Schlußanträge unten: Generalanwalt beim EuGH, 03.03.2016

Rechtsprechung
   EuGH, 16.06.2016 - C-351/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,14167
EuGH, 16.06.2016 - C-351/14 (https://dejure.org/2016,14167)
EuGH, Entscheidung vom 16.06.2016 - C-351/14 (https://dejure.org/2016,14167)
EuGH, Entscheidung vom 16. Juni 2016 - C-351/14 (https://dejure.org/2016,14167)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,14167) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Europäischer Gerichtshof

    Rodríguez Sánchez

    Vorlage zur Vorabentscheidung - Sozialpolitik - Richtlinie 2010/18/EU - Überarbeitete Rahmenvereinbarung, die von BUSINESSEUROPE, UEAPME, CEEP und EGB über den Elternurlaub geschlossen wurde - Vereinbarkeit von Berufs- und Familienleben - Rückkehr eines erwerbstätigen Genossenschaftsmitglieds aus dem Mutterschaftsurlaub - Antrag auf Arbeitszeitreduzierung und Änderung der Arbeitszeiten - Sachverhalt, der nicht in den Anwendungsbereich von Paragraf 6 Nr. 1 der überarbeiteten Rahmenvereinbarung fällt - Unzulässigkeit des Vorabentscheidungsersuchens

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges (3)

  • Europäischer Gerichtshof (Vorlagefragen)

    Rodríguez Sánchez

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Vorlage zur Vorabentscheidung - Sozialpolitik - Richtlinie 2010/18/EU - Überarbeitete Rahmenvereinbarung, die von BUSINESSEUROPE, UEAPME, CEEP und EGB über den Elternurlaub geschlossen wurde - Vereinbarkeit von Berufs- und Familienleben - Rückkehr eines erwerbstätigen Genossenschaftsmitglieds aus dem Mutterschaftsurlaub - Antrag auf Arbeitszeitreduzierung und Änderung der Arbeitszeiten - Sachverhalt, der nicht in den Anwendungsbereich von Paragraf 6 Nr. 1 der überarbeiteten Rahmenvereinbarung fällt - Unzulässigkeit des Vorabentscheidungsersuchens

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Vorabentscheidungsersuchen

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2016, 3090
  • NZA 2016, 935
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • EuGH, 07.09.2017 - C-174/16

    H. - Vorlage zur Vorabentscheidung - Sozialpolitik - Richtlinie 2010/18/EU -

    Zunächst ist darauf hinzuweisen, dass die Nrn. 1 bis 3 von Paragraf 5 der überarbeiteten Rahmenvereinbarung nahezu denselben Wortlaut wie die Nrn. 5 bis 7 von Paragraf 2 der Rahmenvereinbarung von 1995 haben, so dass die Auslegung der letztgenannten Bestimmungen durch den Gerichtshof auch für die erstgenannten Bestimmungen gilt (vgl. in diesem Sinne Urteil vom 16. Juni 2016, Rodríguez Sánchez, C-351/14, EU:C:2016:447, Rn. 47).
  • Generalanwalt beim EuGH, 20.03.2018 - C-12/17

    Dicu - Vorlage zur Vorabentscheidung - Sozialpolitik - Arbeitszeitgestaltung -

    30 Vgl. Urteile vom 14. April 2005, Kommission/Luxemburg (C-519/03, EU:C:2005:234, Rn. 32), vom 20. September 2007, Kiiski (C-116/06, EU:C:2007:536, Rn. 35), vom 16. Juli 2015, Maïstrellis (C-222/14, EU:C:2015:473, Rn. 31), sowie vom 16. Juni 2016, Rodríguez Sánchez (C-351/14, EU:C:2016:447).

    Die Unterscheidung zwischen Mutterschaftsurlaub und Elternurlaub ergibt sich im Übrigen ausdrücklich aus der 15. allgemeinen Erwägung der überarbeiteten Rahmenvereinbarung (vgl. auch Urteil vom 16. Juni 2016, Rodríguez Sánchez, C-351/14, EU:C:2016:447, Rn. 43).

  • Generalanwalt beim EuGH, 26.04.2017 - C-174/16

    H. - Vorlage zur Vorabentscheidung - Überarbeitete Rahmenvereinbarung über den

    23 Im Licht dessen, was der Gerichtshof in Rn. 47 des Urteils vom 16. Juni 2016, Rodríguez Sánchez (C-351/14, EU:C:2016:447), entschieden hat, gelten die Erwägungen, die der Gerichtshof zur Richtlinie 96/34 und zu der im Anhang dieser Richtlinie wiedergegebenen Rahmenvereinbarung angestellt hat, auch in Bezug auf die Richtlinie 2010/18 und die überarbeitete Rahmenvereinbarung, da Letztere keine Änderungen eingeführt hat, was bei dem Schutz, der Arbeitnehmern zum Zeitpunkt ihrer Rückkehr aus dem Elternurlaub gewährt wird, der Fall ist (für einen Vergleich siehe Paragraf 2 Nrn. 5 und 6 der Rahmenvereinbarung einerseits und Paragraf 5 Nrn. 1 und 2 der überarbeiteten Rahmenvereinbarung andererseits).

    Die Schwierigkeiten, denen Frau H. bei ihrer Rückkehr begegnet ist, hängen jedoch nicht unmittelbar mit ihrem Mutterschaftsurlaub zusammen, sondern liegen vielmehr zeitlich nach ihrem Elternurlaub, der ein spezifischer Urlaub und von den Urlauben zu unterscheiden ist, die in den Art. 15 und 16 der Richtlinie 2006/54 genannt werden (zu den Besonderheiten des Mutterschaftsurlaubs im Verhältnis zum Elternurlaub vgl. in einer umfangreichen Rechtsprechung Urteile vom 19. September 2013, Betriu Montull, C-5/12, EU:C:2013:571, Rn. 48 bis 50, und vom 16. Juni 2016, Rodríguez Sánchez, C-351/14, EU:C:2016:447, Rn. 43 und 44).

  • Generalanwalt beim EuGH, 16.02.2017 - C-75/16

    Menini und Rampanelli

    15 - Vgl. u. a. Urteile vom 18. Oktober 2012, Nolan (C-583/10, EU:C:2012:638, Rn. 46 und 47 sowie die dort angeführte Rechtsprechung), und vom 16. Juni 2016, Rodríguez Sánchez (C-351/14, EU:C:2016:447, Rn. 61 und 62).

    16 - Die vorliegende Rechtssache unterscheidet sich somit von denjenigen, in denen der Gerichtshof sich mangels Anhaltspunkten für einen unmittelbaren und unbedingten Verweis auf das Unionsrecht für unzuständig gehalten oder die Vorlagefragen für unzulässig erklärt hat (vgl. u. a. Urteile vom 21. Dezember 2011, Cicala [C-482/10, EU:C:2011:868, Rn. 23 bis 30], vom 16. Juni 2016, Rodríguez Sánchez [C-351/14, EU:C:2016:447, Rn. 65 bis 67], sowie Beschlüsse vom 9. September 2014, Parva Investitsionna Banka u. a. [C-488/13, EU:C:2014:2191, Rn. 30 bis 36], und vom 12. Mai 2016, Sahyouni [C-281/15, EU:C:2016:343, Rn. 30 bis 33]).

  • Generalanwalt beim EuGH, 27.06.2018 - C-257/17

    C und A - Vorlage zur Vorabentscheidung - Ausschluss vom Geltungsbereich der

    4 Insofern erwähnt das vorlegende Gericht die Urteile vom 18. Oktober 2012, Nolan (Rn. 46), vom 7. November 2013, Romeo (C-313/12, EU:C:2013:718, Rn. 22), und vom 16. Juni 2016, Rodríguez Sánchez (C-351/14, EU:C:2016:447, Rn. 61 und 62).
  • Generalanwalt beim EuGH, 27.06.2018 - C-380/17

    K und B - Vorlage zur Vorabentscheidung - Ausschluss vom Anwendungsbereich der

    8 Das vorlegende Gericht verweist auf die Urteile vom 18. Oktober 2012, Nolan (C-583/10, EU:C:2012:638, Rn. 46), vom 7. November 2013, Roméo (C-313/12, EU:C:2013:718, Rn. 22), und vom 16. Juni 2016, Rodríguez Sánchez (C-351/14, EU:C:2016:447, Rn. 61 und 62).
  • EuGH, 06.09.2018 - C-472/17

    Di Girolamo

    En effet, la justification d'une question préjudicielle n'est pas la formulation de telles opinions, mais est le besoin inhérent à la solution effective d'un litige (voir, notamment, arrêts du 8 septembre 2010, Winner Wetten, C-409/06, EU:C:2010:503, point 38, et du 16 juin 2016, Rodríguez Sánchez, C-351/14, EU:C:2016:447, point 56).
  • EuGH, 17.01.2019 - C-600/17

    Cipollone

    En effet, la justification d'une question préjudicielle n'est pas la formulation de telles opinions, mais est le besoin inhérent à la solution effective d'un litige (arrêts du 8 septembre 2010, Winner Wetten, C-409/06, EU:C:2010:503, point 38 ; du 16 juin 2016, Rodríguez Sánchez, C-351/14, EU:C:2016:447, point 56, ainsi que ordonnance du 6 septembre 2018, Di Girolamo, C-472/17, non publiée, EU:C:2018:684, point 26).
  • EuGH, 17.01.2019 - C-626/17

    Rossi u.a.

    En effet, la justification d'une question préjudicielle n'est pas la formulation de telles opinions, mais est le besoin inhérent à la solution effective d'un litige (arrêts du 8 septembre 2010, Winner Wetten, C-409/06, EU:C:2010:503, point 38 ; du 16 juin 2016, Rodríguez Sánchez, C-351/14, EU:C:2016:447, point 56, ainsi que ordonnance du 6 septembre 2018, Di Girolamo, C-472/17, non publiée, EU:C:2018:684, point 26).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   Generalanwalt beim EuGH, 03.03.2016 - C-351/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,3066
Generalanwalt beim EuGH, 03.03.2016 - C-351/14 (https://dejure.org/2016,3066)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 03.03.2016 - C-351/14 (https://dejure.org/2016,3066)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 03. März 2016 - C-351/14 (https://dejure.org/2016,3066)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,3066) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Europäischer Gerichtshof

    Rodríguez Sánchez

    Vorlage zur Vorabentscheidung - Sozialpolitik - Richtlinie 2010/18/EU und überarbeitete Rahmenvereinbarung über den Elternurlaub - Antrag auf Arbeitszeitänderung eines als Arbeitnehmerin beschäftigten Genossenschaftsmitglieds nach dem Mutterschaftsurlaub - Paragraf 1 Nr. 2 - Begriff des "Arbeitnehmers" - Paragraf 8 Nr. 2 - Begriff der "Verringerung des allgemeinen Schutzniveaus der Arbeitnehmer" - Paragraf 6 Nr. 1 - Prüfung des Antrags und der Antwort des Arbeitgebers - Anforderungen an die Umsetzung in nationales Recht - Mögliche unmittelbare horizontale Wirkung bei fehlender oder fehlerhafter Umsetzung

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht