Rechtsprechung
   EuGH, 09.06.2011 - C-451/10 P   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,27602
EuGH, 09.06.2011 - C-451/10 P (https://dejure.org/2011,27602)
EuGH, Entscheidung vom 09.06.2011 - C-451/10 P (https://dejure.org/2011,27602)
EuGH, Entscheidung vom 09. Juni 2011 - C-451/10 P (https://dejure.org/2011,27602)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,27602) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse

Sonstiges (2)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Rechtsmittel, eingelegt am 15. September 2010 von der Télévision française 1 SA (TF1) gegen das Urteil des Gerichts (Fünfte Kammer) vom 1. Juli 2010 in den verbundenen Rechtssachen T-568/08 und T-573/08, M6 und TF1/Kommission

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Rechtsmittel

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (24)

  • EuG, 07.11.2012 - T-137/10

    CBI / Kommission - Staatliche Beihilfen - Öffentliche Krankenhäuser -

    Da die Rechtmäßigkeit der angefochtenen Entscheidung davon abhängt, ob es Bedenken hinsichtlich der Vereinbarkeit der fraglichen Beihilfe mit dem Binnenmarkt gibt, obliegt es dem Kläger, den Beweis für das Bestehen solcher Bedenken durch ein Bündel übereinstimmender Anhaltspunkte zu erbringen (Urteil Kommission/Kronoply und Kronotex, Randnr. 59, und Beschluss des Gerichtshofs vom 9. Juni 2011, TF1/Kommission, C-451/10 P, nicht in der amtlichen Sammlung veröffentlicht, Randnr. 52).
  • EuGH, 10.10.2013 - C-38/09

    CPVO / Schräder - Kostenfestsetzung

    Die Gesamtsumme von ungefähr drei Arbeitsstunden, die auf der zur Stützung des vorliegenden Antrags auf Kostenfestsetzung vorgelegten Rechnung angegeben wurde, kann zwar tatsächlich sowohl für die Übernahme des Mandats als auch für die Vorbereitung der Prozessvollmacht und des Antrags auf eine mündliche Verhandlung als notwendig angesehen werden, doch ist der dafür verlangte Betrag, nämlich 1 280 Euro, überhöht, wenn man insbesondere bedenkt, dass es sich zum einen um überwiegend standardisierte (Beschluss vom 7. Juni 2012, France Télévisions/TF1, C-451/10 P-DEP, Randnr. 32) und zum anderen um relativ kurze und rechtlich nicht schwierige Dokumente handelt (vgl. in diesem Sinne Beschluss vom 10. September 2009, C.A.S./Kommission, C-204/07 P-DEP, Randnr. 26).
  • EuGH, 04.07.2013 - C-75/05

    Kronofrance / Deutschland u.a. - Kostenfestsetzung

    Vorab ist darauf hinzuweisen, dass der Unionsrichter nicht die Vergütungen festzusetzen hat, die die Parteien ihren eigenen Anwälten schulden, sondern den Betrag zu bestimmen hat, bis zu dem die Erstattung dieser Vergütungen von der kostenpflichtigen Partei verlangt werden kann (vgl. insbesondere Beschlüsse vom 10. September 2009, C.A.S./Kommission, C-204/07 P-DEP, Randnr. 13, und vom 7. Juni 2012, France Télévisions/TF1, C-451/10 P-DEP, Randnr. 19).
  • EuGH, 01.10.2013 - C-521/09

    Elf Aquitaine / Kommission - Kostenfestsetzung

    Nach ständiger Rechtsprechung hat der Unionsrichter nicht die von den Parteien ihren eigenen Anwälten geschuldeten Vergütungen festzusetzen, sondern den Betrag zu bestimmen, bis zu dem die Erstattung dieser Vergütungen von der zur Tragung der Kosten verurteilten Partei verlangt werden kann (vgl. u. a. Beschlüsse vom 26. November 1985, Leeuwarder Papierwarenfabriek/Kommission, 318/82, Slg. 1985, 3727, Randnr. 2, und vom 7. Juni 2012, France Télévisions/TF1, C-451/10 P-DEP, Randnr. 19).
  • EuGH, 19.02.2016 - C-15/12

    Rat / Dashiqiao Sanqiang Refractory Materials

    Il en découle également que les dépens récupérables sont limités, d'une part, aux frais exposés aux fins de la procédure devant la Cour et, d'autre part, à ceux qui ont été indispensables à ces fins (voir ordonnances France Télévisions/TF1, C-451/10 P-DEP, EU:C:2012:323, point 17, et Schwaaner Fischwaren/Rügen Fisch, C-582/11 P-DEP, EU:C:2013:754, point 17).

    La Cour, en fixant les dépens récupérables, tient compte de toutes les circonstances de l'affaire jusqu'au moment du prononcé de l'ordonnance de taxation des dépens, y compris les frais indispensables afférents à la procédure de taxation des dépens (voir ordonnances France Télévisions/TF1, C-451/10 P-DEP, EU:C:2012:323, point 18, et Conseil/Ningbo Yonghong Fasteners, C-601/12 P-DEP, EU:C:2015:726, point 14).

  • EuGH, 12.11.2015 - C-669/13

    AFT Pharmaceuticals / Mundipharma - Kostenfestsetzung

    Nach ständiger Rechtsprechung hat der Unionsrichter nicht die Vergütungen festzusetzen, die die Parteien ihren eigenen Anwälten schulden, sondern den Betrag zu bestimmen, bis zu dem die Erstattung dieser Vergütungen von der zur Tragung der Kosten verurteilten Partei verlangt werden kann (vgl. u. a. Beschlüsse C.A.S./Kommission, C-204/07 P-DEP, EU:C:2009:526, Rn. 13, und France Télévisions/TF1, C-451/10 P-DEP, EU:C:2012:323, Rn. 19).

    Außerdem kann in der Regel davon ausgegangen werden, dass die Aufgabe eines Streithelfers im Verfahren durch die Arbeit der Partei, zu deren Unterstützung er dem Rechtsstreit beigetreten ist, spürbar erleichtert wird (vgl. in diesem Sinne Beschlüsse CEF und CEF Holdings/Nederlandse Federatieve Vereniging voor de Groothandel op Elektrotechnisch Gebied und Technische Unie, C-105/04 P-DEP und C-113/04 P-DEP, EU:C:2008:8, Rn. 33, sowie France Télévisions/TF1, C-451/10 P-DEP, EU:C:2012:323, Rn. 26).

  • EuGH, 15.10.2015 - C-601/12

    Rat / Ningbo Yonghong Fasteners

    Il en découle également que les dépens récupérables sont limités, d'une part, aux frais exposés aux fins de la procédure devant la Cour et, d'autre part, à ceux qui ont été indispensables à ces fins (voir ordonnances France Télévisions/TF1, C-451/10 P-DEP, EU:C:2012:323, point 17, et Schwaaner Fischwaren/Rügen Fisch, C-582/11 P-DEP, EU:C:2013:754, point 17).

    La Cour, en fixant les dépens récupérables, tient compte de toutes les circonstances de l'affaire jusqu'au moment du prononcé de l'ordonnance de taxation des dépens, y compris les frais indispensables afférents à la procédure de taxation des dépens (voir ordonnances France Télévisions/TF1, C-451/10 P-DEP, EU:C:2012:323, point 18, et Atlas Air/Atlas Transport, C-406/11 P-DEP, EU:C:2013:817, point 10).

  • EuGH, 26.02.2015 - C-141/13

    Wedl & Hofmann / Reber - Kostenfestsetzung

    Nach ständiger Rechtsprechung hat der Unionsrichter nicht die von den Parteien ihren eigenen Anwälten geschuldeten Vergütungen festzusetzen, sondern den Betrag zu bestimmen, bis zu dem die Erstattung dieser Vergütungen von der zur Tragung der Kosten verurteilten Partei verlangt werden kann (vgl. u. a. Beschlüsse C.A.S./Kommission, C-204/07 P-DEP, EU:C:2009:526, Rn. 13, und France Télévisions/TF1, C-451/10 P-DEP, EU:C:2012:323, Rn. 19).
  • EuGH, 21.07.2016 - C-591/12

    Panrico / Bimbo

    En deuxième lieu, il convient de rappeler que, à défaut de dispositions du droit de l'Union de nature tarifaire ou relatives au temps de travail nécessaire, la Cour doit apprécier librement les données de la cause, en tenant compte de l'objet et de la nature du litige, de son importance sous l'angle du droit de l'Union ainsi que des difficultés de la cause, de l'ampleur du travail que la procédure contentieuse a pu causer aux agents ou aux conseils intervenus et des intérêts économiques que le litige a présentés pour les parties (voir, notamment, ordonnance du 7 juin 2012, France Télévisions/TF1, C-451/10 P-DEP, non publiée, EU:C:2012:323, point 20).
  • EuG, 30.04.2013 - T-640/11

    Boehringer Ingelheim International / HABM (RELY-ABLE)

    Selon une jurisprudence également constante, les griefs dirigés contre des motifs surabondants d'une décision ne sauraient entraîner l'annulation de cette décision et sont donc inopérants (voir, en ce sens, ordonnance de la Cour du 8 avril 2008, Saint-Gobain Glass Deutschland/Commission, C-503/07 P, Rec. p. I-2217, point 62 ; arrêt de la Cour du 29 mars 2011, Anheuser-Busch/Budejovický Budvar, C-96/09 P, Rec. p. I-2131, point 211 ; ordonnances de la Cour du 9 juin 2011, TF1/Commission, C-451/10 P, non encore publiée au Recueil, point 63, et du 13 septembre 2011, Wilfer/OHMI, C-546/10 P, non encore publiée au Recueil, point 39).
  • EuGH, 30.01.2019 - C-105/15

    EZB/ Malli

  • EuG, 30.11.2016 - T-623/11

    Pico Food / EUIPO - Sobieraj (MILANÓWEK CREAM FUDGE)

  • EuG, 29.11.2016 - T-513/16

    Brune / Kommission - Verfahren - Kostenfestsetzung - Öffentlicher Dienst -

  • EuGH, 03.12.2014 - C-435/13

    Qwatchme / Kastenholz - Kostenfestsetzung

  • EuGH, 16.10.2014 - C-474/09

    Comunidad Autónoma de la Rioja / Diputación Foral de Vizcaya u.a.

  • EuGH, 16.10.2014 - C-471/09

    Comunidad Autónoma de la Rioja / Diputación Foral de Vizcaya u.a.

  • EuGH, 03.10.2018 - C-486/15

    Orange / Kommission

  • EuG, 10.03.2017 - T-364/14

    Penny-Markt / EUIPO - Boquoi Handels (B!O) - Verfahren - Kostenfestsetzung

  • EuGöD, 02.12.2014 - F-142/11

    Simpson / Rat

  • EuG, 28.03.2019 - T-139/16

    SDSR/ EUIPO - Berghaus (BERG OUTDOOR)

  • EuGöD, 03.07.2014 - F-5/12

    Bogusz / FRONTEX

  • EuGH, 27.10.2016 - C-522/15

    SLM / Kommission

  • EuG, 11.01.2019 - T-444/04

    Orange / Kommission

  • EuGöD, 16.06.2015 - F-118/10

    Psarras / ENISA

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht