Weitere Entscheidung unten: EuGH, 19.07.2017

Rechtsprechung
   EuGH, 14.06.2017 - C-422/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,18983
EuGH, 14.06.2017 - C-422/16 (https://dejure.org/2017,18983)
EuGH, Entscheidung vom 14.06.2017 - C-422/16 (https://dejure.org/2017,18983)
EuGH, Entscheidung vom 14. Juni 2017 - C-422/16 (https://dejure.org/2017,18983)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,18983) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • damm-legal.de (Kurzinformation und Volltext)

    "Sojaerzeugnis" darf nicht als "Sojamilch" bezeichnet werden

  • Europäischer Gerichtshof

    TofuTown.com

    Vorlage zur Vorabentscheidung - Gemeinsame Marktorganisation für landwirtschaftliche Erzeugnisse - Verordnung (EU) Nr. 1308/2013 - Art. 78 und Anhang VII Teil III - Beschluss 2010/791/EU - Begriffsbestimmungen, Bezeichnungen und Verkehrsbezeichnungen - "Milch" und ...

  • Europäischer Gerichtshof

    TofuTown.com

    Vorlage zur Vorabentscheidung - Gemeinsame Marktorganisation für landwirtschaftliche Erzeugnisse - Verordnung (EU) Nr. 1308/2013 - Art. 78 und Anhang VII Teil III - Beschluss 2010/791/EU - Begriffsbestimmungen, Bezeichnungen und Verkehrsbezeichnungen - "Milch" und ...

  • kanzlei.biz

    Rein pflanzliche Produkte dürfen nicht wie Milchprodukte bezeichnet werden

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Vorlage zur Vorabentscheidung - Gemeinsame Marktorganisation für landwirtschaftliche Erzeugnisse - Verordnung (EU) Nr. 1308/2013 - Art. 78 und Anhang VII Teil III - Beschluss 2010/791/EU - Begriffsbestimmungen, Bezeichnungen und Verkehrsbezeichnungen - 'Milch' und ...

  • rechtsportal.de

    VO (EU) 1308/2013 Art. 78 Abs. 2
    Vorabentscheidungsersuchen

  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Wettbewerbsrecht: Verband Sozialer Wettbewerb/TofuTown.com

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (20)

  • Europäischer Gerichtshof PDF (Pressemitteilung)

    Landwirtschaft - Rein pflanzliche Produkte dürfen grundsätzlich nicht unter Bezeichnungen wie "Milch", "Rahm", "Butter", "Käse" oder "Joghurt" vermarktet werden, die das Unionsrecht Produkten tierischen Ursprungs vorbehält

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Vegetarische bzw vegane Produkte dürfen nicht als Tofu-Butter, Pflanzenkäse oder Veggie-Cheese bezeichnet werden - TofuTown

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Tofu ist Käse. Nicht.

  • lto.de (Kurzinformation)

    Tofubutter & Co.: Milch kommt von Melken

  • ip-rechtsberater.de (Kurzinformation)

    Tofubutter? Pflanzliche Produkte dürfen nicht wie Milchprodukte bezeichnet werden

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Tofubutter? Pflanzliche Produkte dürfen nicht wie Milchprodukte bezeichnet werden

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Vermarktung von rein pflanzlichen Produkte

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    "Tofubutter" ist keine Butter

  • spiegel.de (Pressemeldung, 14.06.2017)

    Tofubutter darf nicht Tofubutter heißen

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Pflanzliche Produkte dürfen nicht mit Bezeichnungen wie "Milch", "Rahm", "Butter", "Käse" oder "Joghurt" beworben werden

  • wettbewerbszentrale.de (Kurzinformation)

    Rein pflanzliche Produkte dürfen nicht unter Bezeichnungen wie Milch, Rahm, Butter, Käse oder Joghurt vermarktet werden

  • kpw-law.de (Kurzinformation)

    Aus für Sojamilch, veganen Käse und Tofubutter

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Warum veganer Käse kein Käse ist

  • anwalt.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Rechtliche Zulässigkeit von Fleischnamen für Veggie-Produkte

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Rechtliche Zulässigkeit von Milch- und Butternamen" für Veggie-Produkte

  • Verbraucherzentrale Bundesverband (Kurzinformation)

    Rein pflanzliche Produkte dürfen nicht "Tofubutter" oder "Pflanzenkäse" heißen

  • bundesanzeiger-verlag.de (Kurzinformation)

    So ein KäseNur echter Käse darf als solcher bezeichnet werden

  • datev.de (Kurzinformation)

    Rein pflanzliche Produkte dürfen grundsätzlich nicht unter Bezeichnungen wie Milch, Rahm, Butter, Käse oder Joghurt vermarktet werden

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Milch & Co. für rein pflanzliche Produkte verboten

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Pflanzliche Produkte dürfen nicht unter dem Namen "Tofubutter" oder "Veggie-Cheese" vermarktet werden - Beschreibende Hinweise auf pflanzlichen Ursprung des Produkts haben keine Auswirkung auf Verbot

Sonstiges (2)

Papierfundstellen

  • NJW 2017, 2815
  • GRUR 2017, 828
  • GRUR Int. 2017, 777
  • EuZW 2017, 697
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • OLG Celle, 06.08.2019 - 13 U 35/19

    Keine irreführende Werbung bei Bewerbung eines pflanzlichen Produktes als

    Insoweit hat der Kläger unter Bezugnahme auf die Rechtsprechung des EuGH (Urteil vom 14. Juni 2017 - C-422/16, "Tofu-Town.com") begehrt, die Beklagte zu verurteilen, es bei Meidung eines für jeden Fall der Zuwiderhandlung festzusetzenden Ordnungsgeldes von bis zu 250.000,00 EUR, ersatzweise Ordnungshaft, oder Ordnungshaft von bis zu sechs Monaten, zu vollstrecken jeweils an dem Geschäftsführer der Beklagten, zu unterlassen, im geschäftlichen Verkehr für ihre "H. Ch."-Produkte mit den Angaben "vegane Käse-Alternative" und/oder "gereifte Käse-Alternative" zu werben, wenn dies geschieht wie auf der Homepage (Anlagen K 1 und K 2) oder auf der Produktverpackung (Anlage K 3) der Beklagten.

    Diese Bestimmungen sind nach der Rechtsprechung des EuGH (Urteil v. 14. Juni 2017, Az.: C-422/16) dahingehend auszulegen, dass die Bezeichnung "Milch" und die nach dieser Verordnung ausschließlich Milcherzeugnissen vorbehaltenen Bezeichnungen bei der Vermarktung oder Werbung zur Bezeichnung eines rein pflanzlichen Produkts nicht verwendet werden dürfen, und zwar selbst dann nicht, wenn diese Bezeichnung durch klarstellende oder beschreibende Zusätze ergänzt wird, die auf den pflanzlichen Ursprung des in Rede stehenden Produkts hinweisen.

  • LG Stade, 28.03.2019 - 8 O 64/18

    Keine Irreführung durch "Käse-Alternative"

    Die Klägerin meint, dass nach dem Urteil des EuGH vom 14.06.2017, C - 422/16, hinreichend geklärt sei, dass durch die VO (EU) Nr. 1308/2013 die Bezeichnung Milch und alle Bezeichnungen für Milcherzeugnisse, so auch die Angabe "Käse", bei der Vermarktung oder Werbung zur Bezeichnung eines rein pflanzlichen Produkt selbst dann nicht verwendet werden dürften, wenn diese Bezeichnung durch klarstellende oder beschreibende Zusätze ergänzt würden, soweit nicht ein im Anhang I des Beschlusses 2010/191/EU genannter Ausnahmefall vorläge.

    Insoweit befasst sich auch das Urteil des EuGHs vom 14.06.2017, C-422/16, mit einem anderen Sachverhalt.

  • EuGH, 19.07.2017 - C-422/16

    TofuTown.com

    Am 14. Juni 2017 hat der Gerichtshof (Siebte Kammer) das Urteil TofuTown.com (C-422/16, EU:C:2017:458) erlassen.

    Rn. 36 des Urteils vom 14. Juni 2017, TofuTown.com (C - 422/16, EU:C:2017:458), ist wie folgt zu berichtigen:.

  • Generalanwalt beim EuGH, 25.01.2018 - C-683/16

    Deutscher Naturschutzring, Dachverband der deutschen Natur- und

    Vgl. z. B. Urteil vom 14. Juni 2017, TofuTown.com (C-422/16, EU:C:2017:458, Rn. 45 und die dort angeführte Rechtsprechung).
  • EuG, 12.12.2019 - T-528/16

    OS / Kommission

    Toutefois, il est de jurisprudence constante que, s'agissant d'un domaine où, comme en l'espèce, le législateur de l'Union dispose d'un large pouvoir d'appréciation, correspondant aux responsabilités politiques qui lui sont conférées par le traité, le contrôle de proportionnalité se limite à l'examen du seul caractère manifestement inapproprié de la mesure en cause par rapport à l'objectif que l'institution compétente est chargée de poursuivre (voir, en ce sens, arrêts du 14 juin 2017, TofuTown.com, C-422/16, EU:C:2017:458, point 46 et jurisprudence citée, et du 11 décembre 2013, Andres e.a./BCE, F-15/10, EU:F:2013:194, point 318).
  • EuG, 12.12.2019 - T-529/16

    Feral / Ausschuss der Regionen

    Toutefois, il est de jurisprudence constante que, s'agissant d'un domaine où, comme en l'espèce, le législateur de l'Union dispose d'un large pouvoir d'appréciation, correspondant aux responsabilités politiques qui lui sont conférées par le traité, le contrôle de proportionnalité se limite à l'examen du seul caractère manifestement inapproprié de la mesure en cause par rapport à l'objectif que l'institution compétente est chargée de poursuivre (voir, en ce sens, arrêts du 14 juin 2017, TofuTown.com, C-422/16, EU:C:2017:458, point 46 et jurisprudence citée, et du 11 décembre 2013, Andres e.a./BCE, F-15/10, EU:F:2013:194, point 318).
  • EuGH, 25.07.2018 - C-239/17

    Teglgaard und Fløjstrupgård - Vorlage zur Vorabentscheidung - Gemeinsame

    Stehen dabei mehrere geeignete Maßnahmen zur Auswahl, ist die am wenigsten belastende zu wählen, und die verursachten Nachteile dürfen nicht außer Verhältnis zu den angestrebten Zielen stehen (Urteil vom 14. Juni 2017, TofuTown.com, C-422/16, EU:C:2017:458, Rn. 45).
  • EuG, 12.12.2019 - T-527/16

    Tàpias / Rat

    Toutefois, il est de jurisprudence constante que, s'agissant d'un domaine où, comme en l'espèce, le législateur de l'Union dispose d'un large pouvoir d'appréciation, correspondant aux responsabilités politiques qui lui sont conférées par le traité, le contrôle de proportionnalité se limite à l'examen du seul caractère manifestement inapproprié de la mesure en cause par rapport à l'objectif que l'institution compétente est chargée de poursuivre (voir, en ce sens, arrêts du 14 juin 2017, TofuTown.com, C-422/16, EU:C:2017:458, point 46 et jurisprudence citée, et du 11 décembre 2013, Andres e.a./BCE, F-15/10, EU:F:2013:194, point 318).
  • OLG Düsseldorf, 26.03.2019 - 20 U 46/18

    Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und Verpflichtungserklärung

    Angesichts dessen, dass "(Schmelz-) Käse" enthaltende Begriffe lebensmittelrechtlich für derartige Erzeugnisse unzulässig sind (EuGH GRUR 2017, 828 - TofuTown), liegt diese Bezeichnung sogar ausgesprochen nahe.
  • LG Düsseldorf, 18.04.2018 - 2a O 33/17
    Der angesprochene Verkehr wird zudem - selbst wenn "Käse" für eine vegane Käse-Alternative keinen zulässigen Begriff im Sinne des Lebensmittelrechts darstellt (vgl. EuGH, Urt. v. 14.06.2017, C-422/16, EuZW 2017, 697, Rz. 26 f. - Verband sozialer Wettbewerb e.V./TofuTown.com GmbH ) - unter "Pizzaschmelz" jegliche "Käse"-Varianten fassen, egal ob es sich um "echten" Käse aus Milch handelt oder aber einen "veganen" Käse bzw. eine anderweitige Käse-Alternative.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   EuGH, 19.07.2017 - C-422/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,26330
EuGH, 19.07.2017 - C-422/16 (https://dejure.org/2017,26330)
EuGH, Entscheidung vom 19.07.2017 - C-422/16 (https://dejure.org/2017,26330)
EuGH, Entscheidung vom 19. Juli 2017 - C-422/16 (https://dejure.org/2017,26330)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,26330) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Sonstiges

Redaktioneller Hinweis

  • Berichtigungsbeschluss

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht