Rechtsprechung
   EuGH, 29.11.2011 - C-76/11 P   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,17652
EuGH, 29.11.2011 - C-76/11 P (https://dejure.org/2011,17652)
EuGH, Entscheidung vom 29.11.2011 - C-76/11 P (https://dejure.org/2011,17652)
EuGH, Entscheidung vom 29. November 2011 - C-76/11 P (https://dejure.org/2011,17652)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,17652) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Sonstiges (3)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Rechtsmittel, eingelegt am 21. Februar 2011 von der Tresplain Investments Ltd gegen das Urteil des Gerichts (Achte Kammer) vom 9. Dezember 2010 in der Rechtssache T-303/08, Tresplain Investment Ltd/Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (Marken, Muster und Modelle), Hoo Hing ...

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Rechtsmittel

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Rechtsmittel gegen das Urteil des Gerichts (Achte Kammer) vom 9. Dezember 2010, Tresplain Investments / HABM - Hoo Hing (T"303/08), mit dem das Gericht eine Klage der Inhaberin der Gemeinschaftsbildmarke "Golden Elephant Brand" für Waren der Klasse 30 auf Aufhebung der ...

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • EuGH, 10.07.2014 - C-325/13

    Peek & Cloppenburg / OHMI - Peek & Cloppenburg - Rechtsmittel -

    Inwieweit ein in einem Mitgliedstaat geschütztes Kennzeichen das Recht verleiht, die Benutzung einer jüngeren Marke zu untersagen, ist anhand des anwendbaren nationalen Rechts zu prüfen (vgl. in diesem Sinne Beschluss Tresplain Investments/HABM, C-76/11 P, EU:C:2011:790, Rn. 55).

    Es handelt sich dabei um eine eigenständige Voraussetzung, die anhand des Unionsrechts zu beurteilen ist (vgl. in diesem Sinne Beschluss Tresplain Investments/HABM, EU:C:2011:790, Rn. 56).

  • EuGH, 03.06.2015 - C-142/14

    The Sunrider Corporation / HABM

    Dans le cadre d'un pourvoi, la compétence de la Cour est, en principe, limitée à l'examen de l'appréciation par le Tribunal des moyens qui ont été débattus devant lui (voir en ce sens, notamment, ordonnances El Corte Inglés/OHMI et Emilio Pucci, C-104/05 P, EU:C:2006:611, point 40; Tresplain Investments/OHMI, C-76/11 P, EU:C:2011:790, point 53, et arrêt Areva e.a./Commission, C-247/11 P et C-253/11 P, EU:C:2014:257, point 113).
  • BFH, 19.03.1996 - VII R 87/95

    Gültigkeit der Regelung in Art. 4 Abs. 1 i.V.m. Art. 3 Abs. 1 der Verordnung

    Im Hinblick darauf, daß der High Court of Ireland den EuGH bereits -- in einem möglicherweise ähnlichen Fall angerufen und ihm -- Fragen zur Gültigkeit des auch im Streitfall durch seine in Art. 4 Abs. 1 VO Nr. 3950/92 erfolgte Inbezugnahme entscheidungserheblichen Art. 3 VO Nr. 3950/92 sowie der ihm vorausgehenden Bestimmungen vorgelegt hat (Rs. C-22/94, ABlEG Nr. C 76/11), über die noch nicht entschieden worden ist, sind jedoch nach Auffassung des Senats Zweifel an der Gültigkeit des Art. 4 Abs. 1 i. V. m. Art. 3 Abs. 1 VO Nr. 3950/92 nicht auszuschließen, so daß er sich zur Anrufung des EuGH verpflichtet sieht.
  • Generalanwalt beim EuGH, 01.12.2016 - C-598/14

    EUIPO / Szajner - Rechtsmittel - Unionsmarke - Wortmarke "LAGUIOLE" - Antrag auf

    48 Vgl. Rn. 53 des Urteils vom 5. Juli 2011, Edwin/HABM (C-263/09 P, EU:C:2011:452); siehe auch Beschluss vom 29. November 2011, Tresplain Investments/HABM (C-76/11 P, nicht veröffentlicht, EU:C:2011:790, Rn. 66).
  • EuGH, 10.11.2016 - C-590/15

    Brouillard / Gerichtshof der Europäischen Union

    En outre, il y a lieu de rappeler que, pour ce qui est de l'examen, dans le cadre d'un pourvoi, des constatations faites par le Tribunal à l'égard de la législation nationale dont une partie invoque la protection, la Cour est compétente pour examiner, tout d'abord, si le Tribunal, sur le fondement des documents et des autres pièces qui lui ont été soumis, n'a pas dénaturé le libellé des dispositions nationales en cause ou de la jurisprudence nationale qui leur est relative ou encore des écrits de doctrine qui les concernent, ensuite, si le Tribunal ne s'est pas livré, au regard de ces éléments, à des constatations allant de façon manifeste à l'encontre de leur contenu et, enfin, si le Tribunal n'a pas, dans l'examen de l'ensemble desdits éléments, attribué à l'un d'entre eux, aux fins de constater le contenu de la législation nationale en cause, une portée qui ne lui revient pas par rapport aux autres éléments, pour autant que cela ressort de façon manifeste des pièces du dossier (arrêt du 5 juillet 2011, Edwin/OHMI, C-263/09 P, EU:C:2011:452, point 53, et ordonnance du 29 novembre 2011, Tresplain Investments/OHMI, C-76/11 P, non publiée, EU:C:2011:790, point 66).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht