Rechtsprechung
   EuGH, 28.01.2016 - C-64/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,583
EuGH, 28.01.2016 - C-64/15 (https://dejure.org/2016,583)
EuGH, Entscheidung vom 28.01.2016 - C-64/15 (https://dejure.org/2016,583)
EuGH, Entscheidung vom 28. Januar 2016 - C-64/15 (https://dejure.org/2016,583)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,583) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • IWW

    Art. 20 Abs. 2 der Richtlinie 2008/118/EG, Richtlinie 92/12/EWG, Art. 10 Abs. 2 der Richtlinie 2008/118, Art. 10 Abs. 4 der Richtlinie 2008/118, Richtlinie 2008/118/EG, Richtlinie ... 2008/118, Art. 1 Abs. 1 der Richtlinie 2008/118, Richtlinie 2003/96/EG, Art. 4 der Richtlinie 2008/118, Art. 16 Abs. 2 Buchst. c und d der Richtlinie 2008/118, Art. 20 Abs. 2 der Richtlinie 2008/118, Richtlinie 2003/96, Art. 1, 2 der Richtlinie 2003/96, Art. 17 bis 31 der Richtlinie 2008/118, Art. 10 Abs. 6 der Richtlinie 2008/118, Art. 7 Abs. 2 Buchst. a der Richtlinie 2008/118, Art. 7 Abs. 4 der Richtlinie 2008/118, Art. 2 der Richtlinie 2008/118, Art. 7 Abs. 1 der Richtlinie 2008/118, Art. 17 Abs. 1 Buchst. a Ziff. i der Richtlinie 2008/118, Richtlinie 92/12, Art. 16 Abs. 2 Buchst. d der Richtlinie 2008/118, § 14 EnergieStG, Art. 288 Abs. 3 AEUV, Art. 10 der Richtlinie 2008/118

  • Europäischer Gerichtshof

    BP Europa

    Vorlage zur Vorabentscheidung - Steuerrecht - Allgemeines Verbrauchsteuersystem - Richtlinie 2008/118/EG - Unregelmäßigkeit, die während der Beförderung verbrauchsteuerpflichtiger Waren eingetreten ist - Beförderung von Waren in einem Verfahren der Steueraussetzung - Zum ...

  • Europäischer Gerichtshof

    BP Europa

    Vorlage zur Vorabentscheidung - Steuerrecht - Allgemeines Verbrauchsteuersystem - Richtlinie 2008/118/EG - Unregelmäßigkeit, die während der Beförderung verbrauchsteuerpflichtiger Waren eingetreten ist - Beförderung von Waren in einem Verfahren der Steueraussetzung - Zum ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Unvollständige Anlieferung bei der Beförderung verbrauchsteuerpflichtiger Waren im Verfahren der Steueraussetzung; Vorabentscheidungsersuchen des Bundesfinanzhofs

  • datenbank.nwb.de

    Unregelmäßigkeit, die während der Beförderung verbrauchsteuerpflichtiger Waren eingetreten ist - Beförderung von Waren in einem Verfahren der Steueraussetzung - Zum Zeitpunkt der Lieferung fehlende Waren - Erhebung der Verbrauchsteuer mangels Nachweises der Zerstörung ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges (4)

  • Europäischer Gerichtshof (Vorlagefragen)

    BP Europa

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    EGRL 118/2008 Art 10 Abs 4 S 1, EGRL 118/2008 Art 10 Abs 6, EGRL 118/2008 Art 20 Abs 2, EGRL 118/2008 Art 7 Abs 2 Buchst a, EGRL 118/2008 Art 7 Abs 4, EGRL 118/2008 Art 10 Abs 2, E... nergieStG § 11 Abs 1 Nr 2, EnergieStG § 11 Abs 4 S 2, EnergieStG § 14 Abs 1, EnergieStG § 14 Abs 3, EnergieStG § 14 Abs 4 S 1, EnergieStG § 8 Abs 1a S 1
    Verbrauchsteuerpflichtige Waren, Steueraussetzung, Teilmenge, Bestimmungsort

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Vorlage zur Vorabentscheidung - Steuerrecht - Allgemeines Verbrauchsteuersystem - Richtlinie 2008/118/EG - Unregelmäßigkeit, die während der Beförderung verbrauchsteuerpflichtiger Waren eingetreten ist - Beförderung von Waren in einem Verfahren der Steueraussetzung - Zum ...

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Vorabentscheidungsersuchen

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • FG Hamburg, 05.08.2020 - 4 K 109/16

    Energiesteuer: Verlust von Energieerzeugnissen durch unabwendbares Ereignis oder

    Der Begriff der Entnahme verbrauchsteuerpflichtiger Waren aus dem Verfahren der Steueraussetzung ist in der RL 2008/118/EG nicht ausdrücklich definiert und muss deshalb nach seinem Wortlaut, seinem Kontext und den Zielen der RL ausgelegt werden (EuGH, Urteil vom 28. Januar 2016, C-64/15, BP, Rn. 28).

    Der EuGH hat diese Rechtsprechung für bei der Beförderung auftretende Fehlmengen unter Anwendung des Art. 10 der neuen Fassung der neue Verbrauchsteuersystemrichtlinie RL 2008/118/EG fortgeführt (EuGH, Urteil vom 28. Januar 2016, C-64/15, BP Europa, Rn. 7).

    Die Rechtsprechung des EuGH und des BFH zur Überführung in den steuerrechtlich freien Verkehr für bei der Beförderung auftretende Fehlmengen (EuGH, Urteil vom 18. Dezember 2007, C-314/06, SPMR, Rn. 28 ff.; Urteil vom 28. Januar 2016, C-64/15, BP Europa; BFH, Beschluss vom 7. November 1995, VII B 67/95, BFH/NV 1996, 391) ist auch auf solche Fehlmengen anzuwenden, die im Zuge der Herstellung, Verarbeitung und Lagerung auftreten (vgl. Alexander in Bongartz/Jatzke/Schröer-Schallenberg, EnergieStG/StromStG, § 8 EnergieStG, Rn. 18, Stand Juli 2017; Soyk in Friedrich/Soyk, § 8 EnergieStG, Rn. 41 ff., Stand Oktober 2016, § 14 EnergieStG, Rn. 33, Stand Juni 2018).

  • BFH, 31.05.2016 - VII R 40/13

    Bei der Entladung eines Transportmittels festgestellte Fehlmengen führen aufgrund

    In seinem Urteil BP Europa SE vom 28. Januar 2016 C-64/15 (EU:C:2016:62) hat der EuGH auf diese Fragen wie folgt geantwortet:.
  • OVG Niedersachsen, 28.02.2019 - 11 LB 497/18

    Untersagung der Veranstaltung und Vermittlung von Online-Pokerspielen

    Das Bundesverwaltungsgericht hat in seinem Urteil ausdrücklich berücksichtigt, dass nach der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs (Urt. v. 30.6.2016 - C-64/15 -, juris, und Urt. v. 14.6.2017 - C-685/15 -, juris) bei der Prüfung der unionsrechtlichen Verhältnismäßigkeit einer restriktiven nationalen Regelung im Bereich der Glücksspiele nicht nur auf die Zielsetzung dieser Regelung zum Zeitpunkt ihres Erlasses, sondern auch auf die nach ihrem Erlass zu bewertenden Auswirkungen abzustellen ist.
  • EuGH, 08.02.2018 - C-590/16

    Kommission / Griechenland - Vertragsverletzung eines Mitgliedstaats - Richtlinie

    In Bezug auf die verbrauchsteuerpflichtigen Waren bewirkt diese Regelung daher den Aufschub der Steuerpflicht, bis eine Voraussetzung des Steueranspruchs erfüllt ist (Urteil vom 28. Januar 2016, BP Europa, C-64/15, EU:C:2016:62, Rn. 22).

    Bei solchen, einem Verfahren der Steueraussetzung unterliegenden Waren gilt nach Art. 7 Abs. 2 Buchst. a der Richtlinie 2008/118 die Entnahme, einschließlich der unrechtmäßigen Entnahme, aus diesem Verfahren als Überführung in den steuerrechtlich freien Verkehr (Urteil vom 28. Januar 2016, BP Europa, C-64/15, EU:C:2016:62, Rn. 23).

  • Generalanwalt beim EuGH, 08.10.2020 - C-95/19

    Silcompa

    25 Arrêts du 12 décembre 2002, Cipriani (C-395/00, EU:C:2002:751, point 42) ; du 29 avril 2010, Dansk Transport og Logistik (C-230/08, EU:C:2010:231, point 78), et du 28 janvier 2016, BP Europa (C-64/15, EU:C:2016:62, point 22).
  • Generalanwalt beim EuGH, 15.02.2017 - C-579/15

    Poplawski

    43 Vgl. zuletzt Urteil vom 28. Januar 2016, BP Europe (C-64/15, EU:C:2016:62, Rn. 41 und die dort angeführte Rechtsprechung).
  • FG Bremen, 20.10.2016 - 4 K 34/14

    Energiesteuerpflichtige Lieferung von Dieselkraftstoff mit einem

    Der deutsche Gesetzgeber hat die europarechtliche Norm des Art. 10 Abs. 6 Richtlinie 2008/180/EG zutreffend in nationales Recht umgesetzt (vgl. Urteil des EuGH vom 28. Januar 2016 C-64/15 BP Europa Celex-Nr. 62015CJ0064).

    Soweit geltend gemacht wird, dass Energieerzeugnisse tatsächlich infolge unvorhersehbarer Ereignisse oder höherer Gewalt vollständig zerstört worden oder unwiederbringlich verloren gegangen sind, liegt die Darlegungs- und Beweislast (§ 37a EnergieStV) bei dem Beförderer (vgl. Urteil des EuGH vom 28. Januar 2016 C-64/15 Celex-Nr. 62015CJ0064; Urteil des FG Hamburg vom 5. September 2008 4 K 384/07, a.a.O.; Soyk in Friedrich/Meißner Energiesteuer § 14 EnergieStG Rz. 35).

  • FG Hamburg, 09.06.2017 - 4 K 122/15

    Tabaksteuerrecht: Steuerentstehung und -erstattung von Mehrmengen im Rahmen eines

    Da § 32 TabStG zwanglos ohne das vom Beklagten postulierte ungeschriebene negative Tatbestandsmerkmal "Keine Tabakwaren des freien Verkehrs anderer Mitgliedstaaten" angewandt werden kann, ist im Wege der unionsrechtskonformen Auslegung (hierzu EuGH, Urt. v. 28.01.2016, ECLI:EU:C:2016:62, C-64/16, Rn. 41 - BP Europe SE) von § 32 TabStG dieses negative Tatbestandsmerkmal nicht anzuwenden.
  • Generalanwalt beim EuGH, 06.02.2018 - C-390/16

    Lada - Vorlage zur Vorabentscheidung - Justizielle Zusammenarbeit in Strafsachen

    75 Vgl. zuletzt Urteil vom 28. Januar 2016, BP Europa (C-64/15, EU:C:2016:62, Rn. 41 und die dort angeführte Rechtsprechung).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht