Schlußanträge unten: Generalanwalt beim EuGH, 18.04.1991

Rechtsprechung
   EuGH, 25.07.1991 - C-288/89   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1991,161
EuGH, 25.07.1991 - C-288/89 (https://dejure.org/1991,161)
EuGH, Entscheidung vom 25.07.1991 - C-288/89 (https://dejure.org/1991,161)
EuGH, Entscheidung vom 25. Juli 1991 - C-288/89 (https://dejure.org/1991,161)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1991,161) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • lexetius.com
  • EU-Kommission PDF

    Stichting Collectieve Antennevoorziening Gouda / Commissariaat voor de Media

    EWG-Vertrag, Artikel 56 und 59
    1. Freier Dienstleistungsverkehr - Bestimmungen des Vertrages - Tragweite - Grenzen

  • EU-Kommission

    Stichting Collectieve Antennevoorziening Gouda / Commissariaat voor de Media

  • Wolters Kluwer

    Beschränkungen des freien Dienstleistungsverkehrs; Voraussetzungen für die Übertragung von Werbemitteilungen in Rundfunkprogrammen und Fernsehprogrammen aus anderen Mitgliedstaaten; Struktur der in anderen Mitgliedstaaten niedergelassenen Sendeanstalten

  • Judicialis

    EWG-Vertrag Art. 56; ; EWG-Vertrag Art. 59; ; Mediawet Art. 66

  • Juristenzeitung(kostenpflichtig)

    Zum freien Dienstleistungsverkehr im grenzüberschreitenden Rundfunk

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Sonstiges

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Freier Dienstleistungsverkehr - Voraussetzungen für die Übertragung von Werbemitteilungen, die in von anderen Mitgliedstaaten aus gesendeten Hörfunk- oder Fernsehprogrammen enthalten sind.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • GRUR Int. 1993, 223
  • afp 1992, 46
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (104)

  • EuGH, 29.04.1999 - C-224/97

    Ciola

    Innerstaatliche Vorschriften, die nicht unterschiedslos auf alle Dienstleistungen ohne Rücksicht auf den Wohnsitz des Empfängers anwendbar und somit diskriminierend sind, lassen sich mit dem Gemeinschaftsrecht nur dann vereinbaren, wenn sie unter eine ausdrücklich abweichende Bestimmung, wie z. B. Artikel 56 EWG-Vertrag, fallen (vgl. Urteil vom 26. April 1988 in der Rechtssache 352/85, Bond van Adverteerders u. a., Slg. 1988, 2085, Randnr. 32); wirtschaftliche Ziele können jedoch keine Gründe der öffentlichen Ordnung im Sinne dieses Artikels sein (Urteil vom 25. Juli 1991 in der Rechtssache C-288/89, Collectieve Antennevoorziening Gouda, Slg. 1991, I-4007, Randnr. 11).
  • Generalanwalt beim EuGH, 16.06.1994 - C-23/93

    TV10 SA gegen Commissariaat voor de Media. - Freier Dienstleistungsverkehr -

    Die Anwendung der abstrakten Kriterien auf Teile des niederländischen Mediengesetzes hat der Gerichtshof bereits in den Urteilen C-288/89(37), C-353/89(38) und C-148/91(39) vorgenommen.

    (12) - Ausdrücklich: Urteil vom 30. April 1974 in der Rechtssache 155/73 (Sacchi, Slg. 1974, 409, Randnr. 6); implizit: in den Urteilen vom 18. Juni 1991 in der Rechtssache C-260/89 (ERT, Slg. 1991, I-2925, Randnrn. 19 f.); vom 25. Juli 1991 in der Rechtssache C-288/89 (Collectieve Antennevoorziening Gouda, Slg. 1991, I-4007); vom 25. Juli 1991 in der Rechtssache C-353/89 (Kommission/Niederlande, Slg. 1991, I-4069); vom 3. Februar 1993 in der Rechtssache C-148/91 (Veronica Omröp Organisatie, Slg. 1993, I-487).

    (25) - Urteil vom 25. Juli 1991 in der Rechtssache C-288/89 (a. a. O., Randnr. 10).

    (27) - Vgl. Rechtssache C-288/89 (a. a. O., Randnr. 11).

    (33) - Vgl. Rechtssache C-288/89 (a. a. O., Randnr. 14).

    (36) - Z. B. Rechtssache 205/84 (Kommission/Deutschland, a. a. O., Randnrn. 41 ff.); Rechtssache C-288/89 (Collectieve Antennevoorziening Gouda, a. a. O., Randnr. 15).

    (37) - Urteil vom 25. Juli 1991 in der Rechtssache C-288/89 (a. a. O.).

    (40) - Rechtssache 148/91 (a. a. O., Randnr. 9) unter Bezugnahme auf Rechtssache C-353/89 (a. a. O., Randnrn. 3, 29 und 30) und Rechtssache C-288/89 (a. a. O., Randnrn. 22 und 23).

    (41) - Rechtssache C-148/91 (a. a. O., Randnr. 10) unter Bezugnahme auf Rechtssache C-353/89 (a. a. O., Randnrn. 41 und 42) und Rechtssache C-288/89 (a. a. O., Randnrn. 23 und 24).

  • EuGH, 10.05.1995 - C-384/93

    Alpine Investments / Minister van Financiën

    45 Hinsichtlich der Verhältnismässigkeit der in Rede stehenden Beschränkung ist daran zu erinnern, daß die Anforderungen an Dienstleistungserbringer nach ständiger Rechtsprechung geeignet sein müssen, die Verwirklichung des mit ihnen angestrebten Ziels zu gewährleisten, und daß sie nicht über das zur Erreichung dieses Ziels Erforderliche hinausgehen dürfen (Urteil vom 25. Juli 1991 in der Rechtssache C-288/89, Collectieve Antennevoorziening Gouda u. a., Slg. 1991, I-4007, Randnr. 15).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   Generalanwalt beim EuGH, 18.04.1991 - C-288/89   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1991,17144
Generalanwalt beim EuGH, 18.04.1991 - C-288/89 (https://dejure.org/1991,17144)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 18.04.1991 - C-288/89 (https://dejure.org/1991,17144)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 18. April 1991 - C-288/89 (https://dejure.org/1991,17144)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1991,17144) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • EU-Kommission PDF

    Stichting Collectieve Antennevoorziening Gouda und andere gegen Commissariaat voor de Media.

    Freier Dienstleistungsverkehr - Voraussetzungen für die Übertragung von Werbemitteilungen, die in von anderen Mitgliedstaaten aus gesendeten Hörfunk- oder Fernsehprogrammen enthalten sind

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • Generalanwalt beim EuGH, 11.06.1991 - C-159/90

    The Society for the Protection of Unborn Children Ireland Ltd gegen Stephen

    Diese Auffassung wurde in der Zwischenzeit auch noch von Generalanwalt Tesauro in seinen Schlussanträgen vom 18. April 1991 in den Rechtssachen C-353/89 (Kommission/Niederlande), und C-288/89 (Gouda [Nr. 12]) übernommen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht