln.
  • OVG Sachsen, 29.11.2019 - 6 B 143/18

    Glücksspielrechtliche Erlaubnis; Spielhalle; Untersagung des Betriebs einer

    In diesem Zusammenhang verweist die Antragstellerin auf einen Beschluss des Verwaltungsgerichts Wiesbaden (VG Wiesbaden, Beschl. v. 28. März 2019 - 6 K 1016/15.Wi -, juris), mit welchem dem Europäischen Gerichtshof die Frage zur Vorabentscheidung vorgelegt wurde, ob es sich beim "vorlegenden Gericht um ein unabhängiges Gericht im Sinne von Art. 267 AEUV i. V. m. Art. 47 Abs. 2 Charta der Grundrechte der Europäischen Union (GrCH)" handele.

    18 1. Der Senat ist als gesetzlicher Richter zur Entscheidung über die Beschwerde berufen (Art. 101 Abs. 1 Satz 2 GG).19 1.1 Der Senat sieht mit Blick auf den dem Vorlageverfahren C-272/19 zugrunde liegenden Beschluss des Verwaltungsgerichts Wiesbaden (Beschl. vom 28. März 2019 - 6 K 1016/15.WI -, juris), wonach erhebliche Zweifel bestünden, ob die Verwaltungsgerichte in Hessen "unabhängige und unparteiische Gerichte i. S. v. Art. 47 Abs. 2 GrCH" sind, und ungeachtet des Ausgangs dieses Vorlageverfahrens keine Veranlassung, seine Berechtigung zur Entscheidung über die Beschwerde in Frage zu stellen (siehe BVerwG, Beschl. v. 9. Mai 2019 - 1 C 14.19 -, juris Rn. 53).

  • BVerwG, 14.05.2019 - 1 C 5.18

    Zuerkennung einem Staatenlosen die Eigenschaft als ipso facto-Flüchtling (hier:

    Der Senat sieht mit Blick auf die Gründe des dem Verfahren C-272/19 zugrunde liegenden Beschlusses des Verwaltungsgerichts Wiesbaden vom 28. März 2019 - 6 K 1016/15 - keine Veranlassung, an seiner Berechtigung zu einer Vorlage nach Art. 267 AEUV zu zweifeln.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 12.02.2020 - 11 A 324/20
    Die Auffassung des VG Wiesbaden, das hier entgegen § 6 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2, Abs. 4 VwGO durch den Einzelrichter tätig geworden ist, in seinem Beschluss vom 28. März 2019 - 6 K 1016/15.WI - teilt der Senat - auch angesichts der im Zulassungsantrag angesprochenen Umstände der Justizverwaltung - nicht.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 25.05.2020 - 2 A 1990/19
    Die auf S. 2 der Zulassungsbegründung genannte Vorlagefrage aus dem Beschluss des Verwaltungsgerichts Wiesbaden vom 28. März 2019 (6 K 1016/15.WI) ist in einem ganz anderen Zusammenhang ergangen; einen konkreten Bezug zu der Frage, ob der Kläger aufgrund des hier angegriffenen Bescheides zur Zahlung von Rundfunkbeiträgen verpflichtet ist, stellt die Zulassungsbegründung nicht her und eine solche ist auch sonst nicht erkennbar.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht