Rechtsprechung
   EuGH, 08.07.2004 - C-502/01, C-31/02   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2004,2682
EuGH, 08.07.2004 - C-502/01, C-31/02 (https://dejure.org/2004,2682)
EuGH, Entscheidung vom 08.07.2004 - C-502/01, C-31/02 (https://dejure.org/2004,2682)
EuGH, Entscheidung vom 08. Juli 2004 - C-502/01, C-31/02 (https://dejure.org/2004,2682)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,2682) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • lexetius.com

    Soziale Sicherheit - Freizügigkeit der Arbeitnehmer - EG-Vertrag - Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 - Leistungen zur Deckung des Risikos der Pflegebedürftigkeit - Übernahme der Rentenversicherungsbeiträge des eine pflegebedürftige Person pflegenden Dritten durch die ...

  • Judicialis
  • Europäischer Gerichtshof

    Barth

  • Europäischer Gerichtshof

    Gaumain-Cerri

  • EU-Kommission

    Silke Gaumain-Cerri gegen Kaufmännische Krankenkasse - Pflegekasse und Maria Barth gegen Landesversicherungsanstalt Rheinprovinz.

    1. Soziale Sicherheit der Wanderarbeitnehmer und -selbständigen - Gemeinschaftsregelung - Sachlicher Geltungsbereich - Leistungen aufgrund eines nationalen Systems der sozialen Sicherheit zur Deckung des Risikos der Pflegebedürftigkeit - Übernahme der ...

  • EU-Kommission

    Silke Gaumain-Cerri gegen Kaufmännische Krankenkasse - Pflegekasse und Maria Barth gegen Landes

    Soziale Sicherheit für Wanderarbeitnehmer

  • Wolters Kluwer

    Vorlagefragen in Rechtsstreitigkeiten wegen der Ablehnung der Tragung von Rentenversicherungsbeiträgen für Dritte, die eine pflegebedürftige Person betreuen, die Leistungen aus der deutschen Pflegeversicherung erhält; Einordnung einer Leistung wie die Tragung der ...

Kurzfassungen/Presse (3)

Papierfundstellen

  • EuZW 2004, 573
  • NZS 2005, 88
  • DVBl 2004, 1498 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (26)

  • EuGH, 16.07.2009 - C-208/07

    von Chamier-Glisczinski - Soziale Sicherheit - Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 -

    Der Gerichtshof hat für das im Ausgangsverfahren in Rede stehende Pflegeversicherungssystem aber bereits entschieden, dass die Leistungen der Pflegeversicherung in Gestalt einer Übernahme oder Erstattung der durch die Pflegebedürftigkeit des Betroffenen entstandenen Kosten eines Pflegeheims unter den Begriff der Sachleistungen im Sinne des Titels III der Verordnung Nr. 1408/71 fallen (vgl. in diesem Sinne Urteile Molenaar, Randnrn. 6 und 32, sowie vom 8. Juli 2004, Gaumain-Cerri und Barth, C-502/01 und C-31/02, Slg. 2004, I-6483, Randnr. 26), wobei die genannten Leistungen u. a. die vollstationäre Pflege nach Art. 43 SGB XI umfassen.
  • EuGH, 30.06.2011 - C-388/09

    da Silva Martins

    Dieser Betrachtungsweise ist in anderen Rechtssachen, die die deutsche Pflegeversicherung betrafen, gefolgt worden (vgl. Urteile vom 8. Juli 2004, Gaumain-Cerri und Barth, C-502/01 und C-31/02, Slg. 2004, I-6483, Randnrn. 19 bis 23 sowie 25 und 26, und vom 16. Juli 2009, von Chamier-Glisczinski, C-208/07, Slg. 2009, I-6095, Randnr. 40).
  • BSG, 28.09.2006 - B 3 P 3/05 R

    Leistungen der privaten Pflegeversicherung im EU-Ausland - Kostenprivilegierung

    In einer weiteren Entscheidung hat er diese Rechtsprechung bestätigt und zusätzlich festgestellt, dass dies auch für den Bereich der privaten Pflegeversicherung gilt (EuGH, Urteil vom 8. Juli 2004 - C-502/01 und C-31/01 , EuGHE 2004, Teil I, S 6483, 6527 RdNr 22 = NZS 2005, 88).

    Die hier streitigen Leistungen aus dem privatrechtlichen Pflegeversicherungsvertrag unterliegen zwar grundsätzlich dem Anwendungsbereich der "Verordnung des Rates der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) Nr. 1408/71 über die Anwendung der Systeme der sozialen Sicherheit auf Arbeitnehmer und Selbstständige sowie deren Familienangehörige, die innerhalb der Gemeinschaft zu- und abwandern" (EWGV 1408/71), da sich der Abschluss eines derartigen Vertrages unmittelbar aus der Anwendung der deutschen sozialversicherungsrechtlichen Vorschriften ergibt (EuGH, Urteil vom 8. Juli 2004, aaO).

  • BSG, 25.02.2015 - B 3 P 6/13 R

    Soziale Pflegeversicherung - Ruhen des Pflegegeldanspruchs bei einem länger als

    Mit Urteil vom 5.3.1998 (C-160/96 - Slg 1998, I-843 RdNr 28 ff = SozR 3-3300 § 34 Nr. 2 S 16 ff Ë?MolenaarË?) hat der EuGH koordinationsrechtlich eine Zuordnung des Risikos der Pflegebedürftigkeit zu dem Risikobereich der Krankheit iS von Art. 4 Abs. 1 Buchst a VO (EWG) Nr. 1408/71 (jetzt Art. 3 Abs. 1 Buchst a VO Nr. 883/2004) vorgenommen (seither stRspr, vgl mit Blick auf die deutsche Pflegeversicherung: EuGH Urteil vom 8.7.2004 - C-31/02, C-502/01 - Slg 2004, I-6483 RdNr 19 ff = SozR 4-3300 § 44 Nr. 2 RdNr 19 ff Ë?Gaumain-Cerri und BarthË?; EuGH Urteil vom 16.7.2009 - C-208/07 - Slg 2009, I-6095 RdNr 40 = SozR 4-6050 Art. 19 Nr. 3 RdNr 40 Ë?Chamier-GlisczinskiË?) .
  • Generalanwalt beim EuGH, 03.05.2007 - C-299/05

    Kommission / Parlament und Rat - Beitragsunabhängige Sonderleistungen -

    45 - Urteile vom 5. März 1998, Molenaar (C-160/96, Slg. 1998, I-843, Randnrn. 22, 24 und 25), Jauch (zitiert in Fn. 15, Randnr. 28), vom 8. Juli 2004, Gaumain-Cerri (C-502/01 und C-31/02, Slg. 2004, I-6483, Randnr. 20), und Hosse (zitiert in Fn. 35, Randnr. 46).

    75 - Vgl. zuletzt das Urteil Gaumain-Cerri (zitiert in Fn. 45, Randnrn. 20 und 21) sowie das Urteil Molenaar (zitiert in Fn. 45).

    76 - Vgl. das Urteil Gaumain-Cerri (zitiert in Fn. 45, Randnr. 21).

  • LSG Baden-Württemberg, 18.07.2014 - L 4 P 5119/11

    Soziale Pflegeversicherung - Verhinderungspflege im Ausland

    Nach der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) handele es sich bei Pflegegeld um Geldleistungen der Krankenversicherung im Sinne der EWG-Verordnung Nr. 1408/71, die auch ins Europäische Union (EU)-Ausland zu exportieren seien und bei einem Aufenthalt im EU-Ausland bzw. einem diesem gleichgestellten Land generell nicht ruhten (EuGH, Urteile vom 5. März 1998 - C-160/96 - sowie 8. Juli 2004 - C-502/01 und C-31/02 - alle in juris).

    Im Übrigen hat auch der EuGH entschieden, dass es sich bei den Geldleistungen wegen Pflege, wie dem Pflegegeld, aber auch den Rentenversicherungsbeiträgen für Personen, von denen sich ein Pflegebedürftiger Leistungen der häuslichen Pflege erbringen lässt, um Geldleistungen der Krankenversicherung im Sinne der EWG-Verordnung Nr. 1408/71 (nunmehr EG-Verordnung 883/2004) handelt, die auch ins EU-Ausland zu exportieren sind, also beim Aufenthalt im EU-Ausland bzw. in einem diesem gleichgestellten Land (wie die Schweiz) generell nicht ruhen (vgl. EuGH, Urteile vom 5. März 1998 - C-160/96 - sowie 8. Juli 2004 - C-502/01 und C-31/01 -, a.a.O.).

  • EuGH, 12.07.2012 - C-562/10

    Kommission / Deutschland - Vertragsverletzungsklage - Art. 56 AEUV - Deutsche

    Nach dieser Rechtsprechung fallen die Leistungen der Pflegeversicherung, die in der Übernahme oder Erstattung der durch die Pflegebedürftigkeit des Versicherten entstandenen Kosten bestehen, darunter insbesondere der Kosten, die die häusliche Pflege durch Dritte sowie die Lieferung und die Installation von für den Versicherten notwendigen Einrichtungen decken sollen, unter den Begriff "Sachleistungen" im Sinne von Titel III der Verordnung Nr. 1408/71 (vgl. in diesem Sinne Urteile Molenaar, Randnrn. 5, 6, 23 und 32, und vom 8. Juli 2004, Gaumain-Cerri und Barth, C-502/01 und C-31/02, Slg. 2004, I-6483, Randnr. 26).
  • BSG, 26.01.2005 - B 12 P 4/02 R

    Pflegeversicherung - keine Versicherungspflicht bei Wohnsitz in Mitgliedstaat

    Sie gelten auch für Leistungen bei Pflegebedürftigkeit, da diese Leistungen bei Krankheit iS von Art. 4 Abs. 1 Buchstabe a EWGV 1408/71 sind (vgl EuGH, Urteil vom 5. März 1998 - C-160/96 - , EuGHE I 1998, 843, 887 f = SozR 3-3300 § 34 Nr. 2 S 15, Urteil vom 8. Juli 2004 - C-502/01 und C-31/02 - , AmtlMitt LVA Rheinprovinz 2004, S 445 ff; Urteil vom 8. März 2001 - C-215/99 -, , EuGHE I 2001, 1901, 1945 = SozR 3-6050 Art. 10a Nr. 1 S 7, zum Pflegegeld nach österreichischem Recht; s nunmehr auch Art. 3 Nr. 1a, Art. 34 EWGV 883/2004).
  • BSG, 28.05.2008 - B 12 P 3/06 R

    Soziale Pflegeversicherung - kein Recht auf freiwillige Weiterversicherung nach §

    Denn wie der EuGH in der Rechtssache Molenaar entschieden hat (Urteil vom 5.3.1998, C-160/96, EuGHE I 1998-III, 880, 887 RdNr 25 = SozR 3-3300 § 34 Nr. 2 S 15) und seit dem in ständiger Rechtsprechung vertritt (vgl Urteil vom 8.7.2004, C-502/01 und C-31/02, "Gaumain-Cerri und Barth", EuGHE I 2004-VII, 6514, 6526 = SozR 4-3300 § 44 Nr. 2, jeweils RdNr 19; Urteil vom 8.3.2001, C-215/99 "Jauch", EuGHE I 2001-III, 1933, 1943 RdNr 24 = SozR 3-6050 Art. 10a Nr. 1 S 6 zum Pflegegeld nach österreichischem Recht; siehe nunmehr auch Art. 3 Abs. 1 Buchst a, Art. 34 EWGV 883/2004), stellen Leistungen der SPV bei Pflegebedürftigkeit ungeachtet gewisser Besonderheiten Leistungen bei Krankheit iS von Art. 4 Abs. 1 Buchst a EWGV 1408/71 dar.
  • BSG, 26.01.2005 - B 12 P 9/03 R

    Notwendige Beiladung - Verfahrensfehler - Nichtberücksichtigung im

    Die Vorschriften der EWGV 1408/71 gelten auch für die Leistungen des SGB XI, da Leistungen bei Pflegebedürftigkeit Leistungen bei Krankheit iS von Art. 4 Abs. 1 Buchst a EWGV 1408/71 sind (vgl EuGH, Urteil vom 5. März 1998 - C-160/96 - , EuGHE I, 1998, 843, 889 f = SozR 3-3300 § 43 Nr. 2 S 15, Urteil vom 8. Juli 2004, C-502/01 und C-31/02 - , AmtlMittLVA Rheinprovinz 2004, S 445 ff; Urteil vom 8. März 2001 - C-215/99 - , SozR 3-6050 Art. 10a Nr. 1 S 7 zum Pflegegeld nach österreichischem Recht; siehe nunmehr auch Art. 3 Nr. 1a, Art. 34 EWGV 883/2004).
  • LSG Bayern, 08.02.2012 - L 2 P 35/09

    Ruhen von Ansprüchen auf vollstationäre Pflege nach § 34 SGB XI bei dauerhaftem

  • Generalanwalt beim EuGH, 15.05.2008 - C-228/07

    Petersen - Leistungen bei Arbeitslosigkeit oder bei Invalidität -

  • EuGH, 25.07.2018 - C-679/16

    A (Aide pour une personne handicapée) - Vorlage zur Vorabentscheidung -

  • LSG Baden-Württemberg, 11.05.2007 - L 4 P 2828/06

    Verhinderungspflege im EU-Ausland

  • LSG Rheinland-Pfalz, 16.12.2004 - L 5 P 19/04

    Private Pflegeversicherung - Kostenerstattungsanspruch für selbstbeschaffte Hilfe

  • EuGH, 16.09.2015 - C-433/13

    Kommission / Slowakei

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 18.06.2008 - L 12 AL 178/06

    Arbeitslosenversicherung

  • Generalanwalt beim EuGH, 20.10.2005 - C-286/03

    Hosse - Soziale Sicherheit der Wanderarbeitnehmer - Leistungen bei

  • Generalanwalt beim EuGH, 24.05.2012 - C-62/11

    Feyerbacher - Vorrechte und Befreiungen der Europäischen Union - Rechtscharakter

  • Generalanwalt beim EuGH, 30.04.2009 - C-103/08

    Gottwald - Art. 12 EG - Verbot der Diskriminierung aus Gründen der

  • LSG Baden-Württemberg, 11.05.2007 - L 4 P 2963/06

    Verhinderungspflege im Ausland

  • SG Aachen, 28.11.2006 - S 11 AL 50/06

    Arbeitslosenversicherung

  • LSG Baden-Württemberg, 23.03.2018 - L 4 P 4340/16

    Pflegeversicherung der Rentner - Entfallen der Versicherungspflicht mit

  • Generalanwalt beim EuGH, 31.01.2018 - C-679/16

    A - Vorlage zur Vorabentscheidung - Art. 20 und 21 AEUV - Unionsbürgerschaft -

  • Generalanwalt beim EuGH, 05.10.2016 - C-430/15

    Tolley - Vorabentscheidungsersuchen - Soziale Sicherheit der Wandererwerbstätigen

  • Generalanwalt beim EuGH, 18.04.2012 - C-562/10

    Kommission / Deutschland - Vertragsverletzung eines Mitgliedstaats - Art. 56 AEUV

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   EuGH, 12.04.2005 - C-502/01, C-31/02   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2005,35621
EuGH, 12.04.2005 - C-502/01, C-31/02 (https://dejure.org/2005,35621)
EuGH, Entscheidung vom 12.04.2005 - C-502/01, C-31/02 (https://dejure.org/2005,35621)
EuGH, Entscheidung vom 12. April 2005 - C-502/01, C-31/02 (https://dejure.org/2005,35621)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,35621) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Sonstiges

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Vorabentscheidungsersuchen des Sozialgerichts Hannover - Auslegung der Verordnung Nr. 1408/71 - Anwendungsbereich ("Leistungen bei Krankheit", "Leistungen bei Alter", Artikel 4 Absatz 1 Buchstabe a und Buchstabe c) - Leistung bei Pflegebedürftigkeit - Frage nach der ...

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   EuGH, 08.07.2004 - C-31/02, C-502/01   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2004,26977
EuGH, 08.07.2004 - C-31/02, C-502/01 (https://dejure.org/2004,26977)
EuGH, Entscheidung vom 08.07.2004 - C-31/02, C-502/01 (https://dejure.org/2004,26977)
EuGH, Entscheidung vom 08. Juli 2004 - C-31/02, C-502/01 (https://dejure.org/2004,26977)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,26977) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse (2)

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zur Entscheidung des EuGH vom 8.7.2004, Rs. C-152/02 und C-31/02 (Rentenversicherungsbeiträge und Pflegeversicherung)" von Prof. Dr. Dr. h.c. Eberhard Eichenhofer, original erschienen in: ZESAR 2005, 397 - 399.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   Generalanwalt beim EuGH, 02.12.2003 - C-502/01, C-31/02   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,15132
Generalanwalt beim EuGH, 02.12.2003 - C-502/01, C-31/02 (https://dejure.org/2003,15132)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 02.12.2003 - C-502/01, C-31/02 (https://dejure.org/2003,15132)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 02. Dezember 2003 - C-502/01, C-31/02 (https://dejure.org/2003,15132)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,15132) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Europäischer Gerichtshof

    Gaumain-Cerri

  • Europäischer Gerichtshof

    Barth

  • EU-Kommission

    Silke Gaumain-Cerri gegen Kaufmännische Krankenkasse - Pflegekasse und Maria Barth gegen Landesversicherungsanstalt Rheinprovinz.

    Soziale Sicherheit - Freizügigkeit der Arbeitnehmer - EG-Vertrag - Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 - Leistungen zur Deckung des Risikos der Pflegebedürftigkeit - Übernahme der Rentenversicherungsbeiträge des eine pflegebedürftige Person pflegenden Dritten durch die ...

  • EU-Kommission

    Silke Gaumain-Cerri gegen Kaufmännische Krankenkasse - Pflegekasse und Maria Barth gegen Landes

    Soziale Sicherheit für Wanderarbeitnehmer

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   EuGH, 12.04.2005 - C-31/02   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2005,37803
EuGH, 12.04.2005 - C-31/02 (https://dejure.org/2005,37803)
EuGH, Entscheidung vom 12.04.2005 - C-31/02 (https://dejure.org/2005,37803)
EuGH, Entscheidung vom 12. April 2005 - C-31/02 (https://dejure.org/2005,37803)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,37803) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht