Schlußanträge unten: Generalanwalt beim EuGH, 17.10.2018

Rechtsprechung
   EuGH, 16.01.2019 - C-496/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,233
EuGH, 16.01.2019 - C-496/17 (https://dejure.org/2019,233)
EuGH, Entscheidung vom 16.01.2019 - C-496/17 (https://dejure.org/2019,233)
EuGH, Entscheidung vom 16. Januar 2019 - C-496/17 (https://dejure.org/2019,233)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,233) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Europäischer Gerichtshof

    Deutsche Post

    Vorlage zur Vorabentscheidung - Zollunion - Zollkodex der Union - Art. 39 - Status eines zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten - Durchführungsverordnung (EU) 2015/2447 - Art. 24 Abs. 1 Unterabs. 2 - Antragsteller, der keine natürliche Person ist - Fragenkatalog - Erhebung ...

  • Wolters Kluwer

    Urteil des Gerichtshofs (Dritte Kammer) vom 16. Januar 2019. Deutsche Post AG gegen Hauptzollamt Köln. Vorabentscheidungsersuchen des Finanzgerichts Düsseldorf. Vorlage zur Vorabentscheidung - Zollunion - Zollkodex der Union - Art. 39 - Status eines zugelassenen ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Vorlage zur Vorabentscheidung - Zollunion - Zollkodex der Union - Art. 39 - Status eines zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten - Durchführungsverordnung (EU) 2015/2447 - Art. 24 Abs. 1 Unterabs. 2 - Antragsteller, der keine natürliche Person ist - Fragenkatalog - Erhebung ...

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Vorlage zur Erhebung von Mitarbeiter-Steuerdaten durch Zoll

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Zum Umfang der Abfrage der Steuer-ID durch Hauptzollämter

  • deloitte-tax-news.de (Kurzinformation)

    Abfrage der Steuer-ID bei zollrechtlicher Bewilligung ist rechtens

Sonstiges (4)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Deutsche Post

  • nwb.de (Verfahrensmitteilung)

    Aufsichtsrat; Datenverarbeitung; Mitteilung; Steueridentifikationsnummer; Zollverwaltung; Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    EUV 2015/2447 Art 24 Abs 1 UAbs 2 Buchst b, EUV 2015/2447 Art 24 Abs 1 UAbs 2 Buchst c, EUV 952/2013 Art 31, EUV 952/2013 Art 39 Buchst a, EUV 2016/341 Art 5 Abs 2 Buchst a, EUV 20... 16/341 Anh 6, EUV 2016/679 Art 4, EUV 2016/679 Art 5 Abs 1 Buchst b, EUV 2016/679 Art 6, EUGrdRCh Art 8 Abs 1, EUGrdRCh Art 8 Abs 2 S 1, EUGrdRCh Art 52 Abs 1 S 2, AO § 139a, AO § 139b, EStG § 38, EStG § 39, EStG § 39e Abs 4 S 1 Nr 1, EStG VZ 2017
    Durchführungsverordnung, Einkommensteuer, Zoll, Steueridentifikationsnummer

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

Papierfundstellen

  • EuZW 2019, 746
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • EuGH, 01.10.2019 - C-673/17

    Planet49 - Setzen von Cookies erfordert aktive Einwilligung des Internetnutzers -

    Außerdem ist es, wie die deutsche Regierung in der mündlichen Verhandlung vor dem Gerichtshof dargelegt hat, angesichts dessen, dass das vom Bundesverband angestrengte Verfahren darauf abzielt, dass Planet49 ihr Verhalten künftig unterlässt, nicht ausgeschlossen, dass die Verordnung 2016/679 aufgrund der nationalen Rechtsprechung zur relevanten Rechtslage bei Unterlassungsklagen in zeitlicher Hinsicht im Rahmen des Ausgangsrechtsstreits anwendbar ist; dies zu prüfen ist Sache des vorlegenden Gerichts (vgl., zu einer Feststellungsklage, Urteil vom 16. Januar 2019, Deutsche Post, C-496/17, EU:C:2019:26, Rn. 38).
  • Generalanwalt beim EuGH, 21.03.2019 - C-673/17

    Planet49

    29 Zur Anwendbarkeit der Richtlinie 95/46 und der Verordnung 2016/679 im Kontext einer Feststellungsklage nach deutschem Verfahrensrecht vgl. Urteil vom 16. Januar 2019, Deutsche Post (C-496/17, EU:C:2019:26, Rn. 39), und Schlussanträge von Generalanwalt Campos Sánchez-Bordona in der Rechtssache Deutsche Post (C-496/17, EU:C:2018:838, Nr. 32): "Es ist Sache des vorlegenden Gerichts, sein nationales Verfahrensrecht auszulegen, zu dem der Gerichtshof keine Stellung nimmt.
  • FG Düsseldorf, 06.02.2019 - 4 K 1404/17

    Neubewertung zollrechtlicher Bewilligungen - Unternehmen muss der Zollverwaltung

    Der EuGH hat mit Urteil vom 16. Januar 2019 Rs. C-496/17 entschieden: Art. 24 Abs. 1 Unterabsatz 2 der UZK-DVO ist im Licht der Richtlinie 95/46/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 24. Oktober 1995 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr (ABl. EG Nr. L 281/31) und der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (ABl. EU Nr. L 119/1) (Datenschutz-Grundverordnung - DSGVO -) dahin auszulegen ist, dass die Zollbehörden von einem Unternehmen, das die Bewilligung des Status eines zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten beantragt, allein in Bezug auf die natürlichen Personen, die für das antragstellende Unternehmen verantwortlich sind oder die Kontrolle über seine Leitung ausüben, und diejenigen, die für dessen Zollangelegenheiten zuständig sind, verlangen können, dass das Unternehmen die für die Erhebung der Einkommensteuer zugeteilten Steueridentifikationsnummern mitteilt sowie für alle diese Personen Angaben zu den zuständigen Finanzämtern macht, soweit diese Daten es den Zollbehörden ermöglichen, Informationen über schwerwiegende oder wiederholte Verstöße gegen zoll- oder steuerrechtliche Vorschriften oder schwere Straftaten zu erlangen, die von diesen natürlichen Personen im Zusammenhang mit ihrer Wirtschaftstätigkeit begangen wurden.

    Der EuGH hat in seinem Urteil vom 16. Januar 2019 Rs. C-496/17 unter Randnr. 42 entschieden, dass die Aufzählung der natürlichen Personen in Art. 24 Abs. 1 Unterabs. 2 UZK-DVO abschließend ist.

    Daher darf das beklagte Hauptzollamt hinsichtlich der Fragen unter 1.1.2 Buchstabe c, 1.1.6 und 1.3.1 des Fragenkatalogs zur Selbstbewertung Teil I - Informationen über das Unternehmen - nicht die Mitteilung der Steueridentifikationsnummern und der zuständigen Finanzämter für die dort genannten Mitglieder von Beiräten und Aufsichtsräten, für die geschäftsführenden Direktoren und die Abteilungsleiter, soweit sie nicht für die Zollangelegenheiten der Klägerin verantwortlich sind, sowie für die Leiter der Buchhaltung und für die Zollsachbearbeiter fordern (EuGH, Urteil vom 16. Januar 2019 Rs. C-496/17 Randnr. 43).

    Da es sich bei diesen Personen um Abteilungsleiter handelt, die für die Zollangelegenheiten der Klägerin verantwortlich sind, unterfallen sie Art. 24 Abs. 1 Unterabs. 2 Buchstabe c UZK-DVO (EuGH, Urteil vom 16. Januar 2019 Rs. C-496/17 Randnr. 43, 44).

    Das beklagte Hauptzollamt ist nach den Art. 5 Abs. 1 Buchstabe b und c, 6 Abs. 1 Buchstabe c DSGVO hinsichtlich der unter 1.1.6 und 1.3.1 des Fragenkatalogs genannten Leiter der Zollabteilungen befugt, die Klägerin aufzufordern, die Steueridentifikationsnummern und die zuständigen Finanzämter für diese Personen mitzuteilen (EuGH, Urteil vom 16. Januar 2019 Rs. C-496/17 Randnr. 58 ff.).

    Der EuGH hat in seinem Urteil vom 16. Januar 2019 Rs. C-496/17 gleichwohl unter Randnr. 67 bis 69 ausgeführt, die deutschen Zollbehörden seien nach Art. 24 Abs. 1 Unterabs. 2 UZK-DVO befugt, die Steueridentifikationsnummern der dort aufgezählten natürlichen Personen zu erheben, obgleich es ihnen damit ermöglicht werde, auf personenbezogene Daten zuzugreifen, die in keinem Zusammenhang mit der Wirtschaftstätigkeit des Unternehmens stünden.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   Generalanwalt beim EuGH, 17.10.2018 - C-496/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,33100
Generalanwalt beim EuGH, 17.10.2018 - C-496/17 (https://dejure.org/2018,33100)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 17.10.2018 - C-496/17 (https://dejure.org/2018,33100)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 17. Januar 2018 - C-496/17 (https://dejure.org/2018,33100)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,33100) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Europäischer Gerichtshof

    Deutsche Post

    Vorlage zur Vorabentscheidung - Zollrechtliche Rechte und Pflichten des Einzelnen - Status eines zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten - Fragenkatalog - Schutz personenbezogener Daten - Steueridentifikationsnummer - Für die Veranlagung zur Einkommensteuer zuständiges ...

  • rechtsportal.de

    Vorlage zur Vorabentscheidung - Zollrechtliche Rechte und Pflichten des Einzelnen - Status eines zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten - Fragenkatalog - Schutz personenbezogener Daten - Steueridentifikationsnummer - Für die Veranlagung zur Einkommensteuer zuständiges ...

Kurzfassungen/Presse

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Zollrecht: Abfrage der Steuer-ID durch Hauptzollämter

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • Generalanwalt beim EuGH, 21.03.2019 - C-673/17

    Planet49

    29 Zur Anwendbarkeit der Richtlinie 95/46 und der Verordnung 2016/679 im Kontext einer Feststellungsklage nach deutschem Verfahrensrecht vgl. Urteil vom 16. Januar 2019, Deutsche Post (C-496/17, EU:C:2019:26, Rn. 39), und Schlussanträge von Generalanwalt Campos Sánchez-Bordona in der Rechtssache Deutsche Post (C-496/17, EU:C:2018:838, Nr. 32): "Es ist Sache des vorlegenden Gerichts, sein nationales Verfahrensrecht auszulegen, zu dem der Gerichtshof keine Stellung nimmt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht